Kind demoliert Auto, weil Eltern ihm Fortnite wegnahmen

Ein Arzt aus Boston in den USA hat eine Geschichte von einem Kind erzählt, das durch Fortnite aggressiv wurde. So hat dieses Kind sogar den Wagen seiner Eltern demoliert, als die ihm Fortnite wegnahmen.

Es gibt immer wieder Geschichten von Kindern, die durch Fortnite eine enorme Aggression entwickeln. So erzählte nun Dr. Michael Rich eine solche Geschichte.

Rich ist Kinderarzt und Chef der Abteilung für interaktive Medien und Internetstörungen am Boston Children’s Hospital.

Das berichtet der Arzt von der Aggression junger Spieler

Das erzähl Rich von dem Kind: In einem Gespräch mit dem Boston Globe nennt Rich ein Kind als extremes Beispiel für Aggression durch Fortnite.

Fortnite Action
Fortnite sorgte für eine Menge Action. Für manche Kinder ist das wohl zu viel.

So hat das Kind seine Spielkonsole gesucht, auf der es Fortnite gespielt hat. Seine Eltern hätten ihm das Gerät weggenommen, nachdem ihr Kind nur noch davor hing.

Das Kind vermutete sein Spielgerät im Auto der Familie. Weil es keinen Schlüssel fand, demolierte das Kind kurzerhand die Windschutzscheibe – mit einem Hammer.

Was sagt Rich zu der Fortnite-Sucht? Für den Arzt ist die Aktion mit dem Kind kein Einzelfall. Er berichtet davon, dass immer wieder Eltern mit ihren Kindern in seine Klinik kommen.

So sagt er: „Sie schlafen nicht. Sie gehen nicht zur Schule. Sie ziehen sich aus den sozialen Aktivitäten zurück. Viele Kinder haben aufgehört, Sport zu treiben.“

Rich sagt aber auch, dass dies nur ein kleiner Anteil der Spielerschaft ist und definitiv nicht für alle Kinder gilt.

Fortnite-Frau

Das macht Fortnite mit einigen Familien: Laut einem weiteren Therapeuten enstehe durch Fortnite ein beachtlicher Stress auf die Eltern der Kinder.

Paare stritten sich darüber, wer „Fortnite“ ins Haus geholt hat.

In einem Fall sei es soweit gekommen, dass die Eltern fast über Scheidung nachgedacht hätten. Die Eltern solcher Kinder zu betreuen, sei ähnlich wie mit Eltern zusammenzuarbeiten, die drogensüchtige Kinder hätten.

Fortnite Skins
Wegen den buten und lustigen Skins kommt Fortnite vor allem bei jungen Spielern gut an.

Fortnite übt eine große Faszination aus: Fortnite ist beliebt bei vielen jungen Spielern und es kommt immer wieder zu solchen Geschichten.

Selbst der junge Profi „Mongraal“, der gerade mal 14 Jahre alt ist, rastete mehrfach im Stream aus. So zerstörte er bereits seine Tastatur, weil es für ihn gerade nicht rund lief.

Ein junges Mädchen sorgte bereits im letzten Sommer für Aufsehen. Sie ging nach einer krassen Sucht in Therapie:

Mehr zum Thema
Fortnite: 9-jähriges Mädchen in Therapie nach krassem Fall von Sucht
Autor(in)
Quelle(n): GamerantBoston Globe
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (23)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.