Hunt: Showdown kommt neu für PS4 – Für wen lohnt sich das Spiel?

Auch PS4-Spieler bekommen demnächst die Gelegenheit, als Kopfgeldjäger gruselige Monster zu jagen. Hunt: Showdown hat im Februar 2020 seinen Release auf der PlayStation 4. Für wen lohnt sich das neue Spiel?

Wann kommt Hunt: Showdown? Nachdem PC- und Xbox-One-Spieler bereits schon länger die gruselige Atmosphäre von Hunt: Showdown auskosten durften, verzögerte sich der PS4-Release.

Wie Crytek nun bekanntgab, wird der PS4-Release am 18. Februar 2020 erfolgen.

Kommt noch mehr? Neben dem Release für PS4 kündigte Crytek auch neue Inhalte an. Das Update 1.2 soll folgende Features mitbringen:

  • zufällige Dreierteams
  • ein erweitertes Tutorial
  • neue legendäre Jäger
  • neue Ausrüstung und Waffen
  • Server-Verbesserungen

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Updates kommen, die dann Cross-Play zwischen den Konsolen, einen Solo-PvE-Modus sowie Live-Events und Outfit-Anpassungen umfassen. Zu guter Letzt ist auch eine weitere Map geplant.

Was steckt in Hunt: Showdown?

Das ist Hunt: Showdown: In dem Spiel schlüpft ihr in die Rolle eines Kopfgeldjägers auf Monsterjagd im Jahre 1895. Das tut ihr aber nicht alleine: Bei Hunt: Showdown handelt es sich um einen Hybriden aus PvE und PvP Elementen. 

Hunt Showdown Zombie
Die Welt ist nicht gerade einladend

Der Clou besteht darin, dass nicht nur die von euch gejagten Monster eine Bedrohung darstellen, sondern auch die anderen Spieler.  So gehen in einem klassischen Match insgesamt 12 Kopfgeldjäger gleichzeitig auf die Jagd – entweder Solo, oder in Zweier- und Dreier-Teams.

Für wen ist das was? Wer hier eine lustige Monsterjagd erwartet, liegt falsch. Denn neben den beklemmenden Survival-Aspekten ist die Hunt-Welt an sich nicht gerade einladend.

Die Monster, wie zum Beispiel der irre, brennende Zombie „Immulator“, wirken wie aus euren schlimmsten Albträumen entsprungen.

Hunt Showdown Immolator Titel

Es ist sowohl möglich, taktische und leise Stealth-Manöver vorzunehmen, als auch einfach blind drauf los zu ballern. Entspannend ist nichts von beidem – Hunt: Showdown richtet sich also an Spieler, die nach Nervenkitzel suchen. Denn: Wenn euer Charakter das Match nicht übersteht, geht er komplett verloren und ihr müsst mit einem neuen Jäger anfangen. 

Was sagen die Spieler?

So schneidet das Spiel in den Reviews ab: Betrachtet man die Reviews bei Steam, kommt das Survival-Spiel ziemlich gut weg. Im Durchschnitt wurde es als „Sehr positiv“ bewertet, und auch die Einzelstimmen klingen vor allem wohlwollend: „Dieses Spiel ist richtig geil und manchmal echt herausfordernd. Man muss am Anfang schnell und vorsichtig vorgehen, man muss sich gut umhören und umsehen“, erklärt ein Steam-User.

Auch der Team-Gedanke wird in den Vordergrund gestellt: „Es kann schnell am Anfang sein, dass man auf gegnerische Hunter trifft. Das Zusammenspielen ist erforderlich, am besten mit einem Freund, mit dem man am telefonieren ist.“

Hunt Showdown Screenshot 1
Das Spiel wird sehr positiv auf Steam bewertet

Auch der User „RuhrpottGamer“ ist zufrieden und stellt beispielsweise den Sound des Spiels heraus: „Das Herzstück von Hunt Showdown. Ihr solltet dieses Spiel unbedingt mit guten Kopfhörern spielen und diese voll aufdrehen.“

Der Sound trage zur Atmosphäre bei und stellt ein wichtiges Gameplay-Element dar: „Steps, das Rascheln im Gras, Raben, die aufgeschreckt werden oder andere triggerbare Objekte im Spiel, wie zum Beispiel Glas, klingen extrem realistisch und sind mit einem guten Kopfhörer präzise zu orten.“ Sein Gesamtfazit: „Hunt Showdown ist ein Spiel, für das man sich die Zeit nehmen muss, um Erfolgserlebnisse zu verbuchen. Es ist vom Gameplay her einzigartig und realistisch.“

Hunt: Showdown

Auf reddit wird das Spiel beispielsweise mit Escape from Tarkov verglichen, das eine ähnlich spannungsgeladene Atmosphäre bietet. Allerdings wird diese bei Hunt: Showdown durch die Horror-Komponente der Monster ergänzt.

Hunt: Showdown erscheint am 18. Februar 2020 für PS4 und wird voraussichtlich 39,99 Euro kosten. Der Download sollte im Laufe des Release-Tages beginnen.

Wer Survial- und Horror-Spiele mag, wird sich in Hunt: Showdown zuhause fühlen. Hier findet ihr noch mehr Survival-Spiele, die ihr mal ausprobieren solltet:

Die 16 besten Survival-Games in 2020 für PS4, Xbox und PC
Autor(in)
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Peter
1 Monat zuvor

Lol, kompetetiver Hardcore Shooter mitm Controller. Aus Scheisse Gold machen – mit den Konsolerios kann mans machen, oder?

Oldboy
1 Monat zuvor

Mit einem ordentlichen AimAssist geht das schon klar! Wo liegt dein Problem?

Peter
1 Monat zuvor

Aim Assist. Looooooooooooool

Oldboy
1 Monat zuvor

Troll?

Peter
1 Monat zuvor

Nee, sicher nicht. Finde es mega lustig, dass das Wort Aim Assist im gleichen Thread mit „kompetetiver Hardcore Shooter“ fällt.

Oldboy
1 Monat zuvor

Ich finde es lustig, dass viele Leute am PC, beispielsweise Modern Warfare mit Controller zocken und zwar, wegen des AimAssists! Ich selber habe einen PC und alle Konsolen, lustig finde ich den AimAssist nicht, eher hervorragend für Konsole und unabdingbar! Destiny hat sogar AimAssist am PC…

Peter
1 Monat zuvor

AimAssist ist low skill Assist und nur n Aimbot.

VoodooNimbul
1 Monat zuvor

Mein Lieblingsgame derzeit. Freue mich auf den neuen Content, wobei ich beim Solo+PvE Modus eher skeptisch bin. Naja zum Kennenlernen der Karte und zum Üben vielleicht

Oldboy
1 Monat zuvor

Da bin ich ja beruhigt! Da hab ich dir das Game so euphorisch schön geredet, zum Glück gefällt es dir nun auch😉 Welches Level hast du mittlerweile?

VoodooNimbul
1 Monat zuvor

Ganz frisch Tier 2. Aber meine PvP Fähigkeiten sind ausbaufähig. Wenn ich da paar Streamer anschaue, erblasse ich vor Neid. Aber egal. Einfach geil. Danke für den Tipp

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.