Hearthstone: Piraten, Kezan, Jahrmarkt – Welche Erweiterung darf’s sein?

Auf der BlizzCon wird die neue Hearthstone-Erweiterung enthüllt. Aber welches Setting wünscht ihr euch eigentlich?

Es kursieren viele Gerüchte herum, was denn wohl die nächste Erweiterung für Hearthstone sein könnte. Als Hinweis gab es lediglich einen Beutel voll Gold – was viele Möglichkeiten offen lässt. Wir haben hier die 3 gängigsten Theorien kurz angerissen und wollen im Anschluss von euch wissen, welche dieser Erweiterungen ihr thematisch bevorzugt!

Booty Bay – Piraten und jede Menge Schätze

WoW Pirates Booty Bay

Die aktuell wahrscheinlichste Theorie ist eine Piraten-Erweiterung mit einem Fokus auf die Piratenstadt Beutebucht und die Südseebukaniere. Beutebucht ist immerhin ein zwielichtiger Ort in Azeroth, bei dem sich nicht nur Piraten sondern auch viele Exilanten treffen, die ihren nicht ganz so gesetzestreuen Arbeiten nachgehen. Das macht die Hafenstadt mit Strand vor der Tür zu einem perfekten Ort für allerlei Schabernack.

Rebellierende Banden aus Freibeutern, die sich gegenseitig den Met nicht gönnen, würden ein gutes Setting für Story-Missionen abgeben.

Selbstverständlich würde es jede Menge neuer Piratenkarten geben, über die sich dann nicht nur Krieger freuen könnten.

Insel Kezan – Das Handelsimperium der Goblins

WoW Goblin Gold

Wer an Goldmünzen denkt, der muss zumindest im Kontext von Warcraft und Hearthstone auch direkt an Goblins denken. Hier gibt es noch jede Menge Lore, die ausgeschöpft werden kann und im MMORPG bisher kaum Erwähnung fand.

Die Insel Kezan und die dazugehörige Stadt Undermine bieten viel Raum für Goblins und ihre zwielichtigen Kunden. Gleichzeitig gibt es jede Menge Gerätschaften, die dabei explodieren können – denn Goblins stehen auf Explosionen. Mit verschiedenen Handelsprinzen wäre auch die Möglichkeit für coole Konflikte in den Story-Missionen gegeben.

Oder erinnert dieses Szenario zu stark an Goblins VS. Gnomes und fällt deswegen aus?

Der Dunkelmondjahrmarkt

WoW Silas Darkmoon

Wenn es um Goldmünzen geht, dann ist wohl kaum ein Besucher von Azeroth so sehr in Spendiertlaune, wie auf dem Dunkelmondjahrmarkt. Auffällig ist, dass der Jahrmarkt bisher in gar keiner Form in Hearthstone in Erscheinen tritt, weshalb sich dieses Setting stark anbietet. Da sämtliche Völker und Kulturen auf dem Jahrmarkt vertreten sind und düstere Machenschaften immer wieder im Verborgenen stattfinden, wäre dies die perfekte Gelegenheit, um den Jahrmarkt auch in Hearthstone zu eröffnen.

Silas Dunkelmond, der Chef des Jahrmarkts, wäre auch eine charismatische Figur, die uns durch viele Story-Missionen führt, bei der wir die Probleme des Jahrmarkts beseitigen müssen. Seien es zahlungsunwillige Kunden oder das Beseitigen von Leichen, die „ganz zufällig“ auftauchen…

Aber kommen wir nun zu euch: Welches dieser 3 Settings würde euch am besten als neue Erweiterung für Hearthstone gefallen?

 


Habt ihr schon gesehen, was eine komplette Standard-Sammlung in Hearthstone kostet? Dafür bekommt man schon einen Kleinwagen …

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x