Paladine bescheren Euch in Hearthstone bald die Murloc-Hölle

In Hearthstone bekommen Paladine bald eine mächtige Karte, mit der sie das Spielfeld fluten. Wer Murlocs hasst, wird diese Karte verabscheuen.

Die nächste Erweiterung von Hearthstone, Retter von Uldum, nähert sich mit großen Schritten. Schon im August wird die neue Erweiterung veröffentlicht und bringt insgesamt 135 neue Karten in Blizzards Sammelkartenspiel. Schon im Vorfeld wurden viele neue Karten veröffentlicht. Einige der neusten Highlights wollen wir Euch hier kurz vorstellen.

Krieger freuen sich auf die Blutschwursöldnerin. Dieser Diener hat Werte von 3/3 für 3 Mana und dazu einen interessanten Kampfschrei. Man kann einen befreundeten Diener auswählen und davon eine direkte Kopie herbeirufen. Das erfordert natürlich einen verletzten Diener, das ist beim Krieger jedoch leicht zu bewerkstelligen.

Schurken erhalten ebenfalls eine extrem spannende legendäre Karte. Der Diener Anka die Ausgegrabene ist eine 5/5-Kreatur für 5 Mana. Per Kampfschrei setzt sie allerdings die Werte aller Diener mit Todesröcheln auf der Hand des Schurkens auf 1/1, ebenso wie die Manakosten auf 1. Wer also starke Diener mit mächtigen Todesröcheln-Effekten hat, kann damit verheerende Kombinationen erschaffen.

Paladine bekommen einen sehr mächtigen Zauber an die Hand, nämlich die Murlocmeute. Für 8 Mana rufen sie dabei 7 Murlocs aus dem Deck hervor. Wer gerade noch das Spielfeld vom Paladin aufgeräumt hat, der findet sich plötzlich inmitten einer gurgelnden Masse aus Murlocs wieder. Diese Karte wird sicher so manch einen Spieler viele Nerven abverlangen.

Damit auch der Gegner Spaß an Murlocs hat, gibt es den neutralen Fischflitzer. Für 2 Mana hat er Werte von 3/2 und dazu einen Kampfschrei, mit dem jeder Spieler einen zufälligen Murloc auf die Hand erhält. So können sich beide Seiten auf noch mehr Gegurgel freuen. Aber ein Murloc kommt eben nie allein.

Jäger ergötzen sich derweil an dem neuen Zauber Jagdausrüstung, der dem Jäger gleich ein ganzes Set an Karten spendiert. Für 3 Mana erhält der Jäger jeweils ein zufälliges Wildtier, ein Geheimnis und eine Waffe der Jägerklasse auf die Hand. Somit hat der Jäger gleich alles parat, was er braucht, um die nächste Runde zu überstehen.

Hearthstone: Diese neue Jäger-Karte wird viele Probleme bereiten

Ein interessanter, neutraler Diener könnte der Wüstenobelisk werden. Dieser kostet 5 Mana und hat Werte von 0/5. Zusätzlich hat er allerdings einen spannenden Effekt: Fügt einem zufälligen Feind 5 Schaden zu, wenn ihr am Ende des Zuges 3 dieser Diener kontrolliert. Das würde bedeuten, dass jeder dieser Obelisken dann 5 Schaden verursacht (also 15 insgesamt). Die Schwierigkeit ist nur, 3 davon aufs Spielfeld zu bringen. Priester könnten das mit Wiederbelebung gut erreichen, aber auch Schurken haben mehrere Möglichkeiten.

Was haltet ihr von diesen neuen Karten? Findet ihr sie interessant und spannend? Oder sind sie eher langweilig?

Aktuell ist in Hearthstone übrigens noch das Sonnenwendfest aktiv – da winkt dicke Beute!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x