Hearthstone nerft Krieger und Dämonenjäger massiv – Kommt jetzt die neue Meta?

Hearthstone nerft Krieger und Dämonenjäger massiv – Kommt jetzt die neue Meta?

Ein neuer Patch in Hearthstone wurde aufgespielt und sorgt vor allem dafür, dass zwei Klassen nun häufiger verlieren. Krieger und Dämonenjägern geht’s an den Kragen.

Seitdem Hearthstone das Mini-Set zur aktuellen Erweiterung „Reise in die Versunkene Stadt“ veröffentlicht hat, ist die Meta des Kartenspiels recht eintönig geworden. Die besten Decks sind noch stärker geworden, sodass aktuell vor allem Krieger und Dämonenjäger vorkommen, die überdurchschnittlich oft Siege einfahren. Zu oft – findet Blizzard. Ein neuer Patch hat nun mehrere Karten angepasst und dabei vor allem diese beiden Klassen deutlich abgeschwächt.

Das sind die Nerfs am Krieger

Der Zauber Schildzersplitterung verursacht künftig nur noch 4 Schaden an allen Dienern anstelle von 5 Schaden. Das sollte dafür sorgen, dass deutlich mehr Diener diesem Angriff standhalten und nicht so oft das ganze Spielfeld aufgeräumt wird.

Der Diener Klagegeist der Gezeiten hat zu viel Rüstung erzeugt und hier gibt es eine deutliche Absenkung. Anstelle von 8 Rüstung gewährt der Geist künftig nur noch 5 Rüstung. An seiner Schadens-Komponente wird nichts geändert.

Ein deutlich spürbarer Nerf trifft Nellies Piratenschiff. Das ist die Gliedmaße, die gerufen wird, wenn jemand Nellie, der große Drescher ausspielt. Künftig werden die Kosten der gewonnenen Piraten nicht mehr auf 1 gesenkt, sondern lediglich um 1 Mana gesenkt. Es wird also deutlich teurer, die Piraten aus Nellies Piratenschiff auszuspielen.

Der Zauber Aus den Tiefen kostet künftig 4 Mana und nicht mehr 3 Mana. Er kommt also später zum Einsatz und blockiert mehr Ressourcen des Kriegers.

Das sind die Nerfs am Dämonenjäger

Die legendäre Dienerin Caria Teufelsseele wird ein wenig abgewandelt. Anstatt 6 Mana zu kosten und Werte von 6/6 zu besitzen, kostet sie künftig 7 Mana und besitzt Werte von 7/7, was auch für ihren Kampfschrei-Effekt zählt. So wird sie erst später zum Einsatz kommen, aber dafür ein wenig stärker sein.

Der Diener Kampferprobte Vorhut dürfte vielen Spielern ein ziemlicher Dorn im Auge sein, sorgte das frühe Ausspielen der Vorhut doch oft für einen Schneeball-Effekt, bei dem der Dämonenjäger sehr früh gewann. Seine Lebenspunkte werden von 2 auf 1 reduziert, sodass er an viel mehr Effekten stirbt und selten länger als einen Zug auf dem Schlachtfeld bestehen kann.

Was ändert sich sonst noch?

Auch ein paar andere Karten bekommen noch Änderungen spendiert, die einzelne oder alle Klassen betreffen.

Der Schurken-Diener Gnoll der Wildpfoten verliert einen Angriffspunkt und hat künftig nur noch 3 Angriff anstelle von 4.

Die Heldenkarte des Paladin, Lichtgeschmiedete Cariel, steigt in ihren Kosten. Statt 7 Mana kostet sie künftig 8 Mana und betritt damit erst einen Zug später das Schlachtfeld. So bleibt dem Gegenspieler mehr Zeit, sich auf die Karte vorzubereiten und dem Paladin ein Zug weniger, um bereits von Cariels Stärke zu profitieren.

Der Magier-Diener Grollflossensirene wird angepasst. Anstelle von 4 Manakosten für 2/5 hat die Naga-Dame künftig 2/6 für 5 Mana. Dadurch sollte sie erst später auf dem Schlachtfeld einschlagen, ist aber ein bisschen widerstandsfähiger.

Der Druiden-Zauber Irdene Schuppen wird generft. Die Manakosten steigen von 1 auf 2 an, werden also verdoppelt. Dadurch sollte es Druiden seltener möglich sein, die Schuppen noch irgendwie „in den Zug zu quetschen“ und von massiver Rüstung zu profitieren.

Der neutrale Pirat Handlanger Pein wird teurer. Seine Manakosten steigen von 6 auf 7 an, sodass er künftig erst einen Zug später ausgespielt werden kann. Auch das ist vor allem als Nerf für Krieger zu verstehen, wenngleich auch andere Klassen von Handlanger Pein profitieren könnten.

Der neutrale Diener Schullehrer wird ein wenig schwächer. Seine Werte schrumpfen von 5/4 auf 4/3. Gemessen daran, dass er aber eine recht starke Karte erschafft, dürfte dieser Nerf wohl zu verkraften sein.

Was haltet ihr von diesen Anpassungen? Wurde es Zeit, dass Krieger und Dämonenjäger einen Riegel vorgeschoben bekommen? Oder sind die Klassen jetzt „totgenerft“?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

Denke Demon Hunter wird noch mehr dominieren, der Nerf tut nicht wirklich weh, ich bin diese Season innerhalb von 3 Tagen ohnehin zu Legend durchgerusht und jetzt wo Control Warrior quasi tot ist und Cariel auf die 8 verschoben wurde, was paladin noch nen ticken langsamer macht, gibt es nicht viel was Fel DH zu befürchten hat

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Phoesias
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx