Hearthstone: So verursacht ihr 512 Schaden in nur einem Zug!

Eine neue „OTK-Kombo“ sorgt in Hearthstone für Aufsehen. Mit ihr lassen sich stolze 512 Schadenspunkte austeilen – und das allein in einem Zug.

Immer wieder kommt es in Blizzards Kartenspiel Hearthstone vor, dass Spieler besonders einfallsreiche, geniale Kombinationen finden, mit denen der Gegner mit offenem Mund zurückbleibt. Entweder ist es besonders witzig oder besonders vernichtend – in diesem Beispiel eindeutig letzteres.

Der Streamer GetMeowth wagte sich in den „wilden“ Spielmodus von Hearthstone. Hier sind sämtliche Karten aus allen Erweiterungen erlaubt, was für besonders irrwitzige Kombos sorgen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

512 Schadenspunkte mit einem Klick

Um die vernichtende Kombo durchzuziehen, muss man einen Druiden spielen und eine ganze Menge legendäre Karten besitzen. Darüber hinaus muss die Hand fast gefüllt sein und die exakt richtigen Karten aufweisen, um die Kombo auszuführen.

  • Als erstes spielt man Aviana aus. Sie reduziert die Manakosten aller Diener auf 1.
  • Danach folgt Kun der Vergessene König und füllt das Mana wieder auf 10 auf.
  • Majordomus Executus folgt daraufhin. Er ersetzt bei seinem Ableben den Spielerhelden durch Ragnaros und gibt ihm eine neue Heldenfähigkeit („STERBT, INSEKT!“).
  • Der Aufziehautomat kommt als nächstes. Er verdoppelt den Schaden und die Heilung der Heldenfähigkeit.
  • Mit dem Fleischfressenden Würfel verspeist der Druide nun den Aufziehautomat.
  • Der Gesichtslose Manipulator kopiert den Fleischfressenden Würfel (2 Mal).
  • Todesschwinge wird ausgespielt. Er vernichtet alle Diener und löst ihre Todesröcheln-Effekte damit aus.

Was jetzt in Gang gesetzt wird, ist ein verrückter Prozess, der die Heldenfähigkeit des Druiden mächtig verstärkt:

  • Durch den Tod von Majordomus Executus wird die Heldenfähigkeit zu „Fügt einem zufälligen Gegner 8 Schadenspunkte zu.“
  • Der Tod der drei Fleischfressenden Würfel erschafft 6 Aufziehautomaten.

Der Schaden der Heldenfähigkeit wächst damit dramatisch an, denn der Schaden wird 6 Mal verdoppelt! Also 8x2x2x2x2x2x2 = 512 Schaden!

hots-ragnaros-artwork

Alles was jetzt noch bleibt ist ein Klick auf die Heldenfähigkeit. Dank Todesschwinge sind keine feindlichen Diener mehr auf dem Spielfeld, weshalb die Heldenfähigkeit direkt „ins Gesicht“ wandert – und die Lebenspunkte in den dreistelligen Minusbereich bombt.

Die Kombo durchzuziehen ist entsprechend schwierig, da alle notwendigen Karten auf der Hand sein müssen – wenn es aber gelingt, dürften sich Gegner verwundert die Augen reiben. Genau so wie der Streamer Get Meowth im Clip weiter oben.

Über das aktuelle Meta in Hearthstone haben wir uns heute schon aufgeregt – man ignoriert seine Gegner einfach.

Zockt ihr im „wilden“ Spielmodus und habt euren Spaß mit solchen Kombos? Oder meidet ihr diesen Modus genau wegen solch übertriebener Effekte?


Ihr braucht noch Ideen für coole Decks? Hier haben wir 5 starke Standard-Decks für Euch!

Quelle(n): polygon.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dan theman

ich bin mir ziemlich sicher DaneHearth hat diese kombo bereits etwas eher “entdeckt” ich meine mich zu erinnern schon am tag 1 der neuen edition ein youtube video dazu gesehen zu haben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x