Leak verrät: Hearthstone bufft den Priester, schenkt ihm 6 neue Karten

Der Priester aus Hearthstone wird deutlich überarbeitet. Es stehen eine Menge Buffs und Verbesserungen an – sogar einige neue „Klassik“-Karten gibt es.

Im Leak vor einigen Stunden hatte das Magazin Polygon bereits eine neue Klasse für Hearthstone gespoilert, den Dämonenjäger. Doch für Fans des Priesters war der Leak ebenso ergiebig, denn der bekommt offenbar ein kleines Rework spendiert. Viele alte Karten werden überarbeitet und grundlegend verbessert. Doch das ist noch nicht alles. Auch ein paar neue Karten gibt es, um den Priester vielseitiger zu machen. Darunter ist sogar eine brandneue legendäre Karte.

Kartenänderungen für den Priester

Diese Karten ändern sich beim Priester: Grundsätzlich werden viele Karten des Priesters ein bisschen günstiger oder stärker. Man kann also von einem klaren Buff der Karten sprechen. Zwar gibt es auch eine kleine Abschwächung am „Vollstrecker des Tempels“, denn seine Angriffskraft sinkt von 6 auf 5, dafür werden allerdings auch seine Manakosten von 6 auf 5 reduziert, was in der Summe eine Verbesserung ergibt.

Diese neuen Karten bekommt der Priester: Zusätzlich zu den Überarbeitungen der alten Karten gibt es auch eine Reihe von neuen Karten, die künftig dem Klassik-Set hinzugefügt werden. Darunter befinden sich einige Diener, die vor allem im Early Game eine gute Figur machen. Der „Scarlet Subjugator“ kostet etwa nur 1 Mana und hat Werte von 2/1, reduziert aber zusätzlich per Kampfschrei den Angriff eines feindlichen Dieners um 2 bis zum nächsten Zug des Priesters.

Doch auch an Board Clear wird nicht gespart. Das neue „Schattenwort: Ruin“ sorgt für nur 4 Mana dafür, dass alle Diener mit 5 oder mehr Angriff vernichtet werden – auf beiden Seiten des Spielfeldes.

Das Highlight dürfte aber die neue, legendäre Karte Natalie Seline sein. Die ist als oberstes Mitglied des „Kult der vergessenen Schatten“ nicht nur ein wichtiger Lore-Charakter, sondern hat auch einen interessanten Effekt. Für 8 Mana hat sie zwar schwache Werte von 8/1, doch ihr Kampfschrei gleicht das aus. Sie vernichtet einen anvisierten Diener und verleibt sich dessen Lebensenergie ein.

Erst vor Kurzem gab es neue Karten im Schlachtfeld-Modus – ganze 18 an der Zahl.

Für den Priester stehen also viele Anpassungen an. Wann genau diese live gehen werden, ist noch nicht ganz klar – vermutlich aber zusammen mit der nächsten Erweiterung „Ashes of Outland“ oder dem Beginn eines neuen Jahres in Hearthstone.

Was haltet ihr von den Änderungen am Priester in Hearthstone? Coole Neuerungen oder reicht das nicht, um ihn wieder spielbar zu machen?

Es sieht auf jeden Fall so aus, als würde Hearthstone nun eine Menge richtig machen – aber zuvor hatte man es mit „Galakronds Erwachen“ auch vermasselt.

Quelle(n): polygon.com (Webcache)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.