H1Z1: Kann etwas, das so schnell entwickelt wurde, gut sein?

H1Z1 wird für ein Projekt seiner Größe in einem atemberaubenden Tempo entwickelt. Aber kann etwas, das so schnell entwickelt wird, auch wirklich gut sein?

Im Dev-Blog des Zombie-MMO H1Z1 war diesmal mit Jeff Jonas ein Veteran dran, sich und seine Arbeit an SOEs DayZ-Rivalen vorzustellen. Seit 16 Jahren ist Jonas bei Sony Online Entertainment an verschiedenen Projekten beteiligt, meist als Artist, also etwas vereinfacht gesagt als Grafiker.

Bei SOE hat er schon am Klassiker Star Wars Galaxies mitgearbeitet, danach an Everquest 2. Vor seiner Zeit bei SOE war er für SEGA tätig und hat dort an Titeln wie Ren&Stimpy oder Vectorman mitgewirkt. Das erste Spiel, an dem Jonas mitgearbeitet hat, war Super Off Road: The Baja, noch für den SNES. Das wurde 1993 entwickelt, vor mehr als zwanzig Jahren.
H1Z1-Ortsschild

Man wird in H1Z1 Panzerung gegen Speed bei den Autos tauschen können

Bei H1Z1 ist Jonas vor allem für die Autos zuständig und besonders auf den Off-Roader stolz. Irgendwann soll’s auch die Möglichkeit geben, die Wagen zu modifizieren, etwa Geschwindigkeit gegen eine stabilere Panzerung zu tauschen. Aber das ist im Moment noch Zukunftsmusik, zur Stunde konzentriert sich Jonas darauf, dass die Features, die geplant sind, auch funktionieren.

Apropos Musik: Neben dem Off-Roader ist eine Gitarre das Stück Kunst, auf das er in H1Z1 am stolzesten ist. Die hat er zu Ehren des langjährigen Kollegen John Roy entworfen, der während der Entwicklung an H1Z1 verstarb. Die Gitarre lässt sich für das Survival-MMO typisch auch als „Keule“ verwenden. So nennen manche Gitarristen ihr Instrument ja ohnehin.
H1Z1-Gitarre

Umstellung der Struktur soll für Qualität trotz Eile sorgen

Zum Ende des Beitrag lässt Jonas dann einen ungewöhnlichen Blick für einen Dev-Blog zu. Auch er ist gespannt, ob man es in der kurzen Zeit schaffen wird, etwas zu entwickeln, das Bestand hat, das ein „Win“ ist, wie Jonas sagt.

Die Voraussetzungen dafür scheinen geschaffen: Das Team bringe einen interessanten Mix aus verschiedenen Fachleuten in die Entwicklung. Und man hat von einer eher behäbigen Struktur bei SOE auf ein agiles und flexibles Design-Konzept umgestellt.

Einen Vorgeschmack darauf, wie H1Z1 wirklich einmal wird, erhalten Spieler am 15. Januar. Dann geht das Game auf dem PC und über Steam in den Early-Access. Playstation-4-Spieler werden sich noch etwas länger gedulden müssen.

Autor(in)
Quelle(n): H1z1 Dev Blog
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.