H1Z1: Event-Server kosten Eintrittskarten, ähnlich wie Arena bei Hearthstone
Wer Hunger Games will, muss ein Ticket lösen

Das Survival-MMO H1Z1 guckt sich etwas von Blizzards Hearthstone ab. Schon zum Release im Early-Access will man bestimmte Spiel-Modi beim späteren Free2Play-MMO, sogenannte Events, hinter einer kleinen Paywall verstecken, Spieler brauchen ein Ticket.

Bei der Ankündigung des Early Access zum 15. Januar sprach SOE Präsident John Smedley überraschend von zwei Ausgaben des Games, die dann zur Verfügung stünden. Eine „normale“ Version für 20 Dollar und eine Premium-Version. Diese wird, wie Smedley jetzt auf reddit erklärt, 40$ kosten.

Die Premium-Version wird mit einigen „Tickets“ kommen. Diese Tickets will man auch einzeln verkaufen (für 99 Cent) oder Spieler sollen sie sich „im Spiel“ verdienen. So ähnlich wie bei Blizzards Hearthstone.

Es wird weiterhin, wie geplant, Server mit einer Vielzahl von Regeln geben: PvE-Server, Server ohne Zombies, oder Server, auf denen man Zombies nur mit einer Kopfschuss erledigen kann, und viele weitere. Diese „normalen“ Server mit unterschiedlichen Regeln stehen alle offen.
H1Z1 Auto

Für Hunger-Games-Feeling wird man wohl zahlen müssen

Aber es soll auch „Event“-Server geben, für die Überlebende dann ein Ticket brauchen. Dazu gehört zum Beispiel ein „Hunger Games“-Battle-Royale Event, bei dem dann Spieler gegeneinander gleich zu Beginn um die beste Ausrüstung streiten, wie in der „Tribute von Panem“-Roman/Film-Serie die Tribute um das Füllhorn.

Ob diese Event-Server – wie die Arena bei Hearthstone – dann nur für eine bestimmte Zeit offen stehen und immer wieder schließen und öffnen, sagt Smedley nicht. Seine Ausführungen legen das nahe: So will man den Zugang zu diesen Event-Servern beschränken und Teilnehmer belohnen.

Autor(in)
Quelle(n): Reddit - H1Z1
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.