Cheater setzt in GTA Online eine Ausgangssperre wegen des Corona-Virus durch

Ein Spieler in GTA Online verhält sich wie ein Polizist. Er setzt eine Ausgangssperre wegen des Coronavirus durch und greift andere Spieler an, die gegen sie verstoßen. Dieser spezielle Roleplayer scheut nicht davor zurück, Cheats und Hacks einzusetzen.

Das ist in GTA los: Wie die Seite Polygon aus eigener Erfahrung berichtet, gibt es in GTA Online zumindest einen Spieler, der sich selbst als „Corona Polizei“ sieht. So schrieb der in den Chat:

Jeder, der in dieser Session nicht zu Hause ist, wird angegriffen. Die Corona-Sperrstunde ist angebrochen.

Nachricht im Chat von GTA Online

Hinter diesem „Polizisten“ verbarg sich ein Hacker, der einen Spieler, der gegen die Sperrstunde verstieß, aus seinem Fahrzeug schnappte und gefangen nahm.

Der Hacker stellte sich aber als Rollenspieler heraus, der sein Opfer anwies, „sich seine Hände zu waschen, wenn er aus dem Haus geht.“

Als der Spieler auf das Rollenspiel einging und behauptete, er müsse Kokain zustellen, das sei nun mal wirklich ein „essenzieller Dienst“ an der Öffentlichkeit, ließ der Hacker ihn gehen.

GTA-5-Kokain
In GTA 5 spielt Kokain eine Rolle.

Beide spielen hier auf die Ausgangsbeschränkungen an, die in vielen Teilen der Welt wegen des neuartigen Coronavirus gelten: Leute sollen zu Hause bleiben und vielerorts nur draußen sein, um „systemrelevanten, unabdingbaren Aufgaben“ nachzugehen.

GTA 5 RP-Server – Das Rollenspiel macht schon beim Zusehen Spaß

Alle sind im echten Leben in Quarantäne, alle sind betroffen

Das ist die Geschichte dahinter: Wie Polygon schreibt hat man den Hacker gesprochen, der auf öffentlichen Servern cheatet und die Rolle einer „digitalen Corona-Polizei“ als Rollenspieler einnimmt.

Er sagte, er sei in Selbst-Isolation und spiele GTA Online. Er hätte im Spiel wen gesehen, der gecampt wurde. Eigentlich eine alltägliche Situation in der Welt von GTA. Doch durch den Virus sei alles anders:

  • Das Opfer des Campers beschwerte sich , das sei nicht fair, denn er stehe unter Quarantäne. Nach dem Motto: Er hätte es im echten Leben schon schwer genug, dann brauche er den Mist nicht auch noch in GTA.
  • Der Camper hätte sich dann entschuldigt und damit aufgehört, sein Opfer zu quälen

Im echten Leben betreffe das Corona-Virus irgendwie jeden und das ändere die Situation, sagt der Hacker. Die Szene ist der Ursprung der Idee, einen Corona-Polizisten zu spielen.

Der Hacker hätte sich dann gedacht: „Ach, Scheiß drauf. Das ist ein Spiel, in dem ich ein Hoverbike fliegen und Mario Kart im Himmel spielen kann … also ja, dann kann ich auch die Corona-Polizei sein. Warum eigentlich nicht?“

Titelbild GTA 5 Protest

Es kommt in GTA 5 Online häufiger vor, dass sich das, was in der echten Welt passiert, direkt auf das auswirkt, was im Spiel abgeht. So wurde der Hongkong-Konflikt mit Waffengewalt in GTA 5 Online nachgespielt. Spieler aus Hongkong kleideten sich wie die Protestler – chinesische Spieler spielen die Rolle von Polizisten, um Aufstände im Keim zu ersticken.

Das Titelbild stammt von YouTUbe (Typical Gamer).

Quelle(n): Polygon, YouTube Typical Gamer (Titelbild)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy
1 Monat zuvor

Ich spiele jetzt mehr als sonst die letzten Tage.Da ist es echt gut wenn man mal vom Covid-19 abschalten kann und nichts davon mitbekommt für ein paar Stunden.Aber wenn ich dann auch noch online in meiner virtuellen Welt daran erinnert werde und nicht so spielen kann wie es sein sollte finde ich das nicht unbedingt als Angenehm.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.