Grafikkarte aus China will für Gamer starke Alternative zu AMD und Nvidia werden – Klappt das?

Grafikkarte aus China will für Gamer starke Alternative zu AMD und Nvidia werden – Klappt das?

Wer aktuell eine Grafikkarte kaufen möchte, muss viel Geld ausgeben. Eine Grafikkarte aus China hat jedoch das Potential, für AMD und Nvidia Konkurrenz sein zu können.

Hardware ist immer noch ein knappes Gut, doch es sieht schon besser aus als im letzten Jahr. Dennoch dominieren auch 2022 AMD und Nvidia den Grafikkartenmarkt. Eine Firma aus China könnte den beiden großen Firmen zumindest ein wenig Konkurrenz machen.

MeinMMO erklärt, was in der Grafikkarte steckt und was wir erwarten können.

Grafikkarte aus China soll so schnell wie RTX 3060 sein

Was ist das für eine Grafikkarte? Ende 2021 hatte die Firma Innosilicon eine Grafikkarte für Gamer vorgestellt. Insgesamt hatte man im Zug drei Varianten der Grafikkarte vorgestellt, die man im Laufe des Jahres 2022 auf den Markt bringen wollte.

Die Grafikkarte soll mit DisplayPort 1.4, HDMI 2.1 und VGA ausgestattet sein und außerdem maximal 16 GB GDDR6(X)-Speicher. Videospeicher spielt vor allem bei aktuellen Games eine wichtige Rolle.

Wie schnell soll die Grafikkarte sein? Angeblich soll die Grafikkarte so viel Leistung wie eine GeForce RTX 3060 bieten. Zumindest berichtet das TomsHardware, die sich wiederum auf eine chinesische Quelle berufen (via tomshardware.com). Damit wäre die GPU für die meisten Spiele mit hohen Details durchaus brauchbar. Mit so einer Grafikkarte könntet ihr moderne Spiele mit hohen Details zocken und hättet sogar noch kleine Reserven übrig.

GeForce RTX 3060: Für wen ist Nvidias neue Mittelklasse interessant?

Wie zuverlässig ist das? Die Benchmarks sind schwieirg nachzuprüfen. Denn laut Quelle soll die Grafikkarte eine fantastische Performance mit „Tongxin UOS“ bieten. Das wiederum ist ein chinesisches Betriebssystem, welches wiederum auf Debian (eine Linux-Distribution) basiert.

Wann soll die Grafikkarte verfügbar sein? Die Grafikkarten des Herstellers sollen irgendwann 2022 im Handel erhältlich sein. Die Preise sollen sich unterhalb der RTX 3060 orientieren, doch das ist ebenfalls nur ein Gerücht.

Die Firma hinter der Grafikkarte ist Experte für Mining-Ausrüstung

Welche Firma steckt hinter der Grafikkarte? Innosilicon ist ein in China ansässiger Halbleiterhersteller, der für die Herstellung von Kryptowährungs-Mining-Ausrüstung bekannt ist.

In der Welt der Kryptowährungen ist das Unternehmen vor allem für seine LTC- und BTC-Miner bekannt. Innosilicon wurde 2006 gegründet und produziert über 30 Millionen Chips pro Jahr.

Richtige Grafikkarten für Gamer hatte Innosilicon bisher nicht im Sortiment, dennoch kann man auf 15 Jahre Erfahrung im Chip-Bereich zurückschauen.

Noch mehr Konkurrenz: Und nicht nur aus China bekommen AMD und Nvidia Konkurrenz auf dem Grafikkartenmarkt. Denn auch Intel hat angekündigt, dass man Grafikkarten auf dem Markt bringt. Im laufe des Jahres 2022 dürften dann einige Grafikkarten auf uns zukommen, die sich durchaus lohnen könnten – wenn denn die Preise stimmen.

Kollege Nils Raettig von der GameStar zeigt sich aber von der Vorstellung wenig begeistert. Er glaub sogar, dass Intel damit einen Flop auf den Markt bringen könnte. Seine vollständige Meinung dazu könnt ihr direkt auf der GameStar nachlesen:

Ich hatte große Hoffnungen in Intels GPUs, doch nun fürchte ich einen Flop

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NESTA

So oder so ist es gut, dass Intel Karten herausbringt und sie werden den anderen beiden auf jeden Fall auch schon mit ihrer 1. Gen GraKa einige Prozente abnehmen. Konkurrenz belebt das Geschäft undnist vor allem für uns Kunden gut.

Rosco

Ist zwar etwas Off-Topic aber mit der völlig evidenzentkoppelten Corona-Politik Chinas würde ich momentan auf große Technikankündigungen aus China nicht viel setzen. Leider ist China einer unserer Hauptlieferanten für viele Dinge.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Rosco
God Loll Loot

Bei allerliebst, Nein Danke.
Zu China Graka hätte ich noch kein Vertrauen.
Zumal das Kommunisten und Privatsphäre nicht zusammen passen.

MtastiXN

Kapitallisten sind auch keine Datenschutzpatronen^^

MtastiXN

Hauptsache IRGENDEINER stept mal endlich das chipgame hoch.
Und solange die Konkurrenz unbezahlbar bleibt hat inno ein großes Stück Kuchen sicher.

Hauptsache keine tech von bytedance oder huawei drin ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x