Funcom schrumpft weiter – Age of Conan, The Secret World bleiben größte Einnahmequellen

Das norwegische Software-Studio Funcom, ein MMO-Spezialist, schrumpft auch im 1. Quartal 2015, dabei hat man allerdings die Ausgaben ebenso wie die Einnahmen gesenkt.

„Schrumpf dich gesund“, scheint das Credo bei Funcom zu sein. Im Vergleich zum 1. Quartal 2014 hat man deutlich weniger eingenommen. Die Spiele im Portfolio altern und spielen weniger ein

Funcom-Einnahmen

Dafür hat man aber auch die Kosten gesenkt und gibt nun weniger aus als in den vergangenen Quartalen.

Funcom-Ausgaben
lego

Aus dem letzten Großprojekt „The Secret World“ hat Funcom die Lehre gezogen, nicht mehr zu viele Chips auf ein Feld zu legen. Jetzt entwickelt man „mid-core Online-Games“, deren Budget zwischen 3 und 6 Millionen Dollar liegt. Dafür braucht man eine andere Firmenstruktur: Die Restrukturierung dauert seine Zeit. The Secret World laufe entsprechend der Erwartungen, auch beim noch älteren Age of Conan meldet man, die Fans hätten etwa das neue Achievement-System gut aufgenommen.

Für die Zukunft rechnet Funcom damit, dass die bestehende Spiele mit steigendem Alter immer weniger einspielen.

Als nächsten größeren Punkt hat man die Umstellung von Lego Minifigures Online vom jetzigen Free2Play auf ein Buy2Play-Modell auf dem Plan. Da kriselt es, die Umstellung soll Aufwind geben.

Informationen über das geplante nächste große Projekt, für das Funcom schon Mitarbeiter der bestehenden Spiele abgezogen hat, finden sich im Bericht nicht.

Quelle(n): newsweb.no
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zokc

Lese ich da richtig das die 2,772 Umsatz haben und 2,285 kosten haben? Auf was bezieht sich die Zahl?

Gerd Schuhmann

Auf das 1. Quartal 2015. In „tausend US-Dollar“: Also 2,772 Mio Dollar und 2,285 Mio.

Wobei in den „Operating Costs“ nicht alle Kosten enthalten sind. Da kann man also nicht sagen: X>Y – Juhu, profitabel. Sondern das ist noch mal deutlich komplizierter. Aber das ist jetzt für die Betrachtung auch nicht wahnsinnig spannend.

Zokc

Achso Danke schön. Also machen die NOCH gewinn. Hoffentlich bleib es so

Gerd Schuhmann

Nee, das hab ich doch gesagt, das man das nicht so einfach rechnen kann.

Zokc

ok Danke dir ich versteh es. Aber sonst Laufen doch die Server nicht weiter wenn die kein Gewinn machen

Gerd Schuhmann

Also es ist zumindest so, dass sie mehr Geld einspielen als sie an Serverkosten oder so haben, klar.

Das ist bei MMOs eigentlich immer so: Wenn sie erstmal laufen und wenn man dann relativ „wenig weiterentwickelt“, dann haben sie auch keine großen Kosten und man kann sie relativ lange weiterlaufen lassen.

Viele Games, die eingestellt wurden, hatten teure Lizenzen wie Star Wars Galaxies, Warhammer Online – die mussten jedes Jahr feste Summen abdrücken oder der Rechteinhaber hat von sich gesagt: Wir wollen das nicht mehr.

Aber es gibt auch Games wie Dark Age of Camelot, die solche Lizenzkosten nicht haben, und wo es noch immer mehr bringt, das Spiel ohne viel Aufwand laufen zu lassen als es abzuschalten.

Wenn man sich MMOs anschaut, vom Grundsatz her: Die haben unglaublich hohe Entwicklungskosten, weil die Jahre lang entwickelt werden, ohne das Geld reinkommt. Sagen wir mal 60 Millionen Dollar. Diese 60 Millionen Dollar muss ein MMO dann „erstmal“ einspielen, bevor man sagen kann: Jetzt ist es profitabel. Und das ist ziemlich schwierig, wenn der Start schwach ist und wenn „Einnahmen – laufende Kosten= Bleibt nix über“ hat. Zumal ein MMO eben grundsätzlich von Quartal zu Quartal weniger einspielt, weil es altert.

Das heißt, MMORPGs müssen in den ersten Monaten ihre „Entwicklungskosten“ einspielen.

Normalerweise hätte The Secret World so viel Geld machen müssen, dass es die Entwicklungskosten wieder einspielt UND das nächste MMO, das nächste Projekt finanziert. Und das hat nicht geklappt, deshalb stellen die da um.

Aber auch ein schwach laufendes MMO läuft weiter, weil es in der Phase nicht mehr viel kostet aber noch was einbringt. Aber hier von „profitabel“ oder „Gewinn“ zu reden, ist schwierig. Weil man diese unglaublich hohen Entwicklungskosten als Berg noch hat, der abgebaut werden muss.

So läuft’s bei „normalen“ Studios. Ich sag mal Blizzard oder andere, die haben eine so große Kriegskasse, für die gelten dann solche unternehmerischen Regeln wahrscheinlich nur sehr eingeschränkt.

Ein „normales“ Studio könnte es sich gar nicht leisten, zu einem Projekt wie Titan wo ein Haufen Geld reinging, zu sagen: Nee, doch nicht. Schreiben wir das mal als „Spesen“ ab.

Zokc

Danke schön. Sehr schön geschrieben. Das stimmt mit den Lizenzen. Freut mich das du es schön Ausführlich geschrieben hast.

Caljinar

Ach ja, ich kann es nur immer wieder unter jedem Funcom bzw. TSW Artikel schreiben. The Secret World sucht bis heute im Bereich Questdesign noch seines gleichen, einfach nur absolute Oberklasse. Leider wurde dies von den Spielern nie gedankt. Traurig, so traurig.

Zokc

Richtig wahre Kenner erkennen die Perle

F2P-Nerd

Funcom verdient allen Respekt von mir, da sie konsequent die alten Fehler ausgemerzt haben und nun nach und nach wieder auf die Beine kommen. Sieht man Einnahmen und Ausgaben in Relation, haben sie in der Tat schon einiges erreicht.
Personaleinsparungen zum richtigen Zeitpunkt, wo es richtig war (Marketing, Community Team), die Umstellung des Kerngeschäfts von Abo auf B2P/F2P, all das hat Funcom angepackt. Das Unternehmen wurde dadurch vor der Pleite bewahrt und kann jetzt mit erhobenem Haupt nach vorne gehen.

Zokc

Und die Spiele Laufen Heut noch

Zokc

Finde das FC die besten Einzigartigen Spiele macht im MMO bereicht.

Ich finde AOC und TSW sind die besten MMO aber leider mögen die Spieler nur WOW Klone……

Michel

Die Spieler mögen vor allem Qualität. Aber Funcom hat den AoC Release richtig versaut und davor das Blaume vom Himmel gelogen. So stark wie AoC damals gehypt wurde, hätte das Spiel richtig groß werden können, weil die Spieler mochten die Qualität der ersten 20 Level. Wirklich schade…

Ich hoffe ja auf ein AoC 2 oder Anarchy Online 2 als neues Projekt, aber es wird sicherlich nur ein casual mobile Game.

luriup

Genau so war es.
Wenn das ganze Spiel die Qualität der Startinsel gehabt hätte,
wären die Spieler nicht davon gelaufen.
Da rede ich noch nicht mal von den unspielbar verbugten Instanzen im Endgame.

TSW fand ich interessant aber irgendwie auch recht einsam.

Sucoon

Genau damals noch mit AMD Athlon unterwegs gewesen genau wie Kumpel und von einem tag audf den Anderen hatte es Funcom geschaft das Spielt tod zu patchen, Client crashs im 10min takt machten das speil unspielbar über wochen.

Zokc

Klar mögen Spieler Qualität aber die Spieler möchten auch nix neues.
FC haben einzigartige Spiele geschaffen und die noch über 7 Jahren Laufen. FC zeigt Mut von der Mass abzuheben leider wurden die nicht belohnt. Für mich ist TSW eins der besten MMO auf den Mark.
Hoffentlich lassen die sich nicht abschrecken und machen noch ein einzigartiges MMO.

Michel

AoC hatte seine Chance.. FC hat es versaut und nicht die Spieler die lieber ein WoW möchten. Um ehrlich zu sein: AoC war doch eh ein WoW im Conan Universum.

Warum TSW gefloppt ist weiss ich nicht so recht. Mich haben die ersten 15min abgeschreckt bei der Betademo. Dazu meine Vorbehalte gegenüber FC und ich hab es deinstalliert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x