Funcom: Legos kein Hit, Anarchy Online, Age of Conan, The Secret World altern

Funcom hat in 2014 im Vergleich zum Vorjahr drastisch Umsatzeinbußen zu verkraften. Grund sind die alternden MMOs und damit schwindende Einnahmen bei Titeln wie Age of Conan, The Secret World und Anarchy Online. Dabei soll sich The Secret World noch am besten halten. Der Hoffnungsträger Lego Minfigures Online scheint unter den Erwartungen zu bleiben.

Funcom ist seit Jahren in der Krise. Das letzte große Spiel, was man herausbrachte, war das Dark-Fantasy-MMO The Secret World. Das launchte man im Juli 2012 ausgerechnet zwischen Diablo 3 (Mai 2012) und Guild Wars 2 (August 2012). Seitdem möchte man auf kleinere Titel für mehrere Plattformen umsteigen und vor allem sparen, sparen, sparen. Aber das zeigt noch nicht so recht Wirkung.

Die anderen Live-Titel in Funcoms Stall „Anarchy Online“ (2001) und „Age of Conan“ (2008) haben ihre beste Zeit schon etwas länger hinter sich. Das Alter wird auch für die geringeren Einnahmen im Vergleich zu 2013 verantwortlich gemacht: Die Live-Spiele alterten, wie es heißt. Und der Trend wird sich, wie jeder von uns aus eigener Erfahrung weiß, fortsetzen: Man wird eben nicht jünger.

Wobei der Dezember 2014 gut gewesen sein soll – da gab es in den Games einige Events, man blieb daher im 4. Quartal über den Erwartungen und schrumpfte im Vergleich zum dritten nur relativ wenig.

Age of Conan

Anarchy Online und Age of Conan machen noch Geld … aber wer weiß wie lange?

Eine Garantie dafür, diese alternden Spiele noch viel länger zu unterhalten, gibt man nicht. Man rechnet damit, dass ihre Einnahmen weiter sinken. Sagt aber im Finanzbericht zu, dass man sie unterhalten werde, solange sie positiv zur Gesamtbilanz des Unternehmens beitragen.

Auch wenn’s im Dezember 2014 bei den MMOs gut lief, fürs ganze Jahr sieht es düster aus. Hat man in 2013 noch 21,4 Millionen US-Dollar eingenommen, ist man in 2014 auf 12,6 Millionen runter.

Funcom-Investor-Report_t

Lego Minifgures Online wohl nicht der erhoffte Hit

Vom Hoffnungsträger Lego Minfigures Online scheint man sich auch mehr erwartet zu haben als jetzt herauskam. Die anfänglich gesetzten Ziele wird man in 2015 nicht so bald erreichen, wie es heißt, dafür brauche man länger. Ein Versuch, von Mikrotransaktionen auf eine Art Abo umzusteigen (Unlimited Membership), sei von Kindern und Eltern gut angenommen worden und das mache Hoffnung. Man arbeitet weiter am Spiel und will es im ersten Halbjahr 2015 auf neue Plattformen bringen.

Derweil arbeitet man weiter an der Umstrukturierung der Firma, trennte sich vom „Work for Hire“-Bereich und glaubt in 2015 die Früchte ernten zu können.

Autor(in)
Quelle(n): 4/14 Quartalsbericht Funcommmorpg.comFuncom Präsentation
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Zeekro
Zeekro
4 Jahre zuvor

Als alter AOC-Hase muss ich hier mal eines klarstellen: AOC kam 2008 nicht 2006. Zum Thema: Schade um Funcom, aber die haben leider auch viel falsch gemacht. Mit AOC massig Potential verschenkt, das Game hatte den übelsten Hype vor/zum Release. Und im Laufe der Zeit eher kaputtgepatched als besser gemacht. Aber Respekt das Funcom das Game weiter betreibt. Nicht so wie die Größenwahnsinnigen von EA etc. mit zb. Warhammer, kein Riesenprofit -> dicht machen. TSW, ich habe ein Conan 2.0 erwartet mit anderem Setting, aber nein, kein Open World PvP, das instanzierte PvP ein Grauen und ansonsten zu Storylastig für… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Bei Warhammer war die Lizenz kostspielig/schwierig.

Typisches Beispiel für „Oh Gott, warum haben sie das geschlossen?“ ist eigentlich immer City of Heroes, weil das wohl noch profitabel war, nur nicht genug. Und die Fans, die das Game hatte, haben es wirklich abgöttisch geliebt.

Florian K.
4 Jahre zuvor

Wäre so schade um Funcom, denn die haben stets Spiele veröffentlicht mit denen Sie wenigstens versuchten etwas anders zu machen. Mochte deren Games eig. auch alle recht gerne, vor allem The Secret World, leider merkt man halt irgendwann das es sich nicht so schön anders spielt wie man es Anfangs erwarten würde.. trotzdem, bitte, bitte.. lasst Funcom wieder auf die Beine kommen. Ich hoffe nur Sie haben noch was in der Hinterhand, irgendwas an dem Sie hoffentlich schon länger arbeiten und Ihnen etwas Geld einspielen wird. Vllt. schau ich wenn ich genug von ArcheAge habe oder so, auch nochmal in… Weiterlesen »

Plague1992
Plague1992
4 Jahre zuvor

Finde TSW ist das perfekte Beispiel dass MMO-Spieler mehr Gewohnheitsspieler sind und gar nicht soviel neues wollen. Zum einen wird immer wieder darüber philosophiert dass das MMO-Genre quasi Tod sei, oder sich zumindest nicht von der Stelle bewegt. Zum anderen sieht man aber gerade an Titel die irgentwie frischen Wind bringen wollen dass es kaum bis gar nicht funktioniert. Verständlich dass sich jedes MMO vom Interface und Gameplay wie ein WoW anfühlt, zu 70% im Mittelalterlichen Fantasy und zu 25% im Scifi spielt und alles bis auf „sammle X und töte Y“-Quests als ungewohnt oder nervig bezeichnet wird. Wahrscheinlich hat… Weiterlesen »

Michel
Michel
4 Jahre zuvor

Ich finde TSW ist das beste Beispiel für ein Spiel von Funcom. Furchtbar schlechtes Marketing, altbackene Spielmechaniken versucht mit ein paar wirklich innovativen Ideen aufzubessern verbunden mit einer richtig grottiken Aufmachung (Animationen!). Ich glaube bei Funcom arbeiten (oder haben gearbeitet) ein paar wirklich fähige Leute, die von richtigen Pfeifen gebremst werden (wahrscheinlich Management). Anders kann ich mir nicht erklären, wie man Spiele mit wirklich tollen Ansätzen (AoC, TSW) so verhunzen kann. Sowohl AoC als auch TSW haben tolle Ideen (ich halte das Kampfsystem von AoC noch heute für eines der besten Systeme) und eine starke Atmosphäre, aber versagen dafür bei… Weiterlesen »

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Ich meine mich zu erinnern, 2012 zum Erscheinen von TSW waren diverse Spielmechaniken, wie z.B. das Kampfsystem sogar noch relativ modern: Da nämlich, daß man gegnerischen Schadensbereichen ausweichen konnte bzw. musste. Mittlerweile ist sowas durch Tera, WildStar und Co. natürlich ein alter Hut.

Wirklich gut wurde der Kampf dadurch damals allerdings eh nicht. Ich sehe speziell dieses Thema ähnlich wie dieser Kollege hier: https://biobreak.wordpress….

Elikal Ialborcales
Elikal Ialborcales
4 Jahre zuvor

Conan war damals recht cool, aber nach den mittleren Leveln war bei mir irgendwie die Luft raus. Ich hab auch nur noch dunkle Erinnerungen daran. Ich weiss aber, dass mir der Melee-Kampf in Conan sehr gefielt, meine Äxte hatten richtigen Rumms drin. ^^ TSW… naja. Idee toll, Ausführung mau. Das Kampfsystem fand ich immer total furchtbar, ebenso die GRAUENVOLLSTEN Animationen ever. Was ich an TSW aber das Schlimmste fand: da sponn man so toll eine Welt voller Verschwörungen, Geheimorden und Grusel und dann: das geistloseste Monster-Plätten, das die Welt je gesehen hatte! Ich hätte ja an Erforschung und Erkundung gedacht;… Weiterlesen »

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Hmm. das es eine ganze Palette von recht langen „Investigation“ und „Sabotage“ Missionen gibt, ist Dir aufgefallen? Da musst Du häufiger mal nicht einen einzigen Gegner umhauen. Das sind so gefühlt 30% aller Missionen. Beim Rest kämpfst Du allerdings idR gegen Monster, ja. Allerdings wird in den „Story“ Missionen dann ja aber zumindest (ausführlich) erklärt, warum die Monster überhaupt da sind.

Wenn Du in Ägypten ständig verloren hast, hatte das andere Gründe denke ich. Da hattest Du vermutlich schon gar keine Lust mehr auf das Spiel. Denn eigentlich ist Ägypten leichter, als die Blue Mountains davor smile

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Falls es stimmt, dürfte sich The Secret World deshalb noch am besten halten, weil es im Prinzip konkurrenzlos ist. Sowohl was das Genre anbelangt, als auch in vielen Punkten des Gameplays. Vielleicht hilft der Revamp ja etwas ( http://mein-mmo.de/the-secr… ), neue Spieler zu gewinnen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Es wird sich ganz banal deshalb am besten halten, weil es 6 Jahre jünger als das zweitjüngste Game ist, denke ich.

Ich hab vorhin noch mal geguckt, das ist im Juli 2012 erschienen, 2 Monate nach D3 und 1 vor GW2. Unfassbar schlechtes Timing.

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Naja, vielleicht dachte man, man wäre eh konkurrenzlos? *g*

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Das hat neulich Georgeson gesagt, das MMOs nur eine Chance haben, direkt zum Release. Und wenn man die verstolpert, wird’s super-schwer. Klar, kann man hoffen, dass die sich noch mal fangen oder so … aber nach 3 Jahren ist es schon viel zu spät eigentlich. Das ist praktisch für alle MMOs, außer für Blockbuster-Hits, ein steter Weg nach unten. Und die Blockbuster-MMOs haben genug Geld, um das mit Erweiterungen und großen PR-Kampagnen dann immer wieder abzufedern.

Bei TSW ist es um das Erzählerische, die Quests und die Atmosphäre so schade.

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Das habe ich gelesen und da stimme ich zu. Das habe ich vorher auch schon so gesehen. Ich glaube entsprechend auch nicht, daß TSW noch einmal irgendwann der totale Durchbruch gelingen würde. Aber z.B. durch den Revamp reicht es ja vielleicht gerade soviele Leute zu ziehen, daß man den Betrieb aufrechterhalten und das Spiel zumindest in einigen Punkten verbessern kann.

M00nty
M00nty
4 Jahre zuvor

Das Setting und die Atmosphäre von TSW ist nach wie vor spitze.
Mich hat es nicht halten können, weil das Kampfsystem ultra altbacke war – Tab-Target ist doch inzwischen wirklich out- und die Animationen mit zu den schlechtesten gehören, die ich je gesehen habe.

Blobnian Inetlegend
Blobnian Inetlegend
4 Jahre zuvor

Ob Out oder In wäre mir persönlich egal. Aber wenn es einem so total die Schmerzen bereitet, dann sollte man es tatsächlich besser lassen. Spielen soll ja schließlich manchmal auch spaß machen.

Zord
Zord
4 Jahre zuvor

Mir gefällt das Kampfsystem von TSW eigentlich ziemlich gut, vor allem da man sich eigentlich im Kampf immer Bewegen muss, da so ziemlich jeder Gegner (auch der billigste Trash) Void Zones einsetzt.Am schlimmsten finde ich es wenn man in anderen MMOs beim einsetzen von Fähigkeiten stehen bleiben muss, in WoW gibt (oder gab, spiele schon länger nicht mehr) es ja genug Bosse bei denen man fünf minuten am selben Platz stand und immer die selben drei, vier Tasten gedrückt hat. Grundsätzlich finde ich es sehr schade das Funcom den Bach runter geht. Glaube auch nicht das der Release Zeitpunkt von… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.