Neues Free2Play-MMORPG erscheint auf Steam, will völlig auf Pay2Win verzichten

Das neue Free2Play-MMORPG Ecila (PC) startete am 15. August in den Early-Access auf Steam. Das Spiel will mit einem freien Klassensystem, Anime-Optik und völligem Verzicht auf Pay2Win punkten. Wir von MeinMMO zeigen, was drin steckt.

Was ist Ecila? Zuerst müssen wir an dieser Stelle klarstellen, dass sich Ecila seinen Namen mit einem pixelartigen Rogue-like teilt, die beiden Games aber nichts miteinander zu tun haben.

Bei unserem Ecila handelt es sich um ein 3D-Sidescroll-Semi-Open-World-MMORPG, das klingt aber viel komplizierter, als es tatsächlich ist. Im Grunde ist das Game ein MMORPG mit Anime-Optik, welches größtenteils mit der Tastatur gesteuert wird. Ihr lauft also mit D nach rechts und mit A nach links, dabei bieten die Level aber mehr Tiefe, als das ein normales Sidescroll-Spiel tun würde.

Ecila bietet grundsätzlich eine offene Welt, hat aber auch viele instanziierte Areale, woraus sich der Begriff Semi-Open-World zusammensetzt. Story-technisch möchte euch Ecila mitnehmen auf eine Reise, die sich mit Märchen und Fabelwesen beschäftigt, die aber alle nicht mehr ganz sie selbst sind.

Man borgt sich dafür den Spruch der Grinsekatze aus Alice im Wunderland und macht “We’re all mad here” (deutsch: Wir sind hier alle verrückt) zum Leitspruch der Geschichte von Ecila.

Die Gameplay-Features: Ecila bietet einige spannende Gameplay-Aspekte, welche wir euch hier kurz vorstellen möchten:

  • 3D-Sidescroll-Gameplay mit Tastatursteuerung
  • Jump&Run-Elemente sowie Kämpfe
  • Eine Geschichte rund um das Thema Märchen und Fabelwesen
  • Ein offenes Klassensystem bei dem es darauf ankommt, welche Waffe ihr tragt
  • Bis zu 3 Ausrüstungs-Presets gleichzeitig könnt ihr ausrüsten und dann frei zwischen ihnen Wechseln, was essenziell für den Kampf in den schwereren Leveln nötig sein soll
  • Crafting und Item-Verbesserungen
  • Eine optionale Auto-Play Funktion, die automatisch kämpft, läuft und Tränke nimmt
  • Verzicht auf Pay2Win, aber möglicher Pay2Progress

In diesem Video von Sokol seht ihr 17 Minuten Gameplay aus Ecila:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie soll Pay2Win vermieden werden? Ecila bietet euch zwei Echtgeld-Währungen an, Diamanten und Topaz. Während ihr Diamanten nur mit echtem Geld kaufen könnt, lässt sich die Topaz-Währung erspielen, aber auch mit Diamanten erwerben.

Kosmetische Gegenstände wie Skins oder Kostüme lassen sich ausschließlich mit Diamanten bekommen, während ihr mit Topaz auch Erfahrungsverstärker, Teleport-Gegenstände und automatische Heiltränke kaufen könnt. In welchem Umfang man grinden muss, um sich die wertvollen Topaz zu erspielen, ist noch nicht bekannt.

Die Community grinst nostalgisch

Was sagen die Spielenden? Das Game erhält viel Zustimmung, aber auch einige Kritiken. Wir fassen für euch die wichtigsten Punkte zusammen:

Die positiven Stimmen:

  • Der User ron.ofman schreibt (via Steam): „Gutes Spiel! Es gibt mir das nostalgische Gefühl der Maplestory/FlyFF Era von 2005. Es hat noch einige Fehler, was für den Early-Access aber okay ist. Ecila hat das Potenzial, ein wirklich gutes Spiel zu werden.“
  • Der Spieler Alex hat schon fast 30 Stunden gespielt und schreibt (via Steam): „Sehr süß, erinnert mich an Maple Story und Flyff. […] Es fühlt sich an, als hätte man ein 2008er-MMO neu gemacht. Viele Leute stören sich scheinbar an der Auto-Battle Funktion, aber sie ist optional. Ich denke, das Spiel wird Leuten gefallen, die mit den alten MMOs groß geworden sind und sie vermissen.“
  • Der User sylardean schreibt (via Steam): „Ich liebe dieses MMO. Es ist super cartoon-ig und erinnert mich an Dragonica, nur dass es hier um Märchen geht. Am Anfang ein bisschen viel zu grinden, aber die Auto-Battle Funktion macht das eigentlich sehr erträglich. Ecila hat zwar noch seine Probleme, aber dafür ist der Early-Access ja da. Als Fan von süßen Anime-MMOs erleuchtet Ecila wirklich mein Herz“

Die negativen Stimmen: Negative Bewerungen stören sich hauptsächlich an der Auto-Battle-Funktion und an den Bugs, die in der Early-Access Version da sind. Der User ehbunny schreibt unter anderem: „Ohne die Auto-Battle-Funktion muss man einfach zu viel grinden, sie ist also nicht wirklich optional. Das Game ist daher nichts für mich, aber vielleicht für dich.“

Was haltet ihr von Ecila? Werdet ihr es spielen oder stört ihr euch ebenfalls an der Auto-Battle-Funktion? Mögt ihr die Optik und vermisst die alten MMOs auch? Schreibt es uns in die Kommentare.

Ein anderes MMORPG Urgestein erhält nach 14 Jahren einen Nachfolger und zeigt erstes Gameplay.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kyuukei

Irgendwie krieg ich so ein NosTale/Dragonica feeling. Man, was würde ich dafür geben nochmal in der damaligen Zeit zu leben, da hat mich das p2w noch wenig gestört sondern einfach Spaß am grinden gehabt.
Werd mal reinschauen und schauen ob es mich anspricht

Momo

Könnte gut werden. Müsste ich mir angucken wenn es Released ist.

Solo

Auto-Battle bei einem PC Game ist irgendwie Strange. Ansonsten finde ich es eigentlich ganz interessant. Erinnert irgendwie ein wenig an das gute alte Ragnarök Online.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x