Wie ein 13-Jähriger mit Fortnite-Streams seinen krebskranken Vater retten will

In Fortnite: Battle Royale streamt ein 13-jähriger Junge jeden Tag 10 Stunden und bittet um Spenden. Das hat jedoch einen guten Zweck, denn das Kind braucht das Geld, um die Krebs-Therapie seines Vaters zu bezahlen.

Wer ist das Kind? Der junge Steamer ist auf Twitch mit dem Namen Zyl bekannt. Er ist 13 Jahre alt und sein Vater hat Darmkrebs in fortgeschrittenem Stadium.

Ohne Chemo wäre der Mann in einem Jahr tot, eine Therapie könnte ihn noch drei Jahre geben und mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 20 Prozent die Krankheit sogar überwinden.

Was hat der Junge gemacht? Da so eine Behandlung teuer ist, mussten mehrere Tausend Dollar für Medikamente und andere Ausgaben her. Da der Vater nicht mehr arbeiten kann, versuchte sein Sohn, das Geld aufzutreiben.

Ladebildschirm Woche 7 S9

Also setzte er sich jeden Tag an den Rechner und streamte Fortnite für 10 Stunden. Sein Ziel war es, 5.000 kanadische Dollar für die Medikamente zu sammeln.

Bekannter Profi verhilft zum Durchbruch

Wie erfolgreich war Zyl? Die ersten Tage hatte Zyl als kleiner Streamer nur wenig Erfolg und kaum jemand interessierte sich für die Not des Jungen. Das änderte sich jedoch am 4. Tag.

Denn dort kam der bekannte Pro-Gamer Col MackWood und spendete 25 Dollar. Außerdem erzählte er von der Sache auf seinen eigenen Kanälen und von da an ging die Sache viral.

Fortnite-Heist

Leute überfluteten den Kanal des Jungen und ließen Geld da. Das Funding-Ziel von 5.000 Dollar war in wenigen Stunden erreicht.

So ging es weiter: Da die Medikamente und zusätzlichen Behandlungsoptionen weiter Geld verschlingen und auch sonst laufende Kosten anfallen, beschloss Zyl, weiter zu streamen und um Geld zu bitten. Das hat dem Jungen mittlerweile über 20.000 Dollar und über 50.000 Follower auf Twitch eingebracht.

Von dem Geld wurden mittlerweile teure Medikamente, ein Rollstuhl, ein eigenes Krankenhauszimmer und ein Upgrade für Zyls Computer bezahlt. Zwischenzeitlich erschien auch der Vater des Jungen und bedankte sich für die Spenden und den Aufwand seines Sohns.

Sogar frühere Cheater setzen sich für Zyl ein

Ein besonders kurioses Vorkommnis war außerdem, dass die beiden Steamer Xxif und Ronaldo anboten, den Jungen auf eigene Kosten die Reise zur Fortnite-WM zu finanzieren.

fortnite-chrome

Die beiden Streamer hatten für Kontroversen gesorgt, weil sie erst bei der WM-Qualifikation wegen Cheating herausflogen und sich nach Ablauf ihres Banns dennoch qualifizieren konnten.

Durch die Unterstützung von Zyl wollen sie wohl ihren Ruf wieder herstellen und bei der Community kam dies bisher gut an.

Hater zweifeln an der Krebs-Story

Hat die Sache auch Schattenseiten? Die Mehrheit der Community unterstützt Zyl und ist von seiner Story gerührt. Doch einigen Leuten kommt die Sache nicht ganz koscher vor.

Der Junge und sein Vater leben schließlich in Kanada, da sei doch jeder krankenversichert und Krebstherapien müsse da doch niemand selbst bezahlen.

fortnite-woche-3-s9-titel-01

Daher halten sie die Story für Fake und Zyl und sein Vater wollen sich womöglich nur bereichern und das Mitleid der Community schamlos ausnutzen.

Dem widerspricht Zyl selbst entschieden. Die Behandlung selbst sei zwar kostenlos, so Zyl, aber die zusätzlichen Medikamente und weitere Behandlungsoptionen seinen eben nicht von der Versicherung abgedeckt. Überhaupt fehle es an Geld, da der Vater nicht mehr zur Arbeit gehen kann.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt
Live-Video von zylTV auf www.twitch.tv ansehen

Auf Reddit pflichten dem einige User bei. Auch in Kanada sei man nicht im Gesundheits-Schlaraffenland. Es käme ganz auf die Provinz an, in der man lebe und wie aufwendig die Behandlung am Ende wäre. Da können gut und gern mehrere Tausend Dollar an Zusatzkosten auf die Betroffenen zukommen.

DrLupo sammelt fast 1 Mio $ für kranke Kinder in nur 4 Stunden mit Fortnite auf Twitch
Quelle(n): FortniteIntel
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leon

Der Vater kann Stolz auf seinen Sohn sein.
Guter Junge. 🙂

Julia Koelpin

Interesant zu *wissen* daß es laut eines *Fortnite*-Spielers für *Menschen* *möglich* ist *ewig* zu *leben* im *richtigen* Leben..

Kendrick Young

Naja selbst wenn die minimale chance besteht das es ein fake ist. Find die sache super 😉 Das geld wäre dann halt einfach bei einem anderen Streamer gelandet. Dann mal viel Glück dem Vater!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x