Fortnite: So aktiviert Ihr Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Gratis-Emote

Wer in Fortnite etwas zur Sicherheit seines Accounts beiträgt, bekommt für die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) jetzt ein Boogie-Down-Emote geschenkt. So geht’s.

So bekommt ihr den Gratis-Gleiter: Wir haben einen eigenen Artikel für den Gratis-Geschenke-Gleiter und F2A hier für euch erstellt.

Was steckt hinter der Aktion? Fortnite ist das größte Spiel der Welt und viele Hacker haben es auf die Accounts der Spieler abgesehen. Epic hilft den Spielern dabei, ihren Account zu schützen. Aber zu wenige nehmen das Angebot wahr. Jetzt belohnt Epic jeden, der seinen Account doppelt sichert.

Wie sieht die Sicherung aus? Weil man ein Passwort leicht knacken kann, gibt es eine 2-Faktor-Authentifizierung. Aktiviert Ihr diese, müsst Ihr mit einem Code während des Logins beweisen, dass Ihr der Account-Besitzer seid.

Wir zeigen Euch hier, wie Ihr die 2FA für Fortnite aktiviert und Euch das Boogie-Down-Emote sichert.

Fortnite-Baller

2FA in Fortnite aktivieren – So leicht geht’s

Keine Nachteile: Durch die 2-Faktor-Authentifizierung enstehen Euch eigentlich nur Vorteile. Loggt Ihr Euch in Euer Fortnite-Konto ein, müsst Ihr zunächst den Code eingeben, der Euch durch die 2FA-Funktion per E-Mail oder App zugesendet wird. Ein Hacker müsste also theoretisch auch Zugriff auf Euer Mail-Konto (oder Smartphone) haben, um sich bei Euch im Account einzuhacken.

Ohne 2FA wird nur der Benutzername und das Passwort für den Login benötigt. Die Vorteile der 2-Faktor-Authentifizierung sind also deutlich.

Epic hilft Euch beim Schutz: Viele Gamer sind sich dieser Sicherheitsmaßnahme gar nicht bewusst und aktivieren sie aus Unwissenheit nicht. Hier hilft Epic und belohnt Spieler sogar für die Aktivierung. Wer den 2FA-Schutz einrichtet, erhält dafür ein cooles Emote.

Fortnite Boogie Down
Thanks, eepicprimee

So richtet Ihr 2FA ein: Besucht entweder Fortnite.com/2FA oder klickt auf Eurer Konto-Seite von Epicgames.com an der linken Seite auf den Tab „Passwort und Sicherheit“. Dort wählt Ihr bei Kontosicherheit die 2-Faktor-Authentifizierung und aktiviert diese.

Code per App: Wer seinen Code nicht per E-Mail bekommen will, kann sich auch Authentifizierungs-Apps aus dem App Store laden. Dazu eignen sich:

  • Google Authenticator
  • LastPass Authenticator
  • Microsoft Authenticator
  • Authy

Damit Ihr die 2FA-Funktion aktivieren könnt, muss die E-Mail-Addresse Eures Epic-Kontos bestätigt sein.

Boogie-Down-Emote bekommen

Habt Ihr Euren Account mit der 2-Faktor-Authentifizierung geschützt, dann erhaltet Ihr das neue Boogie-Down-Emote.

Popup in Fortnite: In Fortnite erhaltet Ihr ein Popup, das Euch auf den 2FA-Schutz hinweist. Dort könnt Ihr bestätigen, dass Ihr 2FA aktiviert habt.

Fortnite Emote 2FA

Kein Popup, kein Problem: Wie Spieler auf Reddit wissen, reicht es, wenn Ihr 2FA wie oben beschrieben aktiviert. Ihr müsste nicht das Popup-Fenster in Fortnite bestätigen. Startet Ihr nach der 2FA-Aktivierung Eure Fortnite-App neu, wird Euch Euer neues Emote angezeigt.

Leak: Diese neuen Outfits und Cosmetics gibt’s bald im Fortnite-Shop

Autor(in)
Deine Meinung?
474
Gefällt mir!

24
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Luca
Luca
10 Monate zuvor

Ich habe eine „web.de“ E-Mail und bekomme keine Bestätigungsmail von EPIC, um meine E-Mail zu verifizieren. Kann mir jemand weiterhelfen?

TTV-Dxmx-btw
TTV-Dxmx-btw
10 Monate zuvor

Bitte Krieg ich Boogie Down

Böhminator
Böhminator
10 Monate zuvor

dasws spiel ist nice

n.haas2000
n.haas2000
1 Jahr zuvor

Hallo

Tanja Hengerer
Tanja Hengerer
1 Jahr zuvor

Den emot nicht erhalten

sladja86-dragan8
sladja86-dragan8
1 Jahr zuvor

Boogy down emote b

sladja86-dragan8
sladja86-dragan8
1 Jahr zuvor

Bester Party emote

sladja86-dragan8
sladja86-dragan8
1 Jahr zuvor

Sehr cooler emote

sladja86-dragan8
sladja86-dragan8
1 Jahr zuvor

Boogy down emote

Jango mango
Jango mango
1 Jahr zuvor

Es ist cool

Max007mito13
Max007mito13
1 Jahr zuvor

Ich mag denn bogidown

Dat Jon Ass
Dat Jon Ass
1 Jahr zuvor

Bekomme einfach keine E-Mail mit dem Sicherheitscode zugeschickt und kann mich jetzt nicht mehr einloggen ohne den Sicherheitscode. (habe eine E-Mail Adresse von web.de)

Laktosefreie Biosandaletten
Laktosefreie Biosandaletten
1 Jahr zuvor

Hallo Dat Jon Ass,
ich habe jetzt 4 Tage hinter mir ohne jegliche Hilfe von EPIC.
Eines kann ich dir aber mit Sicherheit sagen: Es liegt nicht an EPIC!
Ich habe den Selbstversuch gemacht und mich mit anderen E-Mail Adressen angemeldet und habe 3 Sekunden später den Sicherheitscode bekommen.
Bei web.de dauert es so lange, das der Code bis dahin abgelaufen ist.
Ich habe mir selber helfen müssen und es auch nur durch ein Zufall herausgefunden.

Ich wollte eigentlich nur versuchen meinen neuesten Code via Handy einzugeben und bemerkte, das ich noch auf meinem Handy eingeloggt war.

ACHTUNG: Folgendes geht nur wenn man noch mit seinem Handy auf EPIC eingeloggt ist.
Man kann leider Gottes die E-Mail Adresse nicht ändern oder ich war zu blöd.

So geht’s:
Konto/Kontoeinstellungen/Passwort & Sicherheit/E-Mail-Authentifizierung ausschalten << Befindet sich ganz unten. FERTIG!

Viel Glück.

Lord Yannicus
Lord Yannicus
1 Jahr zuvor

Das Problem bei mir ist, dass ich mich nicht mal auf der Homepage einloggen kann, da immer dieser blöde Code abgefragt wird… was soll ich machen ?

kim
kim
1 Jahr zuvor

bei mir das gleiche und ich weiß nicht was ich tue

Laktosefreie Biosandaletten
Laktosefreie Biosandaletten
1 Jahr zuvor

Hast du eine E-Mail Adresse von web.de?

mucel
mucel
11 Monate zuvor

nein

Nicorohde694
Nicorohde694
1 Jahr zuvor

Freue mich

Nicorohde694
Nicorohde694
1 Jahr zuvor

……………………..

Nicorohde
Nicorohde
1 Jahr zuvor

Ok

Nicorohde
Nicorohde
1 Jahr zuvor

Ich liebe Fornite

Ramon_bejzaku
Ramon_bejzaku
1 Jahr zuvor

Hey bin neu

TechMasterGameMaster
TechMasterGameMaster
1 Jahr zuvor

Glaubt es oder glaubts nicht. Mir ist es im Grunde genommen egal. Ich war mal für einen großen deutschen Publisher (mittlerweile von anderen Publisher übernommen, zerlegt und nicht mehr existent) zuständig für ein F2P Spiel im technischen Bereich.

Wöchentlich gab es viele Supportanfragen über das Ticketsystem oder per Email, in der sich Spieler darüber beschwert haben, dass ihr Account gehackt worden sind. Eben die Leute, die sich bei jeden anderen Spiel auch beschweren. Meistens gingen die Beschwerden so weit, dass sie anfingen den Publisher als Unfähig zu bezeichnen und sich nicht gut genug mit dem Accountsicherheit zu beschäftigen.

Über einen großen Zeitraum haben wir uns diese Anfragen von „gehackten Accounts“ genauer untersucht und diese Fälle analysiert. Von den Anfragen in hohen stelligen Bereich gab es keinen einzigen Fall, in der tatsächlich ein Account „gehackt“ wurde nach unserer Definition. Es stellte sich bei den einen oder anderen Fall tatsächlich heraus, dass der Accountbesitzer entweder auf dubiosen Seiten unterwegs war, einen Keylogger/Trojaner installiert hat oder seine Account-Daten auf andere Wege weitergegeben wurde (Skype, da TeamSpeak zu der Zeit nicht so bekannt bzw. noch Luxus war).

Aus den Erfahrungen kann ich tatsächlich mitnehmen, dass solange tatsächlich kein Sicherheitsleak stattgefunden hat, zu 99 % der Fälle von „gehackten Accounts“ nur aufgrund des Users selbst zurückzuführen ist. Gerade Fortnite, dass viele Kinder anlockt, ist es nicht verwunderlich wenn die eine oder andere nach „Fortnite Geld Hack“ oder sowas googeln und ihre Daten hier eingeben. Eine weitere Möglichkeit sind Webseiten, die Geld/Gold/Gil gegen Echtgeld anbieten.

Bestimmte Webseiten bieten diese Dienstleistung beispielsweise nur an, wenn vorher der Account mit einem Kopie des Personalausweises verifiziert wurde. Nur dann wird das Geld/Gold in bspw. MMOs transferiert. Leider hat man auf diese Weise seinen Account schließlich aufgegeben. Per Anfrage an dem Support des jeweiligen Spiels – wenn angegeben wird dass Email und Passwort nicht auffindbar sind und im Account die „Reallife-Daten“ angegeben worden sind, kann der Betrüger sehr einfach dank der Kopie des Ausweises den Account sperren lassen bzw. es auf eine neue Emailadresse überschreiben zu lassen inkl. neuen Passwort.

Was ich letztlich damit sagen will: Es ist sehr einfach, den Account eines Persones von jemanden zu ergattern, wenn derjenige ziemlich naiv ist. Durchaus gibt es sicherlich bei viele Spiele viele Fälle an wirklich gehackten Accounts, aber die Quote durfte verschwindend gering sein. Die 2-Faktor-Authorisierung schafft Abhilfe, aber nicht in jedem Fall (siehe Personalausweis-Trick), da auch diese Authorisierung vom Publisher entfernt/entbunden werden kann, wenn verifiziert wurde dass man der Accountbesitzer ist (was man ja nicht ist).

Ich danke für eure Aufmerksamkeit. Gute Nacht.

TechMasterGameMaster
TechMasterGameMaster
1 Jahr zuvor

Was ich noch hinzufügen wollte:

Der Trick mit dem Perso-Ausweis funktioniert beispielsweise bei Blizzard völlig problemlos. Sobald die Daten im Kopie des Ausweises mit den Daten eines Accounts übereinstimmen, kann ganz einfach den WoW-Account, Overwatch- oder sonstigen Account von Blizzard gekapert werden. Das habe ich erschreckenderweise feststellen müssen, als mir die Sicherheitsantwort entfallen ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.