Fortnite-Pro wird wegen Bug aus Turnier geworfen und gebannt – Konnte nichts dafür

Der Fortnite-Profi „Waffles“ wurde wegen eines Glitchs aus dem FNCS-Turnier disqualifiziert und anschließend von Fortnite gebannt. Die Community will den Profi aber jetzt aus seinem Bann befreien. Sie ist überzeugt: Der Profi konnte nichts dafür.

Was ist das für ein Glitch? In Fortnite machte ein übler Glitch die Runde, mit dem Spieler unendliche viele Items wie Heilgegenstände spawnen konnten. Der Exploit involvierte Motorboote und kurzerhand wurden diese von Epic aus dem Spiel entfernt.

Doch der Glitch scheint weiter im Spiel zu sein: Er tritt nun einfach willkürlich ohne Vorbereitung ein und betrifft sogar Spieler, die ihn nicht mal mit Absicht hervorrufen wollen. Genau dies passierte einem Fortnite-Profi während des FNCS-Turniers.

Profi glitcht unabsichtlich

Was ist dem Profi passiert? Waffles befand sich in einer Runde des FNCS-Turniers, als er plötzlich einen Stapel von Crash Pads fand, der anzeigte, dass sich 100.000 davon darin befanden.

Zuerst war der Profi positiv davon überrascht, so eine Entdeckung gemacht zu haben. Doch als er diesen Stapel in sein Inventar packte, hatte er plötzlich keine Kontrolle mehr darüber.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Alle seine Waffen und Gegenstände wurden durch die Crash-Pads ersetzt, egal wie verzweifelt der Profi versuchte, seine vorherigen Items wieder einzusammeln. Waffles verstand nicht was passierte und fragte: „Warte, hacke ich etwa gerade?“

Das Ganze sieht zwar witzig aus, doch im Kampf brachte ihm das nicht viel. Crash-Pads sorgen dafür, dass Spieler von der Oberfläche abprallen, können aber keinen direkten Schaden anrichten. Für ein Turnier also ganz sicher nicht das einzige Item, das man bei sich tragen will.

Vorfall sorgte für einen Bann

Das wurde dem Spieler vorgeworfen: Dieser Vorfall hatte nicht nur dafür gesorgt, dass der Profi die Runde verliert, sondern brachte ihm nach kurzer Zeit eine Disqualifizierung aus dem ganzen Turnier ein.

Doch das war nicht alles, denn darauf hin wurde der Profi sogar für 28 Tage komplett aus aus Fortnite gebannt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Als Grund für den Bann wurde ihm Schummeln vorgeworfen, obwohl der Profi nicht absichtlich an diesen Glitch gelangte.

Community will dem Profi helfen

Das war die Reaktion auf die Maßnahmen von Epic: Profi Waffles versuchte Kontakt mit dem Team von Epic aufzunehmen, damit sie seinen Bann wieder aufheben. Er erklärte ihnen die ganze Situation und zeigte Clips, die seine Unschuld beweisen sollen.

Seinen E-Mail-Austausch mit dem Team von Epic teilte er auf Twitter. Nachdem sich das Team alle Beweise angesehen hatte, entschieden sie sich doch gegen eine Bann-Aufhebung (via Twitter).

„Was für eine scheiß Art meine kompetitive Karriere zu beenden. Danke für die schönen Erinnerungen.“

Waffles auf Twitter

Kurz darauf fingen Spieler aus der Community an, den Profi auf Twitter zu verteidigen. Mit dem Hashtag #freewaffles baten sie Epic darum, den Spieler wieder zu entbannen.

Sogar Profi-Spieler FaZe Thiefs meldete sich mit dem Hashtag zu Wort: „Er ist für etwas gebannt worden, über das er nicht mal die Kontrolle hatte und Epic will den Bann trotzdem nicht aufheben.“ (via Twitter)

In den USA tauchte der Hashtag #freewaffles sogar in den Trends von Twitter auf, weil ihn über 1300 Personen in einem Tweet verwendet hatten.

Quelle: Dexerto

Es ist nicht das erste Mal, dass die Community einschreitet, wenn ein Spieler gebannt wird. Ein 9-jähriger Junge wurde für 4 Jahre von Fortnite gebannt, weil er noch zu jung für das Spiel war. Der Junge war so enttäuscht, dass 100.000 Menschen ihn aus dem Bann befreien wollten.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x