Fortnite: Ninja erklärt seinen peinlichsten Moment als Twitch-Streamer

Der frühere Twitch-Streamer Ninja hat den Moment in seiner Karriere erklärt, an dem er sich am meisten blamierte. Der hängt mit Fortnite zusammen, aber fand nicht im Spiel selbst statt.

Was war der peinlichste Moment für Ninja? Am Silvesterabend 2018 war Tyler „Ninja“ Blevins in New York auf dem Time Square. Dort feiert New York traditionell den Jahreswechsel.

Dazu werden jedes Jahr etwa eine Millionen Menschen erwartet.

Fortnite und Ninja waren zu der Zeit so groß, dass Blevins aus einem Raum über dem Time Square einen Marathon-Stream in Fortnite durchzog. Er sollte eine gewaltige Silvester-Party feiern, die dann live auf Twitch übertragen wurde.

Ninja-Tanz
Hier war noch alles in Ordnung.

Am 31.12.2018 regnete es in Strömen und es kam zu einer bizarren Situation: Ninja trat auf eine Bühne und führte den „Zahnseide-Tanz“ auf, den bekanntesten Tanz aus Fortnite. Die Kamera fischte zwei Leute im Publikum raus, die ebenfalls tanzten. Da sah noch alles gut aus.

Aber als sich Ninja klatschnass den New Yorkern zuwandte und sie anbrüllte „Come On“, sah man, dass die regungslos dastanden und ihn ignorierten. Das wurde nicht besser, als Ninja auch noch „Ich sehe nicht genug Bewegung“ rief.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Clips zu diesem Vorfall gingen damals sofort viral. Sie zeigten das Bild eines Twitch-Stars, der sich überschätze und der „in der echten Welt“ nicht den Einfluss hat, wie in seiner Fortnite-Blase.

Wie erklärt Ninja das? Der Moment ist so legendär, dass Ninja von seinen Freunden regelmäßig damit aufgezogen wird. Es reicht, wenn jemand „Ninja, New York“ sagt, während er tanzt, und jeder weiß, was damit gemeint ist.

In einem Stream auf Mixer erklärt Ninja nun diesen Moment. Zuerst scherzt er: „Da haben Millionen Leute mitgetanzt. Die waren da im Hintergrund, Ihr konntet die nur nicht sehen.“

Dann sagt er aber, er werde jetzt die „internen Infos“ verraten, was da passiert ist und welcher Teufel ihn geritten hat.

ninja-brutal-scheitert

Sein Team hat ihn bequatscht

So erklärt Ninja den Moment:

  • Ninja hätte zu seinem Team aus Leuten von Red Bull und anderen Sponsoren gesagt: „Ich werde das verdammt nochmal nicht tun – außer Ihr könnt mir garantieren, dass jeder da mittanzt.“
  • Das Team hätte ihm gesagt: „Oh mein Gott, mach dir keinen Kopf. Jeder wird da mittanzen! Die Leute kommen extra dahin, um zu feiern. Die sind verrückt, die tragen Windeln, die werden mittanzen.“
  • Also machte sich Ninja zum Affen und rief dann noch „Ich sehe nicht genug Bewegung“, was ihm wohl im Nachhinein selbst peinlich ist
  • Er begann im Moment der Blamage sofort damit, kräftig zu schwitzen: Das sei einer der peinlichsten Momente seines Lebens gewesen

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Rezept: Sich selbst drüber lustig machen

Am Ende ist Ninja aber dankbar, wie er mit der Situation umginge. Denn er begann sofort damit, sich selbst über die Aktion lustig zu machen.

Der Moment in New York hat wohl keine bleibenden Schäden hinterlassen, sondern war der Abschluss eines extrem erfolgreiches Jahres 2018 für den Streamer. Der hat 2018 die Fortnite-Welle geritten wie kein anderer.

Twitch-Star Ninja verrät, wie viel Geld er 2018 mit Fortnite verdient hat
Quelle(n): Fortnite
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Yossarian
Yossarian
9 Monate zuvor

Seit wann ist aus mein-mmo eigentlich mein-stream geworden?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
9 Monate zuvor

Du bist wohl aus Versehen auf https://mein-mmo.de/artikel… gelandet. Dort werden all unsere Artikel zu Twitch-Streamern angezeigt. Da kannst du sehen, dass es heute tatsächlich mehr Twitch-Artikel sind als sonst. Das liegt daran, dass am Montag nur wenige neue News kommen und wir mehr auf Twitch-News und Community-News setzen.

Auf https://mein-mmo.de/ siehst du weiterhin all unsere Artikel.

Es ist kaum vorstellbar, dass jemand, der sieht, welche Artikel wir am Tag so machen, eine so seltsame Frage stellt, oder etwa nicht?

Also auf meiner Version der Seite sind da z.b. heute mehr Artikel zu exotischen (Lost Ark), alten (Everquest, Blade&Sould) oder ambitionierten neuen MMOPRGs (Seed) erschienen als zu Streamern.

https://mein-mmo.de/home/mm

Die Frage ist also eher: Warum bringt MeinMMO eigentlich heute mehr MMORPG-Artikel als früher? smile

Inque Müller
Inque Müller
9 Monate zuvor

Sorry ich verstehe den Satz nicht: „Es ist kommt vorstellbar, dass jemand, der sieht, welche Artikel wir am Tag so machen, eine so seltsame Frage stellt, oder etwa nicht?“

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
9 Monate zuvor

kommt=kaum

Inque Müller
Inque Müller
9 Monate zuvor

(y)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.