Fortnite: Fiesling bricht mit 48 Kills den Solo-Rekord, weil er eine Party sprengte

Bei Fortnite hat ein Spieler den Raketenstart genutzt, um einen beeindruckenden Rekord aufzustellen: 48 Kills als Solo-Spieler. Das wird ihm wohl keiner nachmachen. Aber ist seine Methode fies oder verdammt clever?

Friedliche Veranstaltung: Gestern startete die Rakete in Fortnite. Das war schon länger angekündigt. Das einzigartige Event fand zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt statt: um 19:30 Uhr.

Spieler wussten das schon im Vorfeld und wollten zu der Zeit im Spiel sein, um sich den Start der Rakete anzuschauen. In vielen Matches ruhten für diese Zeit die Waffe. Die Spieler versammelten sich, tanzten und starrten in den Himmel.

Hier im Video sieht man, wie 48 Spieler sich eine Rampe aus Holz bauten, um das Event ganz Nahe zu sehen. Sie sammeln da nur Holz, tragen keine Waffen, wollen das Event in einer Art spontanen Party genießen.

Friedliche Fortnite-Feier wird zum Massaker

Einer hat andere Pläne: Der Spieler Elemental_Ray hatte aber ganz andere Dinge im Sinn. Der zerstörte zum Höhepunkt der Show die Rampe, auf der alle standen. Die 48 staunenden Spieler fielen in ihren Tod. Die Kills werden dem Zerstörer der Rampe angerechnet. Damit hält Elemental_Ray jetzt den Rekord für Einzel-Kills in einem Spiel von Fortnite. Das ist ein beeindruckender Erfolg, auf den viele Profis scharf sind – zumindest theoretisch.

Angepisst: Nicht jeder ist ein Fan davon. So heißt es auf Twitter: Der Typ hat eine Kill-Death-Ratio von 0.47 und nur 0.6% aller Spiele gewonnen, an denen er teilgenommen hat. Trotzdem hält er jetzt den Rekord für die Solo-Kills – eine absolute Legende.

Da schwingt die Ironie mit, dass so jemandem diese Ehre eigentlich nicht zustehen darf.

Darf so jemand den Rekord halten?

Rekord normalerweise für Top-Spieler reserviert: Eigentlich ist dieser Rekord nur für die besten Spieler reserviert, die einen Sahnetag erwischen und herausragend unterwegs sind. So hat ein belgischer Spieler 43 Kills erzielt, indem er alleine in einem Squad-Match mitspielte und da eine herausragende Leistung zeigte, wenn auch gegen schwache Gegner. Der neue Rekord ist jetzt nur durch Skrupellosigkeit und Cleverness zustande gekommen, indem ein Spieler einen ganz besonderen, einzigartigen Moment ausgenutzt hat.

Auf der Seite „Fortnite Tracker“ im Leaderboard ist der Rekord jetzt verewigt:

Rekord-Tracker

Wie findet Ihr das: Fies oder einfach clever?

Fortnite: Die Rakete ist gestartet – Das große Event ist definitiv passiert
Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
17
Gefällt mir!

40
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
MaLoProject
MaLoProject
1 Jahr zuvor

Meine Meinung : Glück für ihn, dass es geklappt hat.

Auf der anderen Seite finde ich es unverdient, klar war es eine normale Runde aber mit einem einmaligen Ereignis…
Er hält jetzt zwar den Rekord, allerdings nicht aus Skill so wie fast alle anderen rekordhalter vor ihm.
Er ist zwar Platz 1 nun, doch weiß jeder der den Namen gesehen hat dass dieser Typ nicht wegen seines Könnens Platz 1 ist….

Fpr manche macht das keinen Unterschied aber ich behaupte lal dass die killhungrige FortniteElite das nicht wirklich alzeptiert… mehr Freunde ausser Troller wird der Typ auch nicht kriegen. Alles hat seinen Preis und ich denke mal dass wird der Typ auch bald merken

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Steht ihm der Rekord zu? Klar, war ja eine ganz normale Runde.
Beeindruckend finde ich das ganze aber keinesfalls, mit Cleverness hatte die Aktion wenig zu tun – schließlich hat er in keiner Weise dazu beigetragen, die 48 Leute dort zu versammeln, sondern hatte einfach nur Glück in dieser Lobby gelandet zu sein.
Einen Schmunzler entlockt mir das Video, aber Respekt für eine herausragende spielerische Leistung verdient es eher nicht.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Also da fand ich es vor ein oder zwei Jahren ganz witzig, dass irgendein Kind kurz vor Raidende in Destiny aus der Gruppe geworfen wurde und ich wurde hier deswegen verteufelt. Jetzt gab es in Fortnite ein absolut einmaliges Event, ein Spieler raubt 48 anderen Leuten den Spielspaß und die einmalige Möglichkeit und nun finden das hier alle ganz ok und schlau grin

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Erinnere mich nicht daran, Als ich gewagt habe zu sagen das die Leute wegen „Spitz wie Larry“ die Kirche im Dorf lassen sollen wurde ich auch direkt zerrissen. grin

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
1 Jahr zuvor

Es ist aber schon ein Unterschied in einen Raid ein aus der Gruppe zu werfen nur weil es ein Kind ist (Außer er hat Scheiße gebaut dann wäre das i.o. aber ohne Grund ist Lächerlich^^) & ein BR Spiel wo man dann so mit Leichtigkeit ein „paar“ Kills bekommt grin Ich hätte nicht anders gehandelt & Profis auch nicht xD
War doch abzusehen das mindestens eine Person so handeln wird wenn man sowas baut wink

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Natürlich erkenne ich den Unterschied, aber der Typ hat hier auch nicht irgendeine Chance für einen neuen Rekord gewittert. Bei uns in der Umgebung waren es so ca. 30 Spieler und es war wirklich völlig unmöglich diese zu zählen und zu sagen: Ok, wenn ich diese alle umlege, dann habe ich eventuell einen neuen Rekord. Der Typ im Video hat es einfach gemacht, weil er sich an der Schadenfreude ergötzen wollte und nebenbei hat der auch einen neuen Rekord geknackt. Aber kalkuliert war das ganze bestimmt nicht, also das glaube ich wirklich nicht.
Von den Feinden in unserer Umgebung hat nur einer Ärger gemacht und mit der Pumpe um sich geschossen, aber seine restlichen Kollegen kamen da auch nicht zur Hilfe oder so.

Ingolf
Ingolf
1 Jahr zuvor

Cleverness ist auch eine Leistung smile Die Leaderboards waren schon immer voll mit Leuten die zum richtigen Zeitpunkt eine geniale Idee hatten.

stoffiegamer
stoffiegamer
1 Jahr zuvor

Glücklicherweise stand ich beim Raketenstart einfach nur auf dem Berg bei Snobby damit mir sowas nicht passieren kann grin

Jesus Christ
Jesus Christ
1 Jahr zuvor

Dieses Spiel ist in vielerleih hinsicht überbewertet, soll diese Person den Rekord behalten, die mehrheit der Community von diesem Spiel ist ja sowieso dass aller letzte.
– Ich hätte es kaum anders gemacht (hät ich so eine gelegenheit) nur um andere Spieler die sich für dieses Spiel interessieren zu nerven..

Ayrony
Ayrony
1 Jahr zuvor

Also du hasst das Spiel, würdest es aber dennoch spielen nur um anderen den Spaß daran zu versauen?

Was würde Jesus dazu sagen?

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Jesus ist der Weg. Du musst ihn gehen!! ????????

Jesus Christ
Jesus Christ
1 Jahr zuvor

Hallo @Ayrony
– Ja, ich würde es spielen und anderen den Spaß versauen, seien wir mal ehrlich die Mehrheit der Spieler sind doch eh Kinder die denken die wären es mit ihren ach so tollen Skins.
Und ich weiß nicht was Jesus dazu sagen würde und ich würde Ihn auch nicht fragen was er dazu denkt, hab ganz andere fragen..

A Guest
A Guest
1 Jahr zuvor

Warum sollte man ihm den Rekord nicht anerkennen?
Hat er nach der Rampen-Aktion eigentlich noch Gegner getötet, oder hat ihn direkt einer erwischt?
Eine bessere Chance auf möglichst viele Kills gibt es ja nicht

Karl
Karl
1 Jahr zuvor

Ob man überhaupt auf irgendwas stolz sein sollte, das man in diesem lowgame erreicht?

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Denk schon. Hab jetzt noch 24 Quests zu Ssv6 in Twinki und dann bin ich durch. Bin da schon ein bisschen stolz die Grenze des machbaren an Grind geschafft zu haben bei immer gleichen Quests. DEis ist dass wahre Schicksal aller Narren!! ????????

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Ich finde auch es war mehr als eine Scheiß Aktion^^ aber das einzige unerzogene dreckskind bist ja anscheinend du…Wenn du Leute als Hurensohn beschimpfen willst dann bist du leider auf der falschen Website.

Robin S
Robin S
1 Jahr zuvor

Clever – Wenn er vorher darum bitten würde nicht getötet zu werden, weil er halt Lust hat irgendwo in der Welt herum zu hüpfen würden ihn alle als noob bezeichnen und auslachen. Wieso sollte es anders herum plötzlich gemein sein? Nur weil es sich auf der einen Seite um eine Gruppe handelt und auf der anderen um eine einzelne Person? Das würde bedeuten, dass Gruppen größere Rechte haben als Minderheiten

Alzucard
1 Jahr zuvor

Erinnert mich an eine Scene aus Black desert. Ein Wizard fährt an eine gigantischen gruppe afk Angler vorbei und killt einfach alle. War zwar sofort im Minuskarma, aber trotzdem richtig cool eigentlich.

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Ich würde die 48 Spieler zusätzlich noch bannen, weil Teambildung ja nicht erlaubt ist xD

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Da hast du recht, direkt weg bannen dieses pack ????????

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Wie wahr ????????

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Was ist das denn für eine Argumentation gegen seinen Rekord? Neid weil man selbst nicht auf solch eine Idee gekommen ist?
Portugal ist vor 2 Jahren auch Fußball Europameister geworden obwohl man Gruppendritter war und ohne ein Spiel bis zum Finale innerhalb von 90 min zu gewinnen.
Wenn man innerhalb der Regeln dem nichts entgegenzusetzen hat braucht man sich nicht beschweren…

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Soll er sich doch freuen das er mit seinem Arschloch verhalten 48 kills gemacht hat… Der is so kacke der wird so lange es fortnite gibt, insgesamt keine 48 kills mehr machen grin

dh
dh
1 Jahr zuvor

Hmm. Das letzte mal, als ich geschaut hab, war es noch nicht verpönt, Leuten Rampen wegzuschießen, um sie mit Fallschaden zu killen.
Hätte man vewollt, dass das Event friedlich geschaut wird, hätte man für die Zeit extra Server öffnen oder jede Todesart ausschalten sollen.
Der Spieler hat die Gunst der Stunde genutzt und sich damit im Spiel verewigt. Hab damit kein Problem, selbst wenn ich selbst betroffen wäre.

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Ich sag doch er soll sich freuen aber Respekt für seine große glorreiche Leistung braucht er nicht erwarten ????

Adell Vállieré
Adell Vállieré
1 Jahr zuvor

Schwer einzuschätzen. Clever war dies auf alle Fälle, aber dennoch verdient die Leistung keinen Respekt.

dh
dh
1 Jahr zuvor

Warum? Wenn die anderen so unvorsichtig in nem BR Spiel sind, sind sie selber schuld. MMn ne gute Leistung und absolut verdient.

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Is ja gut jetzt… Es war eine große Spielerische Leistung (der Skill tropft ihm quasi aus allen Poren) die seines gleichen sucht und moralisch überhaupt nicht fragwürdig war. Bist jetzt zufrieden?????

Jetzt hat er einen Rekord den er wahrscheinlich durch das geflame gar nicht mehr haben will…

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Skill kommt auch durch Cleverness…aber dazu sagen Wir mal nix.
Ist doch egal wie gut Er ist oder nicht ist.
Er hat eine taktisch cleveren Schachzug gezigen und damit auch verdient, was es gebracht hat.
Beim Fussball werden auch Spieler gefeiert, die sonst kaum geradeaus laufen können..weil Sie mal ein entscheidendes Tor geschossen haben.

Als ob den Kerl kümmert, wie Ihr alle rumheult. Der hat einen Rekord und freut sich. Da ist einem doch egal, wer da rumheult.
Moralisch fragwürdig ist übrigens auch jeder Kill den Du von hinten machst.
Aber naja..

Marcel Brattig
Marcel Brattig
1 Jahr zuvor

Clever

Andre Wächter
Andre Wächter
1 Jahr zuvor

Hat ein Preis verdient der junge Mann, geile Aktion, wäre spielwiese aktiv gewesen wäre das kein Problem gewesen ???? ich würde sagen da hat sich epic ins eigene Bein geschossen

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Naja, falsch gemacht hat er ja nichts.
Seit Monaten kämpft man auf dieser Insel um Leben und Tot.
Das Event fand in einem Normalen Match statt wofür der Spieler ja nichts kann.
Wenn dann ist es ein Fehler seitens Epic.
Also ich gönne ihm den Rekord und die KD/ Winn% ist die Kirsch obendrauf.
Er hat einfach die Gunst der Stunde ausgenutzt und bei 100 Spieler muss man damit Rechnen das nicht jeder die Waffen niederlegt.

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Zumal einige sicher auch nichts von der Raketen-Aktion wussten. Ich hab jetzt zum ersten mal davon gehört bzw. gelesen. Gibt ja auch Spieler, die das nur mal ab und zu spielen.

Carsten knuth
Carsten knuth
1 Jahr zuvor

Die sind nur pissig weil ihnen das nich selber eingefallen ist.Es ist ne normale fortinite runde gewesen und nirgens steht das die irgendwelche pause rechte haben kill ist kill

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Abgesehen von der Tatsache, dass ich der Meinung bin, dass sie pissig sind, weil er im Vorfeld ein friedliches Event nutzte hast du meiner Meinung nach sonst Recht. Ja er ist ein Arsch der ein Event ausnutzte um einen neuen gültigen Rekord aufzustellen.

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Ein friedliches Event in einem Battle Royal Match?

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Nun ja, es gab auch mal ein „Wunder auf dem Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges“ zu Weihnachten

Aber… gut man erwartet ja heute das nette leute nur was von einem wollen…

Robin S
Robin S
1 Jahr zuvor

Die Frage ist ja eher ob er dem vorher zugestimmt hat oder nicht. Nur weil 48 Spieler zustimmen nicht nach den Regeln des Spiels zu spielen soll jetzt der eine schuld sein, der sich daran hält

Wenn er allerdings den „Waffenstillstand“ vorher zugestimmt hat wäre es schon ein wenig gemein

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Fortnite und der 1. Weltkrieg sind dann doch sehr verschiedene Sache. Ich verstehe zwar was du damit sagen willst aber auf eine solche Diskussion lass ich mich gar nicht erst ein.

dh
dh
1 Jahr zuvor

Das war nie friedlich gedacht, sonst hätte es eigene Server gegeben bzw. hätte man jede mögl. Todesursache abschalten müssen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.