In Fortnite kommt bald die Festung für die Hosentasche – Mit Video

Im Newsfeed von Fortnite: Battle Royale ist ein neues Item aufgetaucht, welches beim Aufprall eine Festung an Ort und Stelle errichtet. Wie wird die Taschenfestung funktionieren? Wir wagen einen Ausblick.

Epic bringt weiter neue Items zu Fortnite: Battle Royal: Am Donnerstag, den 12.04. wird wohl die Taschenfestung das Licht der Welt erblicken – ein Gegenstand, der laut Beschreibung bei Aufprall eine Deckung erzeugt.

Doch wie wird die Taschenfestung funktionieren? Wir spekulieren und erklären, warum genau dieses Item jetzt kommen musste!

So wird die Taschenfestung funktionieren!

Laut der Beschreibung im Spiel selbst handelt es sich bei der Taschenfestung um eine Granate. Diese wird demnach ganz normal im Inventar abgelegt. Wer bereits jetzt Angstzustände bei der Frage bekommt, welche Items er mitnehmen sollte, wird es zukünftig nicht leichter haben.

fortnite-taschenfestung

Spannend ist auch die Frage, welche Konstruktion die Taschenfestung bei Aufprall überhaupt erzeugt. Lediglich eine Wand? Oder tatsächlich einen Würfel bestehend aus Boden, Wänden und Decke? Ich vermute letzteres, was spannende Anwendungsgebiete ermöglicht.

Unklar ist, aus welchem Material die Taschenfestung gebaut wird. Holz, Metall oder Stein? Oder sogar etwas ganz anderes? Das Symbol der Granate lässt auf Metall schließen, was den stärksten Baustoff darstellt.

So könnte die Taschenfestung verwendet werden

Wenn die Taschenfestung tatsächlich einen Rundumschutz bietet, ist sie der perfekte Konter für die Fernlenk-Raketen (zumindest so oft, wie Ihr Taschenfestungen habt, ohne selbst zu bauen). Auch unter Beschuss kann die Taschenfestung schnell eine Deckung erzeugen, die euch zumindest kurz vor dem Feindbeschuss schützt.

Fortnite-Hochexplosiv

Je nach Schnelligkeit der Taschenfestung könnt Ihr die Granate jedoch sogar offensiv einsetzen. Euer Gegner hat zwei Raketenwerfer und haut euch die Raketen nur so um die Ohren? Eine gut platzierte Taschenfestung könnte dafür sorgen, dass sich der Gegner selbst in die Luft jagt, da er nun eine Wand vor seiner Nase hat.

Warum die Taschenfestung genau jetzt kommen musste!

Dass die Taschenfestung nun veröffentlicht wird, ist kein Zufall. Epic reagiert damit auf die aktuellen Begebenheiten und Vorlieben der Spieler. Durch die verbesserte Anfangspräzision der Waffen können Spieler einen Nachteil haben, die aus dem Hinterhalt beschossen werden.

Wer ungeübt mit dem Baumodus ist, dürfte in derlei Situationen keine Chance haben. Die Taschenfestung kann hier Abhilfe schaffen. Sie ist demnach eine direkte Reaktion auf die vorher veränderte Waffenbalance.

Ops-Fortnite

Doch auch die Fernlenk-Rakete sorgt für einigen Wirbel. Speziell in den Team-Modi wird sie als übermächtig empfunden. Die Taschenfestung dürfte DER Konter gegen den Raketenwerfer werden, zumindest für Spieler, die den Baumodus nicht perfekt beherrschen.

Spieler, die den Baumodus verinnerlicht haben und in Windeseile ganze Festungen hochziehen können, werden mit der Taschenfestung wenig anfangen können. Wer allerdings noch Schwierigkeiten mit den Bauabläufen hat, könnte mit der Taschenfestung glücklich werden.

Was haltet Ihr von der Taschenfestung? Sinnvolle Ergänzung oder unnötig?

Clip zur Fortnite-Taschenfestung zeigt ordentliches Fort

Update: Mittlerweile hat Epic auf dem aktuellen Twitter-Kanal einen Teaser-Trailer zur Taschenfestung veröffentlicht:


Alle Infos und News zu Fortnite findet Ihr auf unserer speziellen Facebook-Seite, die sich nur um das Spiel dreht.

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deader
Deader
1 Jahr zuvor

Schön für die Leute die nicht bauen können aber wenn sie auf jemanden treffen der es kann werden sie in 5 sek vor einem Hochhaus stehen und weinen wink

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

mal wieder ein cooles Item!

Stone
Stone
1 Jahr zuvor

Das Problem sind die Vendorautomaten (300holz Für den Raketenwerfer) und die Lamas (20 Raketenmun)
Streicht Launchers aus Maschinen und streicht Muni aus Lamas und das Spiel macht wieder Spass.

Grafgurke
1 Jahr zuvor

Je

Fortnite
Fortnite
1 Jahr zuvor

Das hört sich nach langer Zeit mal wieder nach einem guten Item an. Aber mal schauen wie es am Ende funktioniert. Wäre lustig, wenn man Gegner auch in dem Konstrukt einfangen könnte.

bambule
bambule
1 Jahr zuvor

„Wer ungeübt mit dem Baumodus ist, dürfte in derlei Situationen keine
Chance haben. Die Taschenfestung kann hier Abhilfe schaffen.“ Wenn jemand das Bauen nicht kann, dann soll er es doch einfach üben. Das ist doch das Kernelement eines Spiels, egal ob Brettspiel, Sportspiel oder Videospiel, man übt die Mechaniken des Spiels. Den Gamern von heute wird es zu einfach gemacht. Wenn ein Fußballer nie das Tor trifft, stellt man ihm auch keinen ferngesteuerten Ball zur Verfügung, sondern er muss üben. Naja, mal sehen wie sich die Taschengranate macht.

Darth Raider
Darth Raider
1 Jahr zuvor

Mein Gedanke zur Taschenfestung: Ich denke es wir nur 5-10 Sekunden anhalten und eine Kuppel projezieren in der man für diese Zeit Schutz suchen kann. Stelle mir das vor wie die Bubble beim Titan in Destiny

Zokc
Zokc
1 Jahr zuvor

Ich spiele eigentlich nur den Hochexplosiv modus … irgenwie macht der Modus mehr spass als der Normal Modus.

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Gestern Abend haben uns im Duo die letzten paar Gegner ca. 4 Minuten non-stop mit Lenkraketen beschossen. Wir haben glaube ich ca. 1500 Rohstoffe verbaut nur um uns vor den Raketen schützen zu können. Es gibt quasi keine wirklichen Konter gegen Raketen, egal ob gelenkt oder nicht, da es zuviel Munition dafür gibt und beide Arten lächerlich viel DMG an Gebäuden wie auch Spielern machen.
Wenns nach mir ginge, würden beide zum Wohl des Spiels entweder komplett rausfliegen oder aber die Munition nur sehr selten vorkommen um diesen witzlosen Raketenspam Einhalt zu gebieten. (oder man verlangsamt den reloadspeed EXTREM)

krizzzle
krizzzle
1 Jahr zuvor

Das ist so eine sache die man schwer Händeln kann. Würde dir eher zustimmen aus Munitionskisten 1 Rakete aufzusammeln anstatt (ich meine) 3 die es zur Zeit gibt. Komplett rausnehmen würde ich sie nicht das man kaum was hat um Festungen zielführend zu zerstören.

N8SchaT10GewaeX
N8SchaT10GewaeX
1 Jahr zuvor

Ich würde einfach sagen, dass man es auf 10 – 20 Raketen limitiert die man tragen kann. Granaten sind ja was das angeht auch limitiert.

Robbert Swan
Robbert Swan
1 Jahr zuvor

Macht wenig Sinn, weil dadurch der Granatwerfer noch mehr an Bedeutung verlieren würde, als er so schon ist. Balance ist schon in Ordnung so. Von mehreren Teams gleichzeitig beschossen zu werden ist mit jeder Waffe unfair und einfach Pech, ob explosiv oder nicht.
Lenkraketen sind da noch angenehmer als die normalen und simpel vom Himmel zu holen. Stichwort Repetier-Sniper.
Pusht das nächste mal unter ständigem Rampen-Einsatz einen mach dem anderen. Häufig verkrampfen sich die Gegner an dem Raketenwerfer fest und bieten wenig Gegenwehr gegen euch.
Zumindest theoretisch.

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Naja, ist jetzt nicht so als wüssten wir nicht was wir tun wink Ich weiss, du meinst es gut, danke dafür.
Klar es gibt Situationen da läuft es einfach blöd. Aber in letzter Zeit fällt mir dieser Raketenwerferspam einfach extrem auf und vorallem der Nachteil der entsteht, wenn du keinen dabei hast in der Endzone.

Robbert Swan
Robbert Swan
1 Jahr zuvor

Geht mir da genauso wie dir. Mir spamen gefühlt 80% aller Spieler unter den letzten 4-5 Überlebenden ständig Raketen oder noch schlimmer Granaten entgegen. Dass der Win durch so ne nervigen Gegenspieler zur Glückssache nervt mich wirklich, vor allem weil meistens genau dann keiner nen Jumppad mehr übrig hat bzw. während des gesamten Spiels nicht mal eins in Sichtweite war.Allerdings spiel ich größtenteils solo und hab’s da deutlich einfacher nen Raketen – Spamer aus dem Spiel zu nehmen als im Duo.Offtopic:Habt ihr schonmal versucht C4 an ner (Lenk)rakete zu befestigen? Das Mysterium geht mir schon tagelang durch den Kopf =D

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Das hört sich interessant an^^ Müssen mal wieder bisschen experimentieren *g*

Robbert Swan
Robbert Swan
1 Jahr zuvor

Kommt auf die Kiste an. Falls außer den Raketen noch ein Munitionstyp drin ist sind es zwei. Ansonsten 4

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Ich sehe einfach in der Anzahl das größte Problem. Selbst bei einem Duo hast du nicht selten 40+ Raketen am Start. Wenn du paar Leute dazwischen gekillt hast sogar noch mehr. Dazu die relativ niedrige Reloadtime und fertig ist das Gespamme^^

Robbert Swan
Robbert Swan
1 Jahr zuvor

Joa gut..
Wo du Recht hast..
Überlebt man Factory 2.0 (nähe Flush) und nimmt alle Munitionskisten mit, kommt man schonmal problemlos auf 20 Raketen.. Aber besser zu viel als zu wenig Munitionspawnpunkte, auch wenn man selbst jede „kugel“ bereut, die man nicht selbst verwenden kann =D

bambule
bambule
1 Jahr zuvor

Also du weißt schon, dass man die Rakete mit ein paar Treffern ausm Sturmgewehr explodieren lassen kann? Gerade im Team wenn 2 oder mehr Leute draufhalten in 2 Sekunden erledigt. Dennoch finde ich auch, dass man Raketenmuni reduzieren sollte. Nervt trotzdem wenn man nur noch auf Raketen ballert, weil der Gegner 40+ Stück hat. Finde auch, dass sich Fortnite langsam kaputt patched und zu viel Zeug bringt, die das Gameplay schlechter machen.

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Ja, ich weiss das mit dem draufballern wink Problem ist halt du hältst auf die Rakete drauf während der Mate des Raketenübeltäters dich anderweitig zB sniped. Das ist echt nicht ganz leicht^^

Starthilfer
Starthilfer
1 Jahr zuvor

Das selbe ist mir im 4er ebenfalls schon passiert waren an die 60 Raketen die fast schon im Sekundentakt in deine Festung donnern. Versuchst du einen Konter wirst von den anderen Spielern fokussiert. Sobald die Ressourcen verbaut sind ist feierabend. Selbst mit guter Ausrüstung hast du halt manchmal Gegner die du beim besten Willen nich bezwingen kannst.

Mein Vorschlag für dieses Dilemma: Ein „Trophy System“ was gegnerische Explosivgeschosse im Umkreis von xx Metern Zerstört und halt eine Abklingzeit hat oder eine begrenzte Anzahl Geschosse zerstört bevor es Leer geht.

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Ja, dass wäre auch eine interessante Möglichkeit. Obwohl ich eigentlich nicht schon wieder ein neues item brauche in Fortnite grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.