So setzt Ihr Impulsgranaten in Fortnite: Battle Royale effektiv ein!

Mit dem letzten Update hat der Entwickler Epic eine neue Granate in Fortnite: Battle Royale integriert: Die Impulsgranate. Aber was tut sie eigentlich? In welchen Situationen kommt sie zum Einsatz? Wir zeigen euch in diesem Guide, wie Ihr das Beste aus der Impulsgranate herausholt!

Fortnite: Battle Royale bietet viele unterschiedliche Taktiken und Spielvarianten. Mit der Impulsgranate kommt eine neue taktische Option hinzu, die auf vielfältige Weise eingesetzt werden kann. Ob im Solo- oder im Teammodus mit vier Spielern – die Impulsgranate glänzt immer!

Epic hat die Impulsgranate mit folgendem kurzen Video eingeführt, welches einen guten Überblick über die Funktionsweise der Granate liefert:

Aber wie funktioniert sie genau? In welchen Situationen sollte man die Granate einsetzen?

Die Impulsgranate richtet keinen Schaden an, aber…

Die Impulsgranate ist von seltener Rarität (blau) und kann aus allen möglichen Loot-Quellen gewonnen werden. Durch die seltene Rarität sollte sie ähnlich häufig gefunden werden können wie die Boogie Bomb, die getroffene Spieler tanzen lässt.

Die Impulsgranate verursacht keinerlei Schaden. Der Zweck besteht demnach nicht darin, andere Spieler zu verletzen, zumindest nicht unmittelbar. Der Vorteil: Da die Granate keinen Schaden anrichtet, könnt Ihr sie auch auf euch selbst anwenden.

fortnite-impulsgranate-2

Was tut die Granate nun genau? Einmal geworfen, bleibt sie für kurze Zeit an einer Stelle haften, bevor sie einen großen Impuls ausstößt, der Spieler von ihrer Position wegstößt. Das Ganze lässt sich mit einem plötzlich platzierten Trampolin vergleichen, das Spieler in die Luft schleudert, allerdings nicht nur vertikal, sonder auch seitlich.

Die Funktionsweise der Granate eröffnet neue Möglichkeiten – egal ob offensiv oder defensiv.

Zersprengt mit der Impulsgranate gegnerische Teams!

Der richtige Bau von Festungen ebnet in Fortnite: Battle Royale den Weg zum Sieg. Mit der Minigun wurde bereits eine Waffe eingeführt, die erfolgreich gegnerische Festungen dem Erdboden gleich machen kann.

Mit der Impulsgranate habt Ihr nun ein weiteres Werkzeug an der Hand, um gegnerische Spieler aus ihren Festungen zu holen. Je nach Größe der Festung kann eine gut platzierte Impulsgranate dafür sorgen, dass die Feinde unfreiwillig ihre Festung verlassen müssen – und das sogar verstreut (wenn sie in unterschiedliche Richtungen gestoßen werden).

Aber das ist noch nicht alles. Gegner, die an großen Berghängen stehen und euch beschießen, können mit einer Impulsgranate in den Abgrund geschickt werden, wie das folgende Video anschaulich illustriert:

so i threw the last guy off the cliff using the impulse grenade… from FortNiteBR

Mehr Style geht nicht, um eine Runde Fortnite: Battle Royale zu gewinnen.

Werft euch die Impulsgranate vor die Füße!

Doch die Impulsgranate ist nicht nur für eure Feinde gedacht. Tatsächlich könnt Ihr euch selbst einen großen Geschwindigkeitsboost verpassen, wenn Ihr die Granate vor oder hinter euch platziert. Auf diese Weise könnt Ihr Gegner überraschen und auf falschem Fuß erwischen.

Ihr könnt die Impulsgranate allerdings auch verwenden, um einen übereifrigen Freund davon abzuhalten, den ganzen Loot einzusammeln:

When you’re friend is overlooting. from FortNiteBR

Ihr seht, die Einsatzmöglichkeiten der Impulsgranate sind unbegrenzt – egal ob offensiv oder defensiv. Nutzt sie, um gegnerische Teams auseinander zu sprengen oder einzelne Spieler zu desorientieren. Oder Ihr werft euch die Impulsgranate vor die Füße, um kleine Distanzen schnell zu überbrücken und eure Feinde zu überraschen!

Speziell der Einsatz gegen Festungen zeigt, dass Epic mehr variable Spielmöglichkeiten im Endgame schaffen möchte. Wer eine Minigun und die Impulsgranate im Gepäck hat, muss sich nicht mehr vor beeindruckenden Bauwerken fürchten!

Was haltet Ihr von der Impulsgranate? Habt Ihr sie schon ausprobiert?

Autor(in)
Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.