For Honor bringt Endboss der Kampagne als neuen Held – Das ist ein Problem

For Honor bekam ein großes und auch wichtiges Update. Damit wurde eine neue aber bekannte Kriegerin eingeführt und das Kampfsystem überarbeitet. In der Community finden schon Diskussionen statt.

Was bringt das Update? Zwei große Dinge sind enthalten. Das ist zum einen die Kriegstreiberin als neue Kämpferin. Diese setzt besonders auf leicht Angriffe. Bei dieser Kriegstreiberin (auf Englisch Warmonger) handelt es sich um Astrea, die Erbin von Apollyon, welche der Endboss der Story-Kampagne war.

Darüber hinaus kommt ein Update des Kampfsystems hinzu. Die Änderungen betreffen alle Kämpfer im Spiel. Generell sorgt das Update dafür, dass die Kampfaktionen über das Netzwerk schneller ausgeführt werden. Es kommt weiterhin zu Anpassungen am Schaden.

Ebenfalls beim Update mit dabei sind Balancing-Anpassungen, Bugfixes sowie Verbesserungen am Onlinespiel. Der Patch gehört zu den großen Änderungen, die 2020 für For Honor geplant sind.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Die Kriegstreiberin ist die neue Heldin in For Honor.

Eine neue Heldin

Was kann die neue Kriegerin? Die Kriegstreiberin kämpft auf der Seite der Schwarzenfels-Legion mit einer Flamberge, mit der sie die dunkle Macht bekannt als „Verderben“ nutzt.

  • Schwierigkeit: Leicht
  • Anpassungsfähriger Kampfstil
  • Spezialisiert im Verderben
  • Verbesserte leichte Angriffe
  • Nicht blockbarer aufladbarer Krallenangriff
  • Verderbensgaben, um Gegner zu isolieren.

Wie wird das Kampfsystem überarbeitet? Zu den Änderungen gehören unter anderem:

  • Schnellere Kampfaktionen
  • Der Schaden leichter Angriffe wurde verringert.
  • Der Schaden von Kontern wurde verringert.
  • Der Schaden schwerer Abschlussangriffe ist weiterhin hoch, um einen Anreiz zu schaffen, einen Kettenangriff zu beenden.
  • Leichte Angriffe haben ab sofort einen Frame-Nachteil, um das „Spammen“ leichter Angriffe zu verhindern.
  • Schwere Abschlussangriffe haben nun einen Frame-Vorteil, um einen Anreiz für das Beenden von Ketten zu schaffen.
  • Ausdauer-Strafen wurden entfernt.

Was meinen die Spieler zum Update? Es wird sehr hitzig über dieses Update diskutiert. Denn das Update hat einiges am Balancing durcheinander geworfen, was nicht jedem gefällt.

Die neue Kriegstreiberin gilt als overpowered, was ein Problem ist, da ihr sie gegen Geld oder gegen Stahl kauft. Im Grunde herrscht die Meinung, dass sich Spieler nun einen sehr mächtigen Helden kaufen können.

  • Sie besitzt besondere Parieren-Moves
  • Sie verfügt über nicht-blockierbare Angriffe
  • Sie hat verbesserte leichte Attacken und Bleed
  • Hyperarmour auf schwere Rüstungen

Darüber hinaus zeigt eine Umfrage im Forum, dass für einen Teil der Community die Balancing-Änderungen zu einer Abschwächung des eigenen Helden geführt haben. Die Helden, die man besitzt, sollen also schwächer sein und gegen Geld beziehungsweise ab 20. August auch gegen 15.000 Stahl kommt eine sehr mächtige neue Kriegerin dazu…

  • MrGrippz meint im offiziellen Forum: „Ich verstehe dieses Update überhaupt nicht. Ein paar Feats brauchten Nerfs, aber ihr habt viel durcheinander gebracht. Perks benötigten Buffs, keine Nerfs. Dies ist ein Schritt in die falsche Richtung… ein Schritt rückwärts.“
  • Ordoman123 beklagt das Gameplay auf der Konsole: „Alles fühlt sich so langsam an, sogar die leichten Angriffe. Ich spiele einen Orochi und er ist jetzt so langsam […] ein unnötiges Update.“
  • J2skarz erklärt: „Es ist eine schlechte Idee, einen ganzen Charakter auf der Grundlage der Feat-Mechanik zu erschaffen, die jetzt im beliebtesten Spielmodus Dominion zu einer schlechten Zeit umgesetzt wurde. Sonst ist der neue Held in Ordnung. Dieser Patch hat aber alle Helden mit einzigartiger Schadensmechanik getötet.“
For Honor Warmonger
Die Kriegstreiberin hat zu heftigen Diskussionen in der Community von For Honor geführt.

Wie reagieren die Entwickler? Das Team hat das Feedback der Spieler gehört und kündigte jetzt für den 13. August einen Patch an, der auf die Kritik eingeht. Vor allem die Probleme mit der Ausdauer und dem neuen Schaden werden angegangen. Das Team erklärt, dass weiteres Feedback für einen zusätzlichen Patch berücksichtigt wird.

Allerdings ist in den Patch Notes nichts von der Kriegstreiberin zu lesen. Daher dürfte es interessant werden, ob die Spieler sich durch das neue Update wieder besänftigen lassen.

Justicator etwa schreibt: „Wie wäre es dann damit, die Feats der Kriegstreiberin zu fixen. Oder kommt das erst in zwei Wochen, nachdem sich viele den Helden gekauft haben?“

Die Stimmung innerhalb der Community von For Honor ist also derzeit etwas aufgeheizt und die Entwickler müssen einige Anpassungen am letzten Update vornehmen.

Habt ihr noch Lust auf andere Onlinespiele? Wenn es draußen so heiß ist, macht es umso mehr Spaß, sich im kühlen Zimmer mit einem Spiel zu vergnügen. Wir stellen euch 6 interessante Titel vor, die ihr im August ausprobieren solltet.

Quelle(n): Website von For Honor
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x