Firma plant Werbespots in euren Videospielen, soll große Partner dafür haben

In F2P-Mobile-Spielen ist man es mittlerweile gewöhnt, das ab und zu mal ein Werbespot durch den Bildschirm fliegt. Nun will ein Unternehmen das Prinzip aber auch für große Spiele auf Konsolen und PC umsetzen.

Update 05. Juli 2021: Mittlerweile hat sich EA zu dem Thema geäußert. Gegenüber “PC Gamer” stellte ein Sprecher des Unternehmens klar, dass aktuell keine Werbung für Konsolenspiele in Planung sei: “Nach unzutreffenden Berichten, die nahelegen, dass wir ‘TV-ähnliche’ Werbung in unseren Spielen einführen wollen, wollten wir klarstellen, dass In-Game-Werbung für Konsolenspiele nichts ist, was wir derzeit in Betracht ziehen oder für das wir irgendwelche Vereinbarungen unterzeichnet haben”, so das Statement seitens EA zu dem Thema: “Es bleibt unser vorrangiger Fokus, die bestmögliche Erfahrung für Spieler zu schaffen” (via PC Gamer).

Hier geht es mit der ursprünglichen Meldung weiter.

Worum geht es? Wie das News-Portal Axios berichtet, testet das Unternehmen “Simulmedia” schon lange ein System, mit dem Video-Werbung in Konsolen- und PC-Spiele eingebaut werden könnte (via Axios.com). Simulmedia zeigt sich auf der hauseigenen Homepage in erster Linie als Unternehmen für TV-Werbung, führt mittlerweile aber auch die Option auf Werbung in Videospielen auf.

Laut Axios soll nun die Werbe-Plattform “PlayerWON” starten, die TV-ähnliche Spots in Videospielen zeigen möchte. Der Gedanke: Spieler können sich im Spiel 15- oder 30-sekündige Werbespots anschauen und im Austausch Ingame-Belohnungen dafür bekommen.

Wie soll das laufen? Mit der Technik sollen Entwickler Werbung in die Spiele einbauen können und dann wiederum entscheiden, welche Belohnungen Spieler sich für das Anschauen sichern können. Dabei könne es sich beispielsweise um Ingame-Währung oder Skins handeln.

Dem Bericht zufolge soll Simulmedia bereits Deals mit Electronic Arts (EA) sowie Tencent’s Hi-Rez Studios eingegangen sein (EA dementierte mittlerweile, TV-Werbung für Konsolenspiele zu planen – siehe Update vom 05. Juli oben im Text) . EA hat beispielsweise Spiele wie FIFA 21, Battlefield 2042 oder Apex Legends zu bieten, während Hi-Rez unter anderem Smite und Paladins veröffentlicht hat.

Bis zu zehn Clips am Tag denkbar

Warum soll Werbung in die Spiele? Dave Madden von Simulmedia sagte gegenüber Axios, dass gerade Free-to-Play-Spiele wie Fortnite, Apex Legends oder auch CoD: Warzone und Roblox sich zuletzt stark auf Konsolen und PCs verbreitet hätten. Hier habe es also einen starken Anstieg des Publikums und auch der Spielzeit gegeben: “Dennoch gibt die überwiegende Mehrheit der Spieler, über 90 %, niemals Geld für F2P-Spiele aus”, so Madden.

Werbeanzeigen könnten so eine weitere Einkommensquelle werden. Simulmedia soll herausgefunden haben, dass Spieler bereits seien, bis zu 10 Werbeanzeigen pro Tag anzuschauen, um kostenlose Vorteile in Spielen freizuschalten.

Gibt es bereits Beispiele? Grundsätzlich kommt es immer wieder vor, dass Werbung in Spielen stattfindet. Das gilt schon jetzt nicht nur für Mobile-, sondern auch “größere” Spiele. So gibt es in FIFA beispielsweise Banner im Stadion, die für verschiedenste Dinge werben. Auch in Fortnite gibt es immer wieder Kooperationen, die ebenfalls als Werbung verstanden werden könnten – beispielsweise, als Fortnite eine exklusive Szene aus dem damals neuen Star-Wars-Film “Der Aufstieg Skywalkers” zeigte.

Dass effektiv Werbespots abgespielt werden, ist dann doch eher selten. Einen vergleichbaren Fall gab es allerdings etwa im Herbst 2020, als EA einen kurzen Clip zur Serie “The Boys” in das Spiel UFC 4 einbaute. Wie das aussah, seht ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Die Werbeanzeige im Spiel sorgte für einen riesigen Ärger, der dazu führte, dass die Anzeige wenig später wieder entfernt wurde. In einem Statement (via Eurogamer) sagte EA dazu: “Aus eurem Feedback geht eindeutig hervor, dass die Integration von Werbung in das Replay- und Overlay-Erlebnis nicht willkommen ist. Die Werbung wurde vom Team deaktiviert und wir entschuldigen uns für die Unterbrechung des Gameplays, die Spieler möglicherweise erlebt haben.”

Dies hätte vorher mit Spielern kommuniziert werden müssen und sei ein Fehler gewesen. In den Wiederholungen von UFC 4 würden solche Werbeanzeigen in Zukunft nicht mehr auftauchen.

Wie seht ihr das Thema Werbung in Videospielen? Würdet ihr euch Clips für Belohnungen anschauen – oder seid ihr dagegen? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Quelle(n): Axios
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Dieser Headshot wird präsentiert von… … die Zahncreme mit der extra Frische! ??

Keupi

Der Staat und auch die EU kümmern sich um jede Bananenkrümmung und oder Tomatengröße. Aber es wäre toll, wenn sie sich mal um die Lootboxmechaniken und Ingame-Werbung kümmern würden. Für den Verbraucher hat das keinen Nutzen und ist modernes Klinkenputzen. Selbst eine explizite Kennzeichnung oder Hinweis, bzw. Alterseinschränkung würde hier Wunder wirken, um der exzessiven Werbeindustrie mal einen Schuss vor den Bug zu geben. Ich würde es gut finden.

Serphiro

Wird dadurch nicht die Immersion in manchen Spielen gestört?
Wenn ich gerade ein RPG Spiele und nach einen Kampf gegen Drachen oder Goblins die Truhe öffne, mir eine Kfz-Versicherung angezeigt wird ist das irgendwie verstörend

Bin gegen Werbung in Spielen

ChrisP1986

Bin gegen Werbung in allem ???????

Venrai

Also sollen die Leute gefälligst 70-80 (Konsole) oder 60 Euro (PC) zahlen um dann auch noch Werbung in den bezahlten Spiel sehen zu dürfen? Das kann ja nicht deren Ernst sein. So Produktplatzierungen kann ich noch nachvollziehen. Genauso wenn man ein Spiel mit Fernsehern hat die so nebenher laufen da Werbespots laufen zu lassen. Aber ganz sicher nicht so eklige Popups etc. wie EA das sicher gerne hätte. Bei denen überrascht es auch sicher keinen das sie hier ganz vorne mit dabei sind, die kriegen ihren Hals eh nicht voll genug. Aber hey wenn die ganzen Games mit soner penetranten Werbung alle F2P werden sollen sie machen. Werden sicher sehr viele Leute boykottieren und zurecht so.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Venrai
ChrisP1986

Stell dir vor du spielst APEX und plötzlich steht da Ingame: Insert Coin or look some good reasons why ???

Irina Moritz

Mich hat eig. schon “simples” Product Placement in Spielen gestört. In FFXV mit Cup Noodles und besonders in Death Stranding mit diesen dicken Zooms auf das Monster-Energy-Drink. Hat sich so richtig falsch und fehl am Platz angefühlt. Richtige Werbung würde mich auch definitiv stören.

C

Als ich die Überschrift der News, auf ner anderen Seite gelesen hatte, dachte ich sofort „das schreit doch nach EA“

Schön zu lesen, dass man sich auf sie verlassen kann.

KushiRecordZ

Gameplay kann für den ein oder anderen auch einfach mal in der Lobby chillen und mit anderen quatschen sein. Für manche wäre es ok dort werbung zu sehen, für andere wiederrum nicht. Ich persönlich möchte nicht, das irgend ein pop-up oder sonstiges kommt whärrend ich egal was in einem Game mache. Wenn man es als optionalen Button irgendwo in der GUI versteckt um optionale ressourcen zu kriegen, ok. Aber dann bitte nicht alle 2 min darauf hinweisen das man die “Belohnung” noch nicht eingefordert hat & und/oder einem die Werbung aufzwingen wie im TV / Mobile F2P.

Das EA dabei Vorreiter war und sein wird, war ja irgendwie absehbar.

T.M.P.

Schaut euch mal die Werbung im Fernsehen an, es wird immer schlimmer.
Werbeblöcke mitten in einer Szene. Neuerdings Popups, teils mit Ton, die einen völlig aus der Stimmung werfen.
“We love to entertain you” …Ja, genau.

Soll das in Spielen nun auch so anfangen?^^
Wenn die Leute Werbung für F2P-Goodies wollen könnten sie das meinetwegen gerne auf der Homepage oder Facebookseite der jeweiligen Games haben.

Zook

Die finden bestimmt ‘n weg das auch nach jedem Match zu machen.

C

Nach jedem Match?
In jedem Match.. passend zu Situation!

“Na.. schon wieder abgeschossen worden? Das wäre Ihnen mit XY Poweriegel/Getränk nicht passiert. Bestelle jetzt mit dem Code #Ichwurdeabgeschossen und sie bekommen 5% Rabatt“

oder

“Sie sind ja schon seit 6 Std am zocken! Da hat man keine Lust zu kochen oder?
Dann bestelle jetzt unsere drecks Getränkemahlzeit, für die schon so viele auf Twitch Werbung machen!“

Da sind unbegrenzte Möglichkeiten enthalten. XD

Zook

Beim lesen deines Kommentars musste ich mich kaputt lachen.

Nephalis

Jegliche Werbung in Spielen stört mich.

Ob es nun eine Einblendung/Ueberblendung ist oder irgendwie ins Spiel eingebaut. Aber ich kann auch die ganzen F2P-Spiele mit ihren Shops und vor allem den Spielern die immer noch rumheulen wegen den Shops, nicht mehr sehen.

Mir wäre lieber, die ganzen Hersteller würden eine kostenlose und eine Werbe-Verseuchte F2P-Version mit Ingame-Shop anbieten. So könnte ich immer noch selbst entscheiden ob mir das Spiel oder allein die Werbefreiheit was wert ist, oder ob ich Werbung sehen mag.

Wenn ich es mir recht überlege, hab ich nur noch auf dem Handy f2p-Spiele. Oder solche, die ich mal gekauft habe und anschließen irgendwann f2p wurden, wie bspw. CSGO.

PS: EA machts richtig^^ Leute die deren Spiele noch kaufen sind eh Kummer gewohnt oder? Da kann man da auch mal experimentieren.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Nephalis
Asator

Klar das EA da mit drin steckt 😂

Nein danke, ich brauche nicht noch mehr Werbung.
Besonders nicht in einem Produkt wofür ich bezahlt habe, sollten die auch mit dem Gedanken spielen das in B2p Games einzubauen.

Abgesehen davon bin ich sicher nicht der einziger der ein Produkt gerade extra meidet eben weil man mit der lässtigen Werbung zugemüllt wird.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Asator
ChrisP1986

Für mich einer dieser Gründe, weshalb ich keine Mobile Games spiele, gefühlt alle 10-15min Werbung…
Ich schau sie mir in der Glotze nicht an, dann fange ich bestimmt nicht bei der Konsole an. ??‍♂️??‍♂️??‍♂️

Bei solchen “Überlegungen”, kann einem nur schlecht werden.
Stell dir mal vor, wie auf/in YouTube und Mobile Games…
Das EA da mit großen Augen, offenen Mund sabbernd zuschlagen wird, kann ich mir sehr gut vorstellen…

Scaver

Es kommt darauf an.
Der Spielfluss dürfte nicht beeinflusst werden. Zudem dürften die Belohnungen nicht zu stark sein, so dass man sich gezwungen fühlt, die Clips zu schauen.

Hingegen wenn man was im Shop kaufen will und für das schauen von 2 Clips a 30 Sekunden gibt es dann z.B. 10% Rabatt, damit könnte ich leben.

Lynacchi

Shop im Vollpreisspiel? Sorry, wer solche Spiele kauft hat es nicht anders verdient als noch extra mit Werbung bombadiert zu werden.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Lynacchi
ImInHornyJail

Dem Bericht zufolge soll Simulmedia bereits Deals mit Electronic Arts (EA)

Mit wem auch sonst. Wenn EA irgendwie Geld riecht, sind die (auf Kosten des Spieler) sofort dabei.

Dennoch gibt die überwiegende Mehrheit der Spieler, über 90 %, niemals Geld für F2P-Spiele aus

Sind ja auch F2P Spiele. Wenn die Unternehmen Geld wollen, hätten sie ein B2P Spiel daraus machen sollen. Das ist ja wohl einer der dümmsten Sätze die ich je gelesen habe.

Sofern die Werbung aber freiwillig ist und nicht nach jedem 3. Match automatisch abgespielt wird, finde ich es jetzt nicht schlimm.

KFC Manager

Solang es richtig gemacht wird und einem nicht aufgezwungen wird, finde ich Werbung in Spielen nicht schlimm.
Apex Legends kann zB die Werbebanner die überall stehen umbauen und dort zB echten Werbeplatz vermieten, dann hat man anstelle von Hammond Robotics eben Coca Cola Werbung da stehen.
Oder in GTA Online fahren anstelle von Cluckin Bell eben KFC Laster durchs Spiel und so, so wird die Werbung von den Usern auch wahrgenommen und im schlimmsten falle einfach ignoriert.
Bei invasiver Werbung die einem aufgezwungen wird, bekommen viele User einen richtigen Hass auf das Produkt was beworben wird weshalb das keine gute Idee ist.

Rocket League macht es zB genau richtig und platziert die Werbung dort, wo man es auch erwartet, das UFC Spiel was oben gezeigt wurde macht es auch richtig, SO ist es in der echten UFC auch.

N0ma

Im Artikel gehts aber grad um Unterbrechungsspots.
Da selbst schon EA damit gescheitert ist hoff ich das sich sowas nicht durchsetzt. Wobei ich wahrscheinlich eh nicht solche Spiele spiele wo das vorkommen könnte.

Scaver

Das es um Unterbrechungsspots geht kann ich dem Artikel nicht entnehmen.

N0ma

“Der Gedanke: Spieler können sich im Spiel 15- oder 30-sekündige Werbespots anschauen und im Austausch Ingame-Belohnungen dafür bekommen.”

Das ist keine Bandenwerbung.

KFC Manager

Wenn man dafür was bekommt sich diese 15-30 Sek Spots anzusehen, finde ich es nicht schlimm.

Nächstes MMO: Beste Methode zum Gold farmen -> Werbung gucken.

LUL

Zavarius

Traut euch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x