Final Fantasy XIV: Spielerin stirbt an Corona, wird von Hunderten ingame verabschiedet

Auch in der Gaming-Community werden die Spieler immer wieder mit dem Corona-Virus konfrontiert. In Final Fantasy XIV starb eine Spielerin und erhielt ingame eine große Prozession.

Was ist passiert? Es kommt in der Gaming-Community häufig vor, dass Spieler ingame ihren Freunden die letzte Ehre erweisen. So haben sich zum Beispiel:

Ähnliches geschah nun in Final Fantasy XIV. Am Osterwochenende wurde für eine Spielerin, die an Corona verstorben war, eine lange Trauerfeier gehalten.

Hunderte von Spielern versammelten sich auf dem Server Zalera und begannen eine stundenlange Prozession, die in der Stadt Ul’dah begann. Die Spieler gingen langsam im Schritttempo durch mehrere Gebiete, ihr Ziel war der Wächterbaum im Tiefen Wald.

Es handelt sich dabei nicht nur um eine schöne Ingame-Location mit einem besonders großen Baum, der mehrere Tausend Jahre alt ist. Laut der Story wohnt darin auch der mächtigste Elementar, der den Wald und seine Bewohner beschützt.

final fantasy xiv wächterbaum
Der Wächterbaum ist eine schöne Location und spielt eine wichtige Rolle in mehreren FFXIV-Quests

Wie viele waren anwesend? Es ist schwer zu sagen, wie viele Spieler tatsächlich an der Prozession teilgenommen haben, aber die Zahl dürfte mehrere Hundert betragen.

Final Fantasy XIV hat eine interne Einschränkung dazu, wie viele Spielercharaktere gleichzeitig auf dem Bildschirm dargestellt werden können. Daher kann man in den Videos vom Trauerzug beobachten, wie die Charaktere immer wieder erscheinen und verschwinden, weil die Obergrenze für diese Einschränkung überschritten wird.

Hier ist ein Beispiel dafür:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der Trauerzug in Final Fantasy XIV.

Viele von ihnen schlossen sich dem Trauerzug an, ohne die Verstorbene gekannt zu haben. Sie wollten ihr einfach den letzten Respekt erweisen. Einige der Anwesenden waren auch nicht auf dem Server Zalera beheimatet, sondern hatten sich extra für die Prozession einen Charakter dort erstellt.

Viele der Teilnehmer tragen schwarze Kleidung, andere hingegen haben ihre Ausrüstung in ein sanftes Rosa gefärbt. Laut Angaben auf reddit war es die bevorzugte Farbe der verstorbenen Spielerin.

Aktionen wie diese beweisen immer wieder, dass die Gaming-Community nicht nur toxisch ist. Bei einem WoW-Spieler verstanden die Eltern zum Beispiel erst nach seinem Tod, wie glücklich er im Spiel war.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sveasy

Die Aktion an sich ist klasse, aber das Video im Artikel ist ja mal übel. Wie kann man so ein „Event“ auf Video dokumentieren und dann so eine unpassende Dubstep-Ohrenvergewaltigung drunterlegen.
Da wäre ja das Benny Hill Theme noch passender gewesen

Leyaa

Ich finde es toll, wie die Leute sich ingame bei so einem Vorfall verhalten und ihre Anteilnahme ausdrücken. Das ist sicherlich auch für die Hinterbliebenen ein kleiner Trost, auch wenn der Verlust eines Geliebten Menschen’s dadurch natürlich nicht einfacher wird.

In Villagers & Heroes habe ich sogar mal mitbekommen, wie eine Spielerin den Kampf gegen eine schwerwiegende Krankheit verloren hat. Da haben dann die Moderatoren eine Trauerfeier auf dem Server veranstaltet und ingame sowie auf externen Kanälen darauf aufmerksam gemacht. Sogar die Entwickler waren zu der Trauerfeier anwesend. Sowas finde ich wirklich schön (auch wenn das wohl nur bei kleinen Teams möglich ist).

Stephan

FFXIV ist ein gutes MMORPG-Beispiel wie intelligentes Gamedesign eine freundliche Community erschaffen kann. Schade das es sowas so selten gibt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x