So ändert FIFA 20 das Gameplay: Neue 11er, Freistöße und Ballphysik

Auf der EA Play wurden offiziell erste Szenen aus FIFA 20 gezeigt. Alle Informationen zum neuen Modus Volta, Gameplay-Features und Neuerungen erfahrt Ihr hier.

In der FIFA 20 Demo könnt Ihr das Gameplay selbst testen. Alle Infos zur Demo – Release und Teams – gibt’s hier.

So lief der Reveal von FIFA 20: Im Stream der EA Play wurden erstmals Spielszenen aus FIFA 20 gezeigt. Moderator Alex „Goldenboy“ Mendez sprach mit Lead-Producer Sam Riveira über die neuen Features in FIFA 20. Und davon gibt es so einige.

FIFA-20-Sancho

Gameplay: Das macht FIFA 20 anders

EA versprach Verbesserungen: Schon vor der Präsentation hatte EA Sports bekanntgegeben, auf die Kritik der FIFA-19-Spieler eingehen zu wollen.

So wird das Spiel nun verändert: Auf der EA Play erklärte Producer Sam Riveira, dass die Community einen großen Einfluss auf den neuen Teil hatte. Das ganze mündete im neuen System „Football Intelligence“.

Das ist „Football Intelligence“: Es soll einen neuen Gameflow geben. Der ermöglicht es Spielern, mehr aus Offensivsituationen zu machen. Das setzt sich aus mehreren Einzelfeatures zusammen:

  • Eins-gegen-eins-Situationen werden verbessert.
  • FIFA 20 schwächt die KI-Verteidigung ab. Sie soll aber als intelligente Unterstützung für den Spieler wirken.
  • Tacklings werden durch das neue „Controlled Tackling“ deutlich lohnenswerter. Wenn Ihr den Gegner im richtigen Moment stoppt, bekommt Ihr auch den Ball.
  • KI-kontrollierte Spieler greifen mehr ins Spiel ein und sorgen dafür, dass mehr Arten von Torchancen entstehen. Die „Natural Player Motion“ soll für realistische Verhaltensweisen auf dem Platz sorgen.
  • Es bleibt beim Dribbeln zwar möglich, Skillmoves aneinanderzureihen – das wird allerdings schwieriger und soll zu realistischeren Ergebnissen führen. Das heißt: „La Croqueta“-Ketten werden unwahrscheinlicher.
  • Das neue „Strafe Dribbling“ ermöglicht es euch, dem Gegner quasi anzulocken und dann durch dynamische Bewegungen stehen zu lassen.
Verteidigen in FIFA 20: Tipps, wir Ihr in der Abwehr erfolgreich seid

Neue Ballphysik in FIFA 20 beeinflusst Schüsse

Das ändert sich am Ball: Eine neue Ballphysik soll für mehr Realismus sorgen. Das ganze nennt sich „Football Informed Motion“. Dieses System soll dafür sorgen, dass der Ball an sich deutlich authentischere Bewegungen vornimmt. Das betrifft die Drehung des Balls und auch das Aufkommen und Abprallen vom Boden.

Dazu kommen ganz neue Flugbahnen, die Ihr in der FIFA-Reihe so noch nicht gesehen habt. Das gilt auch für die normalen Schüsse aus dem Spiel heraus. Insgesamt sollt ihr mehr Kontrolle bekommen, damit sich FIFA 20 nicht zufällig anfühlt.

Freistöße und Elfmeter erhalten neue Zielsysteme

So verändern sich die Standards: In FIFA 20 werden Freistöße und Elfmeter angepasst und erhalten komplett neue Zielsysteme. So wird man bei Freistößen die komplette Kontrolle über den Effet des Balles haben, welcher sich in FIFA 20 mit dem rechten Stick einstellen und kontrollieren lässt.

Generell betont EA, dass die neuen Freistoß- und Elfmeter-Systeme mehr Spaß und deutlich mehr Kontrolle über den Ball bringen werden. Außerdem sollen die Freistöße skillbasiert sein und Spielern deutliche Vorteile bieten, die viel üben.

FIFA 20: Freistoß-Tutorial – So schießt Ihr die neuen Freistöße ins Tor

Der Torwart hört endlich auf euch

Das ist neu: In FIFA 20 werdet Ihr die Möglichkeit haben endlich auch dem Torwart Befehle zu erteilen. Bisher konnten man nur den Feldspielern Anweisungen geben. Bei den neuen Keeper-Anweisungen könnt Ihr sein Verhalten im- und außerhalb des Strafraums bestimmen.

neuer-fifa

Diese Anweisungen für Torhüter wird es geben:

Innerhalb des Strafraums: Es gibt drei verschiedene Anweisungen für Torhüter, die sich im Strafraum befinden.

  • Vorsicht bei Flanken – Bei dieser Einstellung verhält sich der Torhüter defensiv und bleibt auf der Linie.
  • Balance – Hier entscheidet der Keeper sein Verhalten wie in FIFA 19 selbst und versuch ausgewogen zu agieren
  • Flanken abfangen – Der Torwart ist offensiver und versucht Flanken abzufangen

Außerhalb des Strafraums: Für das Verhalten außerhalb des Strafraums gibt es 2 Anweisungen, die ausgewählt werden können.

  • Sweeper Keeper – Mit dieser Einstellung wird der Keeper öfter aggressiv auf den Ball gehen und den Strafraum in Notsituation verlassen. Er wird 1-gegen-1-Situationen suchen.
  • Balance – Wie in FIFA 19 wird der Torwar hier selbstbestimmt spielen und ausgewogen handeln

„Volta“ – FIFA Street in der FIFA-20-Version

Das ist der neue Spielmodus „Volta“: Der VOLTA-Modus ist quasi die FIFA-20-Variante des altbekannten Spiels FIFA Street. Der Modus bekommt eine eigene Story sowie den VOLTA-World-Modus. Ihr könnt einen eigenen Spieler kreieren und ihn auf verschieden großen Plätzen der ganzen Welt antreten lassen. Matches werden entweder im Modus 3v3, 4v4 oder 5v5 gespielt.

Neben dem lokalen Anstossmodus wird es Online-Ligen geben. Auf der EA Play betonte Moderator Alex „Goldenboy“ Mendez: „Volta bringt den Fußball wieder zurück auf die Straßen.“

Hier wird gespielt: Die Plätze könnten nicht unterschiedlicher sein. Ihr könnt beispielsweise auf einem Dach in Tokio oder im Untergrund von Amsterdam eure Skills unter Beweis stellen. Das kennt man noch aus alten Street-Teilen.

FIFA 20: EA hat jetzt offiziell das Release-Datum verkündet

Ein anderes Spielgefühl

Wird das das neue FIFA Street? Die Beschreibung des Gameplay klingt zumindest sehr danach. Auch die Spielszenen erinnern insgesamt sehr stark an FIFA Street. Es wird möglich sein:

  • Den Ball über die Wände des Platzes zu spielen
  • Sein Spiel über geschickte Tricks aufzuziehen. Volta soll sich durch einen besonderen Flair auszeichnen.

Allerdings sollte man nicht unbedingt ein „neues FIFA Street“ erwarten. Gegenüber „Gamesradar“ erklärten die Entwickler, dass der Volta-Modus realitätsnäher als FIFA Street wird. Er basiert auf der normalen 11-gegen-11 Engine, die aber durch besondere Features für das Kleinfeld angereichert wurde.

FIFA-20

Das könnt Ihr anpassen: Die Entwickler sprechen vom „anpassungsfähigsten“ Modus der FIFA-Geschichte. In Volta könnt Ihr sowohl männliche als auch weibliche Charaktere erstellen, deren Aussehen Ihr etwa durch Kleidung und Frisuren frei anpassen könnt. Hier sollt Ihr euch frei austoben können. Das Besondere: Auf dem Kleinfeld können Männer und Frauen auch gegeneinander in gemischten Team spielen. Ein Novum in der FIFA-Reihe.

Zum Schluss der Präsentation kündigte EA an, über die kommenden Monate weitere Infos zu Karrieremodus, Pro Clubs und natürlich Ultimate Team zu veröffentlichen. Diese werden in Form der Pitch Notes bekanntgegeben.

Was ist jetzt neu in FIFA 20? Hier sind 20 Neuerungen, die Ihr kennen solltet

Seid Ihr zufrieden mit der Präsentation von FIFA 20? Welche Änderungen wünscht Ihr euch? Erzählt es uns in unserer Facebook-Gruppe!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.