Profi Cihan verrät: Darum ist FIFA 20 ein völlig anderes Spiel als FIFA 19

FIFA 20 wird sich deutlich von FIFA 19 unterscheiden. Das ist kein leeres Versprechen, verrät uns Cihan – einer der besten deutschen FIFA-Profis.

Überteibt FIFA 20 mit der Werbung? Diese Frage haben wir dem FIFA-Profi Cihan während der gamescom 2019 in unserem „gamescom together“-Stream gestellt. Schließlich wird im Vorfeld gerne etwas übertrieben, wenn Entwickler die Werbetrommel schlagen.

Im Stream zitierten wir einige Slogans, mit denen EA Sports für FIFA 20 wirbt – und fragten Cihan, ob diese der Wahrheit entsprechen oder leere Werbe-Floskeln sind, die nichts mit der Realität zu tun haben. Wir haben spannende Antworten erhalten.

Wer ist Cihan? Cihan Yasarlar ist Mitte 20, kommt aus Berlin und ist professioneller FIFA-Spieler, der viele Erfolge vorweisen kann. Er zählt zu den besten deutschen FIFA-Spielern und konnte eine Anspiel-Version von FIFA 20 schon ausgiebig testen.

fifa 20 schalke

FIFA 20 und FIFA 19 sind ganz andere Spiele – dank neuer Ballphysik

Das verspricht die Werbung: EA Sports wirbt für FIFA 20 mit einem neuen Ballphysik-System, das für ungeahnten Realismus sorgt und neue Ballflugbahnen, noch realistischere Zweikampf-Interaktionen und für ein physikbasiertes Verhalten sorgen soll.

Cihans Meinung: Laut Cihan kann FIFA 20 dieses Versprechen halten – zumindest die Beta-Version, die er bereits spielen durfte. Aufgrund der neuen Ballphysik seien FIFA 19 und FIFA 20 für ihn zwei ganz andere Spiele.

In FIFA 20 habe sich deutlich verändert, wie man mit dem Ball umgehen kann. „Wenn Du den Ball hast, spürst Du, dass Du den Ball hast“, so Cihan – Ihr könnt den Ball also besser kontrollieren, mit ihm besser umgehen.

FIFA 20 Lizenzen: Alle Ligen und Teams in der Liste – Was ist neu?

Mehr Kontrolle in FIFA 20

Das verspricht die Werbung: „Mit den Entscheidungsmomenten hast du noch mehr Kontrolle über all jene Momente, die über den Ausgang eines Spiels entscheiden. Du hast in den Schlüsselszenen jeder einzelnen Partie noch größeren Einfluss auf das Geschehen“, heißt es bei den Gameplay-Neuerungen in FIFA 20 von EA Sports.

Cihans Meinung: In der Beta sei die verbesserte Kontrolle deutlich zu sehen gewesen. Nicht nur dank des Ball-Systems. Man habe mehr Entscheidungsspielräume, könne den Gegner schneller täuschen und mehr von dem umsetzen, wofür FIFA 19 noch zu träge war.

fifa 20 stadion
FIFA 20 Stadien – Bisherige Stadion-Liste mit neuen Bundesliga-Stadien

Manuelles Verteidigen wird belohnt

Das verspricht die Werbung: Mithilfe des Active-Touch-Systems und neuer Zweikampf-Animationen sollen die benutzergesteuerten Defensivaktionen nun noch stärker belohnt und ausgenutzt werden, heißt es bei EA zu den Gameplay-Neuerungen. Ist das manuelle Verteidigen nun wirklich lohnender?

Cihans Meinung: Die KI-Verteidigung wurde im Vergleich zu FIFA 19 abgeschwächt. Man muss in FIFA 20 selbst viel mehr in der Verteidigung machen, wenn man an den Ball kommen will.

Ihm sei aber aufgefallen, dass die KI-Gegner im Strafraum ziemlich viel blocken würden. Wenn man also in den gegnerischen Strafraum kommt, blocken die KI-Gegner, die der gegnerische Spieler nicht steuert, die Schüsse schon fast zu gut ab. Was Cihan als Nachteil sieht – wenn man schießen will und die gegnerische KI einfach alles abblockt. Dieses Feedback habe er bereits mit anderen Testern an EA weitergegeben.

Die manuellen Zweikämpfe wurden aber laut Cihan gut verbessert. In FIFA 19 konnten sie oft frustrierend sein, da beim Zweikampf der Ball häufig direkt wieder zum Gegner versprang. In FIFA 20 bekommt man die Bälle zuverlässiger – manuelles Verteidigen lohnt sich also mehr.

In FIFA 19 stand das Verteidigen in großer Kritik. Die KI-Gegner verteidigten so gut, dass viele der KI das Verteidigen überließen, statt manuell einzugreifen. FIFA 20 löst das nun besser.

fifa 20 hazard soundtrack
Was ist jetzt neu in FIFA 20? Hier sind 23 Neuerungen, die Ihr kennen solltet

Ist die KI intelligenter?

Das verspricht die Werbung: „Authentischer Spielfluss verleiht KI-gesteuerten Spielern ein besseres Verständnis von Zeit, Raum und Position auf dem Spielfeld“, ist in mehreren Stores zu lesen. Ist die KI in FIFA 20 wirklich intelligenter? Hat sie ein besseres Timing und Stellungsspiel?

Cihans Meinung: Ihm ist aufgefallen, dass die Mittelfeldspieler nicht sonderlich intelligent sind, wenn der Gegner am Ball ist. Diese bleiben dann eher stehen, anstatt nach hinten zu arbeiten. Hier darf EA Sports also noch an ein paar Stellschrauben drehen, bevor FIFA 20 am 27. September 2019 erscheint.

Zum Volta-Modus verriet Cihan noch, dass er den Modus sehr interessant findet. Er habe ihn bereits ein paar Mal kurz angezockt. Ob er sich im eSport durchsetzen wird, bleibt jedoch abzuwarten. Momentan liegt die große esport-Aufmerksamkeit auf FUT, weshalb Cihan denkt, dass sich Volta jetzt noch nicht in der kompetitiven Szene etablieren wird.

Das Interview mit Cihan könnt Ihr hier nachträglich sehen:

FIFA 20 mit dem Profi von RB Leipzig von MONSTERSANDEXPLOSIONS auf www.twitch.tv ansehen

FIFA 20: Bundesliga-Ratings – Das sind die besten Spieler nach Positionen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.