FIFA 19 The Journey 3: Erster Trailer zeigt Alex Hunter bei Real

EA hat soeben einen Trailer zum Storymodus von FIFA 19 um Alex Hunter veröffentlicht. In The Journey 3 führt es den Spieler zu Real Madrid und in die Champions League.

Update 21.8.: Hier findet Ihr den zweiten Trailer zu The Journey 3 von der Gamescom. Und hier seht Ihr Gameplay-Material zu The Journey Champions. 

„The Journey 3“ – der Storymodus in FIFA 19 – ist der letzte der Reihe um den jungen Alex. Was in den „The Journey 1 und 2“ passierte, haben wir für euch zusammengefasst.

Am 6. August veröffentlichte EA den ersten Trailer zu „The Journey 3“. Dort sehen wir den Protagonisten im Dress von Real Madrid auf der Jagd nach dem Henkelpott – und das ohne Cristiano Ronaldo.

In FIFA 19 wohl keine freie Vereinswahl mehr für Alex Hunter

Hunter wird bei Real vorgestellt: Im knapp 30 Sekunden langen Trailer sehen wir Alex bei seiner Vorstellung im Bernabeu. Offensichtlich ist er zu Real Madrid gewechselt, seine Teamkollegen um Raphael Varane und Dani Carvajal heißen ihn Willkommen.

Keine Vereinswahl mehr? Dass der Wechsel zu Real feststeht kommt in dem Trailer klar rüber. Für die Spieler bedeutet das wohl, dass man gezwungen ist, in „The Journey 3“ für Real Madrid aufzulaufen. In den ersten beiden Teilen hatte man noch eine gewisse Entscheidungsfreiheit bei der Clubwahl.

FIFA 19 Infos: Alle News zu Neuerungen, Gameplay und Lizenzen

Ziel ist die Champions League: Das Finale der Storyreihe wird im Optimalfall wohl mit dem Gewinn der Champions League enden. So zumindest bewirbt EA den dritten Teil.

Alex Hunter ist zurück in FIFA 19 und er jagt den UEFA Champions League Erfolg nachdem bei Real Madrid unterschrieb. Verpasse das dramatische Finale um Hunters Geschichte in „The Journey: Champions“ nicht.

Übrigens: Dank einem Marketing-Deal könnt Ihr ein Trikot von Alex Hunter im Store von Real Madrid kaufen.

fifa-18-journey-alex-ronaldo
Hunter trifft auf Ronaldo

Cristiano Ronaldo taucht nicht auf

CR7 als Hauptcharakter geplant? Ursprünglich war Ronaldo wohl fest in der Story eingeplant. Alex sollte Seite an Seite mit EAs Coverstar die Champions League holen. Durch den Wechsel zu Juventus Turin ist dieses Vorhaben aber geplatzt, CR7 taucht im Trailer weder im Real- noch im Juventus-Dress auf.

Ob er trotzdem eine Rolle in der Geschichte spielt, werden wir spätestens zu Release sehen. FIFA 19 erscheint am 28. September für Xbox One, PS4, PC und Nintendo Switch.

FIFA 19: Alle Ligen und Teams in der Übersicht – mit Team-Stärken
Quelle(n): EASports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martin König
Martin König
1 Jahr zuvor

Sollte es wirklich so sein, dass man sich nicht entscheiden darf, wenn auch eingeschränkt zu welchem Verein man wechselt, ist „The Journey“ für mich tot. Wer möchte bitte gezwungen werden bei Real zu spielen?! Ich zumindest nicht. In Fifa18 war der einzigst gute Verein zu dem man aus der MLS wechseln konnte Atlético. Auch von der Story her macht ein Wechsel zu Real keinen Sinn. The Journey beginnt im ersten Teil mit der Unterschrift bei dem Verein der Familie wo auch Opa bereits kickte und eine Legende wurde. Im 2. Teil der Fake Transfer zu Real der Gott sei Dank nicht zustande gekommen ist. Weshalb sollte man nun also auf ein Tatsächliches Interesse von Real anspringen? Man ist der beste Jugendspieler der Welt, spielt bei Atlético, Bayern oder PSG. Alles drei sind europäische Topvereine. Wieso sollte man als junger Spieler nach nur einem Jahr also von dort direkt wieder flüchten und zu Real gehen? Das macht absolut keinen Sinn. Bei der Entwicklung die Alex laut Story nimmt und dem Interesse das er auslöst wäre es nur logisch das diverse Topclubs an ihm interessiert sind. Dazu zählen Vereine sämtlicher Topliegen, Italien, Spanien, England, Deutschland und Frankreich. Es wäre daher konsequent wenn man den Zuspruch und die Lobeshymen auch in Form von Verpflichtungsanfragen wieder spiegeln würde. Barca, Juve, BVB etc. könnten hier genauso auf den Plan treten wie Vereine die auch in der realen Welt für ihre Förderung von jungen Spielern bekannt sind. Auch wäre es durchaus logisch das es Interesse aus seinem Heimatland gibt und sein Ex-Club oder ein Konkurrent in haben möchten, zumal die Premier League die mit Abstand stärkste Liga in Europa ist. Nirgendwo sonst gibt es so eine hohe Zahl an Vereinen auf Augenhöhe die jedes Jahr um die Meisterschaft spielen. Real in der letzten Liga Saison war 3. und hat mit Glück unverdient die Champions League gewonnen. Immerhin ist Ronaldo nicht mehr bei Real, aber gezwungenermaßen mit Ramos in der gleichen Mannschaft spielen? Danke, aber nein danke.

Feigenstaub
Feigenstaub
1 Jahr zuvor

Aber das Geld… Wenn EA Hunter an feste Vereine koppelt (transferiert) kann man doch viel mehr kassieren ……….

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ist doch logisch ohne CR7?!? Ich glaube kaum das die Marketingmaschinerie rund um CR7 es zulassen würde das er so in FIFA 19 auftritt

Feigenstaub
Feigenstaub
1 Jahr zuvor

Habe jetzt kürzlich erst meine FIFA 17 Journey beendet und hänge bei der FIFA 18 Journey gerade in meiner Verletzungspause rum.
Wobei „meiner“ eher Wunschdenken ist.
Ich finde den Modus eigentlich ziemlich cool, jedoch finde ich die Entscheidungsfreiheiten sehr sehr dünn. Ich hätte nie Interesse an real gehabt, ich wäre nachdem ich mich bei Liverpool durchgesetzt habe nicht gegangen, und sicher nicht nach LA. Nach dem MLS Sieg direkt wieder wechseln… Atletico, Bayern oder PSG? Ich will nach Dortmund…
MUSSTE aber wieder wechseln. Damit ich nicht in total uninteressanten Gefilden spiele habe ich mich notgedrungen für Bayern entschieden.

Ich hatte gehofft wenigstens im 3. Teil nach Dortmund wechseln zu können. (Das mal wieder gewechselt wird nachdem in jeder Transferperiode gewechselt wurde war ja eh klar…). Zumindest zu einem CL Club und da EA wieder die BVB Lizenzen hat war die Hoffnung groß. Wird wohl nix. Toll.

Hoffentlich kommt dann im nächsten Jahr „The Journey“ mit einem eigenen Spieler wo ich wirklich entscheide wo ich spiele etc. Also eine richtige Spielerkarriere und keine vorgeschriebene Geschichte nachspiele.

PabloG
PabloG
1 Jahr zuvor

Den Modus gibts schon, nennt sich Karrieremodus, dann „Spielerkarriere“.

Feigenstaub
Feigenstaub
1 Jahr zuvor

Echt? Wäre es von Qualität, würde EA das nicht größer aufziehen?

Also ich meine natürlich mit Cut Szenes, Interviews, und ich würde mir auch viel mehr neben dem Platz wünschen also nicht nur Training sondern eben auch sonstige Aktivitäten. In der Journey waren es Szenen mit Henry oder Danny. Aber meist nur Cut Szenes. Die Eröffnungsszene in Teil 2 in RIO war noch ganz cool.

Generell eben viele Entscheidungen die man treffen kann, die die Persönlichkeit auch ernsthafter beeinflusst, in The Jouney ist das irgendwie ein Witz.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.