Was Cristiano Ronaldos Wechsel zu Juventus Turin für FIFA 19 bedeutet

Es ist passiert: Cristiano Ronaldo verlässt Real Madrid und wechselt zu Juventus Turin. Wir erklären Euch, was der Wechsel von CR7 für EA und FIFA 19 bedeutet.

Cristiano Ronaldo ist seit FIFA 18 auf dem Cover der Fußballsimulation von EA Sports. Auch im Spiel, vor allem im Ultimate Team, dreht sich vieles um ihn. Für FIFA 19 warb EA bereits mit dem Superstar im Dress von Real Madrid.

Nach dem am Dienstag-Nachmittag verkündeten Wechsel zu Juventus Turin besteht natürlich Handlungsbedarf. EA könnte nun vor mehrere Probleme gestellt werden.

fifa-19-ronaldo-madrid

Ronaldo ziert das Cover von FIFA 19

CR7 wurde auch für FIFA 19 bereits als offizieller Cover-Star vorgestellt –  im Trikot von Real Madrid. Mit diesem Cover kann das Spiel natürlich nicht verkauft werden.

Ronaldo im Juve-Dress? Die wahrscheinlichste Option ist, mit CR7 im Juventus-Trikot zu werben. Will man jedoch auf Photoshop-Bearbeitung verzichten, müssten Fotos für sämtliche Cover und Ingame-Abbildungen wie im Spielmenü neu geschossen werden. Ganz zu Schweigen von den Verhandlungen, die wohl mit Juventus Turin und Ronaldo neu geführt werden müssten.

Neymar übernimmt? Eine andere Möglichkeit wäre, den „Nebenstar“ Neymar zu befördern. Aktuell spielt er als Werbefigur hinter CR7 die zweite Geige und sollte wohl langsam als FIFA-Star aufgebaut werden. Mit dem Wechsel wäre es für EA vielleicht am einfachsten, den Brasilianer direkt zum Cover-Star zu machen.

fifa-18-journey-alex-ronaldo

Der Supergau: The Journey 3

Ronaldo ist einer der Hauptcharaktere. Am schlimmsten für EA ist der Wechsel Ronaldos sicherlich wegen „The Journey 3“, dem letzten Kapitel in der Geschichte von Alex Hunter. Schon in den ersten beiden, vor allem im zweiten Teil, spielte CR7 eine entscheidende Rolle in der Story. Auch wenn die Geschichte des dritten Teils noch nicht bekannt ist – dass der Superstar eine entscheiden Rolle inne hat, gilt als sicher.

Die Story muss umgeschrieben werden. Natürlich kann EA nicht einfach so tun, als wäre der Wechsel nie passiert. Vermutlich muss ein kleiner Teil der Story verändert und durch die Kettenreaktion, die Ronaldo mit seinem Wechsel auslöst, einige Rollen mit neuen Spielern belegt werden. Nicht gerade dankbar für EA, knapp zwei Monate vor dem vermutlichen Release der Demo.

fifa-18-serie-a-rom-juve

FIFA 19 Ultimate Team: Das Jahr der Serie A

Auch für FUT 19 bedeutet der Wechsel von Cristiano Ronaldo Veränderungen. Diese könnten sogar eher positiv als negativ sein, vor allem für Fans der in FIFA 19 voll lizenzierten Serie A.

Serie A wird beliebter. CR7 ist aufgrund seines Deals mit EA wohl auch in FIFA 19 wieder die stärkste Offensiv-Karte im ganzen Spiel. Durch den Wechsel zu Juve werden Spieler der italienischen Oberklasse deutlich beliebter. Ihr werdet in der Weekend League also häufiger starke „Serie A“-Karten wie Milinkovic-Savic, Mertens, Dybala oder Nainggolan sehen.

Mehr Varietät der Teams. In FIFA 18 bestanden „High End“-Teams offensiv so gut wie immer aus La-Liga-Spielern, meistens mit Ronaldo, Suarez, Messi und Bale. Durch den Wechsel von CR7 könnte man weniger La-Liga-Offensiven im Online-Spiel sehen, was der Abwechslung sehr gut tun würde. Denn wenn Neymar bei PSG bleiben sollte, verteilen sich die drei besten FIFA-Angreifer auf drei unterschiedliche Ligen.

„Cristiano Ronaldo“-OTW-Karte? Die „Spieler im Blickpunkt“- oder auch „Ones to Watch“-Karten sind Live-Items, die ihr Rating erhöhen, wenn der Spieler eine Spezialkarte erhält. So eine OTW-Karte ist meist jungen Spielern vorbehalten, die vor der Saison den Verein wechselten. Im Falle von CR7 wird EA aber bestimmt eine Ausnahme machen.

FIFA 19 Infos: Alle News zu Neuerungen, Gameplay und Lizenzen

Fazit: Insgesamt wird es extrem spannend sein zu sehen, wie EA mit dem Wechsel ihres Shootingstars umgeht – vor allem im Bezug auf Marketing und Promo. Denn CR7 im Dress von Real Madrid war unübersehbar der Kern ihrer Verkaufsstrategie. Auch auf die Einflüsse auf den FUT-Transfermarkt und die Teams können wir sehr gespannt sein!

Quelle(n): DreamTeamFC
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!

28
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Homura
Homura
1 Jahr zuvor

Man interessiert sich für den Story Modus? grin

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Naja das wären dann wohl die stärksten änderungen an fifa seit jahren ????

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Tja, was so n Wechsel für Auswirkungen hat mittlerweile ist ja echt nicht mehr feierlich

schamma
schamma
1 Jahr zuvor

Wie schlecht habt ihr Ronaldo bitte gephotoshopt smile

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Like wg. deinem Profilbild smile

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Pfui. Es gibt nur eine Borussia. Und die trägt grün-weiss smile

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Wir haben uns an dieser realitätsgetreuen Statue orientiert: https://uploads.disquscdn.c

Elgrappador
Elgrappador
1 Jahr zuvor

Dass Ihr das Gesicht von Ronaldo auf dem Körper von Dybala setzt, geht gar nicht!
Ronaldo ist nicht mein Liebling aber er ist ein Fantastischer Spieler. Hoffe, dass Juve nächsten Saison endlich die CL holt.

Sancho
Sancho
1 Jahr zuvor

Als Neymar damals nach PSG ging hatten die innerhalb von 24std über 1 mio trikots verkauft denke mal bei ronaldo wird es genauso ablaufen bzw. noch mehr werden verkauft!!!

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Es wurden Trikots im Wert von 1 Million verkauft. 1 Mio Trikots würde bedeuten die hätten die hälfte der Ablöse innerhalb eines Tages wieder drin. Dazu geht noch 50% an Nike. Aber reicht ja immer noch… smile

Seal
Seal
1 Jahr zuvor

Hätten Sie nicht. Umsatz ist nicht Gewinn und 50% des Umsatzes gehen garantiert nicht an den Hersteller. MwSt. abziehen, etwa 6-10% gehen an den Verein, Händler/Großhändler bekommen nen großen Teil 20+%, ,

1 Mio. Trikots wären btw. doppelt so viele Trikots wie Juve 2016 insgesamt abgesetzt hat.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Jup da hast du natürlich recht. Ich wollte aber nicht so kleinlich sein wink Es ist eher so das 5% bis 6 % beim Verein verbleiben, Hersteller um die 20% und Händler 40%+. Je nachdem über welchen Kanal das Shirt vertrieben wird unterscheidet es sich natürlich. Da kann sich jeder ausrechnen wieviel Trikots verkauft werden müssen um darüber ein Toptransfer zu refinanzieren…. oder halt auch nicht wink

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

super artikel, danke????????

Ali
Ali
1 Jahr zuvor

Ea izda

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Ich finde Ronaldo passt perfekt nach Turin. Bin schon hot auf die neue Saison. Und Fifa 19

Edit: Was mich eigentlich viel mehr schockt ist die Tatsache das ich 105 Millionen nicht sonderlich viel finde. Seit Neymar ist das doch Peanuts. :/

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

ronaldo ist 33…. da find ich sogar 105 millionen zuviel

dRyK
dRyK
1 Jahr zuvor

Klar viel Geld.. aber sind wir mal ehrlich – wenn einer so ne Summe bisher rechtfertigen konnte war es Ronaldo. Dauert sicherlich nicht lange und Juve hat die Kohle wieder drin smile

Der Gary
Der Gary
1 Jahr zuvor

Ronaldo kommt aber nicht nur als Fußballer nach Turin. Sondern auch die Marke Ronaldo. Und die bringt Juve enorme Einnahmen durch Merch und viel mehr mediale Aufmerksamkeit. Das alles und sein enormes Können rechtfertigen den Preis schon irgendwie.
Wobei man da nun aber nicht grundlegend über Geldsummen im Fußball diskutieren sollte, das ist eh so eine Sache.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Er ist aber ob man ihn persönlich mag oder nicht. Der beste Fußballer den es im Moment auf dem Planeten gibt. Da schaut ein Neymar ein Messi ein Mbappe und wie sie alle heißen wollen richtig alt aus. Ronaldo kann ein Spiel in die Hand nehmen und alleine drehen… 105 Mio ist ein Schnäppchen für Juve, jeder der den Deal nicht gemacht hätte ist ein schlechter Kaufmann… Alleine das Merchandising wird über Nacht die 105 Millionen EUR reinspielen, dazu werden die sportlichen Erfolge kommen. Sehr guter Deal…

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

„sogar“

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Alter wird überbewertet.

Foxx382
Foxx382
1 Jahr zuvor

Real hat Ronaldos Ausstiegsklausel verringert, damit er wechseln kann. Sonst hätte er 900 Millionen gekostet.

Wenn einer den Preis rechtfertigt, dann Ronaldo. Der Typ ist einfach besessen.

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so. Es ging mir bei den 105 eher darum das ich seit den >200 Millionen von Neymar scheinbar so abgestumpft bin das ich 105 nicht viel finde. Was natürlich verrückt ist.

Troy Creasy
Troy Creasy
1 Jahr zuvor

Wir können froh sein das er nicht das Angebot aus China angenommen hat mit einem Jahresverdienst von 100 Millionen Dollar ( 2 Jahres Vertrag ). zum glück ist er zu Juve gegangen.

PS:Weiß jemand ob CR7 am 26.07.2018 schon am International Champions Cup gegen die Bayern teilnimmt ? grin

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

jop anscheinend ist er schon bei der amerika tournee mit am start

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Wie viel soll man denn für einen 33-jährigen noch bezahlen? Ich persönlich finde, dass er schon seit 1, 2 Jahren nicht mehr auf seinem Topniveau ist. Wenn überhaupt, dann hat er jetzt noch ein, zwei gute Jahre auf sehr hohem Niveau. Finde die 105 Millionen eher viel statt wenig. Zudem hatte Neymar eine Ausstiegsklausel im Vertrag, was beide Ablösesummen nur schwer vergleichbar macht.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Er ist jetzt besser denn je!

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Bei FIFA oder wo? grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.