FIFA 18: Deutscher E-Sportler wird gehackt, verliert sein Ultimate Team

Dominik „Schwenker1991“ Schwenk ist E-Sport-Profi im FIFA-18-Ultimate-Team-Modus. Letzte Woche wurde sein FUT-Account Opfer eines Hackerangriffs – all seine Spieler waren weg.

Für „normale“ FIFA-Zocker ist es extrem ärgerlich, für FIFA-Profis der Super-GAU: Das eigene Ultimate Team wird gehackt. Alle hart erkämpften Spieler und Münzen sind dadurch verloren. Am Abend des 10. Februar passierte dies Dominik „Schwenker1991“ Schwenk vom E-Sport-Team „Origin of Power“:

Schwenk findet leeren Verein vor

Auf den sozialen Netzwerken gab Schwenk bekannt, dass er sich nicht mehr in FIFA-Ultimate-Team einloggen konnte. Er telefonierte umgehend mit dem EA-Support, um wieder Zugriff auf seinen Club zu bekommen. Dieser war dann allerdings bereits komplett leergeräumt. In einem Interview mit Sport1 führte er aus:

„Ich habe meinen Account zwar wieder, weil EA ihn nicht mal gesperrt hatte. Aber als ich mich mit der Konsole normal anmeldete, waren alle meine Spieler weg. Auch meine Team-der-Woche-Objekte aus meinen Top-100-Platzierungen“

Dabei hatte Schwenk sogar entsprechende Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen, denn: Er wurde bereits im März letzten Jahres Opfer eines Hackerangriffs. Aber auch die Sicherung per SMS-Verifikation hielt den oder die unbekannten Hacker nicht auf.

fifa-18-journey

Spielerkarten wurden inzwischen zurückerstattet

Am 17. Februar gab „Schwenker1991“ Entwarnung: EA Sports reagierte und gab ihm den Großteil seines gestohlenen Vereins wieder zurück.

Laut der Gamestar erhielt er auch 2017 innerhalb eines Monats eine Entschädigung.

Allerdings geht Schwenk trotzdem geschädigt aus dem Angriff: Durch den Hack am Wochenende ist die FIFA eWorld-Cup Qualifikation für ihn gelaufen. Um teilnehmen zu können, ist es notwendig, in allen vier Weekend-League-Turnieren des Februars gut abzuschneiden.

Hackerangriffe auf E-Sportler mehren sich

Dominik Schwenk ist nicht der erste FIFA Profi, dessen FUT-Club gehackt wurde. Zuvor erwischte es bereits große Namen wie „Tim Latka“ Schwartmann, „DrErhano“ Kayman oder Cihan Yasarlar.

Auch hier reagierte EA entsprechend. Tim Latka bekam wie Schwenker seine Spieler und Münzen zurück. DrErhano erhielt im Januar 2018 seinen geklauten Vereinsinhalt aufgewogen in der FUT-Währung: 23 Millionen Coins fand er auf seinem Ultimate-Team-Konto wieder, das reichte sogar für ein besseres Team, als er zuvor besaß.

Wird jeder gehackte Spieler entschädigt?

Bekannte E-Sportler haben gegenüber „normalen“ Gamern einen Vorteil, wenn sie gehackt werden und eine Entschädigung verlangen: ihre Reichweite. Damit können sie EA Sports unter Druck setzen und eine baldige und angemessene Entschädigung bewirken.

Auch Schwenk rief nach dem Hack seine Follower und Profikollegen zum Retweeten und Verbreiten auf. Denn erst wenn EA aufmerksam wird, kann fest mit einer Entschädigung gerechnet werden.

fifa-18-coins-und-pokal

Auf Portalen wie reddit berichten viele FIFA-Spieler über ihre Verluste durch Hacks. Dabei sind die Erfahrungen unterschiedlich.

„Mir ist das gleiche passiert, ich habe um die 300k verloren, wurde für Münztransfer gebannt und EA hat nichts unternommen“, schreibt ein User, der weniger Glück hatte. Andere Spieler wiederum haben nach einfacher Kontaktaufnahme über den EA Support ihre Münzen sofort ersetzt bekommen.


Um überhaupt erst an viele Münzen zu kommen, empfehlen wir, die Grundlagen des Tradings zu erlernen.

Autor(in)
Quelle(n): Gigagamestar
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.