FIFA 18: Deutscher E-Sportler wird gehackt, verliert sein Ultimate Team

Dominik „Schwenker1991“ Schwenk ist E-Sport-Profi im FIFA-18-Ultimate-Team-Modus. Letzte Woche wurde sein FUT-Account Opfer eines Hackerangriffs – all seine Spieler waren weg.

Für „normale“ FIFA-Zocker ist es extrem ärgerlich, für FIFA-Profis der Super-GAU: Das eigene Ultimate Team wird gehackt. Alle hart erkämpften Spieler und Münzen sind dadurch verloren. Am Abend des 10. Februar passierte dies Dominik „Schwenker1991“ Schwenk vom E-Sport-Team „Origin of Power“:

Schwenk findet leeren Verein vor

Auf den sozialen Netzwerken gab Schwenk bekannt, dass er sich nicht mehr in FIFA-Ultimate-Team einloggen konnte. Er telefonierte umgehend mit dem EA-Support, um wieder Zugriff auf seinen Club zu bekommen. Dieser war dann allerdings bereits komplett leergeräumt. In einem Interview mit Sport1 führte er aus:

„Ich habe meinen Account zwar wieder, weil EA ihn nicht mal gesperrt hatte. Aber als ich mich mit der Konsole normal anmeldete, waren alle meine Spieler weg. Auch meine Team-der-Woche-Objekte aus meinen Top-100-Platzierungen“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Dabei hatte Schwenk sogar entsprechende Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen, denn: Er wurde bereits im März letzten Jahres Opfer eines Hackerangriffs. Aber auch die Sicherung per SMS-Verifikation hielt den oder die unbekannten Hacker nicht auf.

fifa-18-journey

Spielerkarten wurden inzwischen zurückerstattet

Am 17. Februar gab „Schwenker1991“ Entwarnung: EA Sports reagierte und gab ihm den Großteil seines gestohlenen Vereins wieder zurück.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Laut der Gamestar erhielt er auch 2017 innerhalb eines Monats eine Entschädigung.

Allerdings geht Schwenk trotzdem geschädigt aus dem Angriff: Durch den Hack am Wochenende ist die FIFA eWorld-Cup Qualifikation für ihn gelaufen. Um teilnehmen zu können, ist es notwendig, in allen vier Weekend-League-Turnieren des Februars gut abzuschneiden.

Hackerangriffe auf E-Sportler mehren sich

Dominik Schwenk ist nicht der erste FIFA Profi, dessen FUT-Club gehackt wurde. Zuvor erwischte es bereits große Namen wie „Tim Latka“ Schwartmann, „DrErhano“ Kayman oder Cihan Yasarlar.

Auch hier reagierte EA entsprechend. Tim Latka bekam wie Schwenker seine Spieler und Münzen zurück. DrErhano erhielt im Januar 2018 seinen geklauten Vereinsinhalt aufgewogen in der FUT-Währung: 23 Millionen Coins fand er auf seinem Ultimate-Team-Konto wieder, das reichte sogar für ein besseres Team, als er zuvor besaß.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wird jeder gehackte Spieler entschädigt?

Bekannte E-Sportler haben gegenüber „normalen“ Gamern einen Vorteil, wenn sie gehackt werden und eine Entschädigung verlangen: ihre Reichweite. Damit können sie EA Sports unter Druck setzen und eine baldige und angemessene Entschädigung bewirken.

Auch Schwenk rief nach dem Hack seine Follower und Profikollegen zum Retweeten und Verbreiten auf. Denn erst wenn EA aufmerksam wird, kann fest mit einer Entschädigung gerechnet werden.

fifa-18-coins-und-pokal

Auf Portalen wie reddit berichten viele FIFA-Spieler über ihre Verluste durch Hacks. Dabei sind die Erfahrungen unterschiedlich.

„Mir ist das gleiche passiert, ich habe um die 300k verloren, wurde für Münztransfer gebannt und EA hat nichts unternommen“, schreibt ein User, der weniger Glück hatte. Andere Spieler wiederum haben nach einfacher Kontaktaufnahme über den EA Support ihre Münzen sofort ersetzt bekommen.


Um überhaupt erst an viele Münzen zu kommen, empfehlen wir, die Grundlagen des Tradings zu erlernen.

Quelle(n): Giga, gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sunface

Gibt es denn für FIFA keine App wie fürs Battlenet zum Beispiel? Und natürlich die Möglichkeit vor jedem Login auf seinem Handy einen Code zu generieren?

terratex 90

hart erkämpft? dachte die kauft man sich

Sunface

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen weil ich das Spiel erst seit 2 Wochen spiele aber meine erste Einschätzung ist folgende. Will man sich ein solches Team nur durch einen Pack-Kauf erstellen muss man schon eine erhebliche Menge Geld investieren. Ich würde da mal auf mindestens 1000€ tippen, wenn nicht sogar deutlich mehr. Und die Kosten liegen für einen Normalo weit ausserhalb von Pay2Win. Also versteht mich nicht falsch, ich will das nicht schönreden. Ich mag den Gedanken das jemand mir andauernd Geld aus der Tasche ziehen will auch nicht. Aber nach 2 Wochen habe ich ein ordentliches Team und ich habe Fifa 18 im Angebot für 29 gekauft und dann noch einmal 20 Euro für Packs(einfach um die Erfahrung mal zu machen) ausgegeben. Packs würde ich jetzt nicht mehr kaufen. Die bekommt man so auch ganz gut. Ich habe aber ein paar Coins durch Transfers und die Squad Battles gemacht. Das Team reicht sicher nicht um oben mitzuspielen aber es ist ein guter Anfang. Ich muss zugeben das mich Fifa 18 bisher wirklich begeistert.

Philipp Junge

FIFA kann Pay2Win sein, aber um wirklich richtig gute Teams zu bekommen muss man, wie Testsignal schon sagte, viel Zeit reinstecken.

Erst durch konstantes Spielen in der Weekend League und/oder das abschließen vieler SBC´s kommt man an die richtig guten Spieler.

Die Ausnahme ist natürlich, wenn gar keine finanzielle Grenze vorhanden ist. Mit ein paar tausend Euro lässt sich schon ein schickes Team zusammenstellen.

Sunface

Kurze Frage: Was mache ich als Anfänger mit meinen Spielern? Behalten für die SBC’s(lohnen die sich so sehr?) oder trade ich die am besten? Gibt es evtl eine Grenze wie: Traden lohnt sich erst ab Gold oder so?

Philipp Junge

Das lässt sich so pauschal nicht sagen, kommt ja drauf an, was für Spieler du hast.

Ich würd’s aber so machen: Immer alles verkaufen, bis du zwei gut spielbare Teams hast. Ab da das meiste für SBC’s behalten und nur das verkaufen, was gut was wert ist und du nicht für eine SBC hergeben würdest.
So Karten wie Jarstein oder Baumann, also 82ger die für nix gehen – behalten. Karten wie Martial oder Florenzi, die auch 82ger sind aber ein paar Coins kosten – verkaufen.

Mit Traden meinst du vermutlich gerade simples Verkaufen? Prinzipiell lohnt sich verkaufen immer. Gerade bei seltenen Bronze- oder Silberspielern sind viele gut was wert. Also immer Marktwert checken wenn du neue Spieler bekommst 🙂

Sunface

Das hilft auf jeden Fall etwas. Danke!

Blaze-ger-

Da sieht man was EA fürn Laden ist. Bei Blizzard muss man kein Streamer und co sein um seine Sachen wiederzubekommen wenn man gehackt wurde.

HomerNarr

SMS Verification hat nicht funktioniert? Wieso das denn?
Bei so einer Zwei-Faktor Prüfung wird er doch bei jeder Aktion benachrichtigt und das Passwort sollte sich damit auch nicht ändern lassen.
Ich könnte mir aber vorstellen, das er seine persönlichen Logindaten an einem öffentlichen PC eingegeben hat. Das wiederrum könnte bedeuten, das PCs von Events kompromitiert wurden. Trotzdem hätte das Passwort nicht ohne Nachricht an ihn geändert werden können.
Zuwenig Info um was Genaues zu sagen.

Philipp Junge

Da kann man natürlich nur spekulieren – viel Info hat Schwenker da nicht gepostet außer einen Screenshot mit E-Mails von EA. Die hat er aber wohl erst am nächsten Tag gesehen.
Der Hacker hatte also den ganzen Samstagabend um irgendwie an die Logindaten zu kommen. Viel Zeit um kreativ zu werden.

HomerNarr

OK, also die Email-Info hat ja funktioniert und er hat zu spät reagiert. Aber wie man sein Passwort ändern konnte, ohne das er das über das Telefon bestätigen musste ist mir nicht klar.
Steam und Battlenet benötigen eine Bestätigung über das aktivierte Phone oder Tablet sobald ein unbekannter Rechner sich anmeldet, sonst geht da gar nix. Da muss jemand auf seinen Wettbewerbscomputer gehabt haben und die Daten verschoben haben. Auch sollte EA im Protokoll verfolgen können, an welchen Account die Daten übertragen wurden. Vielleicht hat er „Komfort“ Funktionen Aktiv gehabt. Wie zB bei Battlenet, bei dem ich einstellen kann, das, wenn der Computer einmal freigeschaltet wurde, ich nur mit dem Passwort reinkomme.
Spricht alles für einen kompromittierten PC.

Thorsten “Luboavo”

Bei mir hat sich auch irgendwer Zugang zu mein EA-Konto verschafft.
Er hat einfach den Support von EA kontaktiert und die Emailadresse ändern lassen und dies 2 mal hintereinander. Wenn EA sowas so einfach ohne Überprüfung durchführt kann man selber nichts machen. Da bringt auch eine Zweifaktor-Authentifizierung nichts.
Ich kam von der Arbeit und sah nur einige Emails vom EA-Support, aber da konnte ich mich auch schon nicht mehr einloggen. Email und Passwort waren natürlich schon geändert.
Finde ich schon arg fahrlässig von EA.

HomerNarr

Fahrlässig?
Ich glaube meine Mütze hupt!
Da hebelt der Support aus dämlicher Hilfsbereitschaft sämtliche Sicherheitsmechanismen aus. Gleich einen Case aufmachen, der die Pfeifen auf das Problem hinweist. Bevor der Support das Passwort ändert, muss er sicher stellen, das die Person auch die Richtige ist.
Sicher das Niemand anderes als du Zugriff auf deinen Emailaccount hat?

Sunface

Du hattest mich mit „meine Mütze hupt“. Danke! 😀

HomerNarr

🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x