Fans entdecken Droideka in Star Wars Battlefront 2, werden enttäuscht

Dice hat sich mit einem Screenshot des Online-Shooters Star Wars Battlefront 2 einigen Ärger der Community zugezogen. Die Situation wird als „Droidekagate“ bezeichnet.

Auf einem neuen Screenshot des Online-Shooters Star Wars Battlefront 2 haben aufmerksame Fans einen Droideka entdeckt und schon gehofft, dass diese Roboter in das Spiel eingeführt werden. Als DICE dies aber dementierte, kam es zu heftiger Kritik.

Star Wars battlefront 2 Droideka

Ein Droideka sorgt für einen kleinen Aufstand

Droideka im Screenshot angeteasert: DICE arbeitet aktuell am „Elite Corps“-Update von Star Wars Battlefront 2. Erscheinen wird dieses am 29. August. Hierzu veröffentlichten die Entwickler einen Screenshot als Teaser. Natürlich schauten die Fans genau hin und entdeckten darauf im Hintergrund einen Droideka.

Droidekas kamen zum ersten Mal im Film Star Wars Episode 1: Die dunkle Bedrohung auf und stellten sogar eine Herausforderung für die Jedi-Ritter dar. Da Droidekas auch im Star Wars Battlefront II aus dem Jahr 2005 enthalten waren und dort bei den Spielern als spielbare Klasse sehr gut ankamen, war nun die Hoffnung groß, dass DICE die Roboter auch ins aktuelle Spiel einführt und spielbar macht.

Mehr zum Thema
Bei Star Wars Battlefront 2 überschatten die kleine Dinge den neuen Inhalt

DICE dementiert Droidekas: Allerdings dementierte DICE zunächst, dass es sich überhaupt um einen Droideka handelt. Es sei nur „Gerümpel“ im Hintergrund. Doch ein Zoom auf die Stelle im Screenshot zeigt eindeutig, dass es sich um einen Droideka handelt. Dice gab dies daraufhin zu, meinte aber, dass es sich um ein nicht benutztes statisches Asset aus dem Spiel handelt, das irgendwie auf dieses Bild gelangt sei.

Die Droidekas waren mal geplant, wurden aber verworfen und besitzen daher nicht mal Animationen, geschweige denn ein UI oder Fähigkeiten.

Star Wars battlefront 2 Droideka 2

Fans sind enttäuscht: Daraufhin zeigten sich die Spieler von Star Wars Battlefront 2 schwer enttäuscht. Die Zukunft des Spiels sei nun weniger interessant geworden. Es sei höchst unprofessionell, zuerst so einen Hype zu generieren, nur, um dann für eine Riesen-Enttäuschung zu sorgen. Die Kritik wurde recht heftig und Fans bezeichnen die Situation inzwischen als „Droideka-Gate“. Es würde nicht nur um den Droideka an sich gehen, sondern um die Kommunikation mit den Fans, die zu Wünschen übrig lässt.

Mehr zum Thema
Kampagne Star Wars Battlefront 2 durchgespielt: Die halbstarke Macht
Autor(in)
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.