Bethesda will nicht, dass Fallout 76 auf Steam erscheint

Ein kleines Detail zu Fallout 76 und zur B.E.T.A. von Fallout geben neue Informationen zum Spiel: Die PC-Version gibt es nur über Bethesda.net.

Fallout 76 kommt nicht auf Steam: Bethesda hat nach einigen Nachfragen bestätigt, dass die PC-Version von Fallout 76 nicht auf Steam erscheinen wird. Das gilt sowohl für die im Oktober erscheinenden B.E.T.A. als auch für das am 14. November erscheinende fertige Spiel.

Fallout 76 Thumbs Up Gameplay

Fallout 76 nur über Bethesda.net

In der FAQ zur B.E.T.A. von Fallout 76 findet sich der Verweis, dass die der Beta-Test für den PC „nur via Bethesda.net“ erhältlich ist. Die Shop-Seite von Fallout 76 für PC zeigt zudem nur ein generisches PC-Logo – keines von Steam.

PCGamer hat deswegen genauer bei Bethesda nachgefragt und die Antwort erhalten: Fallout 76 und die B.E.T.A. werden nur über Bethesdas hauseigenen Launcher laufen, nicht über Steam.

B.E.T.A. kommt als Headstart: Dass für die PC-Version sowohl der Beta-Test als auch sofort das fertige Spiel ausgeschlossen werden, dürfte daran, liegen, dass sämtlicher Fortschritt aus der B.E.T.A. in die Release-Version übernommen wird.

Fallout 76 Beta Release

Steam nicht ganz ausgeschlossen: Im Moment ist die Aussage von Bethesda, dass Fallout 76 und die Beta „nicht“ für Steam erscheinen werden. Unklar dabei ist, ob sich das nur auf den Release und einen Zeitraum danach bezieht, oder auf das Spiel in Gänze.

Fallout Shelter war seinerzeit nach dem Release im Juli 2016 ebenfalls nur über Bethesda.net verfügbar. Auf Steam hat des das Spiel erst knappe in Jahr später, im Mai 2017 geschafft.

fallout_shelter

Ob Fallout 76 ebenfalls einen späteren Steam-Start bekommt oder nie auf der Plattform spielbar sein wird, zeigt die Zeit. Es wird sich auch zeigen, ob es die richtige Entscheidung war, eine der beliebtesten Distributions-Plattformen für PC zu ignorieren.

Fallout 76: Release-Datum und alle Infos zum neuen Online-Spiel

Zu den Gründen hat sich Bethesda selbst noch nicht konkret geäußert. PCGamer geht allerdings davon aus, dass das Unternehmen die eigene Plattform Bethesda.net stärken möchte.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamerarstechnicaIGN
Deine Meinung?
7
Gefällt mir!

72
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Donthurtm3
Donthurtm3
1 Jahr zuvor

Jetzt erst Recht Valve (Steam) scheißt auf uns Spieler und was wir denken. Die haben die Entwicklung von Half Life 2 einfach eingestellt weil das Geld durch Steam nur so fließt. Dann entwickelt man ein ganz einfach aufgebautes Spiel wie Counter Strike, ohne irgendwelche Storys noch sonst was. Und verkauft noch Skins. Das geht schon. Warum aufwenige Storylastige Spiele wie Bethesda entwickeln wenns auch einfach geht … NEIN NEIN NEIN! Bethesda haben wir titel wie Skyrim, Prey, Dishonored 1+2, Wolfenstein 2, Fallout 4 usw zu verdanken. Ich scheiße auf Steam Wenn Bethesda ab jetzt kein Geld mehr in den Rachen… Weiterlesen »

Donthurtm3
Donthurtm3
1 Jahr zuvor

Ich sehe es einerseits so. Bethesda hat das Recht das zu machen, schon alleine deshalb weil sie in letzter Zeit mit Wolfenstein II, Prey 2017, Dishonored 2, ES-Skyrim und Fallout 4 weitaus interessantere Titel als Ubisoft und EA zusammen rausgebracht haben. Ausserdem wird Valve wenn viele von Steam abspringen und ihnen das Geld ausgeht eventuell endlich mal wieder Spiele entwickeln und am ,vor 10 Jahren, versprochenen Half Life 2 Episode 3 (oder HL 3) weiter basteln. Ich habe da vollstes Verständniss aus der Sicht von Bethesda. Für uns Gamer ist das blöd wenn wir irgendwann von jedem größeren Spieleentwickler einen… Weiterlesen »

Julius
Julius
1 Jahr zuvor

Trotzdem würd ich hier mal keine Panik machen. Früher oder später erschien jedes Bethesda Spiel auf Steam. Quake Champions, Fallout Shelter, ESO, …

Julius
Julius
1 Jahr zuvor

Noch ein Grund weniger es zu kaufen =)

Sunforgia Martin
Sunforgia Martin
1 Jahr zuvor

Kein Steam dann nein danke

Donthurtm3
Donthurtm3
1 Jahr zuvor

Jetzt erst Recht Valve scheißt auf uns Spieler und was wir denken. Die haben die Entwicklung von Half Life 2 einfach eingestellt weil das Geld durch Steam nur so fließt. Dann entwickelt man ein ganz einfach aufgebautes Spiel wie Counter Strike, ohne irgendwelche Storys noch sonst was. Und verkauft noch Skins. Das geht schon. Warum aufwenige Storylastige Spiele wie Bethesda entwickeln wenns auch einfach geht … NEIN NEIN NEIN! Bethesda haben wir titel wie Skyrim, Prey, Dishonored 1+2, Wolfenstein 2, Fallout 4 usw zu verdanken. Ich scheiße auf Steam Wenn Bethesda ab jetzt kein Geld mehr in den Rachen von… Weiterlesen »

Vukašin Đorđević
Vukašin Đorđević
1 Jahr zuvor

Deren Ernst?! Ich möchte das in Steam! Wenn es nicht in Steam erscheint, ist es für mich gestorben!

Donthurtm3
Donthurtm3
1 Jahr zuvor

Klar möchtest du das. Aber warum sollte Bethesda Valve weiter Geld in den Rachen werfen, die außer einem ganz einfach aufgebauten Spiel wie CounterStrike sonst nichts entwickeln? Seit 10 Jahren warten wir auf das versprochene Spiel Half life 2 Episode 3. Die haben es einfach eingestellt weil sie mit Steam genug verdienen. Die scheißen auf uns Spieler, wieso sollte uns das also aufregen wenn so ein riesiger Spieleentwickler wie Bethesda ihren eigenen Launcher entwickelt

Tomowackowack
Tomowackowack
1 Jahr zuvor

Vllt weil man seinen 2 Stunden Schutz zum zurückgeben genießen will , weil immer viel versprochen wird und es dann später ganz anders aussieht.

GerenLox
GerenLox
1 Jahr zuvor

Mensch was für gute Nachrichten. So braich ich zumindest nicht mehr zu überlegen, ob das Spiel für mich interessant wäre oder nicht. Es sei denn Bethesda bringt in Home Streaming, in dem Fall müsste ich wieder überlegen.

Mal schauen ob Bethesda nun alle Spiele nur für den eigenen Launcher anbietet oder ob die Tatsache, dass F76 ein Online Game ist dran „schuld“ ist.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Naja als zahlender Kunde kannst du aber doch in den Laden gehen in dem der Hersteller seine Ware vertreibt oder nicht? Warum muss Bethesda sein Spiel auf der Plattform eines fremden Unternehmens anbieten? Du bist immer gerne mündiger Kunde, warum also als mündiger Kunde das Spiel nicht bei Bethesda kaufen? Du hast doch überhaupt kein Recht darauf, dass Spiele, Dienstleistungen, Waren außerhalb des „Erbringers“ verkauft werden also warum darauf bestehen? Das ist wenn überhaupt ein Komfort den DIR der Hersteller gibt nicht anders herum, wer sich als Kunde immer noch als König sieht und nicht als „Geschäftspartner“ ist am Leben… Weiterlesen »

Jyux
Jyux
1 Jahr zuvor

Sie werden schon ihre Gründe haben. Steam ist eh zum Kotzen. Und in Zeiten von Origin, Uplay, Battle.net & Co stört ein zusätzlicher Launcher jetzt auch nicht mehr wirklich.

Vukašin Đorđević
Vukašin Đorđević
1 Jahr zuvor

Genau deswegen brauchen wir nicht noch mehr Launcher!

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Was ist denn an Steam zum Kotzen?

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Zu den Gründen hat sich Bethesda selbst noch nicht konkret geäußert. Die Gründe sind die selben wie bei allen anderen: Wenn man zu Steam geht, verdient Steam halt mit und noch hofft man , so wie viele andere, man bringt dort den Mega Erfolg raus, wo die Mio nur so ranpurzeln und aber Mio zahlende Schäfchen einem die Kohle nur so hinterherwerfen. Die will man natürlich nicht teilen. Sobald die sehen das es nur so lala läuft und man nach neuer Kundschaft suchen muss, steht Steam wieder ganz schnell ganz hoch im Kurs und man wird dann mit Sicherheit noch… Weiterlesen »

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Kann mir mal jemand die Lottozahlen für nächsten Samstag durchgeben? Einige wissen hier ja alles, obwohl das Spiel nicht mal draußen ist. Wie kann man nur so von seinem eigenen Gebrabbel überzeugt sein? Abzocke durch Mikrotransaktionen. Dabei ist schon längst bestätigt, dass es nur kosmetische Dinge zu kaufen gibt. Der Bethesda-Launcher, damit man mit kosmetischen Items die dummen, zahlenden Kunden ausnehmen kann. Das klappt ausschließlich mit dem Bethesda-Launcher.Wollen Reviews verhindern. Ja, sicher. Daher auch die Beta im Vorfeld (Beta wohl im Oktober, Release Mitte November).Kein Steam wegen Refundmöglichkeit. Siehe Beta. Refunds gibt es ja schon seit Anbeginn der Zeit auf… Weiterlesen »

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

musst du verstehen, mat hatte sich bereits auf steam so gefreut über fo76 so abzuledern und review bombing zu betreiben, unabhängig davon wie das spiel eigentlich wird und nun kann man das nicht mehr. du kannst aber davon ausgehen, und das garantiere ich dir, das in den nächsten wochen die bewertungen von fo4 in den keller gehen… weil fo76 nicht auf steam erscheint xD ein spiel das nichts damit zu tun hat. dadurch wird sich das verhalten von beth bestätigen und die rage kids werden dadurch steam nur weiter an attraktivität nehmen. self owned

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

23 7 47 3 15 33. Superzahl 2

Name
Name
1 Jahr zuvor

„Abzocke durch Mikrotransaktionen.“

Kein einziger Kommentar hier in diesen Kommentarbereich sprach von „Abzocke durch Mikrotransaktion“. Nochmal: Kein – einziger – Kommentar – sprach von „Abzocke durch Mikrotransaktionen“. Ev. falsches Forum erwischt? Oder Strohmann ausgesucht, um irgendwas schreiben zu können?

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

„Aber hier zeigt sich deutlich in welche Richtung Fallout 76 gehen wird: Unmengen an Ingame-Käufen.“

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

Die Steam Com hat sich durch Hate und Review Bombing selbst ins Abseits geschossen und zunehmend mehr Publisher nutzen ihre eigenen Plattformen. Steam verkommt so mehr und mehr zur Plattform für EA und Wimmelbild/Schrottspiele. Mich störts nicht

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Wenn man sich die Spiele mit hate reviews bei steam ansieht stimmt es aber in den meisten fällen. Gute Spiele werden da auch gut bewerte. Bei Fallout 4 waren die Bewertungen ausgeglichen..zurecht. Mit Abstand der schlechteste Teil der Reihe.

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

ne waren sie nicht. der meiste hate kam aufgrund des creation clubs zustande, das hat mit dem spiel selbst nichts zu tun. das gleiche mit skyrim se, ein Spiel welches mal hochgejubelt wurde. objektivität sucht man bei steam vergebens

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Einfach nicht zutreffend was du da schreibst. Der eigentliche hater hier bist du

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

nö aber du kannst die wahrheit nicht vertragen und damit hat sich die diskussion mit dir für mich erledigt smile

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Wo ist der Unterschied zwischen jemandem der hate kommentare auf meinmmo schreibt und jemandem der welche auf steam schreibt ? Nur ne andere Plattform der Typ Mensch ist der selbe wink Viel spaß weiterhin

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Allein dafür das F4 nicht richtig mit allen System funktioniert und man in den inis rumbasteln muss, damit Dinge überhaupt mal gehen, Plus die ganzen Bug´s im Spiel selbst, KANN es gar kein positives Review geben, ob der Rest des Spiels da stimmt, interessiert herzlich wenig.

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Solange das Spiel nicht ständig abstürzt oder man wegen eines Bugs nicht weiter spielen kann, würde ich es nicht negativ bewerten. Nach der Logik müssten fast alle Early-Access-Spiele negativ bewertet sein.

Radiohead
Radiohead
1 Jahr zuvor

Lol FO4 ist alles andere als ausgeglichen, warum ist es denn der schlechteste Teil? Begleiter hatten mehr Tiefe als zuvor, die Spielwelt war geil mit alles Addons und voll mit Leben, haufenweise Questreihen, Ortschaften, NPCs und Fraktionen. Dazu konnte man bauen und ganze Siedlungen mit Wirtschaftssim aufbauen…klar FO4 war ja sooo schlecht…

Ich frag mich immer was für Megagames ihr zockt um solche Spiele schlecht zu machen XD

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Wo hab ich geschrieben dass es so schlecht war. Lies halt richtig smile Der schlechteste Teil der Reihe weil die Entscheidungsfreiheit quasi nichtmehr vorhanden war und das hat Fallout immer ausgezeichnet . Die neuen Features waren gut.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

klar die user sind schuld, sie geben alleine aus hate schlechte reviews und spielen die games aus trotz nicht mehr… junge schalt mal dein hirn ein… es hat gründe warum manche games schlechte reviews bekommen und der grund liegt beim publisher und nicht bei den spielern.

gute games bekommen gute reviews, so wars immer und so wird es immer bleiben.

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Ich spiele gerade Mass Effect Andromeda. Meine ersten 20 Spielstunden gefallen mir bisher richtig gut. Schöne Grafik, tolles Gameplay, die Story mit einer neuen Galaxy finde ich spannend, kaum Bugs bisher. Und trotzdem hat es einen lausigen Userscore von 4,9 bei meta. Ein paar Dinge sind schon nicht ganz toll geworden, aber so schlecht ist es dann doch bei weitem nicht. EA-Gehate, mehr nicht.

Zaborg
Zaborg
1 Jahr zuvor

Selten dämlicher vergleich. Mass Effect Andromeda ist vor über einem Jahr erschienen und hatte seitdem sicherlich mehrere Bugfixes, Updates und Patches. Die Probleme welche Mass Effect Andromeda zum release hatte kann man ja ohne viel Aufwand nachschlagen und da war die Kritik der Spieler mehr als berechtigt.

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Dämlicher Kommentar. Was ist Mass Effect denn? Ein Videospiel oder ein Kinofilm? Die schlechten Animationen waren eine gute Möglichkeit, um seinen Senf abzugeben. Außer man hat mittlerweile so gehobene Ansprüche, dass schlechte Gesichtsausdrücke eine Abwertung von x Schulnoten bedeuten.Von Bugs habe ich in Reviews nicht wirklich etwas gelesen.

„Selten dämlicher vergleich“. Wahrscheinlich haben die in dem Jahr ein komplett neues Spiel reingepatcht. grin grin

Zaborg
Zaborg
1 Jahr zuvor

Wie gesagt, schau dir einfach die Videos & Kommentare diesbezüglich an. Es gab nun einmal berechtigte Kritik der Spieler beim release des Spieles. Das du es jetzt anders siehst, nach über einem Jahr, spielt dabei absolut keine Rolle, denn die Spieler von vor einem Jahr empfanden es zu diesem Zeitpunkt als schlecht und haben dementsprechend eine negative Bewertung gegeben. Punkt. Kein „EA-Gehate“ sondern berechtige Kritik. Und da du gerade selber die Gesichter angesprochen hast, ja diese waren (auch für mich) wohl mit Abstand der größte Kritikpunkt überhaupt. Diese waren derart schlecht, das war schlicht und ergreifend eine Frechheit die ihres… Weiterlesen »

MisMG
MisMG
1 Jahr zuvor

Die Schwester liegt bei mir noch im Kryoschlaf/Koma. Ich denke mal, dass viele schlechte Bewertungen einfach im Rahmen der „haha seht euch diese Gesichter an“-Bewegung (siehe Video) gemacht wurden über die jede Gamingseite ausführlich berichtet hat. Und das geht schon in Richtung EA-Bashing. Ob so eine Bewertung irgendeinen Wert hat, naja. Deswegen wird es aber wohl kaum eine 0 sein. Außer bei metacritic geht es genau darum. Wenn irgendein Hardcorefan jetzt so enttäuscht von ME:A ist und eine miese Bewertung verpasst, ok. Perfekt ist das Spiel ja leider bei weitem nicht. Potenzial hat es eine Menge. Ich finde die Dialoge,… Weiterlesen »

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Grundlegend hast Du Recht, jedoch mag sich die Kritik auf Steam manchmal häufen und den Eindruck vermitteln das diese übertrieben ist, aber sehr häufig ist einfach berechtigt. Nicht selten hat die massive Kritik dann ja auch zum Einlenken der Entwickler geführt oder man hat Veränderungen erreicht. Kritik ist natürlich im höchsten Maße unerwünscht und der Hauptgrund auf eine eigene Plattform zu ziehen ist das man nunmehr die Kontrolle über die Kritik hat. Spieler können nach wie vor Kritik äußern, aber da es die Hauseigene Plattform ist darf Bethesda diese behandeln wie sie wollen, löschen, ausblenden, alles machbar. Ich gehe davon… Weiterlesen »

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

na ich erinnere mal an die massive Abwertung bei ESO weil es mal launch probleme gab. Ein technischer Fehler der in jedem MMO mal vorkommt. Problem inzwischen behoben, sind die negativen „Wertungen“ verschwunden oder waren auch nur gerechtfertigt? Nein. Getroffene Hunde bellen jetzt wie du hier an den anderen Kommentaren sehen kannst, die Wahrheit lässt sich eben schwer ertragen

JellyJoe
JellyJoe
1 Jahr zuvor

Richtig.
Den meisten fehlt entweder die Bildung oder die Erfahrung um Probleme und Fehler richtig einzuordnen, geschweige denn ein entsprechendes Review zu geben.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Es gibt Startprobleme aber das Spieler diese negativ bewerten ist nicht gerechtfertigt…..Wer beurteilt genau ab wann ein Fehler ein Fehler ist? Ich wurde sagen entweder läuft etwas reibungslos, oder eben nicht, bei letztere muss ich aber doch das Recht haben das auch sagen zu dürfen. Aus welchem Land kommst Du genau? Ist nicht böse gemeint die Frage, aber mir ist natürlich durchaus bewusst das Meinungsfreiheit nicht unbedingt in jedem Land ein angesehen Gut ist und das man in manschen Ländern Kritik grundsätzlich als etwas negatives bewertet. Wenn ein Spiel gut ist und ohne Probleme startet, erhält es seltsamerweise auch positive… Weiterlesen »

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

es ging um ein kurzfristig technisches Problem und du willst mir ernszhaft mit Meinungsfreiheit kommen weil die Review dazu mißbraucht wird ein Spiel abzustrafen so das es von positiv in negativ rutscht? Da fehlen mir echt die Worte. Wenn sich so eine Denke bereits in den Köpfen festgesetzt hat braucht man sich nicht mehr wundern und es erübrigt sich jede weitere Diskussion

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Es gab ein Problem und das wurde angesprochen, was genau ist daran verkehrt. Noch nie wurde ein Spiel wegen kurzfristiger technischer Probleme dauerhaft in negative Reviews gerissen. Wenn ein Spiel dauerhaft ins negative rutscht, liegend a gewiss mehr als ein paar kurzfristige technische Probleme vor. Aber vermutlich bringt die Diskussion wahrlich nichts. Ich nehme an das Du von irgendeinem Spiel ein enormer Fanboy warst oder bist und das hatte negative Kritiken geernetet die du dir natürlich überhaupt nicht erklären konntest, bzw wie jeder Fanboy dazu neigst sie einfach übersehen zu wollen. Wenn es kurzfristig technische Probleme gibt, mag man das… Weiterlesen »

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Publisher haben selber Schuld. Die Qualität hat über Jahre hinweg abgenommen und der abartig schlechte Batman Release vor ein paar Jahren war die Krönung des ganzen.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

so schlecht das spiel das bethesda angst vor negativen reviews hat ?

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

vor troll und hate reviews? kein wunder. gute entscheidung diesen toxischen haufen auszusparen

Original Gast Chris
Original Gast Chris
1 Jahr zuvor

der einzigste der sich hier toxisch benimmt bist du.. ich denke mal du bist jemand dem sein lieblingsspiel bei anderen nicht gut angekommen ist und musst jetzt deinen frust hier raus lassen.

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

Nö aber du bist auch nur so ein Clown den man nicht ernst nehmen kann. Passt da ganz gut in deine Steam Ecke

lOl
lOl
1 Jahr zuvor

Nur weil man offensichtlich nichts mitbekommt oder so diverse Sachen ignoriert hat man nicht autom. recht. Du solltest dich mal dringends informieren und deine Hausaufgaben machen bevor du anfängst andere Leute anzuplärren.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Welche Informationen hast du, dass du weist, dass man nach dem Kauf von Fallout 76 „abgezockt“ wird?

Alzucard
1 Jahr zuvor

Dann wirds halt nicht gekauft. Ich müll mir den pc nicht mit noch mehr zu.

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

In der Artikelübersicht steht folgendes als Beschreibung:

„Bethesda hat entscheiden, dass Fallout 76…“

Sorry will nur helfen, sowas springt mir direkt ins Auge^^

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Ist angepasst, danke.

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Da hat jemand Angst vor der Refound-Funktion.

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

ich glaub auch grin Dazu noch schön alle Kunden mit dem Early Acces in der Beta locken damit alle vorbestellen weil man den Fortschritt behält. Ich glaube die wissen ihr Game wird floppen

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Wait a second…
Jeglicher Fortschritt in der Beta bleibt bestehn?
Ist das bestätigt?

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

https://mein-mmo.de/fallout… Das ist der aktuelle Plan von Bethesda

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Thx!

Messeryocke
Messeryocke
1 Jahr zuvor

hehehe das hab ich mir auch gleich als erstes Gedacht – warum auch immer.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Mein erster Gedanke.

NewRPGOrder
NewRPGOrder
1 Jahr zuvor

Schwachsinn!! Doppelmoral!! Bei einfachen Spielen die man kauft und schliesslich einfach durchspielt ist es noch ok, das Spiel zu veröffentlichen. Aber hier zeigt sich deutlich in welche Richtung Fallout 76 gehen wird: Unmengen an Ingame-Käufen. Da Bethesda hier eine Unmenge an Geld an Steam abgeben muss für jede microkauf, wird viel lieber auf dem eigenen Plattform das Spiel betrieben. Das kennt man schon oft genug von anderen Publisher die hier oft mühsam ein eigenes System entwickeln, oder Ingame-Käufe auf Steam teurer machen oder ihr Spiel wie in dem Fall oben gar nicht erst auf Steam veröffentlichen. Steam soll hier rund… Weiterlesen »

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Würdest du es dann an Stelle von Bethesda anders machen?
Warum den Kuchen teilen wenn man ihn alleine essen kann? Die wollen ja mit dem Spiel auch Geld verdienen.

NewRPGOrder
NewRPGOrder
1 Jahr zuvor

Da stimme ich dir vollkommen zu. Es sollte jedoch trotzdem Erwähnung im Artikel finden.

Marjan
Marjan
1 Jahr zuvor

Weil ohne Steam der Kuchen kleiner sein könnte, aber die wissen schon was sie tun oder auch nicht. Richtig geil würde ich finden, wenn Steam die Veröffentlichung dann später ablehnen würde, aber auch da stellt sich die Frage warum sie das tun sollten. Geld regiert die Welt…..

NoBody
NoBody
1 Jahr zuvor

Furchtbar… für jeden Mist brauch man einen andere Launcher. Nimmt echt überhand

DaayZyy
DaayZyy
1 Jahr zuvor

Naja als Unternehmen strebt man Gewinnmaximierung an nichts anderes. Also wieso Steam Geld abdrücken wenn man es auch selber einnehmen kann. Siehe Epic und Fortnite.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Für den Spieler natürlich unpraktisch, trotzdem verständlich das man Valve das Geld nicht in den Rachen werfen möchte

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Das war doch vor 2010 nicht anders.
Jedes MMO hatte seinen eigenen Launcher.
Über Steam habe ich ausser STO und später dann SW:Legends kein MMO zu laufen.
Bringt meisst nur mehr Schwierigkeiten als Vorteile.

Alzucard
1 Jahr zuvor

Man kann doch steamfremde spiele zur steam Bibliothe hinzufügen ^^

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Genau deswegen spiele ich immernoch lieber auf Konsole. Disc rein/Spiel runterladen, installieren, zocken. Da nehme ich die „Nachteile“ wie weniger FPS, kaum bis keine Grafikoptionen und wenige Spiele mit Modsupport gerne in kauf.

Zaborg
Zaborg
1 Jahr zuvor

Dann ist es eben ein Launcher mehr, wo ist da überhaupt das Problem? Dann ist halt eine Verknüpfung mehr auf dem Desktop oder im Start angeheftet und nichtsdestotrotz kann man die Spiele immer noch mit 2 Mausklicks spielen und muss nicht erst eine Disc einwerfen, auf FPS, mods und Grafikoptionen verzichten wie es bei einer Konsole der Fall wäre.

Hast du gesoffen? Ich meine wie viel Alkohol muss man denn intus haben um solch einen Unfug von sich zu geben um Konsolen gut zu reden…

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Nee ich trinke tatsächlich gar keinen Alkohol. Schmeckt mir einfach nicht. Das mit den unterschiedlichen Launchern ist tatsächlich kein großes Problem. Gehört aber zu den Gründen warum ich eine Konsole einfach komfortabler finde, das ist aber auch nur meine persönliche Ansicht. Und dafür mache ich eben die genannten Abstriche. Übrigens habe nirgendwo gesagt das Konsolen besser sind. Keine Ahnung warum du mich dann als „besoffen“ darstellen musst, nur weil ich gerne auf Konsole spiele. Du spielst lieber auf PC. Ist doch alles ok. Jeder so wie er mag. Warum muss man da gleich irgendwelche Urteile über andere fällen? Warum muss… Weiterlesen »

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Naja du brauchst auch für jedes Auto das du kaufst den passenden Händler… Finde das jetzt nicht sonderlich schlimm, das die Firmen ihre Dienstleistung über ihre eigene Plattform verkaufen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.