Fallout 76: Das sagt Bethesda zu der Sache mit dem Straf-Aufsatz

Wer in Fallout 76 illegal Mods nutzt und cheatet, der sollte schon mal Word öffnen und sich darauf einstellen, eine Aufsatz zur Strafe schreiben zu müssen. Mittlerweile hat sich Bethesda zu den Aufsätzen geäußert.

In der Schule war man unartig, hat Blödsinn gemacht und die Lehrerin gab als Strafarbeit einen Aufsatz auf, in dem man erklären sollte, warum es nicht in Ordnung ist, während des Unterrichts Blödsinn zu machen.

Bethesda greift nun bei Fallout-76-Cheatern angeblich zu ähnlichen Maßnahmen.

Ein Aufsatz als Strafarbeit

Was ist passiert? Derzeit kursieren Gerüchte und Hinweise darauf, dass Bethesda einige Spieler des Onlinegames Fallout 76 wegen Nutzung von Cheats und Mods sperrt. Laut den Nutzerbedingungen von Fallout 76 ist es nicht erlaubt, diese Dinge einzusetzen.

fallout 76 wp powerarmors

Was schreibt Bethesda den Spielern? Bethesda schickt angeblich den gesperrten Spielern eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

„Dieses Konto hat gegen den Verhaltenskodex und die Nutzungsbedingungen verstoßen. Es wurde festgestellt, dass das Konto eine Anwendung eines Drittanbieters ausführt, die einen unfairen Vorteil im Spiel bietet, während Sie bei Fallout 76 angemeldet sind.

Wenn Sie gegen die Schließung des Kontos Einspruch erheben möchten, würden wir einen Aufsatz über die Frage „Warum Cheat-Software von Drittanbietern für eine Online-Spiele-Community schädlich ist“ akzeptieren, damit unser Management-Team sie überprüfen kann.“

Was heißt das? Bethesda gibt den Cheatern die Möglichkeit, die Sperre aufzuheben, wenn diese einen Aufsatz darüber schreiben, warum Cheat-Software für ein Online-Spiel und dessen Community schädlich sind.

Im Prinzip handelt es sich um eine Strafarbeit. Eine Erziehungsmaßnahme, die Cheatern vor Augen führen soll, was sie falsch gemacht haben.

Fallout-76-Feuer

Fans zweifeln an Strafaufgabe

Stimmt das wirklich? Es gibt derzeit Hinweise von mehreren Spielern, welche die E-Mail von Bethesda nach einer Sperre des Spiel-Accounts erhalten haben wollen. Bestätigt wurde dies vom Entwickler aber noch nicht, obwohl US-Seiten schon nachgefragt haben.

Innerhalb der Community herrschen Zweifel daran, ob diese Strafarbeit so gefordert wurde.

Es ist aber auch nicht komplett auszuschließen, dass Bethesda wirklich diese E-Mails verschickt und einen solchen Aufsatz verlangt. Vielleicht hat sich da auch ein Community-Mitarbeiter einen Spaß erlaubt.

Wie reagieren die Spieler? Fallout-76-Spieler diskutieren noch darüber, ob sie die Meldungen für bare Münze nehmen sollen. Es herrscht allerdings die Meinung, dass es kindisch und „blöd“ ist, einen Aufsatz über die negativen Folgen von Cheaten in einem Onlinespiel zu schreiben.

Fallout 76 Gruselige orte Titel

Bethesda-Mitarbeiter bestätigt Straf-Aufsatz

Update 28.12. 21:13 Uhr: Bethesda hat sich jetzt dazu geäußert und es ist tatsächlich wahr. Wie der Community Lead „Gstaff“ auf Resetera sagt, sei es wirklich passiert, man habe Aufsätze verlangt.

Man wolle nicht, dass Spieler Fallout 76 Mods oder Tools auf eine Weise verwenden, die ihnen einen Vorteil verschafft oder sich negativ auf die Server oder die Gameplay-Erfahrung von anderen auswirke.

Über die Strafarbeiten habe man bei Bethesda gesprochen und werde weiter darüber reden, wenn die Ferienzeit vorbei sei.

fallout 76 schrauben titelbild

In der Zwischenzeit gelte: Wer eine Strafe bekomme, weil er einen Mod verwendet hat, soll sich an die Support-Seite von Bethesda wenden und man schaue sich die Beschwerde an.

Aber künftig werde man definitiv keine Straf-Aufsätze einreichen müssen.

Das steckt dahinter: Es sieht so aus, als hat da in der Ferienzeit ein Mitarbeiter auf eigene Faust gehandelt und Straf-Aufsätze verlangt. Nachdem das jetzt öffentlich debattiert wurde, sucht man bei Bethesda wohl eine andere Lösung.

Die Zeit zwischen den Jahren ist eben auch für Unternehmen eine schwierige Zeit.

Mehr zum Thema
5 skurrile Orte in Fallout 76, die Ihr noch nicht kennt
Autor(in)
Quelle(n): PolygonReddit
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.