Eins der schwierigsten, aber besten Weltraum-MMOs erleichtert jetzt den Einstieg – Das ändert sich bei EVE Online

EVE Online bekommt mit Quadrant 3 einen komplett neuen Einstieg. Wir von MeinMMO verraten, was sich verändert und für wen sich das MMO lohnt.

Was ist neu am Einstieg? EVE Online möchte seinen Spielern mit dem neuen Update den Einstieg erleichtern und hat die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Eine neue AI, die AIR NPE, erklärt euch nun alle Basics. Dabei werden Kämpfe, Anweisen und Aktionen nun in einem neuen Editor im Interface bildlich dargestellt.
  • Die Benutzeroberfläche schaltet sich jetzt erst schrittweise frei, damit die Spieler nicht überfordert werden.
  • Das UI und die Grafiken zum Start wurden überarbeitet.

Gegenüber MeinMMO wurde zudem betont, dass sich der neue Einstieg nicht nur um die Mechaniken, sondern auch um die Lore dreht. Dazu passend gibt es ein neues Intro-Video, dass die Geschichte und die Möglichkeiten der Spielwelt erklärt.

Der neue Einstieg soll etwa 45 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

Für Veteranen bringt das neue Update Anpassungen an der Ressourcen-Verteilung, anpassbare Skillpläne und neue Events.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Warum wird der Einstieg überarbeitet? EVE Online gilt als eines der kompliziertesten MMOs und macht es gerade Anfängern schwer, sich zurechtzufinden. Darum wurde der Einstieg jetzt und auch schon in den Vorjahren schrittweise angepasst.

Am 23. September erscheint das MMO im Epic Store. Davon erhofft sich Bergur Finnbogason, der Creative Director von EVE Online, einen Zuwachs an neuen Spielern:

Das Herz von EVE Online sind wie immer seine Spielerinnen und Spieler. Mit Quadrant 3 öffnen wir das Gateway für neue Spieler in EVE Online – mit dem Start der NPE, der neuen Einstiegserfahrung für angehende Kapselpiloten.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie die neuen Spieler dazu beitragen werden, EVE in den kommenden Jahren zu prägen.

Doch was ist eigentlich EVE Online und für wen ist das Weltraum-MMO interessant?

EVE Online ist ein kompliziertes, aber interessantes Weltraum-MMO

Was steckt hinter EVE Online? EVE Online ist ein Sandbox-MMO im Weltraum, das bereits 2003 erschienen ist. Darin reist ihr mit einem Raumschiff durch das riesige Weltall und könnt im Grunde tun und lassen, was ihr möchtet. Ihr könnt:

  • Ressourcen abbauen und Mobs im PvE töten, um so euer Schiff und euren Charakter weiterzuentwickeln
  • ein riesiges Universum und seine Geheimnisse erkunden
  • andere Spieler bekämpfen
  • frei mit anderen Spielern handeln
  • euch mit den Spielern zu riesigen Allianzen zusammenschließen

Der Einstieg in EVE Online ist kostenlos. Free2Play-Spieler werden jedoch spürbar eingeschränkt und können etwa nicht alle Schiffe im Spiel bekommen. Wer das volle Paket erleben möchte, muss ein monatliches Abo abschließen.

Einen guten Überblick über das MMO bekommt ihr im Video von Newb Eden, der erklärt, warum ihr EVE Online im Jahr 2021 spielen solltet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was macht das Spiel so kompliziert? EVE Online setzt auf viele komplexe Systeme und ein unübersichtliches Interface. Das macht vor allem den Start etwas mühselig und zäh.

Im späteren Verlauf gibt es dann unzählige Möglichkeiten, neue Schiffe und Aufgaben, die dann etwas erschlagen können. Zudem gibt es keinen klaren Leitfaden und eine Story, an der sich die Spieler entlanghangeln können. Man ist etwas auf sich allein gestellt.

Zu guter Letzt gilt die Community als hinterlistig, toxisch und manchmal etwas albern, was auch der ehrlichste Spieler von EVE Online in einem Interview mit MeinMMO bestätigt. Das gefällt einfach nicht jedem Spieler.

Allerdings hat sich EVE in den letzten Jahren stark gebessert und auch die Community arbeitet aktiv daran, neue Spieler in die Welt des MMOs zu integrieren. Passend dazu gibt es Anfänger-Gilden, die neue Spieler an die Hand nehmen.

Was fasziniert so viele an EVE? EVE macht vor allem mit seinen riesigen Weltraumschlachten auf sich aufmerksam. Zuletzt tobte der große World War Bee 2, der von Juli 2020 bis Januar 2021 lief.

Dabei bekämpften sich zwei riesige Allianzen und zerschossen Schiffe im Wert von mehr als 800.000 Euro, wenn man die Ingame-Währung in Echtgeld umrechnet. Das ist möglich, da man die Währung PLEX für Echtgeld kaufen und dann bei anderen Spielern zu Ingame-Währung umtauschen kann.

Mit diesen Schlachten schaffte es EVE Online sogar ins Guinness Buch der Rekorde:

Neuer Weltrekord in Eve Online – 8.825 Spieler liefern sich epische Schlacht

Für wen ist EVE Online 2021 interessant? Wer Interesse an einem Weltraum-MMO und keine Angst vor Excel-Tabellen und einem etwas altbackenen Interface hat, sollte sich EVE unbedingt anschauen. Das Spiel bietet eine riesige Welt und eine Vielzahl von Aufgaben, mit denen sich neue Spieler hunderte und tausende Stunden beschäftigen können.

Allerdings ist das Spiel nichts für Adrenalin-Junkies, denn alles geht nur langsam voran. Die richtige Strategie und ein langfristiger Plan sind wichtiger, als schnelle Reaktionen und gute Kontrolle über die Tastatur.

Zudem ist EVE gnadenlos. Andere Spieler können euch attackieren und euer Schiff zerstören, wobei es zumindest für Anfänger inzwischen einen Schutz gibt. Doch PvP, riesige Schlachten und Lug und Trug spielen einfach eine entscheidende Rolle in EVE.

Wie sind eure Erfahrungen mit EVE Online? Habt ihr das MMO bereits ausprobiert oder könntet ihr euch vorstellen, aufgrund des neuen Einstiegs einmal reinzuschnuppern? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chafaris

Hach ja, das gute, alte EVE Online.

Man muss einfach wissen worauf man sich einlässt. Es ist und bleibt ein Sandbox Spiel. Wer nach einem Theme Park MMO in den Weiten des Alls sucht, ist hier definitiv falsch.

Dennoch finde ich es schön zu sehen, dass CCP am Einstieg in diese Welt arbeitet, denn gerade die ersten ein bis zwei Stunden sind ausschlaggebend für neue Spieler. Wenn es dann nicht klappt, geht es gar nicht erst weiter. Und daran wird gearbeitet, ebenso wie an der Verbesserung der Engine, welche konstant weiterentwickelt wird.

Alles in allem sehr schön mit anzusehen und ich kann es nur jedem ans Herz legen. Der Einstieg ist schwer, aber EVE ist nicht das düstere, unbarmherzige All, welches viele vermuten.

CMDR MelanieFox

Wenn man sich am Anfang erstmal eingefummelt hat geht es ziehmlich flüssig. Ich hab halt nie Lust auf ein Abo gehabt oder die Community.

Mit ein paar einfachen Grundregeln kann man gemütlich PvE Spielen und Geld machen.

Einfach nicht an Fraktionskriegen teilnehmen, keine Allianz oder Corp haben die Kriegsberechtigt ist und darauf achten das dass Ansehen bei den großen Fraktionen nicht zu schlecht ist.

Und dann Geld scheffeln. Agenten Missionen machen, Loot einsacken, zerlegen lassen du die roh Materialien verkaufen.

Bevor man sich das nächste größere Schiff holt und ausstattet dafür sorgen das man ca. alles in allem nur 1/3 seines Kontostandes dafür ausgibt.

Irgendwann ist man im Free2Play dann am Ende der fahnenstange und weiß nicht mehr wohin mit der ganzen Kohle.

Dann kann man immernoch experimentieren mit den gefährlicheren Sachen oder legt das Spiel in die Ecke.

Man merkt dann schnell wie wenig Vielfalt EVE bietet. Ja gut es gibt es mehr “Story” als bei Elite Dangerous aber auch das ist bloß haufenweise Text lesen, wegballern und von vorne.

Todesklinge

Das alte Eve Online… meine Güte diese Zeiten damals, wo man noch Skillpunkte verlieren konnte (wenn der Klon nicht up to date war).

Für Einsteiger:
Spielt die Caldari (Kalamari) mit Raketen 🚀. Weil man mit Raketen jede Schadensart selber wählen kann und weil das mit den Raketen echt cool aussieht!
Cap Stable Shild Booster (endloses Schild verstärken).
Darauf achten was man für Gegner hat und ab gehts. Widerstände auf den Schilden (immer den Energiebereich im Auge behalten).
Level 1-3 sind noch ganz gut, bei level 4 wird das ganze schon recht speziell.

Der Schlachtkreuzer “Drake” ist ein super allrounder (geht auch passiv Schild Regeneration).

Sofern sich in den ganzen Jahren nichts geändert hat.

Habe selber Amarr gespielt, ist ganz gut, leider macht man nur EM/Thermal Schaden was die Gegner merklich reduziert. Aber bei Raketen komplett freie Wahl.

Also wenn wer Bock hat, nehmt Raketen 😉👍

Coreleon

Die Booster und Rep Module wurden überarbeitet und hast inzwischen deutlich weniger Aktiv Tank.
Die 25k HPS Dual XL Booster Sleipnir ist damit Geschichte. 😭

Raketen sind auch raus, da wurd viel gepached und die sind richtig meh (gewesen? Stand vor ~1Jahr).

Drohnen sind generft worden und ziehen Aggro wie blöd.

Also da wurde einiges geändert im PvE und es rechnet sich auch fast gar nicht mehr zumal die Preise noch massiv angezogen haben.

Mit den 0/Low Zonen im HS hast dann auch schnelle das riesen Umwege fliegen musst oder landest in einem Gatecamp.
Also das wurde da schon deutlich ungemütlicher im HS.😉

Todesklinge

Da ich Amarr (Laserwaffen) gespielt habe, war ich immer im 0.0 bei den Blood Raider am Ratten. Natürlich mit der Paladin. Bin mir nicht sicher ob das noch so gut ist. Vor allem diese Haven Dinger waren extrem lukrativ, hin und wieder mal ein Dark Blood mit super faction loot ^^.

Ist aber auch schon bestimmt 5 Jahre und länger her.

Coreleon

Paladin ist noch immer das Ding, auch für so witze wie T5 Solo farmen oder Vargur. Letzteres bringt mehr DPS und Tank aber ist teurer.

0.0 wurd viel gepached, zwischendurch war mal Roqual Bot Ratting nen Ding. Keine Ahnung was diese Woche Meta ist.😁

Chris

Man liest immer wieder, “versucht mit dem Spiel warm zu werden” “Nicht geklappt” etc.

Falls ihr die Lust, die Zeit und Nerven habt euch nochmal mit einem Spiel, dass mich seit mehr als 8 Jahren fesselt, zu befassen, schreibt mich gerne Ingame an.

Mein Character ist Gangolf Ovaert und ich habe bereits einigen Rookies das Spiel näher gebracht :). Ich bin als Pirat, Söldner unterwegs und mache PVP in kleineren Gruppen (bei dem auch neuere Spieler mitmachen können)… also alles was kein “Bildschirmschoner” ist 🙂

Grüße

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Chris
Damian

Ich habe bestimmt dreimal versucht mit dem Game warmzuwerden, gerade auch weil ich SciFi-Fan bin und mich sehr über ein SciFi-MMO freuen würde. Auf der einen Seite ist Eve online xtrem komplex und macht es einem nicht leicht einzusteigen und auf der anderen Seite spielt es sich für mich wie ein Bildschirmschoner, wo man zu einer gewissen Passivität verdammt ist…

Chris

EVE ist was du daraus machst… Generell gilt die Regel “you can name it you can do it”. Wenn du jetzt nur Bergbau betrieben oder Transportaufträge geflogen hast, gebe ich dir recht… die sind für die Leute gedacht, die Trucksimulator spielen wollen.

Es gibt weit mehr als das…

p1ddly

Ich weiß wirklich nicht, wer mit dieser Unsitte angefangen hat, größere Schrift und massig Whitespace als “UI Improvement” zu deklarieren.

CCP waren da nicht die ersten und sie werden auch nicht die letzten sein, die jetzt das UI “improved” haben. Dank großer Schrift und viel zuviel freier ungenutzter Fläche ist das Skillsheet tatsächlich unübersichtlicher geworden. Glückwunsch. Denn offensichtlich war die Schwierigkeit nicht Skills zu finden, sondern Skillnamen zu lesen.

Damit hat sich die Zahl der unterschiedlichen UI Generationen, die man im aktuellen Spiel an verschiedenen Stellen vorfindet, auf 4 erhöht. Leider sind die Fenster innerhalb der Generationen inkompatiel zueinander und teilweise nicht stackable/groupable.

Harschen

Ich habe damals so 2009 bis 2014 EvE recht aktiv gespielt. Den Einstieg fand ich nicht schwer. Man startete immer in eine Akademie, diese hatte für so jeglichen Bereich Quests die dir das Spiel nahegebracht haben, samt Waffen und Schiffe die du behalten konntest.

Nachdem ich alles was ich wissen wollte gemacht hatte, gab mir der NPC Kontakt bei der Akademie ein Hinweis für eine Questreihe. An der saß ich mehrere Tage dran. Das war eine der besten Questreihen die ich jemals in einem MMO gemacht hatte. Die Welt, die Fraktionen, alles wurde da sehr geil dargestellt.

Das Spiel hat insgesamt sehr gute Questreihen, man muss sie finden.

Das Problem bei EvE ist meine Meinung nach, dass man das Spiel nicht Brainafk spielen kann, sondern denken muss.

Ich weiß nicht ob die Art von Personen, die man damit locken will, dem Spiel tatsächlich fördert.

Leya Jankowski

Das finde ich gerade spannend: Was genau meinst du, dass man denken muss? Ich kenne mich bei Eve nicht sooo gut aus und weiß nicht, was hier dann die besonderen Denk-Aufgaben sind

p1ddly

In Eve herrscht die höchste Form von Minmaxing für praktisch alle Aktivitäten, die man so machen kann. Das kombiniert damit, dass du praktisch ständig im pvp bist ist relativ anspruchsvoll. Relativ weil Eve gleichzeitig das Spiel mit den mit Abstand meisten Downtimes ist, in denen einfach überhaupt nichts passiert und du auch nicht wirklich viel Interaktion mit dem Client betreibst.

Harschen

Ohja, besonders Schlimm waren damals die Defensive Aufgaben. Wenn man da in eine Schicht eingeteilt war. Darauf zu warten dass etwas angegriffen wurde, sodass du es verteidigen konntest. Da hast du nebenbei halt Serien oder so geguckt. Spielspaß war da eher wenig. Ab und zu haben wir dann auch irgendwelche Coop Flashgames gezockt. Das war ne Zeit

Harschen

Ich weiß nicht ob ich das in die Kürze darstellen kann, aber ich versuche es mal. Dazu muss ich aber auch noch klarstellen, ich weiß nicht wie es aktuell ist:
 
Das Spiel ist mehr eine Spielwiese, es nimmt dich nicht in die Hand und zeigt dir alles tolle, sondern es unterstützt dich mehr, tolle Sachen zu entdecken. Du kannst es natürlich auch Casual spielen, dir im Internet ein Guide zu einem Schiff durchlesen und dies fliegen. Du wirst aber hauptsächlich recht generische Missionen fliegen und das wird auf Dauer vermutlich den normalen Spieler langweilen. Gerade wenn du die einfachen kill Missionen fliegst. Dazu kommt noch, wenn du da nicht aufpasst und Missionen gegen eine anderes Empire annimmst, kann dein Ruf soweit reduziert werden, dann die Systeme des Empires nachher nicht mehr für dich zugänglich sind. Jede Tat bringt seine Folgen mit sich.
 
Interessanter ist es eher wenn du dich eine Corp im 0.0 schließt. Da beginnt der richtige Spaß. Da gibt es keine Regeln mehr vom Spiel, sondern von den Spielern selber, schafft es ein Corp oder Allianz nicht für Sicherheit in ihrem Gebiet zu sorgen, wird’s sehr gefährlich für dich. Da du alles verlieren kannst, man dich erpressen kann etc. Hier vergeht bei vielen schnell der Spaß.
 
Bei meinen 0.0 Erlebnissen hatte das Spiel auch aufgehört ein Spiel zu sein, sondern wurde mehr eine zweite Realität, besonders wenn man im Krieg war. Da gab es ein SMS Dienst für Offiziere die direkt informiert wurden, falls der Feind eine überraschungsoffensive gestartet hat. Backup Teamspeak Server, falls die bekannten von Ddos angriffen lahmgelegt wurden. Bis hin zu Spionage.
Wir hatten z.b. mal einen größeren Krieg gegen die Red Alliance damals, das war der Russenblock im Spiel. Unsere Allianz hatte schon Accounts vorbereitet und diese in Corps der Red Alliance eingeschleust, es wurden damals Allianzweit nach Spielern gesucht, die Russisch konnten, damit diese mit den vorbereiteten Accounts die Russen ausspionieren konnten. Mit dem Wissen wussten wir wo die Bergbau schiffe waren oder wo die Konvois für die Versorgung der Front langflogen. Diese haben wir dann gezielt mit kleinen Gruppen aus dem Hinterhalt angegriffen um so die Front zu schwächen.
Es gab Situationen, da standet man einer verbündeten Flotten gegenüber und du wusstest nicht ob diese tatsächlich verbündete waren. Man hat sich gegenseitig aufgeschaltet und geprüft ob sie wirklich sauber waren. Es ist auch oft vorgekommen, dass sich eigentlich Verbündete Flotten aus Misstrauen gegenseitig zusammengeschossen hatten.
 
Für mich wurde das alles irgendwann zuviel, die Paraneuer etc. Aber es war definitiv das spannendste Erlebnis für mich, dass ich jemals in einem MMO hatte. Es war eigentlich genau das, was ein MMO sein sollte.
 
Das ist aber auch der Grund weshalb ich bezweifle, dass das Spiel für diese Gruppe geeignet ist. Das Spiel bespaßt einen nicht, sondern du kannst das machen was du möchtest, du musst dafür aber denken. Viele wollen jedoch eher nur bespaßt werden und darin ist EvE unglaublich schlecht.  

Coreleon

Nun alleine das Ausrüsten der Schiffe ist schon so eine Sache. Was man wo verbaut hängt von vielen Faktoren ab.
Flotte? Solo? Welche Hülle? Welche skills habe ich? Hab ich Logis?(Healer), Wo bin ich unterwegs? Wer ist der (vermeintliche) Gegner? usw.
Allein dabei steigen schon viele aus.
Die klicken sich ein sau teures Schiff zusammen mit verkorkstem Fitting(Ausrüstung) springen in eine LvL 4 Mission oder anderem und das Schiff geht binnen Sekunden ins Licht.
Das ist so der Punkt bei dem viele das Spiel direkt wieder deinstallieren.

Daher, sucht euch eine Anfänger Corp!
Brave Newbies, Red vs Blue, Eve Uni, Pandemic Horde … gibt davon unzählige. Und NEIN, nicht erstmal Solo iwas versuchen. Bei Eve ist solo was für Leute mit tiefen Taschen und viel Erfahrung. 😉

Da erklären euch die anderen Spieler alles haarklein von a-z ihr bekommt fittings geteilt, erklärt usw. Und bei vielen ist es so das euch Schiffe stellen zum verschrotten, damit nicht pleite geht wenn was schiefgeht.

Kann es nur betonen, nach dem tutorial direkt in eine der Newbie Corps sonst spielt ihr das Spiel keine 2 Wochen oder seit wirklich hart im nehmen und habt zuviel Geld für Plex übrig. 😅

Azzgara

Das Problem an Anfängercorps, welches ich jedes mal wenn ich das Spiel angefasst habe hatte und das waren die letzten 5 Jahre einige male ist, Mach mal Bergbau. Egal in welcher deutschen Corp ich war “mach mal Bergbau”. Und wenn ich gesagt habe ich habe keine Lust auf Bergbau würde gerne mal PvP machen kam “also das musst du selbst lernen”. Also 90% aller Anfängercorps oder welche die sagen sie seien anfängerfreundlich Nutzen Anfänger entweder aus oder sind einfach nicht freundlich zu Anfängern. Hab mich im Forum auch umgehört und ich bin nicht der einzige der diese Erfahrung gemacht hat. Und sowas drückt halt meinen Spielspaß ungemein wenn ich in einem Spiel wo man alles machen kann von der vermeintlich eigenen Gruppe ausgebremst wird.

Coreleon

Ja diese Scherze kennt man leider. Das sind dann diese ka 10 Mann Corps die sich als “Anfänger Corp” geben und die Leute dann bequatschen “erstmal” auf Mining zu skillen weil ja damit Schiffe bauen würden (tun sie nicht) die man für lau nutzen könnte (bekommt man nicht).
Tatsächlich werden die Leute als Mining Bots genutzt, die “Corp Kasse” damit gefüllt und nach einer Weile die Aktion beendet und die Leute sind mitsamt den Assets weg.

Daher die Beispiele an Corps oben, da steht eine Ally hinter, bzw ein Block die den Spaß finanzieren.
Bei Pandemic Horde und Brave hast halt auch einen “German Bloc” die Corps sind international aber da gibts genug Spieler die Deutsch sprechen und dich dann in die Channel umleiten. Also da nicht pauschal abwinken weil da als Sprache “Englisch” steht. 😉

Azzgara

Also ich war in einer Corp die nicht grade klein war und sich im 0.0er ein eigenes Gebiet sichern konnte. Die haben auch sehr aktiv im letzten war mitgemacht. Und ne Ally war auch dahinter, aber ich hab keine Ahnung mehr wie die hießen. Und ja war bei einer britischen Corp. Durfte mir ein zwei Sprüche als deutscher Anhören aber das war sehr schnell vorbei. Als ich bei denen gefragt habe nach PvP wurde mir ein schiff gestellt und die haben mir das tackeln step by step erklärt. War ne andere Erfahrung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x