ESO will die Völker im großen Stil ändern – Spieler fragen sich: Warum?

The Elder Scrolls Online-Entwickler Zenimax hat angekündigt, dass in Zukunft Änderungen an den Volkseigenschaften vorgenommen werden. Die Spieler nehmen die angekündigten Änderungen sehr unterschiedlich auf.

Bei den Spielern bilden sich drei Lager. Ein Teil der Spieler freut sich auf die Anpassungen. Ein anderer Teil traut Zenimax diese Änderungen nicht zu oder hat Angst davor, dass sich die Völker alle gleich spielen. Der Rest der Spieler wartet erstmal ab.

Die Volks-Fertigkeiten sollen überarbeitet werden 

Das ist passiert: Zenimax hat angekündigt den Einfluss der passiven Volkseigenschaften zu reduzieren. Spieler sollen die Möglichkeit haben, zwischen verschiedenen passiven Fähigkeiten zu wählen, die Ihre aktuelle Rolle am besten unterstützen. Der Einfluss der Eigenschaften soll sich mit steigendem Level erhöhen.

Trotz der Änderungen sollen die einzelnen Völker dennoch ihre Individualität behalten.

ESO-Elf

Was sind Volkseigenschaften? Volkseigenschaften gewähren unterschiedliche Boni. So haben die flinken Khajit eine erhöhte kritische Trefferchance, wohingegen die Hochelfen über mehr Magicka verfügen, um Fähigkeiten zu verwenden.

Die Spieler sind hin- und hergerissen 

Was halten die Spieler davon? Ein Spieler hat im offiziellen ESO-Forum eine Umfrage gestartet, an der sich 408 Spieler beteiligt haben. Bei der Umfrage lässt sich keine klare Tendenz ausmachen. 40% der Spieler tendieren eher in eine negative Richtung, wohingegen 31% der Spieler den Änderungen positiv gegenüberstehen. 26% empfinden die Änderungsankündigung als neutral. 

ESO Summerset Psijik 1

Das wird kritisiert: 

  • Einige Spieler haben Angst, dass dadurch die Wahl des Volkes irrelevant wird und Spieler sich nur noch anhand des Aussehens entscheiden. 
  • Da die Volksfähigkeiten einen gewissen Einfluss auf die Stärke eines Charakters haben, zahlen einige Spieler ziemlich viel Geld, um Ihre Rasse zu ändern, um im PvP und PvE maximal zu Performen. Dieser Teil kritisiert die Änderungen vor allem, weil dadurch ihre vergangenen Investitionen wertlos werden würden.  
  • Einige Spieler kritisieren die Fähigkeit von Zenimax das Spiel balanciert zu halten. Sie trauen es dem Entwickler nicht zu, die Volks-Fähigkeiten richtig zu überarbeiten. Als Beispiel wird die überflüssige Änderung am Magier aufgeführt.

ESO Murkmire Speerschleuder

Das wird gelobt: 

  • Einige Völker haben wesentlich stärkere Volksfähigkeiten, als andere. So sind zum Beispiel Hochelfen sehr gute Magier, wohingegen Orks gute passive Fähigkeiten für das PvP in Tamriel mitbringen. Die geplanten Änderungen könnten die Balance zwischen den Völkern wiederherstellen. 
  • Aktuell sind bestimmte Volks- und Klassenkombinationen besser, als andere. Wer das Maximum aus seiner Klasse raus holen möchte, ist dementsprechend auf bestimmte Kombinationen aus Volk und Klasse beschränkt. Die Änderungen könnten zu neuen Klassenbuilds führen, was der Vielfalt des Spiels gut tun würde.

Deswegen ist es einigen Spielern egal:  

  • Die Völker sollten in den Augen einiger Spieler unabhängig von der Allianz gewählt werden können, um das PvP in Tamriel besser zu balancieren. 
  • Aktuell sind noch zu wenige Informationen über die geplanten Änderungen bekannt. Dementsprechend beobachten einige Spieler erstmal und halten sich zurück. 
  • Einige Spieler sprechen sich generell gegen die Existenz von passiven Fähigkeiten aus. In Ihren Augen ist es gut, wenn Zenimax den Einfluss von passiven Fähigkeiten reduziert. 

Was haltet Ihr von den geplanten Änderungen der Volks-Fertigkeiten? 

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (39)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.