ESO will die Völker im großen Stil ändern – Spieler fragen sich: Warum?

The Elder Scrolls Online-Entwickler Zenimax hat angekündigt, dass in Zukunft Änderungen an den Volkseigenschaften vorgenommen werden. Die Spieler nehmen die angekündigten Änderungen sehr unterschiedlich auf.

Bei den Spielern bilden sich drei Lager. Ein Teil der Spieler freut sich auf die Anpassungen. Ein anderer Teil traut Zenimax diese Änderungen nicht zu oder hat Angst davor, dass sich die Völker alle gleich spielen. Der Rest der Spieler wartet erstmal ab.

Die Volks-Fertigkeiten sollen überarbeitet werden 

Das ist passiert: Zenimax hat angekündigt den Einfluss der passiven Volkseigenschaften zu reduzieren. Spieler sollen die Möglichkeit haben, zwischen verschiedenen passiven Fähigkeiten zu wählen, die Ihre aktuelle Rolle am besten unterstützen. Der Einfluss der Eigenschaften soll sich mit steigendem Level erhöhen.

Trotz der Änderungen sollen die einzelnen Völker dennoch ihre Individualität behalten.

ESO-Elf

Was sind Volkseigenschaften? Volkseigenschaften gewähren unterschiedliche Boni. So haben die flinken Khajit eine erhöhte kritische Trefferchance, wohingegen die Hochelfen über mehr Magicka verfügen, um Fähigkeiten zu verwenden.

Die Spieler sind hin- und hergerissen 

Was halten die Spieler davon? Ein Spieler hat im offiziellen ESO-Forum eine Umfrage gestartet, an der sich 408 Spieler beteiligt haben. Bei der Umfrage lässt sich keine klare Tendenz ausmachen. 40% der Spieler tendieren eher in eine negative Richtung, wohingegen 31% der Spieler den Änderungen positiv gegenüberstehen. 26% empfinden die Änderungsankündigung als neutral. 

ESO Summerset Psijik 1

Das wird kritisiert: 

  • Einige Spieler haben Angst, dass dadurch die Wahl des Volkes irrelevant wird und Spieler sich nur noch anhand des Aussehens entscheiden. 
  • Da die Volksfähigkeiten einen gewissen Einfluss auf die Stärke eines Charakters haben, zahlen einige Spieler ziemlich viel Geld, um Ihre Rasse zu ändern, um im PvP und PvE maximal zu Performen. Dieser Teil kritisiert die Änderungen vor allem, weil dadurch ihre vergangenen Investitionen wertlos werden würden.  
  • Einige Spieler kritisieren die Fähigkeit von Zenimax das Spiel balanciert zu halten. Sie trauen es dem Entwickler nicht zu, die Volks-Fähigkeiten richtig zu überarbeiten. Als Beispiel wird die überflüssige Änderung am Magier aufgeführt.
ESO Murkmire Speerschleuder

Das wird gelobt: 

  • Einige Völker haben wesentlich stärkere Volksfähigkeiten, als andere. So sind zum Beispiel Hochelfen sehr gute Magier, wohingegen Orks gute passive Fähigkeiten für das PvP in Tamriel mitbringen. Die geplanten Änderungen könnten die Balance zwischen den Völkern wiederherstellen. 
  • Aktuell sind bestimmte Volks- und Klassenkombinationen besser, als andere. Wer das Maximum aus seiner Klasse raus holen möchte, ist dementsprechend auf bestimmte Kombinationen aus Volk und Klasse beschränkt. Die Änderungen könnten zu neuen Klassenbuilds führen, was der Vielfalt des Spiels gut tun würde.

Deswegen ist es einigen Spielern egal:  

  • Die Völker sollten in den Augen einiger Spieler unabhängig von der Allianz gewählt werden können, um das PvP in Tamriel besser zu balancieren. 
  • Aktuell sind noch zu wenige Informationen über die geplanten Änderungen bekannt. Dementsprechend beobachten einige Spieler erstmal und halten sich zurück. 
  • Einige Spieler sprechen sich generell gegen die Existenz von passiven Fähigkeiten aus. In Ihren Augen ist es gut, wenn Zenimax den Einfluss von passiven Fähigkeiten reduziert. 

Was haltet Ihr von den geplanten Änderungen der Volks-Fertigkeiten? 

Quelle(n): Elder Scrolls Online Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
undead

Oh na da bin ich ja mal gespannt ???? das ist sicher auch wieder eine von Wrobels tollen Ideen.

HappyScience

Ich wüsste nicht, wo die Orks im PvP bevorteilt wären. Die haben eher Boni auf Stamina aber mit Stamina Skill wird PvP eher schwieriger. Orks sind dafür gute Tanks, PhysicDDs und nach den Bosmer die besten Schützen. Also eher PvE.
Ich finde aber, die klassenspezifischen Boni sollten bleiben, schließlich will man bei dem Spiel ja auch das Gefühl, sich in der TES Reihe zu bewegen

Facepalm

Zitat “Einige Spieler haben Angst, dass dadurch die Wahl des Volkes irrelevant wird und Spieler sich nur noch anhand des Aussehens entscheiden.”

Genau darum geht’s doch. Dass man sich für das Volk entscheiden kann welches einem am besten gefällt und nicht das welches die besten Stats hat. Das ist ein *Rollenspiel*. Wie kann man darin etwas schlechtes sehen? Ich hab schon immer nur Khatit gespielt, unabhängig von den Stats, aber wenn der Katzen Magier nun bessere Stats bekommt – wieso nicht?

Währe allerdings fair wenn dann jeder einen gratis Volkswechsel bekommen würde. Für die die sich anhand der Stats entschieden haben und lieber eine andere Rasse spielen würden.

N0ma

Es ist ein generelles Problem von ESO dass für ein bestimmtes Build alles passen sollte, also Rasse, PVE oder PVP, Waffe, Typ Magicka/Ausdauer. Sobald man nur eins davon ändern möchte muss man am besten einen neuen Char machen. Den hochzuleveln kostet aber sehr viel Zeit, da man auch PvP und diverse Skill Bäume leveln muss.

Also ja Änderungen sind hier überfällig. Allerdings ist Volk nur eins von mehreren Sachen, wie CP bei PvP/PvE oder Heiler/DD …usw.

Alternativ könnte man den Wechsel auch kostenlos machen. Dazu reskillen auf Knopfdruck. Dann könnten die Leute ihre Volksbuffs behalten.

Compadre

Ist das aber wirklich ein “Problem”?

Grundsätzlich finde ich es in ESO eigentlich ganz OK. Für normalen Content ist es doch lang wie breit ob dein Magicka DD ein Dunkelelf oder Nord ist. Für Quests und Open World spielt das keine große Rolle. Selbst in den Raids auf normal kommst du mit einem Nord als Magicka Nachtklinge irgendwie durch. Klar, wenn du wirklich das Optimum rausholen willst, also auch an Scores, dann musst du die passende Rasse auswählen. Aber ist das wirklich ein “Problem” oder ist das nicht normal in einem solchen Spiel?

Also ich persönlich finde es OK. Wie sehe denn sonst die Alternative aus? Dass alle Rassen gleich sind? Dass man alle Rassen mit den Bonis ausstatten kann, die man gerade braucht? Fände ich bspw. weniger spannend gelöst. Ist allerdings wohl nur meine Meinung, wenn ich mir hier so den Großteil der Kommentare betrachte.

N0ma

Zumindest für mich ist es eins. Ich habe aktuell 3 Chars auf max. Einer davon ist ein Templer Heiler (die anderen DK Tank, Mag DD). Letztens hatte ich mir überlegt den mal als DD auszuprobieren, weil mir der Templer mehr liegt. Ich habs dann aber gelassen. Die CP müsste ich komplett umbauen, dann wäre er aber als Heiler nicht mehr einsatzfähig für Raids, da wird auch mal innerhalb einer Minute umgeswitcht wenn die passenden Leute fehlen. Und allein nur für PvP bräuchte man nochmal eigene Chars, sonst bist du da nur Kanonenfutter. “Selbst in den Raids auf normal ” Ich spiel keine Raids auf normal, ausser Uhrwerk.

Die zweite Sache nach manchen DLC verschieben sich teilweise die Empfehlungen für Rassen. ich möchte aber den Optimalfall spielen. ESO hat in der Vergangenheit schonmal die Rassenboni geändert. Man zieht aber wie beschrieben nicht mal eben einen neuen Char hoch.

Kleinreden hilft da nicht weiter. Klar für Open World ists egal, aber für Raids nicht. Mein DD ist Vampir wegen der Manareg. Ich hab nichts gegen die Volksbuffs, nur dann muss es halt schneller möglich einen neuen Char hochzuziehen. Ich hänge aber auch nicht an denen.

Werno Sik

komm kla! ich hab kein bock meine 8 chars auf max lvl mit perfekt performten völkern und skills für mein stil neu zu erstellen ..

Compadre

Ich soll klar kommen? Du solltest erst mal meinen Kommentar richtig lesen, denn ich habe nirgendwo behauptet, dass sich die Rassenbonis ändern sollen. Meiner Meinung nach sind sie doch gut so wie sie sind.

beami

Wenn die meinen Argoniern die Schwimmgeschwindigkeit klaufen dann setzt es was.

Dieser Bonus ist einmalig und nicht durch andere Arten zu erreichen, daher einer der Hauptgründe warum ich Argonier spiele. Ausserdem sind die Echsen cool.

Horst

Also ich hab letztens am ersten Boss in vHRC 60k dps gemacht – mit einer Ausdauer Nachtklinge als Dunkelelf. Natürlich ist da noch Luft nach oben, aber ich behaupte mal das ist mehr als der Großteil der ESO Spielerschaft jemals schafft und gut genug für die meisten Raid Gilden. Die allermeisten hätten so viel zu verbessern bevor es überhaupt eine Rolle spielen würde welches Volk sie gewählt haben.
That being said: Man hat keine Ahnung was ZOS vor hat und für die Profis wird es auf einen Volkswechsel hinauslaufen.

N0ma

Also erstmal ist die Frage wieviel DPS du an der Puppe machst und nicht im Raid, die Angabe ist komplett nichtssagend. Der Endboss im vHRC ist ja recht leicht ;P hat aber etliche Adds, sodass dein DPS auch noch ein AoE Wert ist. Raid Gilden testen im übrigen auch deinen DPS an der Puppe ;).

Zweitens das Volk macht 5-10% das ist schon signifikant, da sollte man schon was passendes nehmen, ausser man spielt nur Open World.

Caldrus82

Gute Raidgilden sollten dich im Raid testen und nicht an einer unbeweglichen Puppe, das ist schonmal der erste Fehler 😉

N0ma

Zenimax hat leider die Gruppen DPS API vor einiger Zeit ausgeknippst, im Gegensatz zu WoW zB. Damit ist ein korrekter Wert im Raid nicht mehr ermittelbar. 😉

Caldrus82

Also genau dasselbe wie an einer Puppe, der realistische Wert ist nicht ermittelbar, da sich die Puppe weder bewegt , noch Flächeneffekte wirkt aus denen man sich raus bewegen muss 😉 Für mich absolut kein Unterschied.

N0ma

Äh nein. An der Puppe gibt ESO einen Wert aus, wenn jemand anderes in der Gruppe ist sieht er den.

Caldrus82

Einen unrealistischen Wert, den du nur erreichst wenn du gegen einen stationären Feind kämpfst und keinen AE’s ausweichen musst…

N0ma

Ja, es geht halt um einen vergleichbaren Wert.

Horst

War der erste Boss und wie gesagt ohne Adds. Und zu “was passendes nehmen außer man spielt nur Open World” hab ich meine Meinung denke ich schon vertreten.

N0ma

Glaub da stand mal letzter, oder hab ich dass verwechselt mit letztens? Wollte dich auch nicht kritisieren, deshalb die Smilies. Aber ok damit sind die Standpunkte ja ausgetauscht.

Horst

Alles gut, wollte hauptsächlich sichergehen das mein Beitrag richtig verstanden wird. Da es sich um singletarget dps handelt an einem Boss wo man sich etwas bewegen muss finde ich das halt schon aussagekräftig. Ist halt meine Meinung, bin hauptsächlich solospieler und hab den Raid mit randoms gemacht.

N0ma

Ist auch guter DPS, nur wie ich schon zu Caldrus weiter unten schrieb. Man kanns leider nicht so wie in WoW vergleichen, wegen der mittlerweile fehlenden API.

Marco Schulz

Oha,

wie bekommt man denn so eine hohe dps hin.

Ich schaffe gerade mal 19k dps an einer Puppe ohne Bewegung mit dem Ork Ausdauer DK.

Ist ja Wahnsinn.

Mich interessiert auch mal der Unterschied zwischen Ausdauer und Waffenschaden. Der Tool Tipp sagt das Gleiche aus. Beides erhöht Schaden mit Ausdauerfähigkeiten.

Aber warum dann zwei Werte?

Gruß

Horst

Für die Schadensberechnung der Fähigkeiten gibt es eine Formel, darin kommen unter anderem Ausdauer und Waffenkraft drin vor (analog für Magicka Fähigkeiten Magika und Magieschaden). Dabei kommt bei vielen (vielleicht allen..?) Ausdauerfähigkeiten die Waffenkraft mehr zu tragen, bei Magicka Fähigkeiten skaliert der Schaden etwas besser mit der Magicka. Deshalb legen generell Magicka Charaktere mehr Wert auf maximale Magicka und Ausdauer Charaktere auf maximale Waffenkraft.

Auf hohe Schadenszahlen kommt man durch die richtige Ausrüstung, gute Verteilung der Attribute und Championpunkte, das verwenden der Richtigen Fähigkeiten und das richtige verwenden der Fähigkeiten in Kombination mit leichten und schweren Angriffen. Meine Nachtklinge spiele ich jetzt seit ca. 2 Jahren und habe mich über die Zeit stetig durch Übung und bessere Ausrüstung verbessert. Der Mahlstrombogen und das Set Relequen helfen später dann ungemein für hohe Schadenszahlen, aber wenn du bei ~20k dps bist würde ich erstmal davon abraten Raid Ausrüstung zu farmen. Da lässt sich mit weniger Aufwand noch einiges erreichen (ich behaupte mal locker 30k+ mit selbst hergestellter Ausrüstung).

David Blizzard Naumann

Ich würde es mir durchaus wünschen, dass die Boni etwas überarbeitet werden, mir persönlich ist es egal, wieviel Geld ich damals für irgendwelche Rassenwechsel ausgegeben habe, mir als Tank ist eher wichtig nicht ständig in irgendwelche Rassen hineingepresst zu werden….Klar die Argonier Meta ist stark, aber ich finde, dass dahingehend Zenimax in der Pflicht steht Überarbeitungen zu beginnen….Btw Metabuilds sind eh arm 😉 😀

Soldier224

Ich bin immer noch der Meinung die Völker hätten nie so stark an irgendwelche Boni gekoppelt sein sollen. Denn ich will ein Volk nicht wegen der Boni wählen sondern wegen ihrer Kultur, Geschichte und ihres Aussehens. Und zwar ohne einen Nachteil egal wie klein oder groß. Die Abstimmung die recht ausgeglichen ist im Forum dazu, hat nur wenig Optionen gehabt. Einige Neinstimmen sind z.B. auch für eine Abkopplung der Boni.

Das ganz Problem ist niemand weiß was ZOS nun eigentlich genau plant. Und ohne dieses Wissen eine Abstimmung mit einem schlichten Ja und Nein zu machen, mit den ganzen frustrierten die in einem Forum nunmal unterwegs sind, wo einige dabei sind die immer schon weit vor einem DLC auf Panik schieben (und am Ende ist es meist halb so schlimm gewesen) macht aus meiner Sicht nicht viel Sinn. Noch zeigt es irgendwas.

Compadre

Hmm, ich bin auch eher skeptisch.

Ich finde es eigentlich wie es ist, ziemlich gut. Jeder Spielstil hat eine geeignete Rasse, was ja auch OK, bzw. gut ist.

Wenn ich einen Zerstörungszauberer spielen möchte, dann sollte es logisch sein, dass sich dafür ein Ork nicht anbietet. Wenn ich Krieger mit Schwert und Schild spielen möchte, sollte es dagegen logisch sein, dass sich dafür ein Elf nicht anbietet.

Dagegen ist mir keine Rasse im Spiel bekannt, die völlig nutzlos erscheint. Je nach Spielstil können auch weniger beliebte Rassen wie die Waldelfen oder Nords absolut super sein.

Finde das ganze eigentlich ganz ausgeglichen.

Friederich

Wenn dann nach der Änderung die Builds nicht mehr passen, muss eventuell die Rasse gewechselt werden. Das geht natürlich nur mit Kronen, also Echtgeld. Ob Zenimax damit mal schnell ein paar Euro verdienen möchte? Warum sonst etwas verändern was recht gut funktioniert?

Kendrick Young

Mh naja find ich irgendwie doof, irgendwie hatte so jede Rasse ihren charm. So wird man dann wohl doch mehr rassen/klassen kombos sehen die eher ungewöhnlich Lore technisch sind.

Derio

Na mal schauen, wie viele Builds die kaputt gemacht haben, wenn die fertig sind.

björn brauer

Na alle,uns soll doch nicht langweilig werden… Das ständige rum Doktoren wird Zeni noch das Genick brechen. Und das sogar zu Recht!

björn brauer

Ich traue Zenimax nicht zu das gescheit hin zu kriegen! Andererseits kann mein Nord dann auch mal wieder aus der Versenkung geholt werden.
Das sich die jenigen Aufregen die teure Wertmarken kauften,kann ich jedenfalls mehr als nachvollziehen.
Wenn die jetzt aber meinen Hochelf-Templer-Heiler versauen dann auf nimmer wieder sehen ESO… Ich stecke denen nicht 4×3000 Kronen in den A… oder was die Dinger kosten.

Jeden Monat ABO + die grossen Kauf DLC’s muss reichen!

Zu den mehr als unverschämten Shop-Preisen lass ich mich mal besser nicht aus.

Erstmal Abwarten und Hoffen… Selbst auf dem PTS wird alles auch noch 100x geändert werden und am Release-Tag kommt was ganz anderes bei raus wie es noch einen Tag zuvor auf dem PTS war!

VahroLoran

Einige Spieler haben Angst, dass dadurch die Wahl des Volkes irrelevant wird und Spieler sich nur noch anhand des Aussehens entscheiden.

=> WTF, was geht in den Köpfen solcher Spieler vor?

Frosteyes

Ich habe die Vermutung, dass die (PvP)Spieler Angst davor haben, dass ihr gewähltes Volk veränderte wird und Vorteile balanciert werden. Habe oftmals beschwerden über Argonier passive gelesen und das sich manche nur einen deswegen für PvP erstellt haben.
Hab damals einen erstellt weil ich die optisch cool find, wurd aber deswegen schonmal ingame angeflamed weil die (ungefähres zitat):“zu op sind, mainstream trash“

björn brauer

Es sind doch die Passiven die die Balance im PVP so dermassen versauen,klar sind manche Klassen (besonders der Hüter) absolut OP!
Flammenschadenbonus bei Dunkelelfen,Max Magicka bei Hochelfen,Ausdauerreg bei den Khajiit… Der Tränkebonus und die HP bei Argioniern:( etc.pp! Da kommt nicht mal eine Bazahlklasse mit wie der Kaiserliche!

Rassenboni weg und gut ist,wir haben alle mehr oder weniger schon mächtig gelitten bei den alle 2 Wöchentlichen zum Teils viel zu heftigen Änderungen.

Frosteyes

Kann sehr gut sein. Aber sorry, kann das als nicht pvp’ler nicht beurteilen 🙁 sind halt so Dinge die ich mal gelesen habe und da ich nicht wirklich was über das lategame sagen kann, sind das nur Vermutungen warum manche empört sein könnten wenn sich das ändert.
Habe einen Argonier(sollte mal tank sein) und Khajiit einfach als Nachtklinge um NPC’s zu beklauen. Wollte immer endgame erreichen aber als tank Stunden gelevelt und kam ganz knapp an 20dran, level guides gelesen aber mit meinem gear wurd das nichts. Dann mit Kumpels gespielt die dann aber wegen dem Questsystem aufgehört haben (zu unübersichtlich) deswegen kann ich halt nur Vermutungen anstellen^^

CoolhandX

Ist schön merkwürdig was da diversen Spielern durch den Kopf geht.
Ich in meinem Fall, möchte das Volk spielen was ich visuell Ansprechend finde und nicht, welches für meine Klasse die beste Fähigkeit hat. Entweder wie in anderen Spielen auch, für sein gewähltes Volk seine eigenen Vor- und Nachteile wählen oder weg damit. Sowas ist genaus schlimm wie Genderlock Klassen.

Keragi

Spiele grundsätzlich was mir gefällt ist mir doch egal was der für stats hat xD

Letalis Insania

Das frage ich mich auch. Habe schon öfters ingame Dinge gehört wie “ich würde so gerne einen Magicka Khajiit spielen aber das geht ja nicht wegen der Stats.” und das sogar von Spielern die nicht in irgendwelche Leaderboards etc wollen, sondern einfach die Stories durchspielen. Da denke ich mir echt nur wtf wieso nicht das spielen was einem gefällt?

Compadre

Naja, es gibt eben auch Leute, denen das herumprobieren an Builds Spaß macht. Und wenn man den Völkern ihre passiven Fähigkeiten nimmt, bzw. alle einheitlich macht, dann nimmt man eine Komponente der Builds, was zu weniger Buildvielfalt führen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x