ESO: Ich habe Markarth besucht und musste sofort an Herr der Ringe denken

Beim MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) kommt bald der finale DLC für 2020. Der wird Markarth heißen und bringt die gleichnamige Stadt sowie das Gebiet des Reik zu ESO. MeinMMO-Autorin Larissa Then zeigt euch die neue Map und erklärt, wieso sie dort Herr-der-Ringe-Flashbacks bekommt.

Wann kommt Markarth? Der neue DLC Markarth wird am 2. November 2020 für PC, Mac und Stadia erscheinen. Konsolenspieler müssen sich auf Xbox One und PS4 bis zum 10. November gedulden.

Um welche Map geht es? Mit dem DLC kommt das Gebiet „Das Reik“ und die dazugehörige Stadt „Markarth“ zu ESO. Die sind Teil des aktuellen Kapitels rund um Skyrim und bereits aus dem ursprünglichen Spiel bekannt.

Echte Skyrim-Fans werden mich wohl jetzt lynchen wollen, aber ich habe beim ersten Anblick auf dem Testserver nicht an The Elder Scrolls gedacht. Das Feeling der Landschaft und der Festung im Berg erinnerte mich sofort an den Herrn der Ringe.

„Das Reik“ und „Markarth“ als neue Map

So sieht „Das Reik“ aus: Die neue Map des DLC umfasst das Gebiet „Das Reik“ und die zugehörige Stadt „Markarth“. Das Jarltum Reik befindet sich im äußersten Westen von Himmelsrand. Sein Bild ist geprägt von tiefen Tälern, hohen Bergen und vielen Ruinen.

Schon beim Betreten durch den ersten Schrein im Zentrum des Reik war ich überwältigt von der rohen Schönheit des Gebietes. Ich habe mich zwischen den hohen Bergen gefühlt wie eine Mitreisende der kleinen Hobbits, welche in „Die Gefährten“ auf ihre lange Reise aufbrechen und hatte beim ersten Gewölbe ein wenig Angst, auf eine riesige Spinne zu treffen.

ESO Map Der Reik Markarth Landschaft
„Der Reik“ ist ein Paradies für Fans von bergigen Landschaften.

Wenn man nun die Map öffnet, ist man ein wenig auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Für alle Sammler wartet im Reik nämlich wieder ein neuer Kartenfortschritt. Ihr könnt über Berg und Tal die Landschaft erkunden und dabei neben Quests auch Aussichtspunkte, Himmelsscherben, Gewölbe und vieles mehr entdecken.

ESO Map Der Reik Markarth
Hier seht ihr alles, was für den Kartenfortschritt nötig ist

Ganz im Westen des Reik findet ihr die Stadt Markarth. Der ein oder andere hat bis hierher bestimmt gedacht, die Larissa ist halt ein Fan und sieht in jeder Fantasy-Landschaft den Herrn der Ringe. Mein größter Flashback kam jedoch, als ich auf die Stadt zugeritten bin.

4 MMORPGs, in denen das Entdecken der Welt richtig Spaß macht

Markarth oder Helms Klamm?

Das ist die Stadt Markarth: Markarth ist im Grunde eine riesige Festung im Berg, deren Ausmaß auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen ist.

Erbaut wurde die Stadt von den Dwemern, da die Berge von reichen Erzvorkommen geprägt waren. Außerdem ist das viele Wasser dort ideal für Trinkwasser oder die Kühlung von Schmieden und Schmelzöfen.

Auch wenn die Architektur der Dwemer eine komplett andere ist, musste ich sofort an Helms Klamm denken. Das ist die Festung im Berg, die im zweiten Teil des Herrn der Ringe als Schauplatz der Schlacht dient.

Das Gefühl wird noch stärker, wenn ich mich durch die Stadt bewege. Am Eingang bekommt ihr lediglich die äußeren Bezirke von Markarth zu sehen.

Schlängelt ihr euch nun den Weg durch die Säulen und Felsen, gelangt ihr zu weiteren Orten, wie der Magiergilde oder der Bank. Dazu gehört auch die Festung, die sich weit in den Berg hinein erstreckt.

ESO Map Markarth
Markarth bietet euch alles, was das Herz begehrt.

Dieser Weg war für mich, als würde ich mich durch die engen Gassen und Gewölbe in Helms Klamm bewegen, um letztendlich hinten im Schutzraum anzukommen.

Das ist das neue Haus in Markarth: Wer noch einen besseren Blick auf Markarth haben will, kann das von dem neuen Haus „Stone Eagle Aerie“ aus tun. Das könnt ihr euch auf dem öffentlichen Testserver für 1 Krone oder mit Möbeln für 2 Kronen kaufen. Ansonsten könnt ihr das Haus auch einfach so besuchen.

Dort oben auf den Zinnen bekomme ich das Gefühl, den perfekten Punkt gefunden zu haben, um mit anderen Elben auf angreifende Orks zu schießen.

ESO Map Markarth von oben
Zinnen an einem hohen Punkt – perfekt zur Abwehr von Orks.

Wie der ein oder andere bestimmt mit dem nostalgischen Gefühl von Skyrim durch das Reik oder Markarth reitet, wird mich persönlich dort wohl immer der Herr der Ringe begleiten.

Wenn ihr die Wartezeit auf Markarth verkürzen wollt, läuft in ESO gerade das Event „Himmelsrands Vergessene Schätze“. Dort könnt ihr durch das Antiquitäten-System gemeinsam mit der Community den Fortschritt erarbeiten und satte Belohnungen abstauben.

Quelle(n): elderscrollsportal, elderscrolls.fandom, lotr.fandom
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

HdRo in der ESO-Grafik: ein Traum!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x