ESO: High Isles startet heute, Server sind down – MMOPRPG bannt vorm Start über 400 Leute weg

ESO: High Isles startet heute, Server sind down – MMOPRPG bannt vorm Start über 400 Leute weg

Bei The Elder Scrolls Online versteht man keinen Spaß mit Cheatern. Heute, am Pfingstmontag, dem 6. Juni, startet die neue Erweiterung High Isles – doch über 400 Spieler des MMORPGs werden in das neue Kapitel nicht mit ihren gewohnten Accounts starten dürfen. Denn ESO holt einige Tage vor Release die ganz große Kelle raus und bannt über 400 Accounts wegen Cheating. Im Moment sind die Server bei ESO ohnehin down.

Was ist heute in ESO los?

  • Einmal im Jahr, im Sommer, gibt es bei The Elder Scrolls Online eine große Erweiterung, das neue „Kapitel“.
  • Heute ist es im Jahr 2022 wieder soweit: Auf PC/Mac geht High Isles bereits los – Spieler auf PlayStation und Xbox müssen sich noch zwei Wochen länger gedulden. Sie starten am 21. Juni ins neue Kapitel.
  • Aktuell sind die Mega-Server für den PC in Europa und Nordamerika bei ESO down. Ein Start von High Isles wird ab 14 Uhr erwartet, dann kann der Download starten und es geht los. Beim ESO Server-Status könnt ihr checken, wann die Server wieder online gehen.
Alles, was ihr zu The Elder Scrolls Online wissen müsst – in 2 Minuten

ESO bannt vorm Start von High Isles über 400 Leute wegen Cheating

Für wen wird das heute nichts? Am 3. Juni veröffentlichte The Elder Scrolls Online einen Post. Community Managerin Jessica Folsom teilte mit (via forum):

Vor kurzem haben wir über 400 Accounts identifiziert und gebannt, weil sie gegen unsere Geschäftsbedingungen zum Thema „Cheating“ verstoßen haben. Speziell im Bereich: Manipulation des Spiel-Clients auf unbeabsichtigte Weise durch die Verwendung von Third Party Cheat-Programmen.

Wir möchten alle erinnern, dass die Manipulation des Spiel-Clients streng verboten ist. Ebenso das Nutzen von nicht genehmigten Third-Party-Apps, Programme, Skripten und anderen Dingen, die Mechaniken modifizieren, die im Game sind und die das Gameplay verändern.

Folsom erwähnt noch, dass alle Spieler, die gebannt wurden, darüber eine Nachricht erhalten haben. Sie hätten auch die Möglichkeit, den Bann anzufechten oder die Entwickler zu kontaktieren.

ESO: Das Beste an den neuen Gebieten aus High Isle sind die offenen Dungeons

So reagieren die Spieler: Die Bann-Welle hat im Forum eine Diskussion ausgelöst (via forums.elderscrolls), ob das beliebte Addon „Reshade“ auch davon betroffen ist. Hier wünschen sich die Spieler eine klare Ansage der Entwickler: Die steht im Moment aber noch aus.

So wie der Post formuliert ist, liegt es aber nahe, dass es bei den Cheatern um die Verwendung von Bots geht, die viele MMORPGs sichtbar plagen.

Alles, was, ihr zu The Elder Scrolls Online: High Isles wissen müsst und ob sich das Kapitel für euch lohnt, lest ihr hier:

Lohnt sich ESO: High Isle für euch? Der kurze Check vor Release

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
David

Endlich machen sie mal was gegen die ganzen Scriptuser und Farmbots, aber es wird mal wieder eine Momentaufnahme bleiben…..ich wette übermorgen geistern wieder die ersten bots unter der map lang um die Ressourcen abzufarmen…..bis zum nächsten Jahr 😆

Babb

Ich, als älterer Gelegenheits-Gamer, finde es immer noch schade, dass man (neben PS+) auch noch ESO+ (12,99 €) besitzen muss, damit man normal spielen kann.

Vor lauter Loot (u. a. Handwerksmaterialien) ist der/die Rucksack/Bank binnen weniger Minuten rappelvoll. Das können andere Anbieter wesentlich besser.

Auch der Einstieg ins Spiel (Neulinge) könnte vollumfänglicher gestaltet werden. Grundlagen: JA; beim Fortschritt: NEIN.

Ich habe ESO zur Seite gelegt, da es mir nicht gelang, die weiteren „Voraussetzungen“ zu erfüllen um weiter FUN zu haben (Begleiter & Erfolgssystem) & mir der Spaß (mit fortschreitender Arbeitslosigkeit) auf Dauer einfach zu teuer wurde!

Ansonsten ist es immer noch ein TOP Spiel; selbst für Neueinsteiger und Solisten wie mich (begann erst Ende 2019).

Ist – wie so oft im Leben – alles meine Meinung und rein subjektiv! 😉

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Babb
Luripu

Sind solch hübchen Elfen möglich?

CptnHero

meinst du ob man so eine erstellen kann wie die auf dem Cover oben?
Falls ja, das ist wohl eher weniger möglich.
Die Vorzeige Elfin in den Trailern sieht dafür zu menschlich aus.
Nichts desto trotz kann man sich schon sehr hübsche Charaktere erstellen, an und für sich.
Nur sehen Hochelfen doch etwas anders aus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx