shroud erklärt, warum Escape from Tarkov ein Segen für Shooter-Spieler ist

Michael „shroud“ Grzesiek ist einer der größten Streamer beim Twitch-Konkurrenten Mixer. In einem Stream hat er jetzt erklärt, wieso er Escape from Tarkov für einen Segen für alle Shooter-Spieler hält.

Das ist die Szene: Shroud läuft grade solo durch die End-Game-Map „Das Labor“ und plaudert ein wenig mit seinen Zuschauern.

Er sprach über den derzeitigen Zustand der Shooter-Landschaft und traf ein eindeutiges Urteil, zugunsten Escape from Tarkov.

Wisst ihr, was verrückt ist: Wenn wir Tarkov nicht hätten, wären wir zu Tode gelangweilt. Jeder, der es spielt oder schaut oder was auch immer. Wer sich Tarkov interessiert, für den ist es wie eine Art von Segen.

shroud im Stream (übersetzt)

Da ihn andere Shooter derzeit nur langweilen, hält shroud Tarkov für sich selbst, aber auch für alle anderen die EFT entdeckt haben, für einen Glücksfall.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
„shroud“ in einem Solo-Raid auf „Labs“ – Bei 8:10 Minuten erzählt er, was er von Tarkov hält.

Tarkov heißt für shroud Emotionen

Warum denkt er das über den Hardcore-Shooter? „shroud“ gab dann auch eine ziemlich klare Ansage, warum Tarkov für ihn derzeit eines der besten Spiele ist.

Es gibt grade wirklich einfach nichts anderes. Was sollten wir spielen, was sollten wir uns angucken? Da gibt es quasi nichts. Kein Spiel schafft es, das Interesse der Leute zu halten. Das ist das einzige Spiel. Und ich denke, der einzige Grund, warum es das schafft, ist, dass es kein anderes Spiel gibt, um diese Lücke zu füllen.

shroud im Stream (übersetzt)

Nur Escape from Tarkov schafft es, ihn zu binden und bleibt für ihn auch jetzt noch interessant.

Seiner Meinung nach erlangte es Bekannt- und Beliebtheit durch die schwachen Leistungen der etablierten Shooter und kann von seinem ausgefallenen Konzept stark profitieren.

Escape From Tarkov Alpha
Nie zu wissen, was als Nächstes kommt, macht einen großen Reiz von Tarkov aus.

Wieso steht shroud so auf Tarkov? shroud spielt Escape from Tarkov nun seit über 2,5 Monaten regelmäßig und bleibt immer noch dran. In einem anderen Video sagte er mal, dass er wegen der Emotionen so auf Tarkov steht.

Nie zu wissen, was als nächstes passiert und die Abenteuer dann zu meistern, ist für ihn das allerbeste. Das Spiel bringt euch in Situationen, die starken Druck und Aufregung erzeugen. Er hat es vermisst, diese Art von Gefühlen zu haben, die ihm andere Games offenbar nicht mehr bringen.

Falls ihr euch auch mal an den Survival-Shooter wagen wollt, findet ihr hier ein paar Guides für den Start:

Escape from Tarkov: Wenn ihr dieses Item findet, ist Geld kein Problem mehr
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DaayZyy
DaayZyy
5 Monate zuvor

Mag für ihn als Streamer ein Segen sein aber für Zuschauer? Sorry das Gameplay ist sowas von langweilig da tut das zu sehen schon etwas weh.

Wesker
5 Monate zuvor

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Natürlich kommt es immer mal wieder zu spannenden Momenten, die überwiegende Zeit sieht man dem Streamer aber nur dabei zu, wie er durch die Gegend schleicht, was nach ner Zeit recht ermüdend ist. Tarkov hat definitiv weniger Action zu bieten als diverse BR-Shooter.

bonjee
5 Monate zuvor

Kommt immer darauf an wie der Streamer spielt, schaue shroud nicht, aber es gibt definitiv einige Streamer die ein sehr aggressives game play an den tag legen. Da geht ein raid dann maximal 10 Minuten, weil dann entweder alle anderen Spieler abgeschlachtet wurden oder sie selbst gestorben sind.

Cameltoetem
5 Monate zuvor

Weiß nicht. Ich bin grundsätzlich von BR gelangweilt. Das ist bei Tarkov nicht anders.

Wesker
5 Monate zuvor

Kann ich gut verstehen. Tarkov bringt für shroud quasi das Battle Royale auf das nächste Level. Im Battle Royale ist es zwar ärgerlich wenn man kurz vor Ende der Runde noch stirbt, man hat dabei aber keinerlei Verlust-Ängste.
Shroud hat so viel BR gespielt, für ihn war das überhaupt kein Kick mehr. Diesen Kick holt er sich jetzt bei Tarkov. Da ist alles nochmal intensiver, da man beim sterben im Gegensatz zu BR auch was verlieren kann.

Dome
5 Monate zuvor

Was kann man denn verlieren? Die beschriebene spannung kenne ich nur von Ranglisten spielen und auch nur so lange bis ich meine position in der rangliste gefunden habe…

vanilla paul
5 Monate zuvor

Alles was du lootest und mit aus dem Raid hinaus nimmst ist deins und kann im nächsten Raid mitgenommen werden. Das reicht von Munition, über Waffen, deren Aufsätze, Rüstung bis hin zu Dingen die sich zu Geld oder Ausrüstung umwandeln lassen.
Das heißt wenn du stirbst ist deine Waffe und Ausrüstung weg. Dadurch hast du im schlechtesten Fall (wenn dein Accountinventar leer ist) nur noch eine Pistole für die nächste Runde.

Dome
5 Monate zuvor

Ich mag im allgemeinen den sogenannten hard core mode. Also sollte ich mir das spiel vielleicht mal genauer anschauen. Oder zumindes im auge behalten. (Bin xbox spieler)

vanilla paul
5 Monate zuvor

Mit viel Glück kommt es irgendwann auch mal auf Konsolen. Große Hoffnungen solltest du dir aktuell aber nicht machen.

ChrisP1986
5 Monate zuvor

Wenn dem so wäre, wäre es für mich auch interessant als PS4 Spieler, aber BR allgemein langweilt mich auch nur, aber diese Hardcore Version schon was…

Ähre
5 Monate zuvor

🤦‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.