DrDisrespect unterbricht Stream, weil auf sein Haus geschossen wurde

Der kontroverse Twitch-Streamer DrDisrespect hat am Montag seinen Stream zu Call of Duty: Black Ops 4 unterbrochen. Er sagt, es wurde auf sein Haus geschossen.

Wer ist DrDisrespect? Guy Beahm ist ein früherer Spiele-Entwickler, der etwa an der Serie „Call of Duty“ mitgearbeitet hat.

Als Kunstfigur „DrDisrespect“ trägt er Perücke, einen mächtigen Schnauzbart und Sonnenbrille. Er ist eine Art „Mega-Macho“, der sich selbst für den Größten hält und eine bombastische Selbst-Inszenierung pflegt.

Seine Fans lieben ihn. Mit dem Aufstieg von PUBG 2017 begann auch der Stern des Docs zu steigen. 2017 war sein Jahr auf Twitch.

Das geschah gestern: Gestern streamte er das neue Call of Duty: Black Ops 4. Plötzlich unterbrach er den Stream und war für kurze Zeit weg. Als er wiederkam, tat er das ohne Perücke und Sonnenbrille.

Er sagte:

Meine Damen und Herren. Ich muss verdammt noch mal die Übertragung sofort beenden. Jemand hat auf unser Haus geschossen und hat das verfluchte Fenster im ersten Stock zerbrochen. Das ist schon der zweite Schuss. Jemand hat schon gestern geschossen. Jemand hat gestern auf unser verdammtes Haus geschossen! Und jemand hat jetzt wieder geschossen – im ersten Stock.

Beahm sagt, der Schütze soll im Vorbeifahren geschossen haben.

Polizei bestätigt: Verschiedene Gaming-Seiten haben die örtliche Polizei kontaktiert (via Polygon). Und tatsächlich wurde ihnen bestätigt, dass ein Polizist vor Ort sei. Es sei bereits der zweite Anruf, der bei den örtlichen Behörden eingegangen sei, dass jemand auf das Haus der Familie gefeuert habe.

Twitch-Disrespect

Statement des Doktors: Der Doc hat mittlerweile ein Statement über Twitter abgegeben: Er schreibt, keiner wurde verletzt. Die Situation werde jetzt angemessen behandelt. Das heißt wohl, die örtliche Polizei ist daran, den Fall aufzuklären.

Er und seine Familie bedanken sich für die Sorgen der Fans und ihre netten Worte. In der Zwischenzeit wird DrDisrespect weiter streamen.

Der Vorfall erhält zusätzliche Brisanz, da erst vor wenigen Wochen auf einem eSport-Turnier Menschen durch Schüsse starben:

Schießerei bei eSport-Turnier um NFL Madden 19 – 3 Tote
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

51
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
youtaks
youtaks
1 Jahr zuvor

ist ein versuchter Mord…will keine floskeln abhalten…ist traurig–wie kaputt manche leser diverser seiten sind

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Die Menschen sind nicht böse die Menschen sind nur dumm. – Alligatoah 2015, Musik ist keine Lösung

youtaks
youtaks
1 Jahr zuvor

alligatoah–jetzt bist du mein lieblingsschreiber–das hab ich damals ins gw2 forum geschrieben.—-ja kam net s o gut an –weil wenn leute irgendwas nicht kennen –dann sind die 2 pac

die musikvideos ud dergleichen sind teilweise so passend auf diverse games—mit en bisschen fantasie—lüb dich

Daxter
Daxter
1 Jahr zuvor

Die Intelligenz der Menschen ist bereits ausgerottet und es leben nur noch die Idioten. Anders kann man sich sowas nicht erklären.

Z31TG315T
Z31TG315T
1 Jahr zuvor

No Wummen – No Cry

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

bester spruch aller zeiten
so.. oder im original
grin

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Fairfax (dpo) – „Nicht Waffen töten Menschen. Menschen töten Menschen“ – nach dem Amoklauf in Sutherland Springs mit mehr als 20 Toten hat die US-amerikanische Waffen-Lobby NRA ein landesweites Verbot von Menschen gefordert. Dadurch soll die Zahl der Schusswaffentoten langfristig auf null reduziert werden.

„Nach so einer Tragödie gibt es immer hysterische Stimmen, die Waffen regulieren oder gar verbieten wollen“, erklärt NRA-Chef Wayne LaPierre. „Aber die Statistiken zeigen, dass Schusswaffen alleine absolut friedlich sind.“ So sei in der Geschichte der USA noch nie eine Pistole oder ein Gewehr wegen Raub, Körperverletzung oder Mord angeklagt worden.
„Es sind immer Menschen, die solche Grausamkeiten begehen und dafür friedliche Schnellfeuerwaffen missbrauchen“, so LaPierre. „Und gleichzeitig machen die Medien eine Hetzkampagne gegen Schusswaffen. Absolut widerlich!“

Das nun von der NRA geforderte Menschenverbot („people ban“) sieht vor, dass sich auf dem gesamten Gebiet der USA keine Angehörigen der Spezies Homo Sapiens mehr aufhalten dürfen.
„Sie werden sehen: Sobald es keine Menschen mehr in den USA gibt, wird die Zahl der Amokläufe und Massenmorde sehr schnell auf null fallen“, so der Waffenlobbyist. „Und unsere geliebten Pistolen, Revolver, Sturmgewehre, Maschinengewehre, Maschinenpistolen, Schrotflinten und wie sie alle heißen können endlich in Frieden und Eintracht miteinander leben.“

Da die NRA über legendär gute Beziehungen in die Politik verfügt, rechnen Beobachter damit, dass ein entsprechendes Gesetz noch in diesem Monat vom US-Kongress beschlossen wird. Anfang nächsten Jahres könnte dann die Deportierung aller rund 323 Millionen in den USA lebenden Menschen beginnen. Mauern zu Mexiko und Kanada – für erstere liegen bereits Pläne vor – sollen dann sicherstellen, dass niemand mehr unerlaubt das Land betritt.

– postillon 6. November 2017

blacki
blacki
1 Jahr zuvor

make the NRA great again…oder so!

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Nunja, er ist eine Berühmtheit. Vielleicht noch nicht so berühmt wie ein Brad Pitt oder Dwayne Johnson. Aber als jemand der täglich zig-tausende an Zuschauern hat und der mit seinem Beruf Millionen verdient hat, sollte man eigentlich erwarten, dass er ein etwas größeres Sicherheitsbewusstsein hat als ein Normalo. Sprich, wenn ich er wäre, würde ich es spätestens jetzt wie alle Hollywood-Stars machen: sich ein großes umzäuntes Anwesen kaufen, Videoüberwacht, am besten mit Security, damit sich niemand ungebetenes dem Haus nähern kann. Das Geld dafür sollte vorhanden sein.
Ich an seiner Stelle würde jedenfalls garantiert nicht mehr an einer öffentlichen Straße wie jeder andere wohnen, wo jeder sich seine Adresse innerhalb von Minuten raussuchen kann.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Die frage ist… WARUM muss man nun einen Zaun um seine Wohnung hochziehen oder in Gegenden wohnen die Überwachung haben, wenn man eine persönlichkeit wird oder ist? Kann er nicht einfach nebenan leben und einfach guter nachbar sein?

Oder spielt da NEID ein grösses stück mit? Hmmm… Kompliziert der Mensch sei, junger Padawan. Neid führt zu Hass, Hass führt zu Dunkle Seite… Aber Mensch lieben die Dunkle Seite mehr den je

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich sag nur Drachenschanze.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Tja, aber einige schaffen es nicht so einen „DrachenLord“ auf Ignore oder mental zu blockieren, sondern wollen ihn körperlich angehen.

Es gibt aber auch Leute die meinen der Allgemeinheit einen gefallen zu tun, wenn sie ihn körperlich angehen

Wenn man solche Leute nicht mag, einfach nicht mehr hinhören. Aber so weit sind einige nicht

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Seska Larafey : natürlich wäre das schön, in so einer Welt leben wir aber leider nicht. Man sollte auf jeden Fall nicht zu blauäugig durchs Leben gehen, auch dann nicht, wenn man kein Promi ist. Aber ich schätze das wird der Herr Disrespect jetzt auch verstanden haben und entsprechend aufrüsten.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Kamera und Überwachung bringen auch nicht viel, wenn während der Fahrt jemand auf dein Haus schießt. So wie ich es verstanden habe, war das ja so eine drive-by Geschichte.

Fabian Ahlers
Fabian Ahlers
1 Jahr zuvor

Naja aus anderen Artikeln zu diesem Thema geht hervor dass sein Haus ein typisches ami-Holzhaus ist, da schlagen Kugeln eher durch als bei einem Stein- oder Betonhaus. Ein großes umzäuntes Grundstück senkt auch noch mal die Trefferwahrscheinlichkeit bei solchen dirive-bys.Aber ja bei sowas helfen auch keine 1000 Kameras, aber das schreckt definitiv besser ab als gar keine

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Doch, Kameras helfen indirekt gegen Beschuss, sie haben nämlich Abschreckungspotenzial. Ich überlege es mir sicher zweimal, aus meinem Auto auf ein Haus zu schießen, von dem aus mich eine Kamera freundlich anlächelt.
Und wenn du dann noch ein großes Anwesen hast mit einer großzügigen Umzeunung, dann wird es mit dem Drive-by schon deutlich schwieriger.

Bernd
Bernd
1 Jahr zuvor

Was ich mich am meisten frage ist, wie es sein kann dass seine Adresse veröffentlicht wurde.

Jeder, ob auf Youtube oder auf Twitch weiss um die Gefahren was passieren kann wenn die eigene Adresse veröffentlicht wird. Zuletzt konnte man es bei „Tanzverbot“ sehen, in der mehrfach die Feuerwehr und Polizei vorbei kommen musste weil ein „Notfall“ gemeldet worden sein soll oder Pizza an seine Hauswand geworfen wurde, neben den zahlreichen Fake-Lieferbestellungen natürlich.

Ich will damit nicht sagen dass man selbst Schuld hat. Aber gewisse Sicherheitsvorkehrungen muss jeder „Öffentliche Person“ nunmal treffen. Besonders hart treffen kontroverse Streamer oder um hierzulande Konservative die ihren Gesicht auf Youtube zeigen. Man kann sowas nie vermeiden (zB erkennt dich jmd im Supermarkt und verfolgt dich bis zu deinem Haus), aber man trägt durchaus eine gewisse Mitschuld nicht genug dafür gesorgt zu haben. Wenn nicht die Pistolenschüsse, dann eben später mit hunderte Rollen Toilettenpapier, Ge-spraye an der Wand oder das zertrümmern von Fensterscheiben mit einem Stein.

Nyhmus
Nyhmus
1 Jahr zuvor

Er muss es nicht einmal selber veröffentlicht haben. Es kann ihn auch jemand in der Stadt gesehen haben, verfolgt haben und dann so an seine Adresse gekommen sein. Viele Wege führen nach Rom. Wenn man sich in Streams oder auf Youtube zeigt, erkennen Leute einen, wollen Autogramme oder sonst etwas.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

viele wege führen zum doc!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

an sich geb ich dir recht..
aber: kann man sich heutzutage nichtmal auf den guten alten spruch „was du nicht willst was man dir tut, das füg‘ auch keinem ander’n zu!“ verlassen?

ich mein… der doc fährt ja auch nicht durch die gegend und ballert auf häuser von personen die er nicht leiden kann??
die menschen werden immer verrückter^^

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Nein werden sie nicht, wir hören es halt nur ständig in Zeiten des Internets, den Social Media und „24/7“ Erreichbarkeit durch Smartphones.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

glaub mir, die menschen werden immer verrückter ^^
verglichen mit vor 100, 200 jahren vll nicht
aber wenn man 1000, 2000.. 3000 jahre zurück geht, sind wir mit sicherheit um einiges verrückter geworden

nur bekommen wir es jetzt viel leichter mit, wie verrückt wir menschen tatsächlich sind XD
da geb ich dir definitv recht

..als küblböck vorn paar tagen vom schiff gesprungen ist, wusste die halbe welt davon, noch bevor er in den ozean platschte ^^

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Da bin ich ganz anderer Meinung. Guy Beahm trifft absolut keine Schuld oder Mitschuld weil einfach nichts was er in seinen Streams sagt oder tut, eine solche Aktion gegen ihn und seine Familie rechtfertigt. Ich kann nicht sagen was der Mann in seinem Privatleben macht, allerdings kann und darf seine Tätigkeit als Streamer nicht die Ursache für solche/ gar keine Attacken sein.

Bernd
Bernd
1 Jahr zuvor

Zwar hast du natürlich Recht, dass solche Aktionen so etwas nicht rechtfertigen. Auch dass seine Tätigkeit als Streamer nicht die Ursache dafür sein darf. Aber das wurde weder von mir, noch von jemand anderes behauptet. Die Kernaussage ist, dass man besser hätte Acht geben sollen, wenn man schon so in der Öffentlichkeit steht. Es gibt nun mal Leute, die gerne sich einen Spass erlauben, andere auf unterschiedliche Weise zu demütigen. Soweit wirst du mir ebenso zustimmen können.

Und: Wenn eine solche Person mit einer Waffe herausfinden konnte, wie seine Adresse lautet, dann muss da gehörig was schief gelaufen sein wenn seine Adresse nun tatsächlich „so einfach“ auffindbar ist.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Der Ansatz ist doch schon falsch. Warum muss ein Mensch, der in der Öffentlichkeit steht, derartige Schutzmaßnahmen ergreifen um nicht schuld daran zu sein, wenn jemand ihn und/oder seine Familie angreift? Und wir reden hier ja nicht über einen Politiker oder Medienmogul, welcher Entscheidungen trifft, die die Menschen stark beeinflussen können. Hier geht es um einen Streamer, der andere Leute dabei zusehen lässt, wie er Videospiele spielt und das unterhaltsam gestalten will. Hier gibt es keinen Aufhänger, keine Politik, keinen Grund dem Mann nicht sein Leben leben zu lassen.
Und zu sagen: „Ich stehe in der Öffentlichkeit und es gibt nun mal Leute, die so etwas uns antun könnten, also lass uns so inkognito leben wie es geht! Lass uns nur verkleidet raus gehen!“ ist der schnellste Weg in die Paranoia, das kann doch nicht der richtige Weg sein.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

In Deutschland ist es noch einmal etwas anderes. Dort gilt die Impressumspflicht. In den USA wäre eine solche Verpflichtung verboten.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Ich habe schonmal easy rausgefunden in welcher Stadt und welchem Bundesstaat er wohnt den rest müste ich mich wahrscheinlich n bissle mehr reinhängen aber das würde auch gehen denke ich

Bernd
Bernd
1 Jahr zuvor

Ja gut, und was willst du mir mit dem Kommentar nun sagen?

Die meisten Youtuber oder „Twitch’ler“ ignorieren diesen Impressumspflicht – oder nutzen die Büro-Officedienste, die eine Ladungsfähige Anschrift nach §5 TMG anbieten. Für 50-60 Euro im Monat, wobei ich auch schon Anbieter gesehen habe für rund 15 bis 20 Euro. Nehmen größere Unternehmen diese Youtuber & Co. („Partner-Netzwerke“) unter ihre Fittiche, können sie dessen Anschrift nehmen. Somit gilt die Impressumspflicht nach Gesetz vollumfänglich als Erfüllt.

Das Impressumspflicht ist ohnehin sehr grenzwertig und schadet Kleinunternehmer auf gravierende Weise, wobei ich hier auf die Google-Suche weiterverweise. Die, die es darauf anlegen, werden auch trotz dem aktuellen DSGVO-Gesetz sowie Impressumspflicht sowieso weiter machen. Schuld ist allerdings ohnehin der Kunde selbst, der bei einem unseriösen, völlig unbekannten Händler Ware bestellt die sich mit „1/5 des eigentlichen Kaufpreises“ anlocken lassen. Man sollte meinen, dass im Jahre 2018 die meisten aufgeklärt genug sind.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Das stimmt, kann aber nicht voll umfänglich genutzt werden, wenn man selbst als juristische Person auftritt und man keine Verwirrung stiften möchte – so wie ich damals beispielsweise. In dem Fall ist man sowie so über das HR zu finden und möchte sicherlich keine zwei Adressen im Umlauf, da die zweite eh keinen Effekt hätte.

Man könnte auch diese Adresse verschleiern, aber auch das ergibt nur Sinn, wenn es keinen Sachzwang gibt, der es erforderlich macht an der Adresse auffindbar zu sein.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Ausserdem haben wir hier auch in Deutschland die „Impressumspflicht“ heuschrecken die Homepages danach absuchen und einen dann Verklagen wenn es nicht stimmt oder angegeben wurde

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Also zum einen ist es nicht besonders schwer ein korrektes Impressum zu verfassen und einzustellen. Zum anderen ist die Funktion des Impressum nicht unbegründet Abgemahnt zu werden. Wenn du also deinen Zorn entladen möchtest, dann lenk ihn auf überdimensionierte Abmahnanwälte und Wettbewerber die diese Beauftragten.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Falsch!

Warum gehen Leute dahin und „Stalkern“ diese Streamer und versuchen es mit realer Gewalt ihn einzuschüchtern oder Gewalt zuzufügen? Ach das ist normal…

Verzeih mir, aber so hört es sich an als ob nun körperliche Gewalt normal wäre und das Opfer es selbst schuld ist. Ist bulling nun zum „das kann man nicht ändern, also nimm es wie ein Mann/Frau auf!“ verkommen?

Bernd
Bernd
1 Jahr zuvor

Richtig: Es ist „normal“!

Und das ist ja das trauriger an der Sache. Man muss sich – leider – zwingend absichern. Andernfalls hast du genau so einen Fall s.o.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Ja stimmt, das Normal ist hier das Problem und wie man hier auch unterschwellig bei anderen Kommentaren lesen kann (zwischen den Zeilen und nicht auf dich bezogen)

Der ist ne Berühmtheit, der MUSS Sau viel Geld verdienen der Sack, also los habe Angst!! (spüre mein Zorn!)

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Muss nicht gewollt sein. Gibt da Leute, die so etwas mit einigen Tricks raus enormen. Es gibt doch auch diesen witzigen YouTuber, der so freche Bengel in CoD Zuhause anruft anhand der IP, die er ausfindig macht.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

^^
richtig heftig is auch der „african druglord“
XD

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Den meine ich doch!

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Hahahhahahahahha geil????✌????

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Es ist in letzter Zeit sehr ruhig geworden um den Doc nicht wahr? Naja wobei er so extrem polarisiert, dass es schon sein kann, dass jemand Hass auf ihn schiebt. Aber wie der ein oder andere schreibt ist vll auch viel Publicity dabei…

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Kann sein das einige Hass auf ihn schieben. Aber Hass auf Dr.Disrespect. Aber hier wurde und wird die Reale Person angegriffen und seine Familie…

Ach ja.. er „opfert“ ihre Angst (Frau und Kind/r) für SEINE Publicity…. er ist doch so ein Arroganter „Egomane“

Ich kann mich nur an den Kopf fassen

p.s. dieser Kommentar hat etwas an Ironie in sich… wer es findet kann es behalten

Caldrus82
Caldrus82
1 Jahr zuvor

Sowas ist einfach nur krank. In dem Haus wohnt nicht nur er, sondern seine Frau und auch seine kleine Tochter. Ich hoffe sie erwischen dieses kranke Arschloch und hängen ihn an den Eiern nach unten auf. Sorry, aber sowas ertrag ich garnicht.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Einfach irre. Wobei man auch nicht weiß wie viel davon wirklich gefaked ist. Damit will ich nicht sagen das ich die Geschichten des Dr. nicht glaube sondern eher das die Amis generell ein Händchen dafür haben Story’s zu erfinden und zu inszenieren. Ich kann mir beides Vorstellen. Das es Menschen gibt die einfach komplett den Bezug zur Realität verloren haben wie der Typ bei dem Madden Event und auch das die Amis für Geld wirklich alles machen.

Einfach nur irre.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Manche wissen einfach eben nicht wann Schluss ist. Ich bin auch absolut kein Fan von ihm, aber sowas geht eindeutig zu weit

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Überrascht mich jetzt nicht wirklich. Also der Punkt das es einfach jemandem gefällt auf ein Haus zu schießen. bei den Amis kanns auch sein das se sich im Walmart gezofft haben oder es um einen Parkplatz ging. vielleicht hat er sogar den letzten Moon Pie einfach genommen.

Edit: Crime Rate von Encinitas in 2014 lag bei 1,68 pro 1000 Einwohner. Also zufall ist des jetzt nicht wirklich.

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Gibt genug dumme Idioten da draußen die nicht kapieren dass das nur eine Rolle ist.

Spere Aude
Spere Aude
1 Jahr zuvor

Und selbst wenn es keine Rolle wäre, sollte man nicht auf Jemanden schießen oder ihn durch Schüsse oder sonstige Arten von Gewalt einschüchtern wollen.

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Genau das ist es ja, diese Spaßten haben davon nix da der Doc nicht echt ist, sie schaden der Person hinter der Rolle.
Das ist so als würdest du Bryan Cranston schlagen gehen weil er in Braking Bad als Walter White schlimme Sachen gemacht hat.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Meinst du das ist noch ein Kunstperson? Wenn man lange genug einen Charakter intensiv spielt, passiert es nicht selten, dass man entweder Züge oder ganze Eigenarten unbemerkt übernimmt.

Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

schau der johnny depp an,
der ist pirat! durch und durch!

läuft lallend durchs leben und trellert seiner piratenliedchen vor sich hin ;D

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich denke eher an Schauspieler wie zB Heath Ledger oder Kabarettisten wie Georg Schramm.

Meine Schwester hatte vor vielen Jahren aus Spaß heraus den türkischen Slang nachgeahmt. Allerdings macht sie das so oft, dass es irgend wann normal wurde und sie teilweise nur noch so sprach. Heute nicht mehr, aber es hat ewig gedauert, bis sie diese Marotte wieder ablegte.

So wie man sich verschiedene Rituale aneignet – gewollt oder nicht – so kann man sich auch Charakterzüge aneignen. Positive als auch Negative.

Ich bin ebenfalls fest der Überzeugung, dass unser Sprachgebrauch und Vokabular langfristig unseren Charakter beeinflusst. Der intensive Gebrauch von Sarkasmus und Zynismus formt mit Sicherheit auf Dauer den ein oder anderen Wesenszug.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

^^ ich weiß genau was du meinst,

in der 6ten + 7ten klasse haben wir das Lachen nachgemacht von „ShinShan“… diese Comicfigur die immer ihren Popo in alle Richtungen gestreckt hat^^
glaube wir haben dann noch die ganze 8te klasse gebraucht, um das wieder „abzustellen“ XD!

der mensch ist schon ein sehr verspultes wesen, ja
(y)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.