Dota Underlords: Wie steht es um den Auto Battler Anfang 2020?

Im Juni 2019 erschienen mit Dota Underlords und TFT zwei neue Auto Battler. Während der Titel von Riot Games sich inzwischen gut etabliert hat, kämpft Underlords Anfang 2020 mit vielen Problemen.

Wie geht es Dota Underlords? Im Dezember kam Dota Underlords auf durchschnittlich 11.846 Spieler laut Steamcharts. Damit verlor der Auto Battler seit Release jeden Monat eine zweistellige Prozentzahl seiner Spieler. Insgesamt sank die durchschnittliche Spielerzahl um mehr als 80% im Vergleich zum Release-Monat.

Von den 202.254 Spielern im Juni 2019 im Peak blieben im Dezember nur 20.177, also weniger als 10%.

Dota Underlords bewegt sich damit noch immer in den Top 50 der Steamcharts. Jedoch wurde der Auto Battler auch nur auf dieser Plattform veröffentlicht und kann keine Spieler über andere Quellen gewinnen, anders als einige Titel, die sogar vor Underlords im Ranking liegen.

Im September 2019 kämpften sowohl Underlords als auch TFT mit Problemen. TFT konnte sich laut der Entwickler mittlerweile erholen, hat sogar noch mehr Spieler. Underlords setzte den Trend nach unten aber fort.

Gefängnis-Mechanik und andere wirre Ideen

Woran scheitert es bei Dota Underlords? In den ersten Monaten gab es in Dota Underlords eine festgefahrene Meta. Das ist Gift für Spiele, die viel auf Taktik und Variabilität setzen. Der Konkurrent TFT hat aus diesem Grund häufige Balance-Änderungen vorgenommen und bereits im November nahezu alle Champions ausgetauscht.

Zudem wurden immer wieder neue Mechaniken eingeführt, die jedoch mehr Spieler frustriert als begeistert haben.

Dota-Underlords

Was waren das für Mechaniken? Mit dem „Großen Update“ im Oktober 2019 wurde eine Gefängnis-Mechanik eingeführt. Diese sperrte für 24 Stunden Champions weg, jedoch nur so, dass weiterhin alle Allianzen vervollständigt wurden.

Dies führte jedoch dazu, dass erfahrene Spieler weiterhin ihre Allianzen bauten und unerfahrene Spieler verwirrt und überfordert waren. Zudem gab es ein starkes Ungleichgewicht in den Bans, sodass manche Champions 20% der Zeit gesperrt waren, während andere nur zu 5% gebannt wurden.

Auch die Underlords, die mit dem gleichen Patch eingeführt wurden, führten zu viel Verwirrung bei den Neulingen. Sie haben Talente, Fertigkeiten und brauchen eine neue Ressource: Hype.

Dota-Underlords

Dota Underlords jetzt in einem guten Stadium?

Wo steht Underlords Anfang 2020? Im reddit berichtet der Nutzer Ratiug_, dass sich Underlords inzwischen in einem guten Stadium befindet. Als Gründe dafür nennt er:

  • Die Gefängnis-Mechanik wurde komplett entfernt
  • Das System der Underlords wurde vereinfacht
  • Die Items haben eine große Überarbeitung bekommen
  • Das Duo-Ranked-System ist ein Highlight verglichen mit anderen Auto Battlern

Falls ihr euch also Dota Underlords länger nicht mehr angeschaut habt oder die Neuerungen euch vergrault haben, könnte sich ein Blick in den Auto Battler jetzt wieder lohnen. Die aktuellsten Patch Notes zu Underlords findet ihr auf der Seite von Valve.

Wie sind eure Erfahrungen mit Dota Underlords? Lohnt es sich 2020 in den Auto Battler reinzuschauen?

Die 10 größten und erfolgreichsten Free2Play-Spiele der Welt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x