5 Dinge, die Minecraft Dungeons anders als Diablo 3 macht

Was macht Minecraft Dungeons eigentlich anders als Diablo 3? Und was macht es sogar noch besser? Unser Redakteur Patrick Freese erklärt es euch.

Um was geht’s? Der Release von Minecraft Dungeons steht für den 26. Mai 2020 an. Vorgestellt wurde das Klötzchen-ARPG auf der E3 2019. Ich hatte die Chance, an einem digitalen Event für Minecraft Dungeons teilzunehmen. Dort konnte ich nochmal tiefer in das Gameplay schauen und anschließend in der Beta selbst spielen. Für mich als großen Diablo-Fan sind die Unterschiede schon nach dem ersten kurzen Reinschnuppern deutlich.

Die Unterschiede zu Diablo 3 – Was ist sogar noch besser?

Was passiert in Minecraft Dungeons? Das Prinzip ist schnell erklärt. Spieler steuern einen Charakter in isometrischer Perspektive durch ein nach und nach generiertes Dungeon. Darin bekämpft man Wellen von Gegnern und Event-Bosse, löst Rätsel und lootet von den gefallenen Gegnern und aus Kisten seine Ausrüstung oder die Ingame-Währung „Emeralds“. Man spielt alleine oder in einem Team mit maximal vier Spielern. Sobald ein Spieler die Gruppe betritt, wird das Level schwerer.

Abgesehen von den Emeralds klingt das erstmal nach Diablo oder anderen ARPGs. Doch Minecraft Dungeons unterscheidet sich schon durch das Wegfallen der Klassenwahl. Auch Loot, Cooldowns und Crossplay sind „anders“.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Im Gameplay-Trailer bekommt ihr einen Eindruck davon, was euch in Minecraft Dungeons erwartet und wie ihr spielt

Keine Klassen – und das ist auch gut so

Wenn ihr ein Spiel in Diablo 3 startet, dann müsst ihr gleich am Anfang auswählen, mit welcher Klasse ihr spielt. Nah- oder Fernkämpfer? Zaubern oder doch physischer Schaden? Passt diese Klasse dann im Verlauf des Abenteuers nicht mehr zu eurer Vorstellung, dann könnt ihr vielleicht noch den Build ändern. Aber die Klasse bleibt gleich. Oder ihr beginnt mit einer anderen Klasse von vorne.

Minecraft Dungeons Pfeil Brücke Creeper
Lust mit Pfeil und Bogen zu schießen? Dann müsst ihr dafür keinen Bogenschützen wählen, sondern rüstet den Bogen einfach aus.

In Minecraft Dungeons gibt es erst gar keine Klassen. Jeder Charakter in Minecraft Dungeons kann jede Waffe oder Fähigkeit „equippen“, die er im Spiel findet und diese dann nutzen. Auf der linken Maustaste habt ihr standardmäßig einen Nahkampf-Angriff, Rechtsklick bietet sich für den Fernkampf an. Wer will, rüstet ein Artefakt aus, das aus dem einfachen Bogenschuss dann einen Mehrfachschuss macht oder einen Pfeil, der beim Treffen auf Feinde eine AOE-Explosion verursacht.

Waffen lassen sich „on the fly“ wechseln und sorgen somit innerhalb weniger Sekunden für einen anderen Spielstil. Hier seid ihr also nicht gezwungen, bei einer Klasse mit ähnlichen Spielstilen zu bleiben, sondern könnt ganz nach eigenem Belieben wechseln.

Erfahrungspunkte steckt ihr dann nicht in Skillbäume, sondern nutzt verdiente Punkte, um Waffen oder Rüstung zu verzaubern.

Waffen und Rüstung verzaubern – aber anders

In Diablo 3 kann man sich Waffen aus dem Nichts herstellen lassen. Dafür läuft man mit Materialien zum Schmied, drückt ihm die in die Hand und der führt dann ein Rezept aus, um euch eine Axt oder andere Waffen sowie Rüstungen zu bauen.

minecraft dungeons charakter menü
Mit dem „Corrupted Beacon“ ballert ihr einen mächtigen lila Strahl in die Gegner

In Minecraft Dungeons gibt es keine Möglichkeit, Waffen „aus dem Nichts“ herzustellen. Dafür könnt ihr Schwerter, Äxte oder andere Schadensverteiler verzaubern. So kann ein verzaubertes Schwert nach einem Kill eine Gaswolke hinterlassen, die Gegnern darin Schaden zufügt oder alternativ dem Spieler mit einem Speedbuff helfen.

Das Verzaubern der einzelnen Waffen kann man direkt im Spielgeschehen durchführen. Das gefällt mir besser als in Diablo 3, wo man zunächst die Stadt aufsuchen muss. Dass man Waffen nicht aus dem Nichts herstellen kann, ist für mich kein Nachteil – der Einsatz der Teile in Diablo 3 ist für mich sowieso gering.

Unterschiede beim Gruppen-Loot

Ihr kennt das von Diablo 3: Wenn Loot wie Rüstungen oder Waffen auf der Erde liegt, dann gehört das dem Spieler, der das sieht. Jeder hat seinen eigenen Loot. So läuft das auch in Minecraft Dungeons. Allerdings gibt es einen Sonderfall.

Auf der Map erscheinen auch TNT-Blöcke, die man entzünden und in Horden von Gegnern werfen kann. Diese Blöcke versuchen dann mächtigen AOE-Schaden, der euch beim Bekämpfen der lästigen Skelette oder Spinnen gut hilft. Um diese Blöcke müsst ihr euch streiten. Genauso wie um das Essen, das eure Gesundheit wiederherstellt.

Für mich ist das zwar ein Unterschied, aber kein Nachteil. Solange man sich nicht mit seinen Mitspielern um Waffen prügeln muss, ist alles gut.

Minecraft Dungeons: So funktioniert das Loot-System im neuen Dungeon-Crawler

Keine großen Cooldowns

In Diablo 3 habt ihr, je nach Build, mit teilweise minutenlangen Abklingzeiten zu kämpfen. Das können starke aktive Fähigkeiten sein, die euch buffen. Oder aber passive Fähigkeiten, die euren direkten Tod verhindern.

In Minecraft Dungeons will man keine großen Cooldowns anbieten. Fähigkeiten, wie der eingebaute Dash, klingen schnell ab und sind nach einer Handvoll von Sekunden wieder einsatzbereit. „Größere“ Cooldowns dauern dann etwa 10 bis 30 Sekunden.

Im Gameplay wirkt das ganze viel flüssiger. Man muss nicht ewig warten, bis seine Cooldowns wieder bereit sind, bevor man sich einem mächtigen Gegner stellt.

Wer spricht hier? Patrick Freese ist seit Jahren großer Fan von Diablo 3. Dort hat er bereits knapp 1.000 Spielstunden angesammelt und ist zu jeder Season immer wieder dabei. Als er Minecraft Dungeons im Stream der E3 2019 sah, wollte er am liebsten gleich loslegen und es ausprobieren. Ist das wirklich einfach ein Diablo 3 in Minecraft-Optik, oder was steckt dahinter? Hier seht ihr die Unterschiede, die er selbst beim Spielen der Beta und im exklusiven Event mit den Entwicklern entdeckte.
Patrick Freese von MeinMMO

Crossplay ist geplant

Spieler in Diablo 3 müssen ohne Crossplay zwischen Konsolen und PC auskommen.

box elite wireless series 2
Auch die Controller-Steuerung für Minecraft Dungeons funktioniert gut

Bei Minecraft Dungeons hingegen gibt es positive Aussichten. Zwar bietet man nicht direkt zum Launch eine Cross-Play-Funktion, will diese aber in einem kostenlosen Update später in diesem Jahr aktivieren.

Dass Gamer wie ich sich über diesen Punkt freuen, dürfte auf der Hand liegen. Die künstliche Trennung zwischen PC und Konsolen zu übergehen und einfach mit jedem seiner Freunde spielen zu können, gefällt mir super.

Auch Unterschiede bei der Optik: Minecraft Dungeons sieht aus wie das perfekte Couch-Koop-Spiel für die Familie

Fazit: Minecraft Dungeons hat seine Hausaufgaben gemacht

In der kurzen Zeit, in der ich Minecraft Dungeons jetzt testen konnte, hat mir das Spiel schon viel Freude bereitet. Man merkt, dass hier nicht stumpf die Features von anderen ARPGs kopiert wurden. Man nutzte manche als Vorlage, um sie dann verbessert im Spiel einzubauen.

Seinen Spielstil ändert man einfach direkt im Geschehen und muss dafür keine Unterbrechung einlegen oder seine Klasse wechseln. Das Verzaubern der Waffen kann man je nach Gegner-Typ anpassen und sich damit Vorteile beschaffen.

Nach dem kurzen Eindruck sehe ich in Minecraft Dungeons viel Potenzial – auch für Leute, die nicht seit Jahren Minecraft zocken, sondern auch für Neueinsteiger. Die Steuerung ist schnell zu verstehen, was den Einstieg in Minecraft Dungeons butterweich gestaltet.

In den nächsten Tagen werde ich noch tiefer in die Beta eintauchen, um das Spiel noch genauer einschätzen zu können. Seid ihr jetzt auf den Geschmack gekommen, dann schaut euch hier genau an, was Minecraft Dungeons überhaupt ist und was euch da im Mai erwartet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Halbtaub

Wie ist die loot Spirale? Hab den eindruck das nur ab und zu Waffen dropen und wie sieht es mit Rüstungen aus?.

Bodicore

Ich bin kein grosser Fan der Minecraftgrafik 🙂
Aber das Spiel macht qualitativ einen sehr guten Eindruck.

Visterface

Der Minecraft-Stil war Ok für Minecraft weil es neu und simpel war. Perfekt für so ein erstklassiges Spiel, da kann ich mich auch drauf einlassen und nur dort gebe ich mir das auch. Für alle anderen Spiele? Nein danke.

Brezel

Levelt man auch? Darüber hab ich leider noch gar nichts in Erfahrung bringen können. Oder wird man nur über Ausrüstung stärker?

Bodicore

Hab ein paar Filmchen geschaut, scheint wohl alles über Ausrüstung zu laufen.

Denke man darf da auch kein PoE erwarten es soll gemäss Entwickler ein Familienspiel werden und dieses Ziel wurde wohl sehr gut umgesetzt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x