Minecraft Dungeons sieht aus wie das perfekte Couch-Koop-Spiel für die Familie

Irie hat auf der Gamescom die Möglichkeit gehabt den neuen Dungeon Crawler von Mojang anzuspielen und findet, dass es ein tolles Familien-Game werden könnte.

Was ist Minecraft Dungeons? Der neue Dungeon Crawler von Mojang kombiniert den ikonischen Minecraft-Look mit dem Loot und Dungeon-Crawl solcher Spiele wie Diablo.

Die Spieler werden alleine oder in Gruppen von bis zu 4 Spielern zusammen prozedural generierte Dungeons zu erkunden und dort nach neuem Loot zu suchen, mit dem sie ihre Charaktere aufrüsten können. Einen Trailer könnt ihr euch hier anschauen:

Mehr Diablo als Minecraft

So funktioniert Minecraft Dungeons: Der Zufallsfaktor spielt in dem Spiel eine große Rolle. Er wirkt sich nicht nur auf das Loot aus, sondern auch auf die Dungeons. Der Game Director Mans Olsen erklärte mir in unserem Interview:

Die Art und Weise wie die Dungeons funktionieren ist, dass sie prozedural generiert sind. Aber wir haben bestimmte Set-Abschnitte, die festgelegt sind, um ihnen höheren Wiedererkennungswert und eine Struktur zu geben. Man läuft also durch einen bestimmten Teil des Dungeons, der zufällig generiert ist, dann kommt man in den festgelegten Part. Und dann ist es wieder zufällig. 

In jedem Dungeon bekommen die Spieler eine Reihe von Bedingungen gestellt, die sie erfüllen müssen, um den Dungeon erfoglreich zu meistern. Einige Beispiele davon sind:

  • Finde den Schlüssel zur nächsten Tür
  • Besiege den Boss
  • Besiege mehrere Wellen von Monstern
  • Rette alle Dorfbewohner
  • Löse verschiedene Rätsel

Es wird aber auch geheime Zielvorgaben geben, die man erst beim Erkunden des Dungeons freischaltet.

Das Erkunden ist einer der Säulen von Minecraft. Wir haben also versucht die Spieler, die auf Erkundung gehen, sich von dem Hauptpfad entfernen und verschiedene Seitenwege und Pfade untersuchen, entsprechend zu belohnen. Sie werden Geheimnisse und andere coole Sachen finden.

David Nisshagen, Executive Producer
Minecraft Dungeons  lava miene
Minecraft Dungeons lava miene

Man sollte sich allerdings nicht zu sehr auf den Minecraft-Look des Spiels verlassen. Das Fokus der Gameplay-Mechaniken liegt eher auf dem Erkunden der Dungeons und dem Sammeln von Loot, als auf dem Bauen.

So wird zum Beispiel die Option, seine eigenen Dungeons zu entwerfen, zumindest beim Launch nicht dabei sein. Auch werdet ihr vorerst keine eigene Basis in dem Hub aufbauen können.

Wir haben noch keine Pläne, solche Features zum Launch umzusetzen. Wir wissen aber, dass viele Leute danach gefragt haben, aber ob das tatsächlich passiert oder nicht, können wir noch nicht sagen.

Wir sind ein kleines Team und wollen uns in erster Linie darauf fokussieren, den Kern des Spiels fertigzustellen. Das Kampfsystem ist einer der wichtigsten Aspekte, wir konzentrieren uns darauf.

David Nisshagen, Executive Producer

Bei dem Loot-System von Minecraft Dungeons spielt der Zufallsfaktor eine noch stärkere Rolle als bei den Dungeons. Mehr dazu findet ihr hier:

Minecraft Dungeons: So funktioniert das Loot-System im neuen Dungeon-Crawler

Ein Koop-Game für Familien

Das meint Irie: Minecraft Dungeons verfügt über eine Reihe von Eigenschaften, die es zu einem klasse Familien-Spiel machen könnten:

  • Steuerung ist intuitiv
  • Gameplay ist zugänglich und schnell verständlich, hat aber dennoch Tiefe
  • Couch-Koop für bis zu 4 Personen ist fließend und man kann spontan in eine Session reinhüpfen und wieder rausgehen.
  • Minecraft-Franchise ist beliebt bei Kindern und Jugendlichen und die Optik ist kinderfreundlich

Ich kann mir vorstellen, dass vor allem Eltern, die eigentlich keine Zocker sind, in Minecraft Dungeons zusammen mit ihren Kindern viel Spaß haben könnten. Auch der Executive Producer David Nisshagen hat sich dazu geäußert:

Wir haben jetzt [auf der gamescom] die Möglichkeit, zum ersten mal die Leute beim Spielen zu beobachten. Es ist toll und sehr gruselig. Wir haben es auch schon mehrmals beobachtet, dass Eltern sich mit ihren Kindern an die Konsolen gestellt und zusammen gespielt haben. Anstatt daneben zu stehen und zu schauen. Sie haben nebeneinander gespielt, zusammen.

Und die Kinder haben dann gesagt: “Wir sollten in die Richtung gehen und das machen”. Und die Erwachsenen antworten: “Ich weiß nicht, was ich machen muss!”. Oder wenn die Eltern selber Gamer sind, dann sagen sie: “Hey, schau dein Inventar an, da sind neue Sachen drin”. Und da gibt es diese Interaktion und es ist wundervoll. Ich war beim Zuschauen sehr gerührt.

gamescom minecraft stand
Am Stand von Minecraft Dungeons auf der gamescom hat man Spieler aller Altersgruppen gesehen

Doch trotz der hohen Zugänglichkeit will Minecraft Dungeons genug Gameplay-Tiefe bieten, um den Spielern Lust auf mehr als nur eine Gaming-Session zu machen. Der starke Zufallsfaktor und Vielfalt des Loots ermöglichen viele unterschiedliche Builds und Möglichkeiten, seinen Charakter immer weiter zu verbessern und schwerere Dungeons in Angriff zu nehmen.

Viele der Leute in unserem Team haben selbst Kinder und wollen mit ihnen spielen. […] Wir sind aber auch große Fans von Dungeon Crawlern wie Diablo und wollten etwas erschaffen, dass auch für uns selbst spaßig ist, mit genug Tiefe und Komplexität. Wir versuchen daher einen guten Mittelweg zu finden.

Mans Olsen, Game Director

Ich würde Minecraft Dungeons jedenfalls echt gerne mit meinen Neffen ausprobieren.

Twitch-Star Ninja verzweifelt an Truhe in Minecraft
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.