Diebe nutzen falschen GameBoy für 23.000 Euro, um Autos zu stehlen

Diebe hatten versucht Autos zu klauen. Doch die Aktion scheiterte. Dabei verwendeten sie einen Gameboy, der die Polizei als komplexes Hacking-Werkzeug überraschte.

Die Diebe hatten gerade einen Mitsubishi Outlander gestohlen. Dabei wurden sie von der Videoüberwachung aufgezeichnet, die nicht nur den Diebstahl, sondern auch die Personen zeigten. Dabei fuhren sie ihr eigenes Auto und nicht das gestohlene Fahrzeug.

Bei der Festnahme fand die Polizei einen GameBoy, den die Diebe als Werkzeug für den Diebstahl verwendet hatten (via kotaku.com).

Von außen sieht das Gerät wie eine echte Konsole aus und es fällt überhaupt nicht auf, wenn ihr damit über die Straße lauft. Doch den Dieben erlaubt ein solches getarntes Gerät ein Fahrzeug zu stehlen, ohne dass sie dabei entdeckt werden.

Diebe nutzen Knackwerkzeug, welches als GameBoy getarnt war

Was ist das für ein GameBoy? Tatsächlich handelte es sich nicht um einen echten GameBoy, auf dem ihr beliebte Spiele hättet zocken können. Dabei handelt es sich mehr um eins dieser Produkte, die ihr etwa auf Wish kaufen könnt: Nachahmende, ohne Lizenz hergestellte Geräte, die einen Haufen billiger Minispiele bieten, die mal mehr oder weniger laufen.

Wie fand die Polizei die Funktion heraus? In dem Auto fanden die Polizisten nicht nur den Fake-GameBoy: Auf einem der Handys der Diebe war ein Erklärvideo, wie der GameBoy genau funktioniert und wie man damit ein Auto knacken kann. Laut Polizei ist es mit dem Gerät möglich, in wenigen Sekunden ein modernes Auto zu knacken und anschließend zu stehlen.

Laut Polizei hat das Gerät einen Wert von 20.000 britischer Pfund (etwa 23.000 Euro). Das klang für die Diebe wohl wie eine faire Investition, wenn man anschließend damit ein Auto im Wert von 120.000 Euro stehlen kann. Mittlerweile sind die drei Diebe jedoch im Gefängnis und sitzen dort für die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre. Die Investition hat sich daher nicht gelohnt.

Auch andere Diebe werden bei ihren Taten gefilmt und bekommen ihre Strafe

So soll ein Paketzusteller eine PS5 gestohlen haben, anstatt sie auszuliefern. Ein Familienvater filmte die ganze Aktion vom Paketzusteller und ludt den Beweis auf Twitter hoch. Im Video konnte man sehen, wie der Zusteller mehrere kleinere Amazon-Päckchen an Nachbarn verteilte. Dann stellte er ein größeres Paket auf die Straße, welches er kurze Zeit später dann wieder einlud. Dort soll die PlayStation 5 enthalten gewesen sein.

Auch Grafikkarten-Hersteller sind von solchen Diebstählen betroffen. Bei einem Grafikkartenhersteller stahlen Diebe Grafikkarten im Wert von über 300.000 US-Dollar. Eines Morgens fehlten 40 Kisten mit insgesamt 220 Exemplaren der GeForce RTX 3090 und niemand weiß, wohin sie verschwunden sind. Die ganze Story über die dreisten Räuber könnt ihr hier bei uns auf MeinMMO nachlesen:

Räuber klauen GeForce RTX 3090 im Wert von über 300.000 $ – Direkt aus der Fabrik

Quelle(n): kotaku.com, bbc.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x