Die 10 besten Endzeit-Spiele 2021 für PlayStation, PC und Xbox

6. Doom Eternal

Entwickler/Publisher: id Software/Bethesda | Plattformen: PS4, PS5, PC, Xbox One, Xbox Series X|S, Nintendo Switch, Google Stadia | Release: 20. März 2020 | Bewertung auf Metascore: je nach Plattform zwischen 81 und 88 | Genre: Action/Shooter | Modus: Einzelspieler mit Multiplayer-Modus

Was ist Doom Eternal? Doom Eternal bringt euch nach den Geschehnissen auf dem Mars zurück auf die Erde, die mittlerweile von Dämonen überrannt wurde. Im typischen Stil als Doom Slayer (oder „Doom Guy“) macht ihr euch an die Arbeit, die Dämonen zurück in die Hölle zu schicken, die Erde wieder zurückzuerobern und die Menschheit zu retten.

Mittlerweile ist der erste Story-DLC erschienen, The Ancient Gods. Der führt neue Gegner ein und erklärt etwas mehr, was es mit dem Protagonisten auf sich hat.

DOOM Eternal hat 3-mal mehr Spieler auf Steam als der letzte Teil – Das sagen Reviews

So spielt sich Doom Eternal: Doom Eternal spielt sich ähnlich wie seine Vorgänger und setzt dabei auf bildgewaltige Action und blutige Gewalt. Ihr wählt aus verschiedenen Waffen und zermatscht reihenweise Dämonen.

In Doom Eternal stehen euch dabei aber auch viele Nahkampf-Angriffe, eine Kettensäge, ein Flammenwerfer und alternative Feuermodi zur Verfügung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Doom Eternal im Test der GameStar.

In Doom Eternal gibt es dazu einen asymmetrischen Multiplayer-Modus. Zwei von Spielern gesteuerte Dämonen treten im „Battlemode“ gegen einen Doom Slayer an und müssen ihn mithilfe ihrer dämonischen Fähigkeiten und Diener besiegen, ehe sie selbst abgeschlachtet werden.

Ihr solltet euch Doom Eternal ansehen, wenn

  • euch die Vorgänger-Teile bereits Spaß gemacht haben.
  • ihr Lust auf viel Action mit wenig Nachdenken habt.
  • eine Vielzahl an Waffen und Tötungsmethoden für Dämonen für euch attraktiv klingen.
  • ihr auf Metal und harte Musik steht.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sveasy

Auch wenn es nur knapp 70 im metascore hat möcht ich trotzdem Mad Max erwähnen. Ich finde das hat ne schöne Atmosphäre. Ja es klaut ua bei der Batman Arkham Reihe, aber besser gut geklaut als schlecht selber gemacht

huhu_2345

Wobei, wie ich finde, die Open World total langweilig ist. Generell wiederholen die Leute von Avalanche Studios die selben Fehler wie Ubisoft. Immer grösser Welten ohne einen Mehrwert. Nach der Hälfte des Spiels hab ich es abgebrochen weil ich immer weniger Lust auf die stumpfen Fleissaufgabe hatte.
Auf Rage 2 habe ich mich tierisch gefreut. Das erste Rage war zwar weit weg von einem Perfekten Spiel aber ich habe es gern gespielt. Aber als ich dann sah das Avalanche Studios mitmischte hatte ich schon meine Zweifel und es wurde wieder eine “klapper mal die Fragezeichen ab” Open World. Bei sowas verliere ich schnell die Motivation.

Sveasy

Ja da hast du einen Punkt, keine Frage. Das waren für mich Spiele die ich immer mal eine Stunde nach Feierabend gespielt hab, immer 1-2 Fragezeichen abgrasen und gut. Lange am Stück geht der Welt die Luft aus, da hast du recht. Aber atmosphärisch fand ich haben sie die Welt von Mad Max gut eingefangen, die ist halt öde und trostlos. Dazu die ganzen Metallgerippe von alten Frachter oder Industrieruinen… Das hat mich halt abgeholt 🙂

Death Stranding hatte auch eine faszinierende Welt, anderer Ansatz zwar (Natur erobert alles zurück, daher viel mehr grün) da fand ich den Rest aber leider extrem öde. Ich muss aber dazusagen dass uch kein Fan von Kojima bin.

Sires

Ein Inhaltsverzeichnis auf Seite 1 solcher Artikelreihen (ähnlich wie bei den Gamestar-Tests) würde nicht nur die Erfahrung für den Besucher attraktiver machen, sondern auch die Hits erhöhen.

Shin Malphur

Dickes +1!

Ich schau mir solche Artikel auch deswegen nur selten an. Viele Spiele kenn ich aus solchen Auflistungen schon, da brauch ich den Teil nicht nochmal zu lesen.

Sires

Genau so geht’s mir nämlich auch

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x