Die 5 besten Story-MMORPGs, die Ihr 2021 spielen könnt

The Elder Scrolls Online

Für alle Fans der „Elder Scrolls“-Reihe, die ihren Höhepunkt bis jetzt mit Skyrim erreicht hatte, darf natürlich The Elder Scrolls Online nicht fehlen.

The Elder Scrolls Online Umbau

Das Questsystem in The Elder Scrolls Online zeigt sich klassisch, hat aber genau die richtigen Details, um Story-Fans lange bei der Stange zu halten. So sind sämtliche Quests vollständig vertont worden und bieten sogar verschiedene Gesprächsoptionen an, sodass sich Dialoge unterschiedlich gestalten. Auch wenn dies nicht immer zu einem anderen Gesprächsverlauf führt, entsteht dadurch ein Gefühl von mehr Freiheit.

Zahlreiche Cutscenes in der Spielwelt sorgen für zusätzliche Atmosphäre und so manch eine Mission wird auch gesondert in einer Instanz dargestellt. Wird ein Dorf etwa von Banditen geplündert, könnt ihr es danach im zerstörten Zustand erleben und müsst den Bewohnern ein bisschen unter die Arme greifen.

Seit 2019 wurde die Story in ESO übrigens wie eine Serie erzählt. Mit der “Saison der Drachen” erzählten die Entwickler von ESO das gesamte Jahr über eine zusammenhängende Geschichte. Alle DLCs, die bis Ende 2019 erscheinen, beschäftigten sich damit.

Bestes Addon aller Zeiten – So kommt ESO Elsweyr bei den Spielern an

Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielvorstellungen hier ist The Elder Scrolls Online ab 16 Jahren freigegeben, was auch für eine etwas härtere Spielwelt sorgt, wie es Fans der Reihe bereits gewöhnt sind.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

The Elder Scrolls Online ist Buy2Play und bietet noch ein zusätzliches Abo an, das allerdings keine Pflicht ist. Wer sich zum Abschluss des Abos entschließt, bekommt die DLCs kostenlos spendiert (und damit auch neue Questinhalte).

Wovon die Story handelt: Drei Parteien kämpfen um die Herrschaft der Fantasy-Welt Tamriel, während sie zugleich von finsteren Kreaturen aus einer anderen Welt überrannt werden. Ein kleiner Spoiler: Aktuell geht es um beeindruckende und zugleich bösartige Drachen, die eine große Gefahr ausüben. Habe ich die Drachen erwähnt? Die kommen in der Community besonders gut an.

Für wen sich die Story anbietet: Fans der alten “Elder Scrolls”-Spiele, insbesondere Skyrim und alle, die eine eher erwachsene Story mit Cutscenes und Vollvertonung mögen.

Mehr zum Spiel: In 2021 bekommt Elder Scrolls den coolsten Bösewicht aller Zeiten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CoolhandX

Da ich gerade (ca. 2 Wochen) wieder mit SWToR angefangen habe, ein passender Artikel. Gespielt habe ich alle MMO’s die hier gelistet sind, dabei empfand ich FFXIV am Langweiligsten. Gerade der Weg um zum ersten Addon zu gelangen war von der Story her für mich die Hölle.
TESO ist ein Paradebeispiel für kleine aber feine Quest-Geschichten abseits der Hauptquest, vor allem dann wenn man auch mal neben den Wegen geht. die deutsche Syncro ist dabei herausragend.
WoW hat definitiv die schlechteste Story von allen. Stellenweise merkt man den Entwicklern an das man keine Ahnung hatte wie es weiter geht, erinnert irgendwie an Lost.
Secret World war mal was anderes, aber von der technischen Seite und vom Kampfsystem her eher unterdurchschnittlich.
SWToR ist für mich der Inbegriff eines storylastigen MMO’s. Die deutsche Syncro ist unfassbar gut, fast keine Ausrutscher bis auf den weiblichen Trooper. Dennoch habe ich jetzt zum ersten mal auf Englisch gestellt und was soll ich sagen. Die englischen Sprecher setzten da wirklich nochmal gewaltig einen drauf, was dann eine ganz andere Atmosphäre schafft.
Gerade der Umfang, 8 Klassenquests mit jeweils 2 unterschiedlichen Spiegelklassen ist ne Menge Holz. Ich hoffe das Onslaught im September endlich wieder den erhofften Schwung ins Spiel bringt. Bisher sehen die Neuerungen aber richtig gut aus und die Spielerzahlen steigen, das merkt man extrem in den Anfangsgebieten. Für SWToR ist es im Moment echt voll, was mich sehr freut.

Was Story angeht gewinnt für mich SWToR und WoW verliert ganz klar.

Kleiner Tip, wer SWToR nochmal testen will. Reshade (4.1.1 benutzen, sonst ist das Laserschwert weg) und das https://torcommunity.com/de/tools/swtor-mouselook-combat. Damit spielt sich das Spiel nochmal ganz anders und sieht für sein Alter immer noch sehr gut aus.

Nyaromight

Wieso war FF nicht von Anfang an drin? O.o

Luriup

Ja die Story in FFXIV ARR plätchert so vor sich hin.
Mal ein Primae hier,mal eine Garlearfestung dort.
Richtig interessant wurde es für mich erst mit Heavensward.
Der Konflikt zwischen Drachen und Ishgard sowie die Hintergründe waren schon bewegend.
Stormblood war dann wieder mehr “weltliches” Zeug=nicht so mein Fall.
Mit Shadowbringers nahm die Story wieder richtig Fahrt auf
und es gab auch viel zum Nachdenken,
ob die Bösen nicht auch trifftige Gründe für ihr Handeln haben.

DIRK BAUMANN

Bless ?!?!?!

Gerd Schuhmann

Bisher ist die Story von Bless doch nur auf Koreanisch, Russisch oder Japanisch verfügbar, oder weißt du da mehr?

DIRK BAUMANN

Nun ja … Spielte damals vpn russisch . Auf einer fansite fanden wir mit Hilfe heimsprachiger einen english Patch . Einer arbeitete sogar an German translation weil echt viele vpn’ler unterwegs waren .

Daher ist mir die Story und Co nicht fremd . Gebündelt mit der Welt die zahlreiche Gebiete abdeckt. Sumpf Wüste Wald Wiese etc. Klar habe ich nicht immer alles geblickt weil manches wohl sehr frei oder Google translator ubersetzt.

Dennoch freuts mich wenn’s nun auch bald auf deutsch losgeht .

Greetz

Madi ????️

“Das Questsystem in The Elder Scrolls Online zeigt sich klassisch” – Ich glaube, es gibt in TESO nicht eine ”Töte 15 Mobs’ – Quest ????

Im Gegenteil…. Es geht eher darum Geheimnisse aufzudecken, Rätsel zu lösen, Leben zu retten.

Seal

Naja, die gibt es schon, man verpackt sie nur anders. “Rette alle (6) SIedler” ist doch nichts anderes wenn alle von grade von irgendwem bedroht werden und die bösen dich zunächst angreifen.

Morteka

Swotor war gut. Bis sie sich entschieden haben nur eine Storyline zu bringen. Nach dem dritten Char hab ich aufgehört.

cyber

Und wieder ein typischer Cortyn Artikel. Man merkt, dass du nicht nur viel Leidenschaft für das Thema hast, sondern auch den Eindruck machst viele, wenn nicht sogar alle Titel lange und ausführlich gespielt zu haben bzw. sehr ausführlich dafür recherchiert hast. Da muss ich einfach mal ein Lob da lassen.

Keine Ironie und ja ich nehme direkt Bezug auf diesen einen Hater der unsere Sukkubus nicht mag.

Ich habe alle Titel nicht gespielt, jedoch gefällt mir bezüglich der Story SWTOR am besten. Nicht nur das Frenchise hat es mir angetan sondern die Klassenstorys spielen sich größtenteils sehr gut. Manche sind eher Klassisch wie die vom Jedi Ritter oder dem Sith Krieger. Und nicht jede mag mich begeistern (Inquisitor, Gelehrter). Jedoch gibt es eben viele Geschmäcker, deshalb ist die Variation ok.
Insgesamt haben mir die vom Agenten und vom Kopfgeldjäger am besten gefallen.

Aber auch die Hauptstory ist gut, mit Revan und Malgus gibt es tolle Persönlichkeiten und auch der unsterbliche Imperator konnte mich überzeugen.

Ausbaufähig sind für mich jedoch die Begleiter. Sie erreichen nicht diese Tiefe wie ich sie von Mass Effekt und Baldurs Gate gewohnt bin.

Zerberus

Bezüglich Begleiter kommt das, wie vieles bei SWTOR, auf die Klasse an.
Teilweise hat man sich wirklich Mühe gegeben, bzw. es gibt eine umfassende Backgroundstory.

Man nehme nur mal Scourge als ehemaliger Zorn des Imperators mit Verbindungen zu Revan.
Oder auch Kira als Kind des Imperators…
Mako, oder Vette sind auch gut geschrieben…oder der charmante Halunke Gaul….

Das du aber ausgerechnet die Inquisitor-Story nicht magst 😀
War neben der des Agenten für mich die beste im Spiel^^
Der Krieger…und vor allem der Ritter war einfach zu Standarteinheitsbrei bei dem alles komplett vorhersehbar ist.

cyber

Ich fand den Teil mit Zash und Khem zu albern. Und ich hätte mir diesbezüglich mehr Intrigen gewünscht. Also mehr Fäden ziehen.

Bezüglich der Companions hast du vermutlich recht, die Qualität schwankt durchaus. Im allgemeinen fand ich sie dennoch schwächer als in anderen Bioware bzw Black Isle Titeln.

Luriup

Ich liebe Vollvertonung ergo stehen bei mir SWL,SWToR und TESO ganz oben.
SWToR hat dank unterschiedlicher Klassenstorys die Nase vorn.
Bei den beiden anderen erlebt man immer das selbe mit einem neuen Charakter.
JA TESO hat 3 Fraktionen aber ich bleibe Ayrenn treu.
Die beiden anderen Fraktionen habe ich mit dem ersten Charakter auf 100% zum Release gequestet.

FFXIV würde ich auch mit reinnehmen.
Ist anfangs ziemlich langatmig aber nimmt dann fahrt auf.
Heavensward ist für mich noch der Höhepunkt.
Stormwind war ok aber nicht großartig.

Micro_Cuts

Ich bin kein Fan von MMORPG’s bei denen jede einzelne Quest voll vertont ist. Da spreche ich vor allem von ESO und SWTOR. Für mich fühlen sich diese Spiele einfach viel zu wenig nach MMO an.

Spiele wie GW2 finden da einen guten Mittelweg. Hauptstory voll vertont und der Rest der Quests Multiplayer tauglich gestaltet.

Wenn wir jetzt von der Qualität der Story sprechen dann fand ich SWTOR aber am besten! Sehr spannend und gut erzählt. Liegt aber vielleicht auch daran, da ich ein kleiner Star Wars Nerd bin 😛

Ryohei Sasagawa

Eindeutig FF14, es hat einfach die beste Story, ka warum es hier nicht aufgelistet ist. 😛

Freez951

Hmm, da muss aber noch Final Fantasy 14 mit rein. Ich meine, die Story ist super und steht um Mittelpunkt und wird mit jedem Patch immer weiter geführt.

Momo

Secred world ist was für Aluhut-Träger und “So verdienen Sie 500 € in 10 Minuten” Video Klicker…. LOL klingt interessant werde ich mir mal anschauen 😀

Kairy90

Final Fantasy XIV fehlt für mich auf der Liste, finde die Story richtig gut, sie war der Grund wieso mich das Game auch beim 2. Start so gefesselt hat ????
Guild Wars II und WoW passt, den Rest hab ich nicht gespielt, aber vertraue da deiner Fachexpertise ????

McGee

Was Stories angeht gehören TESO, GW2 und SWTOR zum besten was der MMORPG Markt zu bieten hat. Dabei hat jedes davon seine Vorzüge.

In TESO hat man viele kleine Geschichten. Jede Quest die man findet macht Spaß und zieht einen irgendwie mit. Dazu passend ist alles vertont und lässt das Spiel so viel lebendiger wirken.

Guild Wars 2 bietet eine klasse Mainstory mit vielen Höhen und Tiefen. Season 1 ist zwar noch nicht ganz so interessant und leider hauptsächlich mit diesen fürchterlichen Storybildschirmen wo sich die sprechenden Charaktere gegenüberstehen, aber das wird ab Season 2 viel besser und passender.

SWTOR ist eine epische Reise vom Padawan in der Ausbildung (oder entsprechend der Klasse eben Rekrut etc.) bis zum großen Jedi Meister der die Galaxy rettet. Dabei ist alles extrem gut vertont und fantastisch erzählt. Besonders ab den Erweiterungen wird das ganze fast zu einem Film zum mitspielen.

Edit: Ich habe natürlich FF14 vergessen. Klasse Mainstory die super vertont ist. Besonders die erste Erweiterung war grandios!

Bumblebee

Abgesehen von The Secret World haben alle anderen MMOs dieselbe Story: Konflikt zwischen Parteien – irgendwie total einfallslos…

Insane

Welcher Plot würde dich eher ansprechen?

Andy Boultgen

Parteien die im Konflikt mit meinem Char sind

Insane

Dann die Erweiterung von SWTOR. Da mag dich niemand und alle fänden es irgend wie nett wenn du verschwinden würdest.

McGee

Sehr oberflächliches denken. Fast jede Geschichte ob Buch, Fernsehen oder Videospiel hat mit Konflikt mit mindestens zwei Parteien zu tun. Es darauf zu reduzieren ist Blödsinn.

In TESO geht es zwar um die 3 Fraktionen im Hintergrund, aber die Storys beim questen haben nur selten mit diesem Konflikt zu tun.

In Guild Wars 2 hat man garkeinen Konflikt zwischen Parteien, sondern es geht im großen und ganzen um den Kampf gegen die Drachen und Götter.

In SWTOR ist der Konflikt zwar großer Bestandteil der Story, aber wird auch oft nur als Grundpfeiler genutzt für andere Geschichten die Abseits vom Konflikt stattfinden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x