Destiny: Wo sind die Drei der Münzen hin? – Wie Xur Weihnachten stahl [Update]

Bei Destiny hat Xur heute, am 23.12., keine Drei der Münzen dabei. Will er den Hütern das Weihnachtsfest stehlen?

Update: Bungie hat sich gemeldet. Xur wird dieses Wochenende KEINE Münzen verkaufen. Man schaut sich gerade an, wie er sich an den kommenden Wochenenden verhalten wird. Xur steht jetzt unter den „Known Issues“, den „Bekannten Problemen“ von Destiny.

Originalmeldung:

Reddit steht Kopf. „OMG, Xur hat keine Drei der Münzen dabei“, ist überall zu lesen. Manche User fluchen schon in Richtung Bungie, beschimpfen Xur als Grinch oder als Geizhals und sehen die Weihnachtsfeiertage als ruiniert. Der heutige Xur-Besuch war die letzte Chance, den „Drei der Münzen“-Vorrat nochmal richtig aufzustocken, um für die freien Tagen gerüstet zu sein. Doch Xur enttäuscht.

Ein Versehen oder eine gewollte Änderung?

Bislang war auf den Agenten der Neun stets Verlas, Immer erschien er freitags pünktlich und brachten die begehrten Münzen mit. Heute ist dem nicht so. Und das auch noch kurz vor Weihnachten.destiny-xur

Die Community rätselt, welche Bewandtnis dies haben könnte. Ist das nur ein Versehen? Ein Fehler im im System? Funktionierte der Reset nicht reibungslos? Oder hat Bungie dies geplant? – aus welchen Gründen auch immer.

Bei den meisten Hütern kommt die Änderung gar nicht gut an. Sie fluchen auf diesen Fehler. Aber es gibt auch andere, die dahinter einen Plan Bungies sehen, exotische Items wieder zu etwas Besonderem zu machen, Destiny wieder mehr „wie früher“, wie in Jahr 1 zu gestalten, als man auf die goldenen Gegenstände noch warten und hoffen musste.

Drei der Münzen wären gerade gefragt: Mit „Der Anbruch“ kam die SRL zurück und das Strike-Scoring wurde eingeführt. Beides sind Aktivitäten in Destiny, in denen man viele Drei der Münzen einsetzen kann, um eine Chance auf exotische Engramme zu haben. Mit exotischen Engrammen erhaltet Ihr Items bis zum maximalen Licht-Level von 400.destiny-xur

Xur überrascht nicht das erste Mal

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass der Agent der Neun mit seinem Inventar überrascht. Wenige Wochen nach dem Launch von „Rise of Iron“ brachte Xur plötzlich „normale“ Engramme mit – also keine Vermächtnis-Engramme. Dies war allerdings eine Neuerung, die die Hüter begrüßten, und sich direkt die Taschen mit den leckeren Engrammen vollstopften.

Bislang liegt uns keine Stellungnahme von Bungie vor, was sie zu dem „Drei der Münzen“-Problem sagen. Der Großteil der Entwickler befindet sich zurzeit im Urlaub – wir werden sehen, ob sie sich dazu äußern werden.


Das aktuelle Angebot von Xur findet Ihr hier.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (66)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.