Destiny sagt Danke und gibt ein Versprechen, das Hüterherzen höher schlagen lässt

Bei Destiny steht neuer Content am Horizont – und der soll nicht lange auf sich warten lassen. 

Heute wird in den USA Thanksgiving gefeiert. Daher veröffentlichte der Community-Manager DeeJ schon in der letzten Nacht den wöchentlichen Brief an die Community, die „This Week at Bungie“, damit er heute mit seiner Familie und seinen Freunden gemütlich am Tisch sitzen und den Truthahn mit einer Flammenaxt zerlegen kann.

Der Brief, der sonst voller Ankündigungen und Status-Updates steckt, fällt dieses Mal übersichtlich aus. Zunächst werden zahlreiche Entwickler von Bungie zitiert, wofür sie dankbar sind. Die meisten bedanken sich für die Community – was nicht sonderlich überraschend ist; schließlich ist dies der Brief an die Community.

Dafür ist Bungie dankbar

So wird Senior-Writer Christine Thompson zitiert: „Ich bin dankbar für die Leidenschaft und den Enthusiasmus unserer Fans. Egal, ob sie etwas lieben oder hassen, ihre Leidenschaft und ihr Engagement sind Grund für uns, uns stetig zu verbessern.“destiny-daumen-hoch

Zu Thanksgiving geht es Jon Weisnewski, dem Senior-Designer, besonders um Charity: „Ich bin dankbar für alle Destiny-Spieler, die Charity-Streams organisiert oder dafür gespendet haben. Ihr macht die Welt zu einem besseren Ort. Weiter so.“

Manche Entwickler nehmen diese Dankessagungen nicht allzu ernst, wie Joe Sifferman, ein Senio-Designer: „Ich bin dankbar für die Facepalm-Geste.“

Destiny will die Content-Abstände verkürzen

Die vollständige, ellenlange Liste mit Dingen, für die Bungie dankbar ist, könnt Ihr in unserer Quellenangabe nachlesen. So richtig interessant wird es allerdings erst am Ende des Briefs.

DeeJ sagt: „The cadence of new content in Destiny is about to speed up again. We hope you can keep up.“

Der Takt, in dem neuer Destiny-Content kommt, soll wieder zunehmen. Sie hoffen, dass Ihr mithalten könnt. Ein Versprechen, das wohl jeder leidenschaftliche Hüter gerne hört. destiny-schwbende-gaerten-pvp-hueter

DeeJ äußerte sich bereits zu diesem Satz via Twitter: Nach den Feiertagen werde man ausführlicher darüber sprechen, was als nächstes auf uns zukommt. Manche Hüter sind sich sicher, dass damit lediglich das SRL-Event gemeint ist, welches im Dezember ansteht. Vielleicht aber auch schon Destiny 2?

Denn Anfang des Monats äußerte sich bereits Activisions Eric Hirshberg in ähnlicher Form: Er sagte, dass man bei Bungie einen pfiffigen Ansatz gefunden habe, mit dem es möglich sei, einen steten Strom an frischem Content zu liefern. Mit dieser Aussage bezog er sich auf Destiny 2.

Große Abstände zwischen Content-Lieferungen sollen also der Vergangenheit angehören. Details wissen wir jedoch noch nicht.

Was denkt Ihr darüber?


Die Aussagen von Hirshberg zu Destiny 2 könnt Ihr hier nachlesen.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (130)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.