Destiny: Telesto – Wie gut ist das exotische Fusionsgewehr in PvE und PvP?

Bei Destiny ist die Telesto ein Fusionsgewehr mit Verzögerungseffekt. Wie gut ist diese einzigartige Waffe im Schmelztiegel und PvE von Destiny?

In dieser Woche ab dem 4.12. verkauft Xur das Fusionsgewehr „Telesto.“ Zeit, dass wir uns die Waffe mal in einem Review anschauen und hören, was Experten dazu sagen.

Wie gibt es die Telesto?

Die Telesto ist eine von drei „normalen“ exotischen Waffen, die mit König der Besessenen dazukamen – die anderen sind Jenseits und Zhalo Super-Cell. Die Telesto ist an keine Suche gebunden.

Es gibt sie in exotischen Engrammen für Spezialwaffen des Jahres 2, als zufällige Belohnung von Dämmerungs-Strikes, Oryx oder in der Königsfall-Exotic-Kiste. Und Xur kann sie eben verkaufen.

Telesto-Destiny

Was macht die Telesto aus?

Needler

Halo-Vorbild: Der Needler

Die Telesto ist ein Fusionsgewehr und richtet Leere-Schaden an. Viele Fans haben es mit dem „Needler“ aus der Halo-Serie vergleichen. Die Waffe kommt mit eher schwachen Werten, relativ niedriger Reichweite, nur 4 Schuss im Magazin und die Schlagkraft könnte auch höher sein. Hinzu kommt, dass Fusionsgewehre ohnehin unbeliebt sind.

Allerdings täuschen diese Werte hier, denn durch den besonderen Perk „Ungeplante Gnadenfrist“ bleiben Fusionsprojektile haften und detonieren verzögert: Das heißt, dass sowohl Reichweite als auch Schlagkraft für diesen Teil des Schadens keine Rolle spielen – ähnlich wie die Cluster-Raketen bei der Gjallarhorn damals.

Andere starke Perks auf der Waffe sind :

  • „Funke des Vorboten“ – Multikills mit dieser Waffen erzeugen für deine Verbündeten Spähren des Lichts (Doppel-Kills lassen einen Funken springen, Viererkills dann zwei).
  • Schlachtensprinter: Kills mit dieser Waffen gewähren kurzzeitigen Bonus für den Sprint.
  • Wählt man Verbesserte Batterie, geht das Magazin auf 5 Schuss hoch.

Telesto-Destiny

Wie gut ist die Telesto im PvE und PvP?

Im PvP kann man die Waffe vernachlässigen. Sie macht zwar Spaß, aber eignet sich nicht für die Grundidee des Schmelztiegels in Destiny: Wer früher stirbt, hat verloren. Mit der Telesto wird man häufig kurz vorm Gegner zu Boden gehen, während der dann an der Explosion stirbt: Das ist kein ideales Resultat: Wünschenswert ist es, dass der der andere stirbt und man selbst vergnügt von dannen hüpfen kann, um sich sich das nächste Ziel zu suchen.

Im PvE hingegen sollte man die Waffe wirklich mal ausprobieren. Gegen „kleine Gegner“,  sogenannte Trashmobs, kann man den Kameraden massig Funken spendieren. Durch den Bonus-Schaden der Explosion ist Telesto auch gegen starke Champions in Destiny eine Waffe mit erstaunlich viel Biss.

Auch wenn Fusionsgewehre wenig Freunde haben, ist die Telesto für die Experten von PlanetDestiny einen Blick wert und gehört zu den Waffen, die man als Hüter von Welt am Mann tragen sollte. Wenn im Dämmerungsstrike mal „Leere-Entflammen“ angesagt ist, kann sie richtig glänzen.

Es ist also auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Sie wird nicht jedem gefallen und gehört nicht zu den „Pflicht-Exotics“ wie Zhalo Super-Cell, Schwarze Spindel oder Boshafte Berührung … aber ist dicht dran.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.