Destiny: Schlechtes Karma in Jahr 3 – Lohnt sich ein Kauf?

Bei Destiny schauen wir uns das exotische Impulsgewehr Schlechtes Karma an. Ist es in Jahr 3 zu gebrauchen?

Zu Beginn von Jahr 1 galt das Impulsgewehr Schlechtes Karma als zu schwach. Man nutzte die Suros Regime oder die Falkenmond, aber mit dem Schlechten Karma besetzte kaum einer den wertvollen Exotic-Slot. Über die Monate wurde die Waffe immer wieder gepatcht, bis sie zu einer exzellenten Waffe im PvP wurde.

Schlechtes-Karma-Destiny

Auch in Jahr 3 sind die Impulsgewehre im Schmelztiegel häufig zu sehen – jedoch andere als das Schlechte Karma. Wie passt Schlechtes Karma in die aktuelle Meta?

So kommt Ihr an Schlechtes Karma

In Jahr 1 gab es für die Wumme extra einen Beutezug: “Tolands Vermächtnis”. Im aktuellen dritten Jahr von Destiny müsst Ihr Euch das Schlechte Karma auf anderen Wegen verdienen:

Das macht Schlechtes Karma in Destiny aus

destiny-schlechtes-karma-stats

Schlechtes Karma ist ein schnellfeuerndes Impulsgewehr. Nicht ganz so schnell wie beispielsweise der Griff von Malok, aber nur eine Stufe darüber. Der Ausbruch-Primus ist übrigens ein weiteres exotisches Impulsgewehr, das demselben Archetyp wie Schlechtes Karma angehört. “Bad Juju” hat eine gute Stabilität, dafür mangelt es an Reichweite, Aim-Assist (60), Nachladetempo und Magazingröße. Im Vergleich zur “Jahr 1”-Variante wurde die Stabilität um vier Punkte erhöht:

Das Exotic kommt mit drei fixen Perks:

  • Fluchfolge: Die Waffe lädt nach jedem Kill sofort nach und verursacht kurzzeitig mehr Schaden. Kills laden die Super auf.
  • Vollautomatik: Ihr könnt die Wumme im vollautomatischen Modus abfeuern.
  • Hüftfeuer: Zusätzliche Präzision beim Feuern aus der Hüfte

Ihr habt die Wahl zwischen:

  • Perfekte Balance: Rückstoß ist extrem gering.
  • Panzerbrechende Geschosse: Geschosse durchdringen Ziele, verlangsamen die Handhabung.
  • Abgeschickt: Erhöhte Reichweite und Präzision, verringerte Munitionstragefähigkeit.

Mit Weiche Ballistik, Sanfte Ballistik und Drifthilfe könnt Ihr Schlagkraft, Rückstoß und Reichweite beeinflussen.

destiny-gefallene-rise

Die Idee vom Schlechten Karma ist es, die Gegner unter Dauerfeuer zu nehmen und dabei auch noch rasch an die Super zu kommen.

Was taugt Schlechtes Karma in PvE und PvP?

Das Schlechte Karma ist nicht mehr so stark wie in seinen Glanzzeiten, jedoch ist die Waffe noch immer eine gute Wahl.

Im PvE ist Fluchfolge ein großartiger Perk: Damit könnt Ihr Unmengen an Feinden schnell eliminieren, dank Vollautomatik haltet Ihr den Abzug dabei entspannt gedrückt. Das Problem ist allerdings, dass es starke Alternativen für den Exotic-Slot gibt. Falls Ihr das Schlechte Karma noch nicht besitzt, solltet Ihr diese Wumme auf jeden Fall mal ausprobieren. Xur hat sie zurzeit dabei.

Im PvP sind die schnellfeuerenden Impulsgewehre wie der Griff von Malok oder der Schlaue Drache top. Das Schlechte Karma kann da nicht mithalten. Ihr werdet zwar auch damit gute Kills erzielen können, jedoch solltet Ihr besser eine dieser Primär-Waffen nehmen.

destiny-schlechtes-karma-ornament
destiny-bad-juju-ornament

Übrigens: Seit dem Event “Festival der Verlorenen” hat Schlechtes Karma zwei Ornamente. Drachenfluch und Hoodoom:

Nutzt Ihr Schlechtes Karma?


In diesem Artikel findet Ihr die 12 besten legendären Primärwaffen fürs PvP.

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ThePampf

Ich spiel sie gern. Hauptsächlich auch als Nova-Bomber mit obsidian Wille und max int. Optik geil, sound OK, adds wegrasieren auch fein. Zählt für mich zu Top 3 primär exo für pve.

kotstulle7

Vorhin in den strikes damit gespielt…Beste mit obsidian Wille und kleinwaffen ^^

Psycheater

Sie war, ist und bleibt meine absolute Lieblingswaffe <3 Exotisches Design und vor allem ein exotisches Feeling. Also genau das was ich von einer Exo-Waffe erwarte. Macht immer wieder Laune sie zu spielen; auch wenn es bessere Alternativen geben mag. Für mich ist die Optik in Kombination mit den Perks immer wieder ein Ausrüsten des schlechten Karmas wert. Sie war auch meine erste “gedroppte” Exo, vllt liegt es auch daran ????

Guest

Ich fand sie nie wirklich nützlich, auch wenn ich vollautomatisch Impulsgewehre liebe. Das Problem an der Waffe ist, dass sie nur bei kleinen Gegnern voll zur Geltung kommt, aber das ganze Kleinvieh ist weder bedrohlich, noch wirklich stark. Man kann da auch genauso gut mit anderen Waffen arbeiten. Also vielleicht für normale strikes ganz nett, aber im Raid braucht man schon andere Exo-Sachen. Zu PVP ist schon alles gesagt worden. Malok und der Drache sind leider deutlich besser als alles andere.

Predator1981

Schlechtes Karma ist auch eher für das PVE gedacht da man somit die Super öfters hat. Natürlich gibt es bessere Alternativen. Aber wer öfter seine Super haben will für den gibt es kein Weg vorbei an Schlechtes Karma. Kein anderes Gewehr lädt die Super schneller auf. Und allein durch die aktuelle Meta fällt Schlechtes Karma im PvP als erste Alternative weg.

Guest

Stimmt schon, die andere Frage ist aber, wozu in PVE so schnell die Super aufladen? Die meisten Fähigkeiten sind fürs PVE ohnehin Müll, wie beispielsweise den Klingentänzer, die Novabombe, Sturmfaust usw. Lediglich Bubble und den Bogen kann man gut gebrauchen und selbst diese benötigt man nicht mal bei Raidbossen alle 30 Sekunden, sondern eher alle paar Minuten während der Damage Phase. Also ich verstehe deine Argumentation voll und ganz, aber wiederum finde ich die Fähigkeit nicht sonderlich sinnvoll.

Predator1981

Es ist ja nicht nur eine Frage der Waffe sondern eher eine des Spielstils. Im Moment favorisiere ich den Leereläufer beim Warlock. Dieser ist mit 303 Int, 306 Dis und um die 70/80 Str geskillt. Ich möchte gerne meine Super so oft wie möglich haben, deshalb die Kombination mit Schlechtes Karma und bei Rüstungen Perks die die Super wieder schneller aufladen. Natürlich brauche ich nicht Schlechtes Karma oder ständig die Super um die low adds zu killen. Ich mache sie lieber mit der Super weg im besten Falle 6-10 auf einmal um mir Luft zu verschaffen. Aber jeder spielt halt etwas verschieden. Mit deiner Argumentation hast du ja auch Recht. Man könnte die low adds auch mit einer anderen Primärwaffe killen Arminius oder Kryptischer Drache. Die einen haben halt lieber die Super und andere gehen eher über die Primärwaffen auf den kill.

Guest

ja da sind wir uns natürlich einig. Ich finde es nur irgendwie schade, dass die Supers bis auf buff- und debuff supers, also bubble, bogen und eventuell der Wiederbeleber unter den Warlocks, fürs PVE so wenig Sinn machen. Die Super, die Schaden austeilen, kann man eigentlich fast nur in pvp matches gut zum einsatzen bringen, aber so eine nova bombe gegen einen Boss zu schleudern ist nahezu wirkungslos oder erst recht den Klingentänzer würde ich nur für PVP nutzen. Alles andere ist ja schon fast Käse. Die golden gun vom Jäger hat es ja auch nur durch den himmlischen Nachtfalken nach oben geschafft.

Pzycrow

Naja im RAID Zorn der Maschine gibt’s zB kaum Majors. Da kann man von Anfang bis Ende alle adds mit Bad juju weg ballern ohne ein einziges mal nachladen zu müssen. Bosse mal ausgenommen, dafür gibt’s sniper und schwere Waffen 😉

Guest

Naja, ich sage mal so: Die adds kann man genauso gut mit anderen Waffen schnell loswerden. Grad in Destiny ist das Kleinvieh kaum der Rede Wert.

Ace Ffm

Mit dem ‘Hoodoom’ Ornament spiele ich sie wieder öfter.

Balthazar Requiem

Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn sämtliche Exos nur durch Beutezüge erhältlich wären. Aber des wurde ja leider abgeschafft.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x