Destiny: Was ist mit Matchmaking für Raids und Nightfall?

Beim MMO-Shooter Destiny ist das Matchmaking für die Raids, die automatische Spielersuche, ein großer Wunsch der Community. Rührt sich Bungie in der Frage?

Luke Smith, der Game Director von „König der Besessenen“, hat dem Printmagazin Edge ein Interview gegeben. Über die dazugehörige Onlineseite kommen nun weitere Details raus.

Das Problem mit dem Matchmaking

Destiny-Fireteam

Die heiße Frage ist das „Matchmaking.“ Mit dem meint man, dass Spieler auf einen Knopf drücken und dann können sie mit einer zusammengewürfelten Gruppe in Raids oder etwa in die Dämmerungs-Strikes.

Das geht sonst bei vielen Aktivitäten in Destiny, bei einigen, den schwersten und lukrativsten, aber nicht. Ein automatisches Matchmaking für Raids und Dämmerungs-Strikes ist so eine der am häufigsten gestellten Forderungen.

Bei Destiny war man bislang auf dem Standpunkt, dass man diese schwierigen Sachen nur in Gruppen mit Freunden spielen solle, denn die seien dafür gemacht, dass man auch über „Headset“ kommuniziere und wipe-tolerant sei.

Man fürchtet bei schwierigen Aufgabe könne eine zufällige Gruppe mangels Kommunikation scheitern und dann rasch auseinanderbrechen. Im Februar hat man das ein bisschen gelockert und zumindest die wöchentlichen heroischen Strikes ins Matchmaking aufgenommen.

Hat sich an der Einstellung bei Raids und Dämmerungsstrikes etwas geändert?

Destiny-Team

Matchmaking macht Spieler austauschbar

Smith sieht im Matchmaking einen großes Nachteil: Es mache andere Spieler austauschbar. Und das führe dazu, dass Hüter einfach aus einem Strike gingen und die anderen Mitspieler im Regen stehen ließen, weil sie damit lediglich Leuten schaden, zu denen sie keine Beziehung haben, die für sie austauschbar sind.

Smith könne sich nur schwer vorstellen, sowas einer Gruppe von Spielern zuzumuten und sie dem auszusetzen.

Destiny Team

Matchmaking kommt wohl nicht, aber etwas anderes ist gut vorstellbar

Allerdings könne Smith sich sehr wohl ein Destiny vorstellen, bei dem es Spielern leichter gemacht wird, nach einer Gruppe zu suchen, um schwierige Herausforderungen anzugehen. Eine Version von Destiny, in der das leichter fällt als bislang.

Für Smith ist Destiny auch die Kneipe, in die man gehen kann, um im Schlafanzug mit seinen Kumpels Quatsch zu erzählen, Gegner abzuknallen und Spaß zu haben. Es sei ein Spiel, das man am besten mit anderen spielt. Es liege in der Verantwortung von Bungie, hier zu liefern.

Destiny-Team

Mein MMO meint: Wenn man das mal übersetzt, heißt das: Kein automatisiertes Matchmaking. Das will man nicht. Aber eine manuelle Spieler-Suche in Destiny selbst, bei der man etwa bestimmte Parameter eingibt und Leute dann selbst anquatscht und sich verabredet, das scheint durchaus möglich. Solche Sachen gibt es im Moment extern über Facebook-Gruppen oder eigene LFG-Seiten. Mit der Idee, sowas zu implementieren, scheint man bei Destiny zu spielen.

Das ist das System, was bei vielen MMORPGs Standard ist. Auch dort gibt es meist kein „automatisiertes Matchmaking“ für die wirklich schwierigen Sachen, sondern man sucht „automatisiert“ für die Face-Roll-Geschichten, und „per Hand“ für das harte Zeug.

Quelle(n): Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steff An

Also ich liebe Destiny wie kein anderes Spiel und bin schon von Anfang an dabei. Doch es gibt genug Leute die nicht genug Freunde haben, oder einfach in keinen Clan wollen. Oder auch Leute die vom Charakter her nicht so gut auf andere zugehen können. Ich finde genau die sind immer benachteiligt gewesen und haben nicht die Möglichkeit an gute Ausrüstung zu kommen. Sie sehen also wie andere die tollsten Waffen und Rüstungen haben und im Turm mit angeben. Man sollte schon zusehen das Destiny für „Alle„ spielbar ist und nicht nur für Leute die in einem Team Mitglied sind, denn das ist schon sowas wie eine virtuelle Klassengesellschaft. Ich fordere deswegen “RAID AUSRÜSTUNG FÜR ALLE“

LIGHTNING

Also Matchmaking im Raid geht allein schon deswegen nicht, weil man quasi immer einen hat, der rausfliegt (und der dann sicherlich nicht von irgendwelchen Randoms wieder eingeladen würde, bevor ein anderer Spieler automatisch beitritt).

Außerdem sind meine Erfahrungen mit Matchmaking auch eher schlechte:
– im heroischen Weekly wurde ich mal satte 12 Minuten NICHT wiederbelebt (kannste absolut nix machen, außer rauchen gehen)
– bei dem Exoschwert-Strike haben sie mir einfach meinen Ritter fürs Solarschwert instant über den Haufen geballert (die 30 Minuten dafür waren also vollends für die Katz und ich musste es danach wiederholen)
– allein auf LFG findet man so viele Noobs, die Hard Raid machen wollen, aber nicht mal die Totemphase geschissen kriegen – jetzt stelle man sich das mal mit Randoms vor, die dann vielleicht auch noch beim Lichtlevel bescheißen (Fusionsgewehr auf 318 rein, um dann mit Leerer Blick auf 293 zu spielen)

Ne, danke. ^^

Edit: Außerdem wer wäre dann Truppführer und könnte Leute rausschmeißen? Keiner?

Bierkaiser

Wieso belebst du dich beim weekly heroic nicht einfach selber wieder? 30 Sekunden sind jetzt nicht die Welt oder? Edit: Ach ich dummer, das war for TTK oder?

LIGHTNING

Jap war es. Damals konnte man sich nur als Warlock mit Feuergeboren wiederbeleben und ist ansonsten niemals zurückgekehrt bis das Team gewiped ist oder man wiederbelebt wurde. Extremst dämlich mit Spielersuche. 😮

Gerd Schuhmann

Bitte halt dich bisschen zurück mit deinen Formulierungen und dem Kram.

Sowas wie „Kiddis, Arbeitslose, Studenten“ – die haben ja massig Zeit – das kannst dir auch einfach sparen.

Diese Logik: Wer’s nicht so sieht wie ich – der gehört wohl zu so einer „Kiddis, Arbeitslose, Studenten“-Gruppe..

Das sind genau so Sätze, die wir hier nicht lesen wollen. Wenn du darauf bestehst, die zu schreiben, schreib sie woanders.

Bei so einem Stammtisch-Niveau versteh ich auch keinen Spaß.

ne0r

Ich hab folgendes Problem: Ich Spiele meistens nur Dienstags und dann ab und zu wie ich Zeit finde. Dienstags jedoch meistens erst ab 18:30 – 21-30 Uhr (manchmal auch 22 Uhr). Das Problem ist das wenn ich um 18:30 Uhr online komm meine Kumpels alle schon im Raid sind, oder sie brauchen so lange um mit essen usw. fertig zu werden das es 20 Uhr und später ist. Bei Crota war das zum Schluss kein Problem mehr, bei Oryx muss man schon 1 1/2 Stunden einplanen. Freitags wenn ich dann meistens wieder zocken komm haben alle den Raid 3x durch und die Bereitschaft zu helfen ist eher mau!
Ein Matchmaking würde das vereinfachen. Okay, im Raid wird es meistens Eng, aber Dämmerung?! Ich bitte euch, ich denke das sich die Community da einig ist das man den durchaus auch als uneingespieltes Team packen sollte… Den aktuellen macht man ja alleine ohne Probleme… (Zeitaufwändig aber es geht)…

Zum Thema Raid ist es natürlich am einfachsten wenn man fixe Zeiten vereinbart in denen man das dann angeht, irgendwie bekommt das mein Clan/meine Kumpels nicht gebacken… Schade eigentlich ist aber leider so… Sobald Sie 6 sind geht’s los, ich kann nunmal nicht bis spät in die Nacht zocken und seh das Teils auch nicht ein! 🙂

BEN

PS4 Clan sucht:

Hey unser Clan sucht neue durchschnittliche Mitglieder. (für alle Aktivitäten, speziell PvE)

Zur
Definition Durchschnitt: Ihr sollte euch mit dem Spiel auskennen, Raids
abgeschlossen haben und euch an Kämpfe beteiligen können und nicht nur
daneben stehen :)..

Schön wäre wenn Ihr unter der Woche auch ab
und an Zeit habt zu zocken, aber es gibt keine „Onlinepflicht“, dass
heisst ihr seid da, wenn ihr halt da seid 🙂 ..

Unser Clan-Chef hat für den aktuellen RAID immer nur Montags und Mittwochs Zeit, suchen gerade für diese Phasen noch 3 Hüter..!

Bitte bei Interesse meldet euch bei:

Deamon_Soul686

oder

neox82

Gruss DeeJ..hahahah Spass

Gruss Ben

BavEagle

Optional wäre echt kein Ding, was Bungie dabei vielleicht befürchtet ist, daß dann die Mehrheit nur noch mit Randoms spielt und Bungie versucht bei Destiny ja genau das zu vermeiden. Im Grunde genommen haben sie ja recht, denn sind wir mal ehrlich, extrem viele Spieler versuchen auch bei Destiny nur, selber so schnell wie nur möglich Max-Gear, etc. zu bekommen. Am Ende heißt’s dann noch eine kurze Zeit, ich hab dies und das und schwupps, weg sind solche Spieler, weil das Game angeblich langweilig geworden ist und auch das möchte Bungie ja nicht.
Aber schonmal als „Anfänger“ in ’nem Random-Trupp den Raid gespielt ? Fängt meist schon an mit „hab ’nen Checkpoint“, x Spieler brauchen nur noch ab Checkpoint und schon gucken die „Anfänger“ in die Röhre. Weiter geht’s meist mit „bin so toll, hab Waffe x, blubb, Fehler gemacht, der „Anfänger“ war’s. Dauert dann irgendwas zu lang, heißt’s am Ende auch wieder nur, wir brauchen nie so lang, hab keine Zeit mehr, geht mit dem „Anfänger“ nicht. Egal wie, am Ende ist der „Anfänger“ nur der Dumme und hat nichtmal irgendwas für zukünftige Raids wirklich gelernt, muss er dabei dann noch ’nen neuen Part übernehmen, kann er gar nicht wissen wie’s genau funktioniert und ist wieder der Dumme.
Jetzt kommen diejenigen, die darauf sagen, such Dir ’nen „Anfänger“-Trupp und genau da ist aber das Prob mit Random-Trupps. Kann nicht klappen, schon allein wegen fehlender eingespielter Kommunikation und keinem erfahrenen Raider, der gut und möglichst auch mitten im Gefecht erklären kann, was wann zu tun ist, erst recht wenn was schief läuft. Genau dafür wären Spieler gefragt, die mit echter Geduld und Rücksicht „Anfänger“ durch den Raid führen, das sind aber die großen Ausnahmen und bei Randoms quasi nicht auffindbar.

So sehe ich das Prob weniger in nicht vorhandenem Match-Making sondern eher bei den Spielern. Die einen suchen nach Leuten, die ihnen den Raid wirklich vernünftig erklären und sie stressfrei heranführen, die anderen aber suchen nur nach Spielern, mit denen sie in Nullkommanix noch schnell irgendetwas für eigene Zwecke abschließen, wofür ihnen gerade x Spieler aus dem sonst eingespielten Team fehlen. Neue Spieler richtig anzulernen, scheint aber leider für letztere keine Option zu sein. Dauernd der „Buhmann“ im Raid zu sein, ist für „Anfänger“ und unerfahrene Raider aber auch keine. Wer weniger Zeit für Destiny hat, ganz normal Privatleben vor Raid setzt, findet dann aber kaum Raid-Möglichkeiten und daraus resultiert dann ein von Bungie hausgemachtes Prob, ein Teufelskreis:
Solche Spieler stehen irgendwann an der Borderline „Lichtlevel“ und kommen ohne Raid einfach nicht mehr drüber. Bei Raid-Ansprüchen der anderen wie „ToM“ u.ä. müssen diese Spieler ständig nur noch passen und wenn sie dennoch „mitgeschleift“ werden, beginnt das obige Spielchen von vorne.
Ich denke, solange die erfahrenen Spieler nicht umdenken und nicht auch mal daran denken, andere auf ihren Lichtlevel, etc. zu ziehen, wird es auch diesen immer mal wieder an passenden Mitspielern fehlen. Ein auch optionaler Random-Trupp ändert daran wenig bis Nichts, da müßte Bungie schon Möglichkeiten schaffen, daß Randoms auch ohne x Raidversuche wenigstens einigermaßen vom Lichtlevel mithalten könnten. Ansonsten heißt’s immer nur „klappt mit Lichtlevel x nicht“, „dauert zu lang“ usw.
Ausnahmen bestätigen die Regel 😉 …und hey, war das gestern angenehm, mal mit nur Newbies den Raid vollkommen relaxed zu spielen ohne daß irgendwer einfach nur dumm angemacht wurde =) wie es bei Random-Trupps leider nur zu oft der Fall ist und dann natürlich meist Nichts mehr klappt.

LIGHTNING

Teilweise gebe ich dir Recht – viele haben kB drauf auch nur mal einen unerfahrenen Spieler durch den normalen Raid zu führen – das ist scheiße.
Was ich aber auch nicht verstehe, dass Anfänger meinen man müsse ihnen alles erklären und sämtliche Fehler permanent ausgleichen, damit sie Loot bekommen.
Wir haben uns auch alles selbst beigebracht und bei Problemen eben Google oder YouTube gefragt und uns so weitergebildet, damit wir es heute leichter haben. Man kann also von jedem erwarten, der den Raid (vor allem auf hard) spielen will, dass er sich mal mit den Grundmechaniken vom Spiel auskennt.
Z.B. bei niedriger Energie mal in Deckung zu gehen oder zumindest vor einem Nahkampfgegner wegzuspringen und nicht im Anschluss nach seinem Ableben zu sagen „Was soll ich da machen?“.

Also wie jedes Schwert hat auch dieses zwei Seiten. 😉

Edit: Hab’s auch häufiger erlebt, dass Leute einfach meinen sie wüssten alles (damit sie vielleicht nicht gekickt werden?!) und dann nicht mal wissen, wie der Kriegspriester funktioniert und, dass man eben nicht hinter 2 Runen gleichzeitig in Deckung gehen darf. Da kann man dann schon mal irgendwann die Geduld verlieren, insbesondere wenn man den Raid aus Zeitmangel sowieso nie 3x in der Woche schafft.

BavEagle

Ich verstehe absolut, was Du meinst. Warum Random-Raid-Fireteams trotzdem keinen Sinn machen, hast Du ja selber hier schon beantwortet 😉 ich sag nur „Strikes“ und ja, nur killgeile selbstverliebte Idioten kenne auch ich aus den Strikes zu gut und dann dauert auch so’n Strike einfach länger als es sein muss.
Mit Verständnis für „Anfänger“ in einem Raid, meine ich aber auch nur Verständnis für Unerfahrenheit hinsichtlich Raid-Mechaniken und für ganz logisch noch fehlende starke Waffen. Da geht dann eben öfters mal was schief, aber so haben wir eigentlich alle mal angefangen und kann nur helfen, andere heranzuführen und dann eben kein Problem mehr mit fehlenden Spielern für einen Raid zu haben. Das ist Alles, was ich damit meinte, und vor einem Hard-Raid sollten die „Neuen“ dann schon paar Mal durch den normalen Raid gegangen sein 😉 Exakt das ist denen aber nicht möglich, wenn kaum jemand helfen möchte.
Die Leute, welche aber meinen, sie wüßten schon Alles, sich im Raid wahnsinnig aufspielen, dann aber selber Mist bauen und die Schuld auf die zwecks Spielermangel mitgeschleiften Neuen schieben, die kann ich gar nicht mehr ab und bin auch nicht mehr dazu bereit, bei solchen Teams noch einzuspringen. Da verzichte ich lieber auf meinen Loot und spiel den Raid mit auch unerfahreneren Spielern, die teamfähig und rücksichtsvoll sind. Mit der Zeit hat man dann auch gleich mehrere eingespielte Teams, freut sich wenn auch ein anderer guten Loot bekommt und das ganze Team dadurch besser wird und am Ende macht das ganze Game so auch wesentlich mehr Spaß.

Headhunter

Ich spiel auch am liebsten in Truppen, wo Unerfahrene dabei sind. Die Stimmung ist meistens einfach besser. Habe mich auch durch den Raid führen lassen, von einem Spieler, der Erfahrung hatte und fünf Unerfahrene mitgeschliffen hat. Für mich machen diese Momente den Raid aus. Ich denke, wenn Bungie da ansetzt, ein besonderes Emblem/ Shader/ Waffe/ Trophäe oder, oder oder… würde vielen Spielern einen Anreiz geben. Damit würde man einen Anschubs geben, der sich ausbreitet. Eine Menge Truppen würden so zusammenkommen und mehr Leute würden auf den Geschmack kommen vllt. Mal die Führung zu übernehmen.

BavEagle

Yep, die Stimmung ist in solchen Teams besser und der Spaß auch größer. Erst gestern wieder diese Erfahrung gemacht und woran’s bei anderen Teams meistens scheitert, ist vor allem der Druck, welcher auf die Spieler aufgebaut wird. Führt bei weniger erfahrenen Raidern dann ganz automatisch zu mehr Fails und endet im Teufelskreis von Vorwürfen, schlechter Stimmung und Scheitern. Man kann solch Scheitern auch humorvoll kommentieren und schon klappt’s meist besser, aber dafür bringen Viele leider keine Geduld und Zeit als sprichwörtliche Waffe mit.
Belohnungen haben wir dagegen schon vor langer Zeit betreffs x-te hilfreiche Dämmerungsbeteiligung diskutiert, um Spieler „anzuschubsen“, wenn sie es von selber nicht können. Persönlich sehe ich es schon als Belohnung, wenn ein weiterer Mitspieler für härtere Missionen wie den Raid vorhanden ist, weil dieser guten Loot erhalten hat. Dasselbe gilt jetzt für Raid und darauf folgende Hard-Raids. Problem aber mit Emblemen/Shadern, etc. wäre, Leute, die von sich aus nicht helfen wollen, würden dann auch wieder nur bis zum Erhalt jener Belohnung helfen. Wir hatten deshalb damals Dinge wie x Materialien im Sinn, sinnvolle wie legendäre Marken o.ä.
Dank Deines Kommentars hätte ich aber eine neue Idee:
Wie wäre eine spezielle Maske, die zeitbegrenzt wie der Kürbiskopf ist, daher immer wieder erspielt werden müßte ? Damit hätte man eine besondere Auszeichnung und könnte zugleich anderen Spielern im Turm zeigen, daß man gerne hilft, und so würden sich auch wieder Mitspieler finden. Nebeneffekt: nervige Random-Einladungen sobald man einen Turm betritt, nur weil man gewissen Lichtlevel + Waffen besitzt, sollten damit geringer werden 😉 …sofern sich solche Randoms dann an die mit „Engelsmaske“ halten^^

Headhunter

Das muss aber ne Megamaske werden 😀
Wenn jeder auch nur einmal ein Team anführt, würde das vermutlich schon reichen. Muss man sich wie Dominosteine vorstellen. Wenn aus einer solchen Truppe auch wieder einer hervorkommt und sei es jede dritte/vierte, dann hat sich schon viel bewegt. Die Motivation muss einfach da sein.
Deshalb ein gutes Item, mit dem man zeigen kann: Der hats nicht nur drauf, der gibts auch weiter! Ich kann schon verstehen, dass man eher den schnellen Loot will, als zu helfen. Wer wenig Zeit hat und am Ende den gleichen Loot, wie alle bekommt. Vielen ist heute ja leider ein Danke nicht mehr viel wert 🙁
Man muss sich halt auch an den Spielern orientieren, wenns nunmal so ist. Ich würd sowas von feiern gäbe es ne Waffe/Artefakt etc. welches einen Effekt hat wie der gute alte Schädel von Halo „Grunts Geburtstagsparty“…

;D

LIGHTNING

Jap, stimme dir absolut zu!

BavEagle

Geniale News: Bungie führt ein „Refer-a-Friend“-Programm ein, damit sollen Spieler belohnt werden, die Neulingen helfen =) also wenn das System gut genug durchdacht ist, dann sollten Raid-Teams zukünftig auch gut Unterstützung von erfahrenen Spielern erhalten 😉

Kalingustel

Das ist der größte Schwachsinn den ich seit langem gelesen habe.
Warum das ganze nicht einfach optional machen? Ständig hängt man in der lfg suche und die sind dann auch nicht zu 100% verlässlich.
Kann doch jeder selber entscheiden ob er diese Bedingungen hin nimmt oder nicht…
Aber nein uns wird mal wieder gesagt wie es für uns am besten ist. Nicht das man noch mal abends kurz destiny an macht um den dämmerungsstrike zu zocken und man das dann ohne lange suche wirklich machen kann.
Klug wäre es auch die Gruppen einfach immer wieder aufzufüllen, dann soll dich einer gehen wenn es mieß läuft, Hauptsache es kommt direkt einer nach, das sollte übrigens für alle modi gelten.
Also Lösung: optional!!! Dann kann jeder selber entscheiden was er macht.
Mich würde es weniger stören wenn einfach einer aus einer automatisch zusammengestellten Gruppe verschwindet anstatt wenn ich zuvor ne halbe Stunde vorn Rechner hing um ne Gruppe zusammen zu stellen.
Das kann doch nicht so schwer sein sowas umzusetzen, statt dessen immer nur diese gelaber: so soll das aber nicht gespielt werden, es kommt auf die Zusammenarbeit an..blablabla.
Deswegen wurde auch schon quasi alles gesolot was so geht und die lfg gesuchten Gruppen schaffen auch die raids… Oh nein und das sogar ohne Kommunikation, weil mittlerweile eh jeder die wenige Auswahl an leveln blind spielen kann…
So genug aufgeregt, ändert sich ja eh nix, außerdem was erlaube ich mir überhaupt meine eigenen Gedanken dazu zu haben, bungie sagt so ist besser also ist es so auch besser 😀
Danke bungie :*

Compadre

Stimme dir größtenteils zu, man sollte selber darüber entscheiden können. Aber wo ich dir deutlich widersprechen muss: Ohne Kommunikation hast du no chance im Raid. Auch wenn jeder weiß WAS zu tun ist, weiß ohne Kommunikation niemand WANN und WER das zu tun hat. Wenn sich ein Raid Team 10 mal eingespielt hat und die Abläufe immer gleich waren, dann mag das ohne Kommunikation ablaufen, aber ein zufällig zusammengewürfeltes Team hat ohne Absprache keine Chance. Wer steigt beim Priester wann auf welche Plattform? Wer zieht die Wut beim Oger? Wann zieht er die Wut beim Oger? Wann schießt man die Bubble an der Decke beim Oger an? Wer ist Läufer bei den Hexen, welche Plattform muss neu besetzt werden, weil jemand Läufer ist, der ne Plattform hatte. Oryx same Procedure… Und um so mehr ich aufzähle, selbst ein Team das eingespielt ist, packt den Raid nicht ohne Kommunikation. Da lege ich mich fest. Crota vielleicht. Aber das war auch kein Raid, sondern ein Strike.

Paranormanne

Was soll das denn? Warum soll es nich möglich sein, eine Spielersuche zu aktivieren UND eine option in der man das selbst ausschalten kann um z.b. Spielersuchespielinhalte dann z.b. solo oder mit bereits bestehender gruppe (auch wenn nicht voll) zu bestreiten?

Ich bin für eine Spielersuche in jedem bereich (auch in Raids egal ob HM oder NM), WENN und nur WENN man diese auch DEAKTIVIEREN kann.

Somit weiß jeder der die suche aktiviert ich komme hier mit randoms zusammen und jeder der das nicht will macht es einfach nicht. Dieses ganze staatliche bevormunden finde ich generell zum kotzen. …. sorry

Compadre

Ich kanns zum Teil schon verstehen. Das Matchmaking könnte in einem einzigen Gequitte enden. Spieler, die den Raid bereits mehrfach gemeistert haben, wären beim ersten Fehlversuch sofort weg. Und jetzt stell dir vor, bei jeder Phase hauen instant immer 3 – 4 Spieler weg. Das macht dir als Anfänger keinen Spaß. Ob er sich die Leute dann auf Facebook holt, die ähnlich oft quitten oder ob er die Leute durch ein Matchmaking bekommt, ist für mich jedoch der Punkt, den ich nicht verstehe. Dass kein Matchmaking kommt, kann ich allerdings verstehen, denn Bungie will alle bei der Stange halten und ich weiß nicht, wie lange Anfänger mit dem Game noch verbringen würden, die beim Raid nicht über die erste Phase hinauskommen.

Zusätzlich noch: Wie soll das mit der Kommunikation ablaufen? Du kannst den Raid nicht ohne Kommunikation uneingespielt machen. Und durch Matchmakin werden meiner Schätzung nach vielleicht 10% ein Headset auf haben.

Dirk Wemken

Bloß kein matchmaking, ich wär sogar eher dafür das bei normalen strikes ausschalten zu können, um es entweder solo zu machen, oder die Plätze für Freunde frei zu halten.

marty

Ich würd es im Raid auch weglassen. Ein Raid sollte mit einer selbst erstellen Gruppe gemacht werden, aber den Dämmerungsstrike können sie ruhig mit Matchmaking machen. Sind doch eh nur mehr normale Strikes, durch die man durchlaufen kann und seit man nicht mehr in den Orbit zurück muß, sind sie auch ziemlich harmlos geworden. Hier ist es auch nicht nötig zu kommunizieren.

Mario Hofmann

Matchmaking Optional einführen.
Jeder der es will soll es so machen die andren können es ignorieren und jeder ist glücklich.
Hab letztens mit der PS4 Community Funktion probiert Raids Gruppen zu finden. Das ist quasi unmöglich und ich häng 3 stunden nur an der suche dran und das Team splittet sich so schnell auf. Schafft man Oryx nicht schon beim 4 Versuch sind die ersten schon weg.

Compadre

Das ist ja das, was ich einen Post weiter drunter sagen wollte. Ob ich die Spieler jetzt zugelost bekomme, oder sie auf Facebook oder in einem sonstigem Forum finde, macht keinen Unterschied – die hauen so oder so ab, wenn mal was nicht klappt.

elchef

Eben!

rowo75

Das ist eben Bungie! Suche dir Stunden lang ein passendes Team im Internet und wenn du dann noch Zeit hast kannst du ja mal mit diesen Team Destiny spielen.

mee

Jo würde ich mir auch wünschen, obwohl ich einen Clan hab gibt es nicht immer genügend Hüter die zur bestimmten Zeiten Raiden und wenn dann kann es gut sein das eben zu viele da sind und fürs zweite Team Hüter fehlern! Dann könnte man schnell noch zwei random suchen lassen …..

Compadre

Naja, ob ich jetzt zufällig über ein Matchmaking in eine Gruppe rutsche oder über einen Facebook Post, habe ich zu beiden Raidgruppen keinen wirklichen Bezug. Ich habe aktuell leider zu wenige Spieler, die dauerhaft zu meinen Zeiten zocken. Bremst etwas den Spaß aus. Und immer mit Facebooker zu zocken, macht auf Dauer keinen Spaß…

mee

Ich habs ja schon mal erwähnt ….. man könnte so eine Art Bar machen wie sie es auch im Turm gibt nur eben das man die so einfach wie möglich aufbaut um so viele Spieler wie Serverseitig möglich ist reinzupacken. Eine Bar mit 50 Hütern bei der man sich ein bisschen besser kennen lernen kann und gewisse Aktionen möglich sind um schneller und einfacher zu komunizieren.

Gerd Schuhmann

Willst dich lässig neben die heiße Awoken Jägerin setzen und die magischen Worte sagen? „Hey, haben wir schon mal zusammen geraidet?“

mee

Genau so 😛

rowo75

Das heißt wenn ich auf Plattformen ein Team suche, werde ich immer ein gutes Team finden und bei einem Matchmaking kann das nicht sein?

RaZZor 89

Ich habe bisher keine Probleme gehabt. Kommt oft vor das man neue Leute kennenlernt mit denen man das ein oder andere dann macht. ich bräuchte als das Matchmaking nicht

Fil

Ne chat funktion im turm und schon sind alle probleme gelöst… 🙂

Absinth66899

Es ist doch ganz einfach

Wenn man raid spielt und da ist einer dabei den man noch nicht kennt und mit dem man sich versteht dem Schikt man eine Freundschaftsanfrage, irgendwann spielt man wieder mit ihm raid diesmal ist man aber selbst der fremde in der Gruppe und man kann theoretisch wieder 4 Leute anfragen und immer so weiter.
Es gibt riesige communitys wo man einfach schreiben kann das und das will ich machen und die und die leute suche ich und zack man hat ein Team.
Hab heute meine Freundes lieste durch diese Taktik wieder um 5 Leute erweitert.

Spieler suchen für raid und Dämmerung sind meiner Meinung nach nicht nur unnötig sondern auch scheiße.
Man sieht es ja schon bei den strikes und im pvp da steht dann einer afk rum oder spielt ne ganz andere Taktik oder verfolgt ein anderes Ziel.
Man kann sich nicht absprechen und das ist bei schweren Herausforderungen sehr wichtig.

Ich kann nur eins sage seit freundlich spielt fehr spielt gut und seit hilfsbereit, selbst wenn ihr nen raid zum 6mal in der Woche spielt helft einfach aus wenn ihr gefragt werdet und ladet immer wieder nette Leute in eure freundesliste und schon habt ihr immer Leute die mit euch spielen wollen mit denen man mal trollen kann mit denen man über allen scheiß reden kann und mit denen man immer was zum lachen hat.

Wer noch jemanden hilfsbereiten in der Freundesliste braut der kann mich gerne anschreiben (schreibt dazu wer ihr seit und was ihr wollt).

PS4 ID: absinth66899

Christian Schmidt

Ist es echt so schwer neben ser freunden liste ne „suche ein team“ einzubauen? Die können doch einfach destinylfg.net aufkaufen und ins spiel bauen. Und private pvp mit deaktivierten beitenzügen und rewards fehlt mir sehr

Kizzy

Also matchmaking selbst ist nich ganz von noeten, ein LFG-Tool ála Gw2 faend ich doch sehr wuenschenswert.
Stumme habens schwer ne Gruppe zu finden -seufz- :‘)

Jokl

Eine simple „Spielersuche“ wäre wohl für alle eher ein Eigentor, was man so über Destiny-lfg und diverese FB Gruppen an Erfahrungen hört, ist das schon Lotto.
Gearabfrage, dazu gibt es dei Möglichkeit das man zb. erst mal als Quest in einem selber erstellten Trupp den Raid clearen muss, sprich der Spieler muss Erfahrung vorweisen, welche das System prüfen kann. Wie gut jemand ist, naja das ist teils auch relativ, da haben manche schon ahrg komische Vorstellungen. Ob jemand sozial zu einem passt, na das weiß ich aktuell bei Fremden auch nicht. Ich finde den Weg als Konsole only Nutzer, einfach nur umständlich, mich bei FB oder LFG per Handy durchwühlen, ist mir nach einem Arbeitstag bis 22 Uhr dann doch was zu nervig.
Oberflächlich stelle ich mir das so vor, man schaltet mit bestimmten Aufgaben, die Spielersuche auch für höhere Aktivitäten frei. Dabei müssen Lichtlvl. etc. natürlich immer dem Mindestniveau entsprechen. Zumindest sollte es eine Art Ingame Suchfunktion geben, das wäre sicher schon mal was feines, da kann man dann testen wie die Leute das annehmen.

Peter

Hallo!
Mal eine Frage in den Raum geworfen.
Was haltet Ihr von dem Osiris Impuls Spiegelsumme. Habe die auf 320 bekommen,
Ist das die beste Impulsknarre?

v AmNesiA v

Die ist nicht schlecht, aber insgesamt von den Perks her gibt es durchaus drei möglich
bessere Konkurrenten.
1. Nirwens Gnade insgesamt das beste Impulsgewehr aktuell, da ordentliche Werte und die beste Perkkombination insgesamt
2. Eisensäge mit gut gerollten Perks auch ein Biest
3. Roter Tod, ein Monster insgesamt
4. Spiegelsumme, solide aber mit Perks, die nicht zu 100% überzeugen
Alle Waffen sind von der Qualität sehr gut und unterscheiden sich durch die Perks jedoch erheblich. Und die Perks der Trials Waffen können hier oft nicht mithalten und sind sehr stark auf diesen Modus zugeschnitten
Aber hier gehen die Geschmäcker auch auseinander. Mein Vergleich bezieht sich auf eigene Erfahrungen und reine Statistik/Zahlen/Werte

Tidal99

Die verkommenheit, mit kopfsucher und fressrausch macht mich noch immer happy… 😉 meiner meinung nach eines der besten impulsgewehre…

Zum anderen thema betreffend spielersuche: ich finde die sollen das so lassen wie es ist, wenn ich sonst dank der automatischen suche dann mit russen, etc zusammenspielen soll funktioniert das mit der kommunikation auch nicht. Für mich kein problem würde dann einfach englisch mit denen sprechen. Aber gibt halt viele hüter die nur deutsch sprechen, und das würde wohl zu problemen führen.

Wenn man routine hat eh kein thema, dann braucht man sich im nightfall und easy raid eh nich gross absprechen, da jeder seine aufgabe bereits kennt…

Ps: such noch leute für osiris. ^^

ZizouTheGoat

Matchmaking macht nur bei osiris beispielweise viel sinn. man will doch nicht mit einem 295er team gegen 310er antreten. Aber matchmaking für raid ist letztendlich nicht effektiv. Lieber so lassen

Raschi

Bloß nicht!
Im Orbit startet man den Raid, während man losfliegt inspizieren sich alle gegenseitig und dort landen tut man dann mit 2 Leuten, der Rest ist schon weg wegen fehlenden Waffen, Level, Grimoire, Emblem, Shader, was weiß ich…
Dann sucht man 2 Stunden bis sich ein Team gefunden hat und dann sind 2 Leute nach 2 Wipes weg und man sucht wieder 2 Stunden… Also schlimmer als bei Facebook-Gruppen…
Bestes Beispiel: „Damals“ bei osiris. Man fliegt los, die Leute inspizieren die gegnerische Truppe und wenn man „besonders stark aussah“ waren die weg, bevor die Runde losging…

Eddiemczort

Sorry für OT.
Was mich seit dem dlc brennend interessiert, jedoch nichts dazu gefunden hab ist die Sache mit den verstärkten Rüstungen bei dazugehörigem Fokus und/oder entflammen. Inwiefern unterscheidet sich da prozentual der erlittene Schaden. Außerdem auch ob rüstung zum Fokus, oder lieber 1-2 Licht ohne passendem Fokus besser wären.
Evtl könntet ihr sogar nen Beitrag dazu bringen, falls es noch mehrere interessiert.

m4st3rchi3f

@Gerdschuhmann
Bringst du zufällig etwas zum Activision-CEO Interview bezüglich MIkrotransaktionen/DLC´s ?

Gerd Schuhmann

20 Uhr.

m4st3rchi3f

Super.

sagichnicht

bitte nicht, ich spiele kaum einen Strike von Anfang bis Ende, ohne das einer einfach die Gruppe verlässt. wie soll das im raid sein?
4 Stunden Raiden und es waren dann insgesamt 30 Leute nach und nach in Team?

m4st3rchi3f

2 Wipes, 3 Spieler weg usw.

Joe

Aber nichts anderes passiert doch zurzeit auch, die leute suchen über Facebook willkürlich leute nur um in den Raid zu gehen. ein zwei mal gewiped, die ersten verschwinden. ich fände matchmaking klasse, muss ich nicht in facebook suchen.

Zeuso

Sorry aber so oft kommt das doch auch nicht vor. Zumindest bei mir nicht. So Leute gibt’s aber überall.
Ich befürchte im Matchmaking würde das ganze nur ausarten. Daher begrüße ich solche Entscheidungen.

Matze8338

Dann hoff ich mal das du genug sprachen kannst

Joe

English kann doch heute fast jeder, besonders die jüngeren. und für alle die es nicht wollen, bleibt ja immer noch die alte möglichkeit. ich geh aber leider nicht mehr raiden, weil ich einfach kein team finde und ich habe auch einfach kein bock mehr mir bei facebook was zusammen zukratzen

KoppUp

In dem Nightfall-Beitrag von heute morgen hatte irgendwer die (wie ich finde, sehr gute) Idee, auf der Ps4 einen „mein-mmo“ Community zu gründen. Exestiert diese schon? Wenn nein würde ich diese gerne Gründen, wenn von Seiten unseres großen Mentor nix dagegen sprechen würde. Weiß nicht wie das aussieht mit „Andere User bedienen sich an unserem Namen etc.“ Fand die Idee nur super, da man dann nicht immer auf Facebook Leute suchen müsste die mit einem „suche für Raid ab Lichtlevel 318“ schon beim Lesen die Lust verderben würde und ich die Community hier als mit Abstand freundlichste und unglaublich hilfsbereite Truppe sehe. Ich denke mal das viele von uns regelmäßigen Besuchern einen Vorteil aus dieser Community ziehen würden. Wenn es denn – wie gesagt kein Problem von Seiten der Seite hier geben würde.

Gerd Schuhmann

Das Problem bei sowas ist, dass sich wer drum kümmern muss, dem man auch vertrauen kann.

Für uns wär’s halt wichtig, wenn’s so eine Gilde/einen Clan gibt, dass da keine Leute sind oder kein Verhalten kommt, dass auf uns schlecht zurückfallen würde.

Weil’s sonst heißt: Guck mal die Assis von der Assi-Seite machen Assi-Sachen.

Weiß ja jeder, wie das laufen kann. Und auch wenn man wen hat, der sagt „Ich mach das“ – und dann hört der in 6 Wochen auf, weil die Katze schwanger wird, und gibt’s an den nächsten weiter – und der hat dann andere Werte und … dann läuft’s 2 Monate gut und dann wird’s die „Assi-Gilde von der Assi-Seite, die Assi-Sachen macht“ -> blöd für uns.

Ich hab kein Problem damit, wenn die Leute, die sich hier treffen, gemeinsam unterwegs sind und ne Gilde machen – natürlich nicht.

KoppUp

Ok ja ich sehe das Problem. Nun muss ich zugeben das ich diese PS4 Communitys immer wie folgt angesehen habe: man tritt bei, schreibt etwas und alle die mit drin sind können es lesen. Kann man da dann noch mehr mit machen? Sonst wäre meine Frage (und bitte steinigt mich nicht dafür) ob Gerd nicht hochstpersönlich sonst ab und zu ein klitzekleines Auge drauf werfen könnte. Nur weiß ich nicht wie aufwändig es wäre. Also bitte verurteilt mich nicht für diese Idee ^^

KoppUp

Oder einer eurer Paetner z.B. Lightning, nexxos (der echte) etc.? Denen könnt ihr doch definitiv vertrauen oder? Vorausgesetzt die sind auf der Ps4 unterwegs, weiß es nämlich gerade nicht ^^

Salzstube

Endlich!!! Vierter^^
Kack Handy hat keinen Kommentar angezeigt-.-

Darm

Also für die Dämmerung sehe ich absolut keine Probleme, her mit dem Matchmaking!

Beim Raid sage ich mal muss das Kriterium sein, Angeschlossenes Headset und die Spieler müssen Regional beziehungsweise nach der gleichen Sprache ausgewählt werden.
Das Matchmaking für den Raid wäre ein feiner Zusatz, muss ja nicht genutzt werden aber kann als Variante bestehen bleiben.

KoppUp

Genau das war mein Gedanke auch gerade beim lesen. Ein System wo du Region eingibst und HS angeschlossen ist. Fertig ^^

Paratrooper2000

Das wäre mir zu wenig. Ich spiele auch gern mit Engländern, aber sie müssen über 30 Jahre alt sein. Jüngere Spieler hab ich oft ungeduldig, schnell abgelenkt, unkommunikativ erlebt. Mir ist klar dass nicht alle so sind, aber ich was ich damit sagen will: Jeder hat einen anderen Maßstab. Einer will Leute im Team mit einer bestimmten Waffe oder Lichtlevel, ein anderer lieber Leute mit gleicher Sprache, oder ab einem gewissen Alter, oder Humor. Wird schwierig alle zufrieden zu stellen. Am besten man integriert eine bestehende Schnittstelle wie THE100 in das Spiel. Und man muss die Leute irgendwie bewerten können. Dann werden Deppen nämlich schnell als solche gekennzeichnet.

Gast0815

Menschen bewerten ist immer kritisch. Verstehe zwar das es so bequemer währe die „netten Menschen“ zu finden, aber anderen miese Beurteilungen verpassen, weil Sie zu jung sind oder unkommunikativ, halte ich für den falschen Weg. Dann vielleicht eher ein System was auf „gute Erfahrungen“ mit dem Spieler basiert. Spieler mit miesen Beurteilungen hätten es schwer ne neue Gruppe zu finden, obwohl vielleicht andere mit ihnen gut klar kommen würden, oder sie nur einen schlechten Tag hatten.

Zeuso

Genau meine Meinung. Kann ich dir nur voll und ganz zu stimmen

Darm

Dan ist es genau nichts für dich 😉
Es geht gar nicht darum alle zu frieden zu stellen, du hast schon viel zu viele Erwartungen an das Raid Matchmaking.
Jeder weis im vorhinein entweder kommt ich in eine scheiss gruppe oder man trifft auf gute Spieler oder was dazwischen, Strike lässt grüssen.
Damit muss man rechnen ist ganz klar.
Aber wie gesagt die Option es zu benutzen ist kein negativ punkt sondern wäre ein feiner Zusatz.

Zeuso

Ich Spiel die Dämmerung meist zu 2 mit meinem Dad, gezwungen zu werden mit anderen zu spielen die sich nicht mit unterhalten oder gar unsere Unterhaltung stören könnten halte ich für eine schlechte Idee. Fand ich beim Weekly schon doof.

Darm

Halt das du aleine oder mit deinem vertrauten spielen wilst muss natürlich bestehen bleiben, matchmaking soll nur eine weitere option sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x