Destiny: Neuer Trend – Spieler drucken sich ihre Waffen aus – und nicht auf Papier

Für Fans von Bungies MMO-Shooter Destiny ist es jetzt möglich, das Fusionsgewehr Conduit F3 mittels 3D-Druck von Pixeln in die Realität umzusetzen.

Es ist schon seit längerem ein Trend, besondere Waffen aus der Fiktion auch in unsere Welt hinüberzubringen. Bei World of Warcraft hat es zum Beispiel das Schwert des Lichkönigs, Frostmourne, geschafft, Besitz von einem Waffenschmied zu ergreifen und ihn dazu zu zwingen, das Schwert zu schmieden. Und Replika von Thors Hammer, Excalibur oder diversen Orkentötern aus dem Herrn der Ringe gibt es fast schon massenweise.

Macht Pixel zu Fusionsgewehren!

Bei Destiny ist es jetzt möglich, aus Pixeln etwas Handfestes zu machen. Der Londoner Designer Elliot Vies hat das legendäre Fusionsgewehr Conduit F3 als 3D-Modell entworfen. Jeder mit einem 3D-Drucker kann sich die Schönheit nun selbst ausdrucken. Die Schemata dafür stellt Vies zum kostenlosen Download bereit. Als Material, um die Einzelteile des Modells miteinander zu verbinden, empfiehlt er Epoxidharz.

Fusionsgewehre in Destiny sind Teil einer neuen Waffentechnik, die entstanden ist, indem man eroberte Feindwaffen analysierte und deren Technik nachahmte. Nachdem die Waffentechniker ein paar eklige Probleme mit austretender Strahlung in den Griffen bekommen haben, dienen sie mittlerweile recht zuverlässig als Alien-Pulversierer. Im Universum von Destiny kann man einfach nie genug Feuerkraft haben.

Destiny 3v3

Kleiner Wermutstropfen: Das Ding feuert leider keine Fusionspartikel. Ein funktionsfähiges Conduit F3 gibt’s nur auf der XBox oder der Playstation und da beim Händler Lakshmi-2 für 150 Schmelztiegelmarke, wenn man beim Future War Cult Rangstufe 3 erreicht hat.

3D-Drucker gelten als eine der aufstrebenden Technologien unserer Zeit mit dem Potential das Antlitz unserer Erde zu verändern. Allerdings befindet sich die Technik im Moment noch in einer ziemlichen Früh-Phase und 3D-Drucker sind entsprechend teuer. Vor einigen Wochen hat Roccat eine Maus mit ausdruckbaren Teilen vorgestellt, durch die soll es möglich sein, die Maus genau auf die Anforderungen der Spieler anzupassen.

Einige beeindruckende Bilder von der Enstehung des Fusionsgewehr und einen Link mit den Schemata findet Ihr hier.

Update 0:00: Offenbar etabliert das einen Trend. Neben dem Fusionsgewehr hat ein User auf reddit jetzt Fotos von sich und dem „ausgedruckten“ Maschinengewehr Thunderlord gepostet, einer der ikonischen Waffen in Destiny. Das sieht sogar noch beeindruckender aus als die Circuit F3.

Autor(in)
Quelle(n): VenturebeatUpdate: Thunderlord - reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.